LinVDR 0.8?

  • Vieleicht brauchts ja nur länger weil jetzt doch auf etch portiert wird.
    Die hoffnung stirbt zuletzt.
    Sonst werden wir alten linvdr änhänger bald garkein Plugin mehr nutzen können.
    das life plugin geht ja auch nicht mehr ;(


    mfg Googles

    VDR:
    Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
    dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,


    Software: EasyVDR 1.0

  • Hi,


    alles interresannt.
    Ich glaube auch, dass es weitergeht, wenn viele was zusammen machen wollen.


    LINVDR finde ich gut - nutze auch MAHLZEITS Isos. Aber wie er auch sagte irgend wann ist der Unterbau tot und ich denke auch, es ist zeit für eine Restaurierung des Unterbaus damit es weitergehen kann.


    Wie vielen fehlt es miran Fachwissen in Sachen LINUX und Programmierung....


    Aber ich möcht allen, die es versuchen möchten Mut machen es zu tun.


    Freie Software lebt von freien Entwicklern - die natürlich auch die Freiheit haben zusagen wann es zu Ende ist!


    Möglich, dass mancher es nur genutzt hat um sich einen Namen zu machen -


    Aber die Idee ist doch klasse und ich finde, bisherauch die Beste Umsetzung von sowas - Dank der vielen Patcher Panscher und alle Anderen, ist es doch auch ganz gut zu nutzen. Danke an Tarandorund Mahlzeit für die Opferung vielerStunden Freizeit.


    Villeicht ist es Zeit für einen Neubeginn ?? kann sich ein Fork nicht auch"entforken" und zum Ursprung zurückkehren um sich wieter zu entwickeln ??



    Ich sehe wirklich die Gefahr, dass viel Know How vergeudet wird, da man auf etwas aufsetzt, wass nicht mehraktuell ist.


    Frage?? Was tun ??


    LINVDR in Ehren begraben ?? Ist er denn TOT ?? Allein diese Diskussion zeigt doch, dass es viel Interesse giebt am Weiterleben von LINVDR - ODER ??


    Ich hoffe es finden sich Leute,die es wagen und einen akt. Untersatz bauen und den Geist der Pioniere wiederbeleben - es gibt doch genug Herausforderunegn für die Zuunft.


    Also alls Ran ans Werk - nur Mut.


    ( jajajajajaja ich gehör auch zu den schwätzern aber Mutmachen darf man doch ?? dazu muss man doch auch schwätzen!? )


    Grüße Magicdragon67

  • Sollen sie doch sagen, das es tot ist, dann braucht die Leute hier nicht warten.
    :unsch


    Mal erlich, was soll an 0.8 soviel besser sein, als ein gut eingerichtetes Mahlzet ISO(auf jetzigem Stand)

    Vice President Logistics and Materials Handling of the first 40" TFT Sammelbestellung and Atmolight I + II + III

  • Was macht den VDR dann aktueller...


    Ist er dann schneller, billiger, oder kommt dann anderes TV Programm



    :doof

    Vice President Logistics and Materials Handling of the first 40" TFT Sammelbestellung and Atmolight I + II + III

  • Quote

    Original von Papsi
    Sollen sie doch sagen, das es tot ist, dann braucht die Leute hier nicht warten.


    Muss ja keiner warten.
    Gibt viele andere VDR Distributionen oder jeder kann selber eine machen.

  • Papsi
    wie ich schon geschrieben habe die neuen Plugins laufen


    und wechseln würd ich nur ungern mir gefällt Linvdr.


    aber ohne gewissheit obs TOD ist hat es auch wenig sinn selber den "Untersatz" zu erneuern sonst steckt man noch tage oder wochen an arbeit hinein und dann kommt vieleicht doch noch die 0.8.


    mfg Googles

    VDR:
    Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
    dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,


    Software: EasyVDR 1.0

    The post was edited 1 time, last by googles ().


  • Tod wird es nie sein , höchstens tot :P


    Und Sinn macht es immer - du lernst was über Linux .


    HJS

  • Hallo,


    also für mich lebt linvdr :) Durch die 4 unermüdlichen Leute aus der Community, die aus linvdr eine aktuelle Mahlzeit ISO machen, die stabil und einfach nur super funktioniert, sehe ich im Moment keinen Bedarf, die Distribution zu wechseln.
    Gerade auf den LinuxTagen hat unser vdr Stand gezeigt, wie einfach vdr zu installieren ist (unser Instalationsrechner braucchte 4 Minuten zum Installieren und Einrichten) und wir haben an die 40 Mahlzeit ISO's und ca 250 vdr flyer unters Volk gebracht.


