LinVDR 0.8?

  • Quote

    Originally posted by mahlzeit
    Das LinVDR "so wie es ist" ist eigentlich ganz in Ordnung, einzig der Unterbau, also die Basis auf Kompatibilität zu Debian Woody, ist mittlerweile, da ja der Nachfolger auch schon wieder zum alten Eisen gehört, völlig veraltet. Zumindest was so Sachen rund um Multimedia angeht. Standalone Server mögen da bestimmt noch Jahre damit auskommen können, aber der VDR hat da andere Zyklen ;)


    Da die Idee ja was mit fester Ware zu tun hat , ist das der Grundidee ja nicht abträglich .
    Abba mal ne bescheidene Frage :
    Was macht denn LinVDR aus ?
    - die Startscripte ?
    - die edle Taille ?
    Die Startscripte sind eher nicht Versionsabhängig .
    Schon mal versucht , jede bin und lib aus LinVDR aus nem sarge oder etch System zu nehmen ?
    Bitsele "frickeln" und du hast LinVDR-0.7-{etch,sarge}


    HJS

  • Quote

    Original von hjs
    Abba mal ne bescheidene Frage :
    Was macht denn LinVDR aus ?
    - die Startscripte ?
    - die edle Taille ?


    in der Tat, im Gegensatz zu anderen Distris ist LinVDR recht schlank und einfach gehalten...


    Weitere Vorteile (imho):
    - Die einfache Installation innerhalb weniger Minuten auch für Nicht-Computer-Götter
    - Schneller Start, da eben relativ schlank
    - Man(n) muss nichts selbst übersetzen



    Quote

    Schon mal versucht , jede bin und lib aus LinVDR aus nem sarge oder etch System zu nehmen ?
    Bitsele "frickeln" und du hast LinVDR-0.7-{etch,sarge}


    Danke, ohne Dich wäre ich da nie drauf gekommen ;) Natürlich steckt der Teufel auch hier, wie immer, im Detail. So einen Versuch gabs schon mal, aber ohne konkretes Ziel und ohne nen gewissen Plan dahinter ist so eine Frickelei zum Tode verurteilt. Aber man hat da ja so gewisse Schubladen in denen das eine oder andere steckt...


    cu
    Markus

  • Quote

    Originally posted by mahlzeit


    Danke, ohne Dich wäre ich da nie drauf gekommen ;)


    Daher sag ichs ja :mua


    Quote


    Natürlich steckt der Teufel auch hier, wie immer, im Detail. So einen Versuch gabs schon mal, aber ohne konkretes Ziel


    Das Ziel ist doch konkret ?


    Quote


    und ohne nen gewissen Plan dahinter ist so eine Frickelei zum Tode verurteilt. Aber man hat da ja so gewisse Schubladen in denen das eine oder andere steckt...


    Aha - der Plan fehlt dir ? :mua :evil:


    Naja - dann sach ich mal nix mehr ....
    nix mehr


    HJS


  • Wer lesen kann... "Aber man hat da ja so gewisse Schubladen in denen das eine oder andere steckt...". Plan hab ich schon... ;)


    cu
    Markus


    PS: EOD, führt hier vom Thema langsam weg.

  • Hi @ all!


    Ich bin auch noch nicht lange im Thema VDR und muss sagen mir ging es auf der linvdr Seite auch so, dass ich erst dachte das Projekt sei ziemlich tot bis ich hier im Forum gelandet bin. Eine News, dass eine 0.8 geplant ist und dass die 0.7 hier im Forum mehr als gut supportet wird und weiterentwickelt wird fände ich persönlich auch hilfreich. Ob die 0.8 jetzt in 2007 oder 2008 kommt oder wann auch immer ist mir ehrlichgesagt nicht so wichtig, da bisher all meine Wünsche im aktuellen Release verwirklicht werden konnten.


    Deshalb sag ich einfach mal DANKE DANKE DANKE vor ich dies hier für mich entdeckt hab hätte ich mich nicht gewagt mir überhaupt so ein Funktionsumfang zu Wünschen.


    Gruß Sven

    alt VDR : Hardware: PC-Chips 811 AMD Geode @1050, 512MB Ram, Maxtor 80GB HDD,Samsung 400GB HDD DVB-S TT2300 modded
    Software: Mahlzeit 3.2 Gehäuse: Silverstone LC17
    :cool1


    neu VDR: im Aufbau

  • Hab ich beim googlen gefunden....


    Quelle: http://www.linux-user.de/ausga…/02/042-linvdr/index.html
    (ganz unten)


    zitat on :


    Ausblick:


    Die Entwicklung von VDR und LinVDR schreitet weiter voran -- nicht zuletzt dank der polnischen Abgeordneten, die Mitte Dezember den EU-Ratsvorstoß zur schnellen Absegnung von Software-Patenten abblockten.


