NVRAM auf Mahlzeit.iso

  • Hallo zusammen,


    nachdem mein LinVDR jetzt soweit läuft bin ich gerade dabei NVRAM einzurichten.


    Da mein Board nicht erkannt bzw unterstützt wird habe ich mir mal die Sourcen von NVRAM runtergeladen und den guess-helper gestartet und bin soweit der Anleitung von Hubertus Sandmann gefolgt: http://www.hubertus-sandmann.h…-online.de/vdr_wakeup.htm


    Jetzt ist mein Problem folgendes: Sandmann geht ja davon aus, dass man NVRAM vorher per make installiert, bei der Mahlzeit.iso ist das NVRAM Modul ja aber schon mit in den Kernel einkompiliert.
    Ich habe dann in die /etc/modules nvram eingetragen und das Modul wird jetzt auch beim Start geladen.
    Die nvram-wakeup.conf habe ich wie gesagt nach Sandmann erstellt und von /root/guess-directisa nach /etc kopiert.


    Wie kann ich jetzt dem Modul den Parameter "-C /etc/nvram-wakeup.conf --directisa" mitgeben wie es Sandmann mit seiner normalen Installation von NVRAM-Wakeup macht?



    Und als 2. Schritt geht Sandmann ja auch eine vdrshutdown ein zum Schluß, die er ja aber nur durch die Installation von NVRAM-Wakeup bekommen hat. Wie muss ich da verfahren, denn ich habe diese Datei ja nicht.


    Gruß SHooty

  • Ich glaub du verwechselst da was.
    Das Nvram-Modul muss geladen sein dann musst du das Binary nvram-wakeup(was per make "gemacht" wird) aufrufen und dem gibst du dann auch deine Optionen mit.

    Gruß Tom


    99% der ComputerFehler sitzen zwischen Tastatur und Rückenlehne :schiel


    VDR -> JBC230C63P-330WD/1.7.17/xineliboutput-cvs/vdpau/Nova-DVBT/Sundtek-Stick
    TV -> Samsung LE37B679

  • shooty


    ...bevor du zu früh in die Einbinung von nvram-wakeup in die Linvdr Skripte beginnst eine wichtige Frage vorweg:


    Ist es dir wie hier beschrieben http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/NVRAM_WakeUp (also mit dem Befehl bzw. einem angepassten Befehl der Art

    Code
    1. nvram-wakeup -s $((`date +%s` + 11 * 60))

    schon einmal gelungen, den PC ein zu schalten?


    Gruß
    Wicky

  • Zitat

    Original von shooty
    habe ich gerade mal gemacht - die zeit ist erfolglos verstrichen :-(


    jetzt kann ichs ja erstmal noch mit dem Reboot-Problem probieren obs dann vielleicht geht.


    thx soweit für eure hilfe.


    ...das machst du am besten so:


    1. Befehl wie beschrieben ausführen
    2. Manuell rebooten (Direkt nach dem Bios kann der PC ausgeschaltet werden !!)
    3. PC ausschalten
    4. warten !!


    Bei 2. kannst du auch im Bios nachschauen, ob der Wakeup richtig eingetragen wurde. Denn nach einem Durchlauf des Bios sollte der Wert eingetragen sein, egal ob ein reboot notwendig ist oder nicht !!


    Gruß
    Wicky

  • :moin


    Den Befehl habe ich wie beschrieben ausgeführt. Dann komplett rebootet und wieder heruntergefahren also da hat sich dann nichts getan mit aufwachen.


    Ich werds heut abend nochmal versuchen und melde mich dann wieder.

  • Zitat

    Original von shooty
    :moin


    Den Befehl habe ich wie beschrieben ausgeführt. Dann komplett rebootet und wieder heruntergefahren also da hat sich dann nichts getan mit aufwachen.


    Ich werds heut abend nochmal versuchen und melde mich dann wieder.