    Sicher muss irgend wann aus woody mal sid werden, aber so lange alles (wenn auch für die Patch Aufbereiter mit einigen Mühen und Handständen) mit dem bisherigen System läuft, lebt linvdr nach wie vor :)


    Und warum auch immer Cooper und Mottobug so still sind in den letzten Monaten, ich denke nicht, dass sie Ihr Kind ohne ein Statement in der Community zurück lassen!
    Es gibt sicher bei jedem Phasen, wo Familie, Arbeit oder anderes einem nicht die Zeit gibt für die Arbeit in der Community. Das heisst aber nicht, dass sie vielleicht doch noch ein wenig Zeit finden zur Weiterentwicklung vom linvdr.


    Seid geduldig und gebt die Hoffnung nicht auf! So lange es kein offizielles Statement von Cooper oder Mottobug gibt, dass sie nicht weiter machen, lebt linvdr für mich weiter!


    Gruß Micha

  • LinVDR ist noch lange nicht tot.
    Wie bereits geschrieben sollte es zu denken geben, dass alle Vertreter bei der Linux-Tag Messe privat LinVDR einsetzen und wir auch nur LinVDR PC's dort zur Verfügung hatten. Scheinbar gibt es bei den anderen Distributionen kein Interesse ihr "Produkt"/Wissen zu verbreiten.
    Die LinVDR Community ist sehr groß, es läuft sehr stabil, ist sehr leicht einzusetzen und wird daher nicht so schnell "aussterben". Der LinVDR Bereich ist auch der mit Abstand größte Unterbereich in diesem Forum.
    Außerdem gibt es hier sehr engagierte Mitglieder die LinVDR ständig auf einem aktuellen Stand halten und weiter entwickeln. VIELEN DANK an dieser Stelle!


    VDR standalone: easyVDR 2.0 Alpha| TT6400
    VDR Server: Intel Atom D945GSEJT | Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe| headless
    Server: ESXi 5.5 mit easyVDR 2 Alpha in virtueller Maschine
    Intel DQ45CB | Q2Q9650 | NAS-Server | Streaming-Server | VompServer
    VDR Clients:
    easyVDR 1.0 mit TT FF
    3x MediaMVP

    [Registered VDR User #823]

    The post was edited 2 times, last by VirtuaDZ ().

  • Quote

    Original von VirtuaDZ
    ...Scheinbar gibt es bei den anderen Distributionen kein Interesse ihr "Produkt"/Wissen zu verbreiten.


    Wie kommst Du darauf?


    Quote


    ...es läuft sehr stabil, ist sehr leicht einzusetzen ...


    Das war mal ein Alleinstellungsmerkmal von LinVDR.


    Quote


    Der LinVDR Bereich ist auch der mit Abstand größte Unterbereich in diesem Forum.


    Das könnte auch daran liegen, dass es für andere Distris eigene Foren (mit Unterforen zur besseren Übersicht) exisitieren.


    Gruß
    Markus

    Streamingclient: Debian Squeeze mit etoby Paketen vdrdevel 1.7.14, Hauppauge Nexus-S (Tuner defekt), Intel-Atom 330
    Streamingserver: Debian Squeeze mit etoby Paketen vdrdevel 1.7.14, Skystar 2, Hauppauge Nova DVB-S2, Cel. 2,4 GHz, 512MB, 40GB HD

  • Ok. Man kann diese Punkte sicher unterschiedlich sehen. Es soll und darf natürlich jeder die Distribution benutzen, die am besten zu seinen Anforderungen passt bzw. ihm am besten gefällt. Ich habe vor 3,5 Jahren auch mit c't VDR angefangen, bin dann jedoch recht schnell bei LinVDR hängen geblieben und bis heute damit sehr zufrieden.


    Ich fand es halt nur schade, dass von anderen Distributionen niemand beim Linux Tag war. Das ist auch ein Punkt den ich nicht verstehe.
    Ich wollte damit nur zeigen, dass LinVDR noch lange nicht "tot" ist.
    Ich bin halt von ganzem Herzen ein "LinVDR-ler". ;D


    VDR standalone: easyVDR 2.0 Alpha| TT6400
    VDR Server: Intel Atom D945GSEJT | Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe| headless
    Server: ESXi 5.5 mit easyVDR 2 Alpha in virtueller Maschine
    Intel DQ45CB | Q2Q9650 | NAS-Server | Streaming-Server | VompServer
    VDR Clients:
    easyVDR 1.0 mit TT FF
    3x MediaMVP

    [Registered VDR User #823]

    The post was edited 3 times, last by VirtuaDZ ().

  • Quote

    Original von VirtuaDZ
    Ich fand es halt nur schade, dass von anderen Distributionen niemand beim Linux Tag war. Das ist auch ein Punkt den ich nicht verstehe.