    Ob die nächste Version, LinVDR 0.8, immer noch mit einer Entwickler-Release von VDR oder der stabilen Version 1.4 arbeiten wird, hängt nicht zuletzt davon ab, wann VDR-Erfinder Klaus Schmidinger die Software für ausreichend stabil hält. Die Autoren haben sich jedoch vorgenommen, bis zur nächsten Version nicht wieder neun Monate zu warten. (mdö)


    Copyright © 2005 Linux New Media AG


    zitat off :



    irgendwie ganz witzig...


    ....und als einer der wenigen "Plain vanilla" Nutzer ( der nur ab und zu mal die Kanäle erneuert ) auch ein wenig traurig...... :(


    dann hoffe ich mal weiter und warte ganz brav :sleep

    schönen Gruss aus dem Ahrtal


    OBI


    HW: Celeron 1,8 ; ECS 661FX-M ; 256 MB ; 120 GB Samsung ; DVB-S 1.3 ; NEC Brenner 3520 A verpackt in einem grossen aber kühlen Desktop ;)
    SW:Mahlzeit ISO 3.2


    Test-VDR:
    HW:Antec Aria Gehäuse mit GLCD 128x64 , ECS 741 GX-M mit Duron 1600@1200 , 256 MB , 80 GB Samsung , Nova-S , FS FF-C als OSD Device , NEC-Brenner 2100
    SW:Mahlzeit ISO 3.2

    The post was edited 1 time, last by obi ().

  • Quote

    Original von obi
    dann hoffe ich mal weiter und warte ganz brav :sleep

    Gut, gut, den Cooper habt ihr mit eurer Fragerei ganz schön verschreckt - ist offenbar seit Februar nicht mehr hier gewesen. :D Nun orakelt mal schön. :evil:

    LG
    Jochen


    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

    Rpi3 auch hinter Telestar Digibit Twin und mit MLD 5.4

  • Na ja, ich habe die Hoffnung auf hurd 0.8 schon vor einiger Zeit aufgegeben, und empfinde easyvdr als eine mehr als gleichwertige Alternative.


    Aber da cooper ja fleißig Beiträge in der c't verfasst und auch im Heise eigenen Newsticker Forum fleißig Ratschläge erteilt scheint er sich ja bewußt nicht mehr im VDR Forum bewegen zu wollen.


    Freies Land, seine Entscheidung usw. aber die Art ist doch etwas merkwürdig.


    VDR1: ECS 945GCD-M, Atom 330, mod. Scenic 300 Geh., 16Gb CF, eHD, Tevii S470, 6.4" VGA TFT
    VDR2: Asus P5GC, C2D E4400 2GHz, mod. Scenic 300 Geh., 16Gb CF, eHD, TS SkyStarHD, PSOne TFT
    VDR3: Asus CUSL2, P3800, 128Mb Ram, TT3600, eHD
    SERVER: Tualatin 1133, 512Mb, 8 x ST 320Gb Gb RAID 5
    SERVER: Intel D945GSEJT, Chenbro ES30068

  • Quote

    Original von mav_
    Freies Land, seine Entscheidung usw. aber die Art ist doch etwas merkwürdig.


    Richtig. Nun, vielleicht darf ER ja LinVDR nicht mehr weiterentwickeln. Allerdings gehoert sich dann wenigstens ein "Abschiedsstatement" dazu. Und von den anderen Beteiligten eine Stellungnahme, wie es weitergehen koennte.


    Aber nichtmal das kommt ja.


    Egal, fuer mich ist das Thema (leider!) durch. Wenn ich Anfang naechsten Jahres meine VDRs mal wieder aktualisiere, wird es halt leider kein LinVDR sein. Irgendwann wird auch Mahlzeit der Aufwand wohl zu gross.

    Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
    Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

  • Mottobug war auch schon lange nicht mehr im Forum aktiv.
    Hier einer seiner letzten Beiträge:


    Da die Beiden auch nicht mehr ins Portal kommen gibt es zwei Möglichkeiten:


    1. LinVDR ist einfach tot und es wird nicht mehr weiterentwickelt.
    2. LinVDR wird weiterentwickelt und die Beiden wollen bis zur Veröffentlichung ihre Ruhe haben.


    Die letzte offizielle Meldung stammt von Mottobug (siehe oben) und bestätigte 2. . Sollte sich etwas geändert haben, wäre die Gemeinschaft für eine aktuellere Meldung sicher dankbar.

