[ANNOUNCE] dxr3config 0.3.2

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich mal wieder ran gesetzt und dxr3config aufgemotzt.
    Die neue Version sollte nun einfacher zu benutzen sein.


    Nachtrag 20.11.2006:
    dxr3config 0.3.1 bestimmt bei Karten mit einem adv7170 und cardRev=chipRev=2 die Modulparameter falsch !!
    Die Version 0.3.2 behebt das Problem.


    Nachtrag 06.10.06:
    Ich habe dxr3config nochmals überarbeitet und die Version 0.3.1 online gestellt.
    Der Text ist angepasst.


    Was ist neu oder besser geworden?


    1. Die Hardwareerkennung sollte nun (fast) immer funktionieren.


    Vorraussetzung:
    a) Das Modul eeprom ist vorhanden (nur für manche Karten notwendig)
    b) sysfs (nur für manche Karten notwendig)


    2. Der automatische Modus ist jetzt erheblich funktioneller verwendbar.


    Beispiele:
    "dxr3config -a" lädt die dxr3-Module mit passenden Parametern
    "dxr3config -a -gm" lädt die dxr3-Module mit passenden Parametern und erstellt die Datei /etc/modprobe.d/em8300. Sehr praktisch für c't, Debian und Kanotix
    "dxr3config -a -yuv" lädt die dxr3-Module mit passenden Parametern und konfiguriert die dxr3 für yuv.


    3. dxr3config hat nun einen Distributionsschalter im Source-Code


    Über diesen Schalter kann man einstellen, wie dxr3config im interaktiven Modus die Konfiguration speichert. Voreingestellt ist Debian, also speichern nach /etc/modprobe.d/em8300.
    Zur Auswahl steht noch linvdr0-7, linvdr0-8 und gentoo.


    4. (Ab Version 0.3.1) Automatischer Modus beschleunigt


    Der automatische Modus benötigt nun weniger als 0,8sec mehr, als das eigentliche Laden der Module, um die dxr3 Module mit den richtigen Parametern zu laden und eine Konfiguration abzuspeichern. Bei meinem M2NPV-VM schafft es dxr3config -a sogar in nur 0,29sec die Treiber mit passenden Modulparametern zu laden !!


    Der Aufruf lautet für Debian und linvdr
    dxr3config -a -gm
    Dies erzeugt die Datei /etc/modprobe.d/em8300


    Installation:


    wget http://free.pages.at/wicky4vdr/download/dxr3config0-3-2.tgz
    tar -xzf dxr3config0-3-2.tgz -C /


    Homepage:
    http://free.pages.at/wicky4vdr/


    Alernativer Download:
    http://vdr.gekrumbel.de/mirror/dxr3config/


    Hinweis:
    Ich habe dxr3config sehr umfangreich getestet. Falls es bei euch nicht richtig läuft, dann ändert bitte als erstes im Source Code die Zeile
    set -e
    in
    #set -e


    Usage:
    dxr3config -h
    Für weitere Infos siehe vdr-wiki Artikel zu dxr3config


    Gruß
    Wicky

  • Hallo zusammen,


    ich habe dxr3config nochmals überarbeitet. Die aktuellste Version ist jetzt 0.3.1


    Änderungen:


    1. Der Schalter -gm speichert nun nach /etc/modprobe.d/em8300
    2. Der automatische Modus wurde nochmals beschleunigt ( <0,8sec + 1fache Modul-Ladezeit)
    3. Internes: Das Skript enthält jetzt den Befehl set -e und trap. D.h. ich habe die Fehlerbehandlung (zwangsläufig) durchgängig verbessert.


    Gruß
    Wicky

  • Hallo Wicky,


    vielen Dank für dein Tool.


    Ich habe zei Karten im Sytem. Die erste funkt. einwandfrei.


    Bei der zweiten bekomme ich nur ein rün-rosa Bild.


    Habe dein script auf die zweite Karte angepasst. _leider kein Erfolg.


    Hast du evtl. einen Tipp für zwei Karten ????


    Danke


    Olli

  • Quote

    Original von ollir
    Hast du evtl. einen Tipp für zwei Karten ????


    Offensichtlich hast du zwei Karten die jeweils unterschiedliche Modulparameter benötigen.


    Mir ist z.Z. nicht bekannt, wie sich dies realisieren lässt.


