[NEUES PLUGIN] "LOGO-WIPE-OUT" - für "normale" FF-DVB-Karten

  • Hallo alle zusammen,


    da doch meiner Meinung nach ziemlich viele User Interesse an abstract's Logo-WipeOut Plugin angemeldet haben, welches auch auf "normalen" FF-DVB-Karten funktioniert um wenigstens "mal zu testen", hier eine solche Version!


    Neu ist folgendes:
    - Die gerade angesprochene Funktionalität auf NICHT RAM-gemoddeten DVB-Karten.
    - Entfernung des ATV+, VOX, Kabel1 und Das Vierte Logos.
    - 'Zurück'-Taste um das Plugin zu beenden (der Logik wegen).


    Angepasst wurde folgendes:
    - DVB-Karten-Nummer von /dev/video1 (zweite Karte im System) auf /dev/video0 (erste Karte).
    - Die Refresh-Time
    - Die Logopositionen von RTL, ZDF und SAT.1
    - Der Hauptmenueintrag


    Entfernt wurde folgendes:
    - Die HOCH/RUNTER/LINKS/RECHTS Tasten zum Logofinden (Diese Funktion war sowieso nur dann nutzbar wenn Mann/Frau über eine 4mb modded DVB-Karte verfügte).


    Zu erledigen sind noch mindestens folgende Punkte:
    - 16/9 zu 4/3 Erkennung um dass Logo auch wirklich zu erwischen. (Diesen Punkt hat abstract ja schon in einem seiner früheren Postings angesprochen)
    - Einen besseren, wie auch immer gearteten Entfernungsalgo -überkopieren sieht imho sch****e aus, wenn auch schon besser als Mann/Frau meinen möchte- z.B. der Algo aus dem 'logoaway'-Filter für VirtualDub.
    - Die Anpassung der Farbpalette um die Abstufungen weniger "extrem" aussehen zu lassen. z.B. die 128-variable-color Requant-Matrix wie sie auch im OSDPiP benutzt wird. (Dieser Punkt wurde ebenfalls schon von abstract angesprochen)
    ...
    - Internationalisierung
    ....
    - Die Compiler-Warnungen entfernen.



    Wie Ihr sehen könnt, handelt es sich immernoch "nur" um eine Anschauungsstudie und es gibt noch verdammt viel zu tun!
    Allerdings nicht von mir, da ich über noch weniger Programmierkenntnisse verfüge wie abstract und ich nur "mein" möglichstes beitragen wollte um die definitiv richtige Grundstruktur dieses Plugins einem breiterem Publikum zur Verfügung zu stellen.


    Das ist quasi ein Aufruf an alle, welche sich als Coder verstehen und mit ein bisschen Hingabe und Liebe ;) einen Teil dazu betragen möchten den VDR noch perfekter zu machen!


    Viele Grüsse und schonmal einen Guten Rutsch ins neue Jahr wünscht,
    MasTi


    P.S.: abstract , überprüfe mal deine COPYING-Datei im Archiv, dann weisst du auch warum du über 50kb bist. ;)

    Files

    "Wir essen jetzt Opa!" - Satzzeichen retten Leben!


    Stable* System: running Gen2VDR 2.0

    Siemens Scenic P3/700Mhz; 512RAM; HDDs: Maxtor 40 Gbyte (video0) - WD Caviar 120GB (video1) - Maxtor 120GB (video2); Hauppauge Nexus-S Rev 1.3 (R.I.P. *2.2002 t12.2007 ;() -->> Nova-SE2; no CD/DVD-Drive

    * its also my Test System

    The post was edited 1 time, last by MasTi ().

  • Hallo,


    Habe das Plugin mal fix installiert. Die Logos werden überschrieben. Da wo das jeweilige Logo war, wird jetzt ein recht auffälliges Kästchen gezeichnet. Wenn es gelingt einen Bildausschnitt dahin zu kopieren (berechnen) wo das ehemalige Logo war, wäre das eine Feine Sache.


    Danke für die Bemühungen.


    MfG
    wino

    MSI H55M-E33 |Intel Core i3 530| 4 GB RAM | TT DVB-S2 6400 | Ubuntu 12.04 | Kernel-3.5.0-28 | VDR-2.2.0 | v4l-dvb| eigene Distri.
    ProLaint: Ubuntu Server 12.04.5 auf HP ProLiant ML330 G6, Xeon E5506 2.13-GHz, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 4x WD Red WD30EFRX 3TB in HP P410 Raid6, Zotac GT730 1GB

  • Bei mir tut es eben nicht. Sonst hätte ich nichts von auffallenden Kästchen geschrieben. Die sehen schlimmer als die Originalen Logos aus.