    Wenns vor der Haustür ist ...
    Es ist aber doch verständlich , daß nicht jeder ne Haustür in Berlin hat oder ?


    HJS

  • Quote

    Original von hjs
    Wenns vor der Haustür ist ...
    Es ist aber doch verständlich , daß nicht jeder ne Haustür in Berlin hat oder ?
    HJS


    Ja, klar. Aber es kann mir doch keiner erzählen, dass es in/bei Berlin nur eine Hand voll LinVDR Nutzer gibt die Zeit hatten und die restlichen 4 bis 5 Millionen Einwohner die im Großraum Berlin wohnen nutzen keinen VDR oder hatten keine Zeit. ... ?? ...
    :lovevdr
    Das würde mich doch arg verwundern. :schiel
    Es ist klar, dass man wenn man mehr als 100km entfernt wohnt oder wenig Zeit hat nicht kommt. Aber das nicht mal am Samstag jemand von einer anderen Distribution gekommen ist. Seltsam .... :schiel


    VDR standalone: easyVDR 2.0 Alpha| TT6400
    VDR Server: Intel Atom D945GSEJT | Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe| headless
    Server: ESXi 5.5 mit easyVDR 2 Alpha in virtueller Maschine
    Intel DQ45CB | Q2Q9650 | NAS-Server | Streaming-Server | VompServer
    VDR Clients:
    easyVDR 1.0 mit TT FF
    3x MediaMVP

    [Registered VDR User #823]

    The post was edited 1 time, last by VirtuaDZ ().

  • Hallo allerseits.


    Heise ist an der Stagnation bei LinVDR nur insofern "Schuld", als dass Heise so freundlich ist, mich dort arbeiten lassen. Ich hatte also in München eine Wohnung aufzugeben, zu meinen Eltern zu ziehen, von dort aus über drei Monate jeden Tag 4 Stunden lang nach Hannover zu pendeln (wenn die Bahn denn mal pünktlich war), mir dort eine neue Wohnung mit Balkon und Schüsselgenehmigung zu suchen und den Umzug durchzuführen.


    Dann kamen noch ein paar Verpflichtungen hinzu, die zeitlich ungünstig lagen, sich aber nunmal nicht verschieben ließen: Ein ziemlich zeitaufwändiges Buchprojekt zusammen mit einem Ex-Arbeitskollegen und das alte Motorrad, dass unbedingt vor dem Sommer fertig werden musste, weil ich es sonst nicht hätte übernehmen können und massive Probleme mit dem TÜV bekommen hätte.


    Fakt ist, ich bin bislang nicht einmal dazu gekommen, meine Schüssel auf dem Balkon anzuschließen. Trotz laufendem Premiere-Abo. Wer mich kennt, weiß, was das bedeutet.


    Heise interessiert es übrigens nicht im Geringsten, was ich in meiner Freizeit tue. Gerüchte, ich dürfe nicht mehr an LinVDR arbeiten, entbehren also jeglicher Grundlage. Ich habe im Moment schlicht und ergreifend andere Dinge zu tun.


    Eine Version 0.8 wird es allein deshalb schon geben, weil Tom und ich weiter VDR benutzen werden. Auch wenn immer wieder die Vermutung aufkommt, wir wollten uns damit einfach nur profilieren: In erster Linie hat Tom LinVDR für sich selbst und ein paar Bekannte entwickelt, weil er es leid war, bei jedem VDR drei Tage Compiler-Orgie zu veranstalten. Dass es überhaupt das Licht der Öffentlichkeit erblickt hat, ist mein Werk.


    Es tut mir leid, dass sich die LinVDR-Entwicklung nicht mit anderen großen Linux-Projekten messen kann, wo eine Heerschaar Entwickler unter Aufsicht kompetenter Koordinatoren alle zusammen an einem großen Ganzen arbeiten. Ich finde sowas toll, sehe mich aber absolut außerstande, das bei LinVDR zu leisten. Konkret sehe ich derzeit keine Möglichkeit, uns zu helfen -- wir müssen erst einmal den Beta-Status erreichen, also das Grundsystem vernünftig ausgestalten, dann könnt ihr uns wieder unter die Arme greifen, indem ihr euch z.B. um Plugins, Erweiterungen und Ergänzungen kümmert und fleißig Fehler meldet.


    Was den Zeithorizont angeht: Keinesfalls diese Woche, auch nicht nächsten Monat. Vielleicht bis Ende des Jahres.


    Viele Grüße, Mirko


    P.S: Meine Mail-Adresse habe ich übrigens aufgrund des Aufkommens von 300-400 Mails pro Tag, davon 100% Spam, schlicht und ergreifend gelöscht. Sinnvolle Mails hätte ich da eh nicht mehr entdeckt, und es gibt nun wahrlich genügend Wege, mich zu erreichen.