    Sprich ich muss hier passen. Falls niemand hier im Forum eine Idee hat, so möchte ich auf die Mailingliste der Modulentwickler hinweisen (siehe meine Signatur). Dort wirst du vermutlich etwas finden können. Ansonsten müsstest du dort deine Frage nochmals posten.


    Bis denne,
    Wicky

  • Quote

    Original von Wicky


    Offensichtlich hast du zwei Karten die jeweils unterschiedliche Modulparameter benötigen.


    Mir ist z.Z. nicht bekannt, wie sich dies realisieren lässt.


    Hi,


    die Parameter mit Kommata trennen. "Option [Karte1],[Karte2]" Nur gelesen, nicht selbst getestet...


    Gruß,
    Holger

  • Hallo,


    erstmal vielen Dank für die Arbeit die Du in dxr3config investierst. Nun wollte ich das auch mal testen. Aber leider funktioniert es nicht wie gewünscht. Ich habe ein "dxr3config -a -gm" ausgeführt. Und dann versucht mittels "modprobe em8300" die Treiber zu laden. Leider kommt nur ein

    Code
    FATAL: Error inserting adv717x (/lib/modules/2.6.12-ct-1/em8300/adv717x.ko): Unknown symbol in module, or unknown parameter (see dmesg)
    FATAL: Error running install command for em8300


    In der em8300 steht folgendes:

    Code
    #configuration for adv717x bt865 em8300, generated by dxr3config 0.3.1
    #chip-parameterset: 3
    alias char-major-121 em8300
    install em8300 /sbin/modprobe adv717x && /sbin/modprobe --ignore-install em8300
    remove em8300 /sbin/modprobe -r --ignore-remove em8300 && /sbin/modprobe -r adv717x
    options adv717x pixelport_16bit=0 pixelport_other_pal=1
    options em8300 dicom_fix=1 dicom_control=1 dicom_other_pal=1


    und dmesg sagt:

    Code
    adv717x: Unknown parameter `'


    Gruß Sven

    VDR1 : PIII - 550 Mhz - 256MB - 160 GB + 250 GB - DVD Brenner - 2 * DVB-S Budget - DXR3 - Etch + e-tobi
    VDR2 : PII - 233 Mhz - 256MB - diskless - DXR3 - c't VDR5 + e-tobi
    VDR3 : S100 - zendeb

    Edited once, last by svkn ().

  • noch ein Update:


    Ich habe 2 Leerzeichen am Ende in der em8300 aus der Zeile

    Code
    options adv717x pixelport_16bit=0 pixelport_other_pal=1


    entfernt. Danach ließ sich der Treiber laden. Leider zeigt der VDR mir jedoch nur die linke Seite des Bildschirmes an.


    Gruß Sven

    VDR1 : PIII - 550 Mhz - 256MB - 160 GB + 250 GB - DVD Brenner - 2 * DVB-S Budget - DXR3 - Etch + e-tobi
    VDR2 : PII - 233 Mhz - 256MB - diskless - DXR3 - c't VDR5 + e-tobi
    VDR3 : S100 - zendeb

  • svkn


    Nachtrag: Ich sehe es handelt sich doch um c't Version 5. Dann sind die folgend genannten Gründe Blödsinn. Bitte beantworte trozdem die Fragen. :]
    Nachtrag Ende.


    Wenn ich es richtig sehe, dann verwendest du c't Version 3
    Falls du den Original-Kernel verwendest, dann kann es mit der von dxr3config erstellten Datei
    /etc/modprobe.d/em8300
    aus zwei Gründen nicht klappen:


    1. Die Datei hat ein Format, das erst bei späteren Kerneln (genauer: mod-utils) eingeführt wurde.
    2. Die damals verwendeten dxr3-Module kennen bestimmte Parameter noch nicht.


    Aus diesem Grunde würden mich drei Dinge interessieren:
    1. Welchen Kernel verwendest Du (uname -r)?
    2. Poste bitte die Ausgabe die du angezeigt bekommst, wenn du dxr3config im interaktiven Modus (also ohne Angabe von Paramtern) startest.
    3. Gibt es eventuell noch andere Dateien, in denen Modulparameter für eine dxr3 eingetragen sind? /etc/modprobe.d, /etc/modules.... ??