    Es scheint sich um einen schwierigen Fall zu handeln. Ich möchte dir daher raten, die Original-Sourcen zu besorgen und die enthaltene Dokumentation zu lesen.


    Eventuell geht mit deinem Mainboard nvram-wakeup auch garnicht.


    Gruß
    Wicky

  • ok werde ich machen...ich in auch schon am grübeln ob das mit meinem Board überhaupt geht.


    Wär schon schön wenns klappen würde, denn meinen PIII 450 kann ich noch passiv kühlen und hab so ein schön leises System.


    Habe auch noch 2 ECS K7S5A Sockel A daheim, die könnte ich auch nutzen aber die Athlons und Duron werden ja immer so saumäßig heiss. - Und nen Geode will ich mir nicht noch kaufen für an die 100€.


    :-(((((((((((((((


    vielleicht klappts ja heut abend, werd mir mal die SOurcen besorgen und lesen.


    THX Shooty

  • shooty hast du das gemacht was Wicky oben schon geschrieben hat?
    mit Nvram die Zeit setzen dann runterfahren und dann mal ins Bios schauen ob die Zeiten überhaupt eingetragen wurden?

    Gruß Tom


    99% der ComputerFehler sitzen zwischen Tastatur und Rückenlehne :schiel


    VDR -> JBC230C63P-330WD/1.7.17/xineliboutput-cvs/vdpau/Nova-DVBT/Sundtek-Stick
    TV -> Samsung LE37B679

  • Also ich habe den Befehl eben nochmal ausgeführt und ins Bios geschaut und er verändert keine Zeit bzw trägt auch nichts ein.


    Mein Mainboard ist ein Epox "EP-6VBA2".


    Kann es sein, dass in der nvram-wakeup.conf nur "upper_method = VT82Cxxx" steht und sonst nix??? so ist es jedenfalls bei mir.


    wenn ich dann " /usr/local/bin/nvram-wakeup -C /etc/nvram-wakeup.conf --directisa -s $((`date +%s` + 11 * 60))"


    ausführe bringt er als Meldung:


    All values are displayed as they are stored in the nvram/rtc.
    (and do not correspond necessarily to the system date/time)


    WakeUp : Enabled (0x69)


    Enabling (0x69) WakeUp-on-RTC in nvram.



    _____________________________________


    Also egal was ich bis jetzt gemacht habe, der Rechner ist noch nie aufgewacht.

  • Na da ham wirs doch schon da sollte ein bissel mehr als nur upper..... drin stehen.
    schlage vor du machst noch mal das guess-helper Prozedere und schick mal die conf rüber.
    Hier mal ein Beispiel wie ne funktionierende conf aussieht.

    Gruß Tom


    99% der ComputerFehler sitzen zwischen Tastatur und Rückenlehne :schiel


    VDR -> JBC230C63P-330WD/1.7.17/xineliboutput-cvs/vdpau/Nova-DVBT/Sundtek-Stick
    TV -> Samsung LE37B679

  • dann würde ich schon bald sagen da is nix mit nvram.
    Eine Idee hätte ich noch die is zwar nicht so sauber aber vielleicht gehts ja such mal nach nem ähnlichen Mainboard von Dir im Netz und check mal obs da irgend wen gibt bei dems funktioniert.

    Gruß Tom


    99% der ComputerFehler sitzen zwischen Tastatur und Rückenlehne :schiel


    VDR -> JBC230C63P-330WD/1.7.17/xineliboutput-cvs/vdpau/Nova-DVBT/Sundtek-Stick
    TV -> Samsung LE37B679

  • Ich hab mal grad gesucht das ist ja schon ne ganz schön alte Zwiebel das Dingen.
    Wie wärs denn mit ACPI-wakeup oder dem settime ?

