[atmocontroller] Betrieb unter Windows

  • Die ganze Filtergeschichte begeistert mich eigentlich weniger...


    Das einzige Programm für welches ich Windows benötige und für welches ich das Atmo gerne nutzen möchte ist dieses oben beschriebene Karaoke Programm.
    In dem kann ich definitiv keinen Filter oder irgendwas einstellen.


    Daher wär mir ein Programm wie von der Seite von dem Link oben (http://users.skynet.be/RafkeP/tutorials/MoMoLight/aLight.exe) am Liebsten.
    Man kann es für alles einsetzen und es scheint so gut wie keine CPU zu benötigen.


    Vielleicht kann man das ja ein bisserl umstricken... eine Angabe des Com Ports wäre noch gut...

    Ubuntu/Jaunty (Kernel 2.6.28-15) VDR 1.7.9 (im Aufbau), xineliboutput 1.0.90-CSV mit Xine-VDPAU r284 + durchflieger Patch | ASUS M3N78-EM, DVB-S Nexus 2.1, PSOne TFT, IR-Einschalter, Atmolight

  • Hallo,


    ich mache hier mal weiter...


    Da ja nun in den nächsten Tagen alle Ihre Atmos am laufen haben und evtl. jemand das unter Windows parallel nutzen will.


    MacGyver2k hat da was geschrieben und es im Sammelbestellungsthread gepostet.
    Da diese nun abgeschlossen übernehme ich die Sachen mal von dort, da MacGyver2k zur Zeit viel zu tun hat.


    Ab hier kommt der Orginaltext von MacGyver2k
    ------------------------------------------------------
    ...
    Es fehlen noch einige wichtige Features, aber da vielleicht einige ihre Entscheidung
    sich an einer neuen Sammelbestellung zu beteiligen hiervon abhängig machen gibt es halt
    erstmal eine noch unfertige Version.


    Außerdem ist es mein erstes Programm seit Jahren und zudem noch in der mir bis vor 2 Wochen unbekannten Sprache c++
    Zusätzlich stehen bei mir noch 2 wichtige Klausur an weshalb ich jetzt recht wenig Zeit finden werde mich mit dem Programm zu beschäftigen.
    Wichtige Features wie abspeichern der Settings werde ich in den nächsten 1-2 Wochen nachliefern.


    zum Programm:
    um es möglichst einfach zu halten hab ich kein DirectShow Plugin geschrieben. Das Programm liest den Bildinhalt aus
    und berechnet daraus die Farbe. Das ganze funktioniert unter der Windowsoberfläche, Direct3D, OpenGL und natürlich
    auch mit Videoplayern.


    Dazu muss man allerdings VMR (7/9) oder z.b. OpenGL als Rendermodus wählen.


    Media Player Classic: Options -> Output und dann bei "DirectShow Video" einen VMR Modus auswählen.


    VLC: Start -> Programme -> Videolan -> Quick Settings -> Video -> Set Video Mode to OpenGL ( Direct3D müsste auch gehen ).


    alternativ übers Einstellungen, unten rechts "erweiterte Optionen" aktivieren,
    dann auf Video -> Ausgabemodule und dort "OpenGL Videoausgabe" auswählen.


    DVB Viewer: Optionen -> DirectX und dann bei Video Renderer "VMR 7/9" auswählen.


    bei anderen Videoplayern wird es ähnlich gehen.


    Standardmäßig ist die Live-TV-Ausgabe aktiv.


    Wenn ein Haken bei "aktiv" unter "manuelle Farbe" gesetzt ist wird eine statische Farbe ausgegeben.
    Diese setzt sich aus den RGB Werten darunter zusammen ( jeweils 0-255 ) und wird beim verändern direkt übernommen.


    Einstellungen:


    Com-Port: Auswahl des Comports.


    Weissabgleich: so lange herabsetzen einzelner Werte bis Weiß richtig dargestellt wird. Wird nur für die Live-TV-Ausgabe übernommen.


    Bildabfrage: legt die Abfrageintervalle ( in Millisekunden ) zum Auslesen den Bildes fest. Nicht zu klein wählen, da geht die Performance
    des Rechners ganz schön runter. Sinnvoll finde ich so 500ms-1000ms.


    Helligkeitsfaktor: Verstärkt bzw. erniedrigt die Helligkeit linear mit dem angegebenen Faktor.
    Als Trennzeichen kein Komma (,) sondern Punkt (.) benutzen.
    Interpolationsschritte: Um einen "weichen" Übergang zwischen 2 aufeinanderfolgenden Farben zu bekommen werden die Farbübergänge interpoliert.


