Keine Installation möglich

  • Hallo,


    habe bis eben verzweifelt versucht auf einem P III mit 1GHz Easyvdr zu installieren. Bis zur Auswahl, wie ich installieren möchte, komme ich noch. Die Auswahl der entsprechenden Variante und der anschließende Beginn des Ladens des Kernels führt dann jedoch schnell ohne sichtbare Fehlermeldungen zu einem Reboot. Gleiches Ergebnis auch mit c't-vdr, Knoppix und Suse 10.1, Ausbau von TV-Karte (TT 2300), Austausch von Festplatte und CD-Laufwerk und DVD-Brenner haben nichts gebracht.
    Hat evtl. jemand Hinweise, was das sein könnte und wie's zu lösen ist?


    Gruß
    Lupo


    Neu:
    YaVDR 0.3a auf Asus M4N78-VM / TT S2-3200 und TechniSat Skystar2
    Alt:
    x-vdr 0.7.25 auf Ubuntu 6.10 mit Asus M2NPV-VM / Athlon64 3500+ / TT 2300 "modded" und TechniSat Skystar2

  • Hi,
    also so wird das schwer mit der Hilfe, rennt den Knoppix ohne Trouble auf dem Rechner?


    Gruss Ulf


    btw was für ein hdd controler?

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2

  • Und wenn coopers Hinweis nichts nützt: Welches Mainboard ist im Spiel?

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

  • Danke für eure Vorschläge.
    Chipsatz ist ein Intel 815 mit integrierter Grafik. Bei Knoppix das gleiche Spielchen, ich bekomme es nicht mal zum Laufen, acpi=off bewirkt keine Änderung.


    Gruß
    Lupo


    Neu:
    YaVDR 0.3a auf Asus M4N78-VM / TT S2-3200 und TechniSat Skystar2
    Alt:
    x-vdr 0.7.25 auf Ubuntu 6.10 mit Asus M2NPV-VM / Athlon64 3500+ / TT 2300 "modded" und TechniSat Skystar2

  • Hast du mal den Speicher überprüft? Läuft die Mühle problemlos - Jehova! - mit Windows? Probier mal mit Knoppix die verschiedenen Kernel-Varianten aus - möglichst ohne die grafische Oberfläche und Framebuffer (also knoppix 2 vga=normal)

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

  • Quote

    Original von foobar42
    Und wenn coopers Hinweis nichts nützt: Welches Mainboard ist im Spiel?


    Der PC ist ein alter IBM Netivsta, Motherboard ist angeblich ein OEM von IBM.


    Speicher habe ich mit Memtest überprüft, lief ohne Fehler.


    Gruß
    Lupo


    Neu:
    YaVDR 0.3a auf Asus M4N78-VM / TT S2-3200 und TechniSat Skystar2
    Alt:
    x-vdr 0.7.25 auf Ubuntu 6.10 mit Asus M2NPV-VM / Athlon64 3500+ / TT 2300 "modded" und TechniSat Skystar2

    The post was edited 1 time, last by lupo_vdr ().

  • Habe gerade nochmal versucht Suse 10.1 zu installieren, diesmal mit "local apic disabled" - hier hat er sich bei Start der Hardware detection veraschieded und neu gebootet.
    Windows habe ich mittels BartPE getestet, kommt aber auch nicht über "startet..." hinaus.


    Gruß
    Lupo


    Neu:
    YaVDR 0.3a auf Asus M4N78-VM / TT S2-3200 und TechniSat Skystar2
    Alt:
    x-vdr 0.7.25 auf Ubuntu 6.10 mit Asus M2NPV-VM / Athlon64 3500+ / TT 2300 "modded" und TechniSat Skystar2

  • Tja, die nächsten Kandidaten sind wohl Netzteil und BIOS-Einstellungen (vermurkste Speichertimings o.ä.), richtiger Sitz/Anschluss der Komponenten. Lüfter laufen ja wohl auch?

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

  • Hallo,
    scheint wirklich ein Prob mit dem Mobo zu sein.
    Versuch doch mal folgendes:
    Install easyvdr mal auf einem anderen Rechner. Baue die HDD dann in den IBM ein und schau mal nach obs dann bootet.
    Ich hatte so ähnliche Sachen schon bei alten Mobos, an denen ein 80-Pin Ata-Kabel dran war. Mit einem 40er liefs dann. Ist auch ein Versuch Wert.


    Gruß Uwe

    Distri: easyVDR 0.9.10-DEV (Karmic) http://www.easy-vdr.de
    VDR-Version:1.7.0
    Kernel:2.6.31.5
    Hardware:
    BE 2350 GF8200
    root: 80 GB 2,5" Laptophdd
    Video/Media: 400 GB Samsung SATA + 1TB WD SATA 1 x DVB Nexus 2.1 + 1 x budget
    Alles in allem: Power und dank Powernow sogar äusserst sparsam!

  • Stecker auf den Komponenten sitzen alle, so wie sie sollen. Die Lüfter laufen. Beim Netzteil habe ich eigenlich keinen Grund zu zweifeln. BIOS-Einstellungen habe ich auch schon versucht auf Standard zurückzusetzen, hat aber auch nichts gebracht.


    Gruß
    Lupo


    Neu:
    YaVDR 0.3a auf Asus M4N78-VM / TT S2-3200 und TechniSat Skystar2
    Alt:
    x-vdr 0.7.25 auf Ubuntu 6.10 mit Asus M2NPV-VM / Athlon64 3500+ / TT 2300 "modded" und TechniSat Skystar2

  • ich tippe auch auf einen Mainboard-Defekt. Versuch am besten mal dir ein Austausch-MB zu besorgen und teste damit deine anderen Komponenten. Wenn alles soweit dann funzt kannst du das MB wahrscheinlich wegschmeissen

  • Auf einem anderen PC zu installieren habe ich morgen (also später dann) vor. Gibt's da aber nicht später dann sowieso Probleme ob der geänderten Hardware?
    Austausch Motherboard ist schwierig, wenn dann geht wahrscheinlich der ganze PC zurück. Kennt jemand gute Boards für den P III? Ansonsten schaue ich mich auch mal vorsichtig nach Alternativen um.


    Danke für eure Hilfe!


    Gruß
    Lupo


    Neu:
    YaVDR 0.3a auf Asus M4N78-VM / TT S2-3200 und TechniSat Skystar2
    Alt:
    x-vdr 0.7.25 auf Ubuntu 6.10 mit Asus M2NPV-VM / Athlon64 3500+ / TT 2300 "modded" und TechniSat Skystar2

  • ähm... Netvista? Hatte der noch diese schicken Diagnose und Setup-Disketten? Die legen eine Service-Partition auf der HD an und ich könnte mir vorstellen, daß das nicht so toll mit Linux werkelt.
    Schau mal unter ibm.de im Service-Bereich ob sich vielleicht eine Anleitung für Linux-Installation findet.

    Zotac ION-ITX F mit 2GB RAM, ASUS GT610, yaVDR 0.5.0a im Client-Betrieb
    yaVDR 0.5.0a als headless Server auf Citrix XenServer 6.1

  • Ich habe es auch damit versucht auf eine neue Festplatte (anstatt der Originalen) zu installieren: Fehlschlag.


    Installation auf einem anderen System (Celeron 1GHz, Intel Chipsatz 810) mit und umhängen in PIII-System: Fehlschlag.


    Bin verzweifelt und gebe wahrscheinlich auf: doch ein neues System...


    Gruß
    lupo


    Neu:
    YaVDR 0.3a auf Asus M4N78-VM / TT S2-3200 und TechniSat Skystar2
    Alt:
    x-vdr 0.7.25 auf Ubuntu 6.10 mit Asus M2NPV-VM / Athlon64 3500+ / TT 2300 "modded" und TechniSat Skystar2

    The post was edited 1 time, last by lupo_vdr ().

  • Hallo,
    wie ich oben geschrieben habe, würde ich die IDE-Kabel noch überprüfen. Ich hatte mal Probleme mit den 80-poligen. Nachdem ich die wieder durch die 40er ersetzt hatte (CD und HDD) lief die Kiste einwandfrei. Da du ja jetzt schon installiert hast, ist das ja ein einfacher Test.
    Die geänderte HW ist egal, da ich den Kernel "universal" gehalten habe, damit er auf allem mögliche (VIA,Intel,AMD...) läuft.


    Gruß Uwe

    Distri: easyVDR 0.9.10-DEV (Karmic) http://www.easy-vdr.de
    VDR-Version:1.7.0
    Kernel:2.6.31.5
    Hardware:
    BE 2350 GF8200
    root: 80 GB 2,5" Laptophdd
    Video/Media: 400 GB Samsung SATA + 1TB WD SATA 1 x DVB Nexus 2.1 + 1 x budget
    Alles in allem: Power und dank Powernow sogar äusserst sparsam!

  • Servus,


    Quote

    Habe gerade nochmal versucht Suse 10.1 zu installieren, diesmal mit "local apic disabled" - hier hat er sich bei Start der Hardware detection veraschieded und neu gebootet.


    Na dann probier's nochmal mit dem Boot-Parameter "noapic", oder der Kombination aus beidem, "acpi=off noapic".


    Viele Grüße, Mirko