  • Der Pioniergeist ist eben schon etwas laenger nicht mehr da , das sieht man
    an der Abstinenz der ganzen (VDR-)Programmiergroessen. ;)
    Es gab mal Zeiten , da waren die Leute richtig heiss auf Developerversionen.
    Heutzutage werden sie nur angefasst wenn bestimmte Plugins(bzw. DAS Plugin)
    damit funzt.
    Traurig aber wahr..


    Kann natuerlich auch sein , dasse MCE am laufen haben..ho ho


    Quote

    Allerdings gehoert sich dann wenigstens ein "Abschiedsstatement" dazu.


    Wieso ..biste an LinVDR vertraglich gebunden ?

  • LOL, gut macht ihr das. :D
    Vielleicht haben die Jungs auch auch - wie ich - einfach die Nase voll von der zeitaufwändigen ewigen Bastelei und benutzen zur Abwechslung den VDR einfach nur. Unter uns: Wenn die Unterstützung neuerer Hardware nicht ein Thema wäre - was bitte fehlt an 0.7 + MT für einen Alltagsbetrieb? ;)

    LG
    Jochen


    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

    Rpi3 auch hinter Telestar Digibit Twin und mit MLD 5.4

  • Quote

    Original von foobar42
    was bitte fehlt an 0.7 + MT für einen Alltagsbetrieb? ;)


    Das ist in diversen Postings in diesem Thread bereits mehrfach ausdiskutiert worden.


    Ich persoenlich bin inzwischen der Meinung, dass es keine LinVDR 0.8 mehr geben wird. So schade wie ich das finde :tdw :weinen


    Nur nochmal, die Art und Weise des Endes ist einfach peinlich. :angryfire :motz2
    Und da alles schon mehrfach geschrieben wurde, ist fuer mich hier auch EOT. :closed


    Ach ja, ein Schlussstatement noch an alle Macher von LinVDR:
    Das war ein geniales Stueck Software, was Ihr da abgeliefert habt! :respekt

    Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
    Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

  • Hm ... schade, daß es so aussieht ...
    MuliMidix oder wie das hieß gibts net mehr ... MiniVDR ist auch eingestampft ...
    So ist das halt, ein kommen und gehen. Dafür gibts ja jetzt easyVDR und Mahlzeit ist auch _noch_ da.
    Könnte man ja die Rubrik fast in "MahlzeitVDR" umbennen, wenn die Entwickler sich hier nicht mehr hertrauen. :D

    VDR: Coolermaster ATC 620 Gehäuse, FS 1371 Mainboard, P3 1200, 512MB SD-RAM, FS DVB-C, Satelco Budget DVB-C, ATI-USB Remote, 120GB HD, Toshiba 1612 DVD-LW
    Bastelkiste: Zenega S101 (CeleronM 733, 256MB RAM), Fujitsu 2;5" 80GB HD, TEAC Slimline DVD, DVB Karte kommt noch

  • Quote

    Original von Lanzi
    Bevor ihr jetzt hier ein Projekt lebendig begrabt, mal die Frage, ob überhaupt jemand mal den beiden wenigstens eine Mail gesendet und mal nachgefragt hat?


    Hab ich schon probiert...


    Es sind wohl alle Mailboxen bei LINVDR.org gelöscht.


    Es gibt nur MAILER DÄMONS........... zurück

    schönen Gruss aus dem Ahrtal


    OBI


    HW: Celeron 1,8 ; ECS 661FX-M ; 256 MB ; 120 GB Samsung ; DVB-S 1.3 ; NEC Brenner 3520 A verpackt in einem grossen aber kühlen Desktop ;)
    SW:Mahlzeit ISO 3.2


    Test-VDR:
    HW:Antec Aria Gehäuse mit GLCD 128x64 , ECS 741 GX-M mit Duron 1600@1200 , 256 MB , 80 GB Samsung , Nova-S , FS FF-C als OSD Device , NEC-Brenner 2100
    SW:Mahlzeit ISO 3.2

  • ...Mirko ist bei Heise zu erreichen, da er jetzt dort arbeitet....



    Im Übrigen, so lange es Patches und Mahlzeit gibt, ist linvdr noch nicht begraben.... Eine linvdr 0.8. wäre aber sicher irgend wann drann wegen woody....


    Gruß Micha


    live vom vdr Stand auf den LinuxTagen Berlin

  • Meiner Meinung nach wird es die LinVDR 0.8 nie geben.
    Ich denke einer der Hauptgründe LinVDR ins Leben zu rufen war, dass sich Thomas und Mirko einen Namen machen wollten.
    Zugegebenen: Das hat wirklich gut funktioniert.


    Da sie dies nun erreicht haben scheuen sie die aufwendige Portierung auf eine neue Basis.



    Gruß
    Riscool



    PS: Diese Vermutung kam mir schon, als ich Mirko 2005 auf der CeBit gesehen habe.