Stromverbrauch

  • Hallo,


    mein VDR braucht im Betrieb ca. 70 Watt, im Standby ca. 18(!) Watt, was mir zu hoch ist, da der Rechner ja komplett runtergefahren wird.
    Wie kann ich den Stromverbrauch verringern, vorallem im Standby?


    Meine Software:
    Mahlzeit-ISO vdr1.4.0 #2


    Meine Hardware:
    - Siemens Scenic L 9333 Mhz (Mainboard D1219)
    - 1 DVB-S Full Technotrend 2.3
    - 1 DVD-S Budget KNC One TV-Station
    - 1 HD - Hitachi 120 GB
    - 1 Quad-LNB von Smart


    MfG
    Turell

    Mein System:


    - Siemens Scenic L 933 Mhz (Mainboard D1219)
    - 1 DVB-S Full Technotrend 2.3
    - 1 DVD-S Budget KNC One TV-Station
    - 1 HD - Hitachi 120 GB
    - Mahlzeit 3.1

  • Quote

    Original von Turell
    Wie kann ich den Stromverbrauch verringern, vorallem im Standby?


    Netzteil tauschen, aber watt nu: Standby oder Rechner aus?

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

  • Mit was für einen Messgerät hast das gemessen. Wenns ein billiges ist dann wirds wohl nur die Blindleistung messen.


    Und nochwas, was meinst du mit Standby?
    Standby: Rechner an und S1 (Power on) oder S3 (Suspend to ram) oder eher Rechner aus und S4 (MB wird versorgt, dass man es per WOL oder Taster einschalten kann)


    Gruß
    Roland

    Software: VDR 1.4.3, mp3, osdpip, streamdev-server, femon, wapd, X11, Wireless Keyboard Kernel: 2.6.18
    Hardware: 1x DVB-S v 1.3, 1x Skystar 2, Celeron@2GHz, 256 MB RAM, 4 HDs Raid1/5, Total: 600 GB, Asus P4S533 cmi8738 & LAN on board 6 PCI
    40" Sammelbestellungs-LCD an ATI Radeon 9550 DVI-Out + tvtime, 70 cm TV an J2-RGB-Out
    Organisator der ersten und zweiten VDR-Sanitizer Sammelbestellung.
    In progress: POV-ION 330 - MediaPointer MP-S2 - vdr 1.7.9 - vdr-xine(vdpau)

  • Ich meine, wenn der Rechner runtergefahren wird, aber noch in Bereitschaft, um aufzunehmen (mit Tastatur F12).


    MfG
    Turell

    Mein System:


    - Siemens Scenic L 933 Mhz (Mainboard D1219)
    - 1 DVB-S Full Technotrend 2.3
    - 1 DVD-S Budget KNC One TV-Station
    - 1 HD - Hitachi 120 GB
    - Mahlzeit 3.1


  • Ganz einfach, takte doch den Prozessor ein wenig niedriger.


    Mit 933MHz, statt 9GHz, sollte der Stromverbrauch schon deutlich niedriger ausfallen. ;)


    Gruß
    Wicky

  • @Turrell


    Was meinst du mit "Bereitschaft zum Aufnehmen"... dass der Rechner wieder anspringt, wenn du F12 drückst, oder dass du mit F12 eine VDR-Aufnahme starten kannst? Das wär dann nicht Standby, sondern irgendein Suspend/Sleep-State. Da wären 18 Watt gar nicht so viel. Eine DVB-Karte verbraucht allein schon einiges an Strom.


    Ich hatte auch ein ziemlich schrottiges Messgerät. Probier mal folgendes: Häng eine Glühlampe zum PC an die Steckdose und Messe dann den Standby-Verbrauch, wenn die Lampe gleichzeitig brennt. Bei mir war der Standby-Verbrauch (d.h. Rechner komplett heruntergefahren, aber das Mainboard wird weiterhin versorgt) ohne Lampe angeblich 9 Watt, mit zusätzlich eingeschalteter 25W-Lampe (die allein ~27 Watt verbraucht) aber zusammen 31. Wenn du ähnliche Effekte beobachten kannst, taugt das Messgerät nix. Bei den Stadtwerken/Energieversorger deiner Stadt kannst du evtl. ein besseres ausleihen.



    Den Stromverbrauch im Betrieb kannst du senken, indem du überflüssige Geräte aus dem PC ausbaust bzw. abklemmst (3D-Highend-Grafikkarte oder USB-George-Foremann-Grill z.B.), Festplatten bei Inaktivität abschalten lässt (hdparm), die VCore des Prozessors senkst (je nach Mainboard und Prozessor nicht so einfach möglich) und allgemein drauf achtest, dass nicht so viele Prozesse im Hintergrund laufen (wie z.B. seti@home), die "unnötig" Rechenleistung verbraten.