    MSI H55M-E33 |Intel Core i3 530| 4 GB RAM | TT DVB-S2 6400 | Ubuntu 12.04 | Kernel-3.5.0-28 | VDR-2.2.0 | v4l-dvb| eigene Distri.
    ProLaint: Ubuntu Server 12.04.5 auf HP ProLiant ML330 G6, Xeon E5506 2.13-GHz, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 4x WD Red WD30EFRX 3TB in HP P410 Raid6, Zotac GT730 1GB

  • Quote

    Da wo das jeweilige Logo war, wird jetzt ein recht auffälliges Kästchen gezeichnet.


    Quote

    Sonst hätte ich nichts von auffallenden Kästchen geschrieben. Die sehen schlimmer als die Originalen Logos aus.


    Zur Info das aktuelle Funktionsprinzip:


    Es wird einfach der Bereich unter* dem Logo in der Grösse des Logos über das Logo kopiert, was bei grösseren Logos (z.B. Das Vierte, RTL2*, Kabel1, ZDF) logischerweise zu verhältnismässig unschönen Kästchen führt.


    Bei verhältnismässig kleinen Logos (z.B. Pro7, ORF1+2, ATV+) funktioniert diese überkopiererei natürlich besser da der Bereich welcher "verunstaltet" wird einfach kleiner ist und so subjektiv betrachtet weniger auffällig ist. Natürlich ist ein einfaches drüberkopieren nicht die beste Variante, viel besser wäre natürlich eine Interpolation der Nachbarpixel wie es z.B. der Logoaway-Filter für VirtualDub macht.


    Aber wie ich schon schrieb (und vielleicht auch die Versionsnummer aussagt) handelt es sich nur um eine Anschauungsstudie und jeder ist herzlich gern eingeladen einen besseren Entfernungsalgo zu implementieren.


    * = wenn sich dass Logo am unteren Bildschirmrand befindet (z.B. RTL2) wird der Bereich über dem Logo auf die Logoposition kopiert.


    greetz,
    MasTi

    "Wir essen jetzt Opa!" - Satzzeichen retten Leben!


    Stable* System: running Gen2VDR 2.0

    Siemens Scenic P3/700Mhz; 512RAM; HDDs: Maxtor 40 Gbyte (video0) - WD Caviar 120GB (video1) - Maxtor 120GB (video2); Hauppauge Nexus-S Rev 1.3 (R.I.P. *2.2002 t12.2007 ;() -->> Nova-SE2; no CD/DVD-Drive

    * its also my Test System

  • Hi MasTi!


    Find ich toll, dass du das plugin weiterführst!
    Möchte nur kurz zwei, meiner Meinung nach unverzichtbare Features, für einen endgültig erfolgreichen Einsatz des Plugins anmerken.


    1.) Das Plugin muss zuverlässig immer dann vollautomatisch aktiv sein, wenn kein OSD-Menü angezeigt wird.


    2.) Neben der statischen Logo-Datenbank sollte eine dynamische Erkennung längerfristiger statische Bildinhalte implementiert sein (Sendungsabhängige Einblendungen)
    Ich hab mich damals mal kurz mal damit beschäftigt (Tiefpass, Statistikverfahren, Farbanalyse etc.) und konnte teilweise pixelgenaue Logoerkennung erreichen.


    Wünsch weiterhin gutes Gelingen ;)


    ciao
    Abstract

    SUSE 10.2, VDR 1.4.7
    PLUGINS: remote, skinoppu, dvd, mp3, osdteletext, tvonscreen, image, epgsearch, streamdev, rectstatus, screenshot
    P4 2,8GHz, 512MB, Nexus-s 2.3, Nova-S, 2xNova-S-PLUS, SP2514N, SP1614N, SP1604N, Gigabyte GA-8KNXP
    Silverstone LC10 mit eigenem 4x20 LCD und AVR-Butterfly als remote-power-on und timer und IR-code converter

  • Einige Senderlogos sind ja nur durchscheinend. Ist es bei diesen Logos nicht prinzipiell möglich, die originale Bildinformation dieser Pixel durch Subtraktion wiederherzustellen?

  • Quote

    Einige Senderlogos sind ja nur durchscheinend. Ist es bei diesen Logos nicht prinzipiell möglich, die originale Bildinformation dieser Pixel durch Subtraktion wiederherzustellen?