    Ich bin mir recht sicher, dass dxr3config diesbezüglich keinen Bug besitzt, dennoch nehme ich die Sache ernst, da mir bei ältereren c't Versionen noch nicht so viele Berichte vorliegen.


    Außerdem ist meine Erwartungshaltung an dxr3config mitterweile schon recht hoch.
    Hier könnte z.B. eine Abfrage der em8300-Modulversion und dann ein entsprechender Hinweis weiterhelfen.


    Bis dann,
    Wicky

  • Quote

    Original von svkn
    Hallo,


    erstmal vielen Dank für die Arbeit die Du in dxr3config investierst. Nun wollte ich das auch mal testen. Aber leider funktioniert es nicht wie gewünscht. Ich habe ein "dxr3config -a -gm" ausgeführt. Und dann versucht mittels "modprobe em8300" die Treiber zu laden. Leider kommt nur ein


    Wenn man dxr3config -a -gm ausführt, dann geschehen zwei Dinge:


    1. /etc/modprobe.d/em8300 wird erstellt
    2. Die Module werden mit den passenden Parametern geladen.


    D.h. ein anschließendes modprobe em8300 ist überflüssig.


    1. Versuch doch mal, nach einem dxr3config -a -gm den VDR zu starten.
    2. Erstelle mal mit dxr3config im interaktiven Modus die Parameter. Diese werden dann beim Verlassen mit "Save and Exit" in der Datei /etc/modprobe.d/em8300 gespeichert.


    Falls du manuell andere Parameter erstellen solltest, als dxr3config im automatischen Modus, so wäre dies eine seeehr wichtig Information für mich, da ich in diesem Falle den Algorithmus zur Bestimmung der Parameter überarbeiten müsste.
    Ich glaube es jedoch nicht und glaube eher, dass die Ursache wo anderse liegt. Aber man weiss ja nie....


    Gruß
    Wicky


    Nachtrag:


    Und noch drei Dinge:
    1. Es darf stets nur eine Datei geben in der Modulparameter für eine dxr3 stehen.


    2. Bei einem Debian System muss man entweder ein update-modules durchführen oder den Rechner neu starten, damit die Optionen aus der Datei /etc/modprobe.d/em8300 verwendet werden. D.h. die erste Fehlermeldung sollte nicht Aufgrund der von dxr3config erzeugten Datei entstanden sein. Außerdem lädt dxr3config die Module auch schon, d.h. vor einem Reboot oder dem Entladen der Module ist ein modprobe em8300 eh nicht notwendig.


    3. Ich werde den Wiki-Artikel zu dxr3config in den nächsten Tagen erweitern, da dort doch so manche Information noch fehlt.


    Und nochmals


    Gruß
    Wicky

  • Wicky


    Der Rechner ist nicht in der Signatur. Das ist ein c't vdr 4.5 mit den Updates von e-tobi.
    uname -a zeigt mir ein : Linux vdrs 2.6.12-ct-1 #1 Sat Jun 18 14:26:43 UTC 2005 i586 GNU/Linux


    dxr3config lässt sich leider nicht im interaktiven Mode starten weil dann immer der Fehler kommt:
    "The device /dev/em8300_mv-0 is not available" usw.


    Andere Eintragungen für die dxr3 Karte in /etc habe ich nicht gefunden.


    Ich hoffe das hilft.


    Danke Sven

    VDR1 : PIII - 550 Mhz - 256MB - 160 GB + 250 GB - DVD Brenner - 2 * DVB-S Budget - DXR3 - Etch + e-tobi
    VDR2 : PII - 233 Mhz - 256MB - diskless - DXR3 - c't VDR5 + e-tobi
    VDR3 : S100 - zendeb

    Edited once, last by svkn ().

  • Quote

    Original von svkn
    dxr3config lässt sich leider nicht im interaktiven Mode starten weil dann immer der Fehler kommt:
    "The device /dev/em8300_mv-0 is not available" usw.


    Ich habe zwei Vermutungen:
    1. Es sind mod-utils installiert, die mit der Syntax der Datei /etc/modprobe.d/em8300 nicht klar kommen
    2. Irgendwo sind noch Modulparameter definiert.


    Macht nichts, dann machen wir halt ein bisserl Handarbeit:
    1. vdr stoppen
    2. Entferne die Datei /etc/modprobe.d/em8300
    3. Kommentiere den Schalter set -e in /usr/sbin/dxr3config aus (also zu #set -e)
    4. Entlade die dxr3 Module mit
    modprobe -r em8300
    modprobe -r adv717x
    modprobe -r bt865
    (Fehlermeldungen ???)
    5. reboot
    6. lsmod | grep em8300
    7. Falls die Module noch da sind nochmals 4.
    8. Starte dxr3config im interaktiven Modus und schaue nach, ob du ein anständiges Bild einstellen kannst. Relevant sind die Parameter im Menüpunkt "the colors looked very strange"
    9. Parameter nicht speichern.
    10. Falls 7. erfolgreich war -> dxr3config -a -gs
    11. Eine leere Datei mit dem Namen empty erstellen
    12. mcedit load_dxr3 - > und zwischen dem modprobe Befehl und den Moduloptionen ein -C empty klemmen.
    13. load_dxr3 ausführen
    14. vdr starten


    So, das muss klappen !!


    Gruß
    Wicky


    P.S. Ich werde die Tage auch mal c't 4.5 installieren

  • Wicky:


    Hallo,


    danke für die Tip(p)s. Nach langen suchen habe ich gefunden das die em8300 per hotplug geladen wird. Also den Dienst deaktiviert und neu gestartet. Es waren keine em8300 Module geladen. Leider lässt sich dxr3config wiedre nicht starten. Fehler wie gehabt. "The device /dev/em8300_mv-0 is not available" usw.


    Gruß Sven


    P.S. ich würde ja auch auf c't vdr 5.0 updaten, aber leider wird bei der Installationsroutine von c't vdr 5.0 das CD-Rom nicht erkannt.

    VDR1 : PIII - 550 Mhz - 256MB - 160 GB + 250 GB - DVD Brenner - 2 * DVB-S Budget - DXR3 - Etch + e-tobi
    VDR2 : PII - 233 Mhz - 256MB - diskless - DXR3 - c't VDR5 + e-tobi
    VDR3 : S100 - zendeb

  • Quote

    Original von svkn
    danke für die Tip(p)s. Nach langen suchen habe ich gefunden das die em8300 per hotplug geladen wird.


    Ja, das ist bei c't ab Version 4.x so. Klappt eigentlich auch sehr gut. Hätte ich dir eventuell sagen sollen :versteck

    Quote


    Also den Dienst deaktiviert und neu gestartet. Es waren keine em8300 Module geladen. Leider lässt sich dxr3config wiedre nicht starten. Fehler wie gehabt. "The device /dev/em8300_mv-0 is not available" usw.


    ....hast du auch set -e auskommentiert ?!
    Falls ja, dann muss ein dxr3config -a -gs genügen. Ansonsten weiter wie oben beschrieben.


    Ich werde mir nochmals c't 4.5 vorknöpfen. Ich habe dxr3config zwar schon mehrfach mit c't 4.5 getestet, aber der letzte Test ist schon ein wenig her.


    Aber warum muss es eigentlich c't sein. Demnächst kommt das neue Mahlzeit ISO 3.2 raus. Bei dem ISO muss man nur das dxr3-plugin während der Installation aktivieren und gut ist.
    Man erhält dann:
    - VDR 1.4.4 (kompiliert von Toxic-Tonic)
    - dxr3plugin mit AC3
    - mplayer mit dxr3 Unterstützung
    - seeehr viele Plugins
    - Kernel 2.6.18 (kompiliert von Dr.Seltsam)


    Gruß
    Wicky

  • danke für deine Hilfe, aber irgendwie bekomme ich das nicht zum laufen. Er hat mir zwar mit dxr3config -a -gs eine Datei geschrieben. Leider ist aber nur die linke Hälfte auf dem Bildschirm zu sehen.


    Es musst nicht c't vdr sein aber auf meinem "richtigen" Server läuft das ganze seit fast 2 Jahren ohne große Probleme. Und die paar wurden mir Hilfe des Forums schnell gelöst.


    Gruß Sven

    VDR1 : PIII - 550 Mhz - 256MB - 160 GB + 250 GB - DVD Brenner - 2 * DVB-S Budget - DXR3 - Etch + e-tobi
    VDR2 : PII - 233 Mhz - 256MB - diskless - DXR3 - c't VDR5 + e-tobi
    VDR3 : S100 - zendeb

  • Quote

    Original von svkn
    danke für deine Hilfe, aber irgendwie bekomme ich das nicht zum laufen. Er hat mir zwar mit dxr3config -a -gs eine Datei geschrieben. Leider ist aber nur die linke Hälfte auf dem Bildschirm zu sehen.


    ...:rolleyes:


    ...wenn du wie oben vorgegangen bist, also wenn du "-C empty" berücksichtigt hast, dann deutet dies darauf hin, dass dxr3config die Karte nicht richtig erkennen kann.


    Warum auch immer, eventuell liegt es an den alten dxr3 Modulen des von dir verwendeten Kernels (unwahrscheinlich, da ich c't 4.5 schon früher verwendet habe) oder vielleicht verwendest du eine dxr3-Karte, die ich noch nicht kenne. Hier könnte man noch weiter ansetzen, aber ich vermute, dass du darauf keine Lust hast, denn dann müssten wir das eprom auslesen und ....
    Das würde für dich einen Aufwand von ca. 15Min bedeuten.

    Quote


    Es musst nicht c't vdr sein aber auf meinem "richtigen" Server läuft das ganze seit fast 2 Jahren ohne große Probleme. Und die paar wurden mir Hilfe des Forums schnell gelöst.


    Gruß Sven


    ...das glaube ich dir gerne.


    Die Installation des neuen Mahlzeit ISOs 3.2 dauert übrigens lediglich 5-15Minuten und wäre imho einen Versuch wert, wenn sie raus ist.


    Gruß
    Wicky

  • Quote

    Original von Wicky
    [quote]Original von svkn


    ...wenn du wie oben vorgegangen bist, also wenn du "-C empty" berücksichtigt hast, dann deutet dies darauf hin, dass dxr3config die Karte nicht richtig erkennen kann.


    Warum auch immer, eventuell liegt es an den alten dxr3 Modulen des von dir verwendeten Kernels (unwahrscheinlich, da ich c't 4.5 schon früher verwendet habe) oder vielleicht verwendest du eine dxr3-Karte, die ich noch nicht kenne. Hier könnte man noch weiter ansetzen, aber ich vermute, dass du darauf keine Lust hast, denn dann müssten wir das eprom auslesen und ....
    Das würde für dich einen Aufwand von ca. 15Min bedeuten.


    es sieht jetzt so aus.

    Bash
    #!/bin/bash
    # This script was generated by dxr3config Version: 0.3.1
    # You can use it to load the modules for your dxr3 card
    # You are using parameter set 3
    modprobe i2c-core
    modprobe i2c-algo-bit
    modprobe adv717x -C empty pixelport_16bit=0 pixelport_other_pal=1
    modprobe em8300 -C empty dicom_fix=1 dicom_control=1 dicom_other_pal=1


    Natürlich kann ich das eprom mal auslesen. Was muss ich tun ?


    Gruß Sven

    VDR1 : PIII - 550 Mhz - 256MB - 160 GB + 250 GB - DVD Brenner - 2 * DVB-S Budget - DXR3 - Etch + e-tobi
    VDR2 : PII - 233 Mhz - 256MB - diskless - DXR3 - c't VDR5 + e-tobi
    VDR3 : S100 - zendeb

  • Quote

    Original von Wicky
    Die Installation des neuen Mahlzeit ISOs 3.2 dauert übrigens lediglich 5-15Minuten und wäre imho einen Versuch wert, wenn sie raus ist.


    Etwas OT, aber was ist denn Version 3.2? - Sollte nicht erst noch 3.1.1 kommen, oder hab ich diese schon wieder verpasst?


    Gut's Nächtle,
    Marcus

    Hardware: Zalman HD160XT; Asus H97M-Plus, 1024MB RAM, Digital Devices Cine S2 (rev 7), Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.6
    Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

  • Quote

    Original von marcusfischer


    Etwas OT, aber was ist denn Version 3.2? - Sollte nicht erst noch 3.1.1 kommen, oder hab ich diese schon wieder verpasst?


    Gut's Nächtle,
    Marcus


    Nö hast nichts verpasst, aber ich vermute, dass Mahlzeit die Bezeichnung 3.2 verwenden wird, da sich einiges ändert ;)


    Gruß
    Wicky

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!