  • Turell ,
    wie fährst Du deinen Rechenr eigentlich runter?
    bei 18Watt ist der Rechner def. nicht runtergefahren.
    Ich persönlich verwende acpi wakeup im S4 Mode braucht er gerade mal 3Watt.

    :D yavdr 0.6.1;
    Digital Devices Cine S2 - Dual DVB-S2 HDTV
    :D

    The post was edited 1 time, last by zeus ().

  • Quote

    Original von zeus
    Ich persönlich verwende acpi wakeup im S3 Mode braucht er gerade mal 3Watt.


    Dito - was sogar weniger ist als mein alter VCR im Standby (9W) - nun gut, man hat keine Uhrzeitanzeige ;)

    My VDRs:

  • Die Kiste braucht im Standby zu viel Strom, ha. da hilft nur etwas mehr Geld für ein Supernetzteil auszugeben, dass wirklich nur "5W", eingendlich nur 1W sfür elbst, und den Rest für die 5V Standby-Einschaltlogik verbraucht
    Preis so ca 140 Euronen für 12V und weitere 80 für ein ATX-konvertwer
    Kann ja verratenm dass ich so etwas drin habe. Dann geht bald weiter - die Kiste ist zu laut, etc. (WAF)


    Aber keine Sau hat eine Lösung für den nächtichen WakeUp mit dem notwendigen EPG-Scann. Da läuft die Kiste still 3 Std. und keiner guckt zu
    Jetzt wird gefragt warum 3 Std, weil sonst in der abendlichen 20..22Uhr Fehrsehzeit die dämliche Ausschaltmeldung kommt (Hilfe was ist denn dass)


    Kann nicht jemand den Skript so modifizieren, dass die "3 Std" nur 20min sind, wenn der VDR keine Aufnahme in 10min starten muß oder nicht nach dem Start innerhalb von 10min eine Taste betätigt wird (es ist ja keiner da, und dafür noch kurz vor den Ausschalten der EPG-Scan einmal durchläuft. Der ist auch so ein Grund mit dem schönen VDR aus dem gemeinsamen Wohnzimmer verbannt zu werden, wenn er sein Auto-EPG-Start akltiviert. Aber ohne den geht der Autotimer nicht. eine Katze, die sich in den Schwantz beist.


    Ich dachte da so an "Unaktivzeit 3h, EPG 2,5h, Nachtstart ohne Aufzeichnung nach 5min EGP-Scann und dann Ruhe.


    Zur Zeit ist er 3h mit 60W aktiv - sch...

    easyVDR2.2.0-64bit-stable
    es ist traurig, wenn alles für die Katz ist, aber nicht's für die Katze

  • Quote

    Original von Turell
    Ich meine, wenn der Rechner runtergefahren wird, aber noch in Bereitschaft, um aufzunehmen (mit Tastatur F12).


    MfG
    Turell


    also LinVDR`s acpi-wakeup. 18 W sind viel zu viel, ich habe da mit einem Amacrox Öko-NT 2-3 Watt.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Quote

    Original von riverphoenix
    Kann nicht jemand den Skript so modifizieren, dass die "3 Std" nur 20min sind


    Ja klar, und ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg dabei. Wer's braucht, soll's auch implementieren.


    Viele Grüße, Mirko

  • Quote

    mein VDR braucht im Betrieb ca. 70 Watt,

    Das geht eigentlich noch, bei deiner Config hätte ich aber etwas weniger erwartet (so 55-60W).

    Quote

    im Standby ca. 18(!) Watt, was mir zu hoch ist, da der Rechner ja komplett runtergefahren wird.

    Das ist viel zu viel, bei den meisten Büro-PCs sind es 2 bis 4W. Laut dem Manual soll es bei dienem Rechner 2,4W sein.
    Wie hast du denn gemessen? Etwa mit einem Multimeter? Das könnte diese Werte erklären (Siehe Hier: 0-Watt Standby: Wie kann man es machen?).


    Quote

    Wie kann ich den Stromverbrauch verringern, vorallem im Standby?

    Siehe auch vorheriger Link.

    Gruss
    SHF


  • Hallo,



    kann mich erst jetzt wieder melden, da ich längere Zeit nicht da war.


    Ich habe mit einem "Stromdetektiv" gemessen.
    Aber bei dem Technisat DigiCorderