Mal wieder LEDs am VDR

  • ich hab schon viel darüber gelesen, aber nur wenig wirkliche Info darüber gefunden. Es gibt ja anscheint das SerLed und StatsuLed Plugin, wobei ich im Moment nur auf das StatusLED Plugin zurückgreifen kann, da ich die Mahlzeit ISO 3.2 benutze und nur das dabei ist.


    Ich hab das Plugin im Setup activiert.


    Leider bekomme ich kein Leuchten bzw blinken auf den 3 Tastatur LEDs zustande.


    Muss ich noch irgendwo ein config File anpassen, oder was fehlt mir noch?


    Hab auch keine richtige Beschreibung für das Plugin bisher gefunden, vielleicht hat es ja schon einer von euch am laufen.


    Thx schonmal.


    Borgal

    [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • Hi Borgal,


    Quote

    Original von Borgal
    ich hab schon viel darüber gelesen, aber nur wenig wirkliche Info darüber gefunden. Es gibt ja anscheint das SerLed und StatsuLed Plugin, wobei ich im Moment nur auf das StatusLED Plugin zurückgreifen kann, da ich die Mahlzeit ISO 3.2 benutze und nur das dabei ist.


    ich kenne das Plugin zwar nicht, aber das nachrüsten von Plugins ist Ansicht nicht schwer Plugin Installation



    Für die Doku empfehle ich dir einfach mal die Homepage vom Plugin (2 Klicks ab Google)
    http://vdr-statusleds.sourceforge.net/statusleds/

  • Hallo,


    versuche aber nicht unter dem Mahlzeit Iso das Plugin zu kompilieren.


    Von Haus aus ist dort keine Entwicklungsumgebung dabei.
    Die kann man aber nachinstallieren.


    Dies würde ich aber auf einem Testvdr machen, nicht auf deinem HauptVDR.


    Nicht ist schlimmer wie Samstag abend schnell was testen wollen und auf einmal geht Superstars nicht mehr, weil der VDR komischerweise nicht mehr startet.
    Deshalb habe ich mir einen TestVDR zusammengeschustet.
    :lol2

    Vice President Logistics and Materials Handling of the first 40" TFT Sammelbestellung and Atmolight I + II + III

    Edited once, last by Papsi ().

  • naja ich kann mit Mahlzeit 3.2 leider keine Plugins installieren soweit mir bekannt.


    Ok, die Seite hatte ich wohl nicht gefunden, weil ich nur nach deutschen Seiten suche, da ich der englischen Sprache nicht gerade besonders mächtig bin :schiel


    Aber Grundsätzlich steht auf der Page auch nicht viel drauf was mir hilft, denn ich habs im OSD eingestellt, aber es leuchtet dennoch nichts.


    Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee, bei dem es vielleicht läuft.


    Dankte trotzdem.


    mfg
    Borgal

    [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • Hallo!


    Eine mögliche Ursache kann sein, daß /dev/console (über welches die LED angesteuert wird) nicht über Schreibberechtigung für den Benutzer verfügt, unter dem VDR läuft.


    Da /dev/console normalerweise root gehört, viele Distros aber VDR unter einem anderen Benutzer laufen lassen, kann es nicht funktionieren, außer man ändert die Rechte für /dev/console von 600 auf 660 und nimmt den VDR-User in die tty-Gruppe auf (was ein Sicherheitsrisiko sein könnte ...)


    Da VDR erst den Benutzer wechselt und danach erst die Plugins initialisiert, kann das Plugin selbst leider nichts tun.

    The advertisement is the most truthful part of a newspaper.
    -- Thomas Jefferson

  • Soweit mir bekannt ist läuft der Mahlzeit LinVDR als Root User.

    [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • also im logread kommt beim start folgendes:


    Code
    Feb 18 11:41:08 linvdr user.info vdr: [1437] starting plugin: statusleds
    .
    .
    .
    Feb 18 11:41:08 linvdr user.debug vdr: [1452] Status LED's: Thread started (pid=1452)
    Feb 18 11:41:08 linvdr user.debug vdr: [1453] Status LED's: Presignal-Thread started (pid=1453)


    und bei start einer Aufnahme:



    Ich kann da leider nicht von StatusLED erkennen.

    [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • Naja - die ersten Meldungen sehen ja schon mal gut aus. Und das nichts weiter kommt, ist in Ordnung. Da kann immerhin die Console geöffnet werden.


    Kannst Du mal ein paar Zeilen Output von "strace -p N" posten, wobei N die erste Thread-ID aus dem Syslog ist (beim letzten Posting wäre das die 1452)?

    The advertisement is the most truthful part of a newspaper.
    -- Thomas Jefferson

  • [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • Ähhhmmm - 'tschuldigung,


    ich hätte vielleicht dazuschreiben sollen, daß während des strace ein Aufnahme laufen muß ...

    The advertisement is the most truthful part of a newspaper.
    -- Thomas Jefferson

  • das dachte ich mir deswegen hab ich beides gemacht mit und ohne hab aber kein Unterschied festgestellt.


    Also das ist bei einer Aufnahme



    [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • Seltsam :-/


    Ist die Benutzung von blinkd in den Settings auf "nein" gestellt? Normalerweise sollte das ganze irgendwie so in der Art aussehen:


    Code
    ioctl(16, KDGETLED, 0x438060c7)         = 0
    ioctl(16, KDSETLED, 0x1)                = -1 EPERM (Operation not permitted)
    nanosleep({0, 200000000}, NULL)         = 0
    ioctl(16, KDGETLED, 0x438060c7)         = 0
    ioctl(16, KDSETLED, 0)                  = -1 EPERM (Operation not permitted)
    nanosleep({0, 500000000}, NULL)         = 0


    So sieht es bei mir aus und es funktioniert nicht (EPERM), weil vdr nicht als root läuft. Normalerweise sollte statt -1 da 0 stehen.

    The advertisement is the most truthful part of a newspaper.
    -- Thomas Jefferson

    Edited once, last by pingu-man ().

  • Das ist der Teil aus der setup.conf


    Ich hab Blinkd übrigens nicht aktiviert, muss man das ?


    [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • Man muss nicht, da das Plugin die LEDs ja auch selbst ansteuern kann.


    Wenn die Distribution allerdings ein blinkd-Paket enthält (ist bei Debian und evtl. Debian-Ablegern der Fall), kann man dieses installieren und das Plugin auf blinkd umschalten (Port richtig einstellen!)


    Das hat den Vorteil, daß man sich keinen abbrechen muß, um VDR die Berechtigung zu geben, auf /dev/console zuzugreifen. Das geht eigentlich nur, wenn VDR als Root läuft. Blinkd dagegen hat die nötigen Berechtigungen und somit sollte es funktionieren.


    Falls Blinkd nicht zur Distribution gehört, kann man sich auf den Debian-Seiten die Sourcen runterladen ...

    The advertisement is the most truthful part of a newspaper.
    -- Thomas Jefferson

  • Da in der Mahlzeit ISO keine Entwicklerumgebung dabi ist, muss ich mit dem Auskommen was dabei ist. Aber wie gesagt bei mir läuft der VDR als Root und müsste somit ja funktionieren.


    Kann man denn die LEDs mal so testweise ansteuern, mit ne Befehl ?

    [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • Keiner mehr ne Idee ?


    Oder hat vielleicht jemand das SerLED Plugin für Mahlzeit 3.2 compiled ?

    [color=#000000][font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Server: [size=8]yaVDR 0.6 headless, Streamdev-Server, auf ESXi 6.0 mit DD Cine S2 V6.5 + Duoflex v4 im PCI Pass-through
    Client 1: [size=8]MLD 5.0.0 Streamdev-Client, ohne TV Karte, ASRock ION 330 Nettop

  • Servus,


    purzel:


    Das wäre auch für mich ganz interessant. Wäre prime, wenn Du mir das auch mal zusenden könntest.


    Gruß OS/2

    Hardware: Asus Pundit, Celeron 2,4GHz, 1 x TT 1.5, 1 x Skystar2 2.6c, B&O Beolink 5000 an LIRC
    Software: verpanschtes LinVDR 0.7 mit mt20050414 Edition

  • 'n Abend,


    am Besten ich poste das mal hier, vielleicht kann es ja noch jemand gebrauchen.
    Die Grundidee mit dem Perl-Script stammt übrigens von Uwe Freese - falls er das hier jemals liest: herzlichen Dank dafür!


    Eine kleine Anleitung (für LinVDR)

    • Syslog-Ringbuffer im Setup ausschalten
    • das Perl-Script nach /usr/bin/recwatch.pl speichern und ausführbar machen (chmod 755 recwatch.pl)
    • setleds entpacken und auch nach /usr/bin speichern
    • in /etc/init.d/rcStart einfügen:
      /usr/bin/recwatch.pl 2> /dev/nul &
      (z.B. direkt über progress 100 "done.")
    • reboot


    Wie gesagt, es ist erstens nicht das Schnellste (d.h. es dauert ein paar Sekunden, bis die LED jeweils an- bzw. aus geht) und zweitens ist polling immer Murks. Da ich aber keinen Plan von C++ und nur sehr wenig von C habe, schied für mich die Programmierung eines "echten" Plugins aus. Vielleicht erbarmt sich ja mal jemand, das statusleds-Plugin auf 2 (oder mehr) Karten zu erweitern oder das SerLED-Plugin für Mahlzeit-3.2 zu compilieren und ggf. sogar per linvdrupdater zur Verfügung zu stellen.


    Gruß
    purzel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!