    Gruß Tom


    99% der ComputerFehler sitzen zwischen Tastatur und Rückenlehne :schiel


    VDR -> JBC230C63P-330WD/1.7.17/xineliboutput-cvs/vdpau/Nova-DVBT/Sundtek-Stick
    TV -> Samsung LE37B679

  • :moin


    also erstmal vielen Dank für deine Hilfe, echt klasse und bin super froh drum.


    Mit dem Board hast schon recht, das wurde noch früh im letzten Jahrtausend geboren ;-)
    ACPI WakeUp funktionierte nicht, nichteinmal wenn ich im BIOS die Aufwachzeit manuell eingetragen habe.


    Ich werd mal Ausschau im Netz halten und wenn da auch nix bei raus kommt probier ich es mit "settime" oder werde mein Elitegroup K7S5A-Pro einbauen mit nem Duron 1200. Das Board kann ja laut Kompatibilitätsliste Wakeup und hätte die ganzen "Neuzeitfeatures" wie USB2 usw...was auch nicht schlecht wär ;-)


    Nochmal vielen Dank für die Hilfe,
    Greetz Shooty

  • Zitat

    Original von shooty


    ACPI WakeUp funktionierte nicht, nichteinmal wenn ich im BIOS die Aufwachzeit manuell eingetragen habe.


    Hast du überaupt ein ATX-Netzteil ? wenn das Dingen noch ein AT-Netzteil hat dann ist mit aufwachen Essig denn die ham keine Stndby-Spannung.

    Gruß Tom


    99% der ComputerFehler sitzen zwischen Tastatur und Rückenlehne :schiel


    VDR -> JBC230C63P-330WD/1.7.17/xineliboutput-cvs/vdpau/Nova-DVBT/Sundtek-Stick
    TV -> Samsung LE37B679

  • ja ein ATX-Netzteil hängt dran, sogar ein neues von Enermax ^^


    Konnte gestern Abend nix mehr probieren, werd mich wohl heut wieder dem VDR widmen.


    edit: aber wenn ich grad so drüber nachdenke, ein 5V Anschluss hat das Board nicht....?!?! :tdw


    edit 2: aber die ganzen alten Boards haben doch so einen 5V Anschluss nicht und können auch WakeUp. ALso kanns ja an dem auch wieder nicht liegen. Verbessert mich bitte, wenn ich da falsch liege.

  • Das 5V StandBy Ist das violette im dicken stecker mess doch mal vielleicht liegen da keine 5V an.
    Mal back to the roots :)


    Geh mal ins BIOS trag ne Uhrzeit ein und warte ;) dann sollte doch was passieren. Wenn Du es so nicht zum laufen kriegst fummel mal an den Bios Einstellungen bis es geht.
    Wenns geht dann können wir weitermachen.
    Wenns nicht geht dann schmeiß das Ding aussm Fenster :)

    Gruß Tom


    99% der ComputerFehler sitzen zwischen Tastatur und Rückenlehne :schiel


    VDR -> JBC230C63P-330WD/1.7.17/xineliboutput-cvs/vdpau/Nova-DVBT/Sundtek-Stick
    TV -> Samsung LE37B679

  • Mit ein bisschen Verspätung melde ich mich wieder zurück.
    Habe jetzt nochmal alles probiert mit dem sch... Board ;-) aber nix funzt.
    Ich glaube das hat mittlerweile echt ne Macke, da ab und zu das BIOS einfriert.


    D.h. für mich, dass ich morgen das gute ECS-K7S5A Pro raushole und das zusammen mit nem Athlon 900MHz verbaue. Der ist laut Aufdruck vor 2003 gebaut, vielleicht lässt sich da dann auch noch der Multi bzw. VCore einstellen, was für die Wärmeentwicklung nicht schlecht wäre.


    Da werde ich dann auch gleich die göttliche Mahlzeit ISO 3.2 ausprobieren. Vielen Dank an alle, die mir bei meiner ersten VDR Installation geholfen haben und ganz besonders Dir, tr500. THX!!!


    Bis morgen (vielleicht ;-),
    Gruß Shooty