    Oscar verdächtig :) Die Idee ist nicht schlecht.


    gruß chrisz


  • Hi abstract,


    ich habe dich per e-mail versucht zu erreichen - leider erfolglos! Bitte melde dich bei mir unter dieser email: abstract@trashmail.net
    mit einer Adresse unter der du erreichbar bist, ich würde mich gerne mit dir über deine bisher verwendeten algos bzgl. der Logoerkennung unterhalten. Danke!


    Quote

    1.) Das Plugin muss zuverlässig immer dann vollautomatisch aktiv sein, wenn kein OSD-Menü angezeigt wird.


    ?
    Soweit ich dass bisher überblicken konnte funktioniert DAS wunderbar, allerdings ist mir aufgefallen dass wenn man von einem Kanal der "Logoentfernt" wird, auf einen Kanal der nicht "behandelt" wird, umschaltet, dass normale OSD (now/next) welches eingeblendet werden sollte, nicht eingeblendet wird, dass funktioniert dann bei mir erst auf dem übernächsten Kanal.
    Sprich, das Plugin blendet nichts ein, blockiert aber trotzdem das normale OSD.



    Quote

    Wünsch weiterhin gutes Gelingen :Augenzwinkern


    Äh ja, danke!
    Ich habe leider vom coden wirklich keine Ahnung, sogesehen könnte sich die ganze Sache doch ENORM in die Länge ziehen und Hilfe ist an allen Ecken und Enden angesagt bzw. ausdrücklich erwünscht! ;)


    Quote

    Einige Senderlogos sind ja nur durchscheinend. Ist es bei diesen Logos nicht prinzipiell möglich, die originale Bildinformation dieser Pixel durch Subtraktion wiederherzustellen?


    Ja ist es theoretisch auch, müsste sich mal jemand drum kümmern. ;)



    €dit:
    was meiner Meinung nach als nächste Funktion wirklich unerlässlich ist, ist eine Automatische 16/9 vs. 4/3 Erkennung... damit man die Logos mit dem daraus resultierendem Offset auch während eines Spielfilms verschwinden lassen kann, was aktuell ja nicht funktioniert und dementsprechend aussieht ;)
    :lehrer1 erwünscht! ;)


    greetz,
    MasTi

    "Wir essen jetzt Opa!" - Satzzeichen retten Leben!


    Stable* System: running Gen2VDR 2.0

    Siemens Scenic P3/700Mhz; 512RAM; HDDs: Maxtor 40 Gbyte (video0) - WD Caviar 120GB (video1) - Maxtor 120GB (video2); Hauppauge Nexus-S Rev 1.3 (R.I.P. *2.2002 t12.2007 ;() -->> Nova-SE2; no CD/DVD-Drive

    * its also my Test System

    The post was edited 1 time, last by MasTi ().

  • Hallo,


    Toxic-Tonic hat das ganze mal auf mein Wunsch fürs aktuelle Mahlzeit ISO kompiliert:


    MC Commander


    Passt zwar nicht ganz in den Thread dort, aber egal :unsch


    Gruß
    Papsi

    Vice President Logistics and Materials Handling of the first 40" TFT Sammelbestellung and Atmolight I + II + III


  • Solange querverlinkt wird ;)


    Man bekommt das Plugin natürlich auch über den linvdrupdater... ;)


    cu
    Markus

  • Quote

    Original von Toxic-Tonic
    ...und in meinem nächsten Update.... ;)


    Jetzt ist aber gut mit dem Treadjacking.... ;)


    Nicht dass es noch ein Portal-Plugin gegen Eigenwerbung gibt ;)
    Duck und weg...

  • Hallo zusammen,


    eine automatische 16:9 / 4:3 Erkennung macht AVARDs bzw. das Programm dvb-aspect.


    Quote

    dvb-aspect ermittelt das grundsätzliche Bildformat (4:3, 16:9) über ein Device (dev/dvb/adapter<x>/video0) der Full-Featured-DVB-Karte (2.21:1 wird von der Full-Featured-DVB-Karte grundsätzlich nach 16:9 umgesetzt). 16:9 wird 1:1 ausgegeben, bei 4:3 erfolgt über ein zweites Device (dev/video<x>) der Full-Featured-DVB-Karte eine Analyse des Bildes, ob und wie breit ggf. die PAN-Bereiche sind. Das Ergebnis wird bei jeder Veränderung i.d.R. mnemonisch (16:9, 4:3, L14:9, L16:9, L>16:9), zeilenweise auf die Standardausgabe geschrieben. Die mit ‚L’ beginnenden Mnemoniks stehen für Letterbox (4:3, mit entsprechend breiten PAN-Bereichen).


    Alles weitere hier


    Vielleicht kann man das ja auch für die Logos nutzen.


    Viele Grüße,
    Alex