    Interpolationspause: nach jedem Interpolationsschritt wird eine kleine Pause gemacht damit die Farbe nichz zu schnell wechselt.


    Beispiel: Die Bildafrage auf 1000ms steht, werden bei 20 Interpolationsschritten und 25ms Interpolationspause 20x25ms = 500ms lang
    der Farbübergang von Farbe 1 zu Farbe 2 dargestellt, dann noch 500ms lang die "zweite" Farbe.
    Danach wieder 500ms Farbübergang zu Farbe 3, etc...
    Die Ausgabe einer Farbe hängt also auch bis zu 500ms hinterher da ja immer zwischen 2 Farben interpoliert wird.


    Beim verstellen der Bildabfrage sollte also auch die Interpolationspause bzw. die Schrittanzahl mit verstellt werden.


    mal zu den Bugs bzw fehlenden Features die mir so einfallen:


    - teilweise falsche Helligkeitsdarstellung bei schwarz.
    - Settings werden noch nicht abgespeichert.
    - minimieren zum tray + icon
    - beim starten wird sofort versucht com1 zu öffnen.
    - beim weissabgleich wird immer statischer werte addiert/subtrahiert.
    - ausgabe momentan nur auf primärem monitor
    - kein summenkanal
    - falsche eingaben möglich in der gui
    - farbberechnung fehlerhaft
    - noch kein helligkeitsmodus -> maximal vorkommende helligkeit
    - kein 16:9 modus
    - keine neue pixelzuordnung beim wechsel der auflösung -> fehlerhafte berechnung
    ------------------------------------------------------
    Ende



    Nun ich wieder ;)
    Wer Vorschläge, Verbesserungen oder sonst was hat, hier rein damit.
    Ich hoffe MacGyver2k Zeit haben und es fortsetzten.
    Es klappt zwar schon ganz gut, aber auf der ToDO Liste steht noch was :unsch

    Files

    • atmoWin.zip

      (42.64 kB, downloaded 1,034 times, last: )

    Vice President Logistics and Materials Handling of the first 40" TFT Sammelbestellung and Atmolight I + II + III

  • hm hatte ich eigentlich nicht vor zu veröffentlichen, mein programmierstil ist mir noch leicht peinlich :P


    aber wenn ihr unbedingt wollt werd ich den code bissl aufräumen, aber da müsst ihr euch aber bitte noch ein paar wochen gedulden :)
    nach dem 17.4. sind alle klausuren erstmal rum, da hab ich dann dementsprechend viel zeit.

  • Quote

    hm hatte ich eigentlich nicht vor zu veröffentlichen, mein programmierstil ist mir noch leicht peinlich


    Wir haben alle mal klein angefangen...
    Keine Scheu, hier wird keiner ausgelacht oder so...
    Ganz im Gegenteil, wenn die Sachen öffentlich sind, kann man
    viel besser Tips und Anregungen geben.


    Gruß,
    Daniel

  • Hallo


    1. muss man beim COM1 irgendwelche Einstellungen machen?


    2. wenn ich manuelle Farbe aktiv schalte werden die Farben generell angesteuert?

  • hi,


    zu 1: eigentlich nicht, macht das programm alles. klappt es nicht ?


    zu 2: wenn manuelle farbe aktiv ist werden alle kanäle mit der gleichen statischen farbe angesteuert.
    z.b. alle werte gleich 255 -> weiss
    oder r = 255, g & b = 0 -> rot

  • Hallo MacGyver2k,


    Quote

    Original von MacGyver2k
    hi,


    zu 1: eigentlich nicht, macht das programm alles. klappt es nicht ?


    zu 2: wenn manuelle farbe aktiv ist werden alle kanäle mit der gleichen statischen farbe angesteuert.
    z.b. alle werte gleich 255 -> weiss
    oder r = 255, g & b = 0 -> rot


    nein bleibt alles dunkel, weiss nicht warum? :angryfire

  • auf der ToDo-Liste steht folgendes:


    - keine neue pixelzuordnung beim wechsel der auflösung -> fehlerhafte berechnung


    Wie genau macht sich die Falschberechnung bemerkbar?
    stimmen die Farben nicht?
    Stimmt die Helligkeit nicht?

    noch in Benutzung:
    Kathrein UFS-912


    gekauft:
    Gehäuse: Antec Fusion Remote mit Fernbedienung RM-200 # Mainboard: Asus M3N78-EM mit Geforce 8200 onboard # Netzteil: Be Quiet 450W Straight Power # CPU: AMD Athlon II X2 245 2x 2.9 Ghz # CPU Kühler: Scythe Shuriken Rev. B # Arbeitsspeicher: 4x 1GB Geil Ultra DDR2-800 CL4 # Grafikkarte: Gainward GT220 512MB GDDR3 # Festplatte: 1TB Western Digital WD10EADS 32MB Cache # DVD: Pioneer DVR-215D # TV-Karte: Technotrend TT-1600 DVB-S2


    geplant:
    yaVDR0.3

  • farben dürften eigentlich stimmen, helligkeit auf keinen fall.
    wenn z.b. beim starten die aufläsung z.b. 1280x1024 ist und dann in nem spiel 1024x768, dann stimmen der linke und obere kanal mehr oder weniger, während beim rechten und unteren alles zu dunkel ist, weil der pixel mit einrechnet die garnicht existieren und "schwarz" sind ( beim kanal oben und links zwar auch, aber eben nur viel weniger )


    auf dem gta bild was papsi mal gepostet hat kann man das erkennen.
    kann aber auch sein dass die farben ins rote "abrutschen"

  • So viel ich weiss, wird doch eine bestimmte Bitsequenz zu Beginn eines Bildes ausgegeben. Zusätzlich gibt es doch dann auch noch eine Bizsequenz für eine neue Zeile.
    Wäre es mittels dieser Daten dann nicht möglich die veränderte Bildauflösung zu bestimmen und damit die Berechnung neu zu starten?


    Was anderes:
    Ich mache bei der 2. Sammelbestellung von Papsi fürs Atmo mit und will das ganze für meinen Win-PC verwenden...
    benötige ich nun eine Grafikkarte mit 2 Ausgängen oder wird das VGA Signal an den Controller angeschlossen und dann weiter an den Monitor übertragen?
    Sinkt dadurch die Qualität des VGA-Signals spürbar ab?

    noch in Benutzung:
    Kathrein UFS-912


    gekauft:
    Gehäuse: Antec Fusion Remote mit Fernbedienung RM-200 # Mainboard: Asus M3N78-EM mit Geforce 8200 onboard # Netzteil: Be Quiet 450W Straight Power # CPU: AMD Athlon II X2 245 2x 2.9 Ghz # CPU Kühler: Scythe Shuriken Rev. B # Arbeitsspeicher: 4x 1GB Geil Ultra DDR2-800 CL4 # Grafikkarte: Gainward GT220 512MB GDDR3 # Festplatte: 1TB Western Digital WD10EADS 32MB Cache # DVD: Pioneer DVR-215D # TV-Karte: Technotrend TT-1600 DVB-S2


    geplant:
    yaVDR0.3

  • Hallo,


    es hat nichts mit dem VGA Anschluss zu tun.


    Es kommt an eine serielle Schnittstelle oder an einen RS232/USB Adapter


    Gruß
    Papsi

    Vice President Logistics and Materials Handling of the first 40" TFT Sammelbestellung and Atmolight I + II + III

  • MacGyver2k :


    Könntest du deinen SourceCode veröffentlichen?
    Ich würde da gerne ein bischen weiterbasteln....

    noch in Benutzung:
    Kathrein UFS-912


    gekauft:
    Gehäuse: Antec Fusion Remote mit Fernbedienung RM-200 # Mainboard: Asus M3N78-EM mit Geforce 8200 onboard # Netzteil: Be Quiet 450W Straight Power # CPU: AMD Athlon II X2 245 2x 2.9 Ghz # CPU Kühler: Scythe Shuriken Rev. B # Arbeitsspeicher: 4x 1GB Geil Ultra DDR2-800 CL4 # Grafikkarte: Gainward GT220 512MB GDDR3 # Festplatte: 1TB Western Digital WD10EADS 32MB Cache # DVD: Pioneer DVR-215D # TV-Karte: Technotrend TT-1600 DVB-S2


    geplant:
    yaVDR0.3

  • Yuchu!!!
    Wie klappts denn mittlerweile mit C ?

    noch in Benutzung:
    Kathrein UFS-912


    gekauft:
    Gehäuse: Antec Fusion Remote mit Fernbedienung RM-200 # Mainboard: Asus M3N78-EM mit Geforce 8200 onboard # Netzteil: Be Quiet 450W Straight Power # CPU: AMD Athlon II X2 245 2x 2.9 Ghz # CPU Kühler: Scythe Shuriken Rev. B # Arbeitsspeicher: 4x 1GB Geil Ultra DDR2-800 CL4 # Grafikkarte: Gainward GT220 512MB GDDR3 # Festplatte: 1TB Western Digital WD10EADS 32MB Cache # DVD: Pioneer DVR-215D # TV-Karte: Technotrend TT-1600 DVB-S2


    geplant:
    yaVDR0.3

  • ach naja geht so, hab nicht soviel gemacht :)


    uni klausur-stress und mein steißbein war gebrochen, wie man letzte woche festgestellt hat. weiss der henker warum ://
    sitzen ist nicht so viel momentan :)


    n paar sachen im programm stören mich gewaltig, die sind so schrecklich zusammengeschustert. vielleicht fällt mir ja noch was besseres ein :)

  • hi,


    so wie versprochen hier die neue version des amtowin-programms + source.
    ichb bin leider nicht ansatzweise dazugekommen alles so einzubauen wie ich wollte, hab ne spontane studienarbeit über magnetlager an der uni angefangen und da klappts momentan net so wie es sollte ;)


    so was neu ist:


    - toll designtes icon ( ich flehe jeden an ein besseres zu machen ) *g*
    - minimize to tray
    - multimonitorsupport ( bzw zwei monitor:| )
    - auswahl des monitors auf dem berechnet werden soll
    - "debug" anzeige der auflösung + position ( eigentlich kein feature, aber dann wird die liste hier länger )
    - veränderung der auflösung ( windows, spiele ) wird registriert und die pixel werden angepasst
    - auswertung von 120 pixeln pro kanal anstatt 60 ( ist über "PPK" in der source festgelegt, hab vergessen das in die gui einzubaun, sollte aber kein problem sein :) )
    - funktion zum lesen/schreiben der settings aus der registry - schreiben geht, lesen nicht - daher hab ichs nicht aktiviert - hab mittendrin beim programmiern dann aufgehört
    - beim beenden des programms werden alle kanäle auf 0 gesetzt -> licht aus


    so papsi hat einen bug festgestellt dem ich aber nicht auf die schliche gekommen bin:
    der vlc mediaplayer startet manchmal im opengl modus einfach die videoausgabe nicht mehr wenn das programm läuft. andere programme laufen bei mir aber weiterhin problemlos.
    dachte erst es wäre die neue monitorerkennung, aber die ist es scheinbar nicht.
    ansonsten vielleicht die erhöhung der pixelanzahl / kanal oder möglicherweise dass ich CreateCompatibleBitmap in die schleife gelegt habe, wo es vorher nicht war.
    wenn wer den bug findet möge er mir doch kurz bescheid geben :)


    so mir fallen noch zig verbesserungsmöglichkeiten zu optimierung und sturkturierung ein wenn ich mir die source ansehe,
    aber ich kann ( und will ) mir momentan einfach nicht die zeit dafür nehmen das zu erledigen.


    in einigen wochen is die studienarbeit wieder rum, falls bis dahin keiner etwas am programm gebastelt hab, mach ich vielleicht weiter.

  • Habe den selben "Fehler"
    Bei mir hilfts, wenn ich die Ausgabe auf DirectX ändere und dann wieder zurückstelle....


    MacGyver2k :
    ich habs soweit, dass integerwerte in die Registrierung eingetragen werden. Werde mich morgen dran machen float(Helligkeit) und char(combobox) noch abzuspeichern und dann bei Programmstart auslesen.
    Machst du eigentlich noch weiter?

    noch in Benutzung:
    Kathrein UFS-912


    gekauft:
    Gehäuse: Antec Fusion Remote mit Fernbedienung RM-200 # Mainboard: Asus M3N78-EM mit Geforce 8200 onboard # Netzteil: Be Quiet 450W Straight Power # CPU: AMD Athlon II X2 245 2x 2.9 Ghz # CPU Kühler: Scythe Shuriken Rev. B # Arbeitsspeicher: 4x 1GB Geil Ultra DDR2-800 CL4 # Grafikkarte: Gainward GT220 512MB GDDR3 # Festplatte: 1TB Western Digital WD10EADS 32MB Cache # DVD: Pioneer DVR-215D # TV-Karte: Technotrend TT-1600 DVB-S2


    geplant:
    yaVDR0.3

  • hi,


    bisher hab ich garnix mehr gemacht, ich habs vor - aber nach dem projekt an der uni hab ich jetzt klausuren bis mitte oktober.
    da fehlt mir einfach die lust vorerst.
    ich quäl mich da auch immer ziemlich lange bis ich was hinbekomme weil ich einfach keine ahnung hab :D
    aber fein, dass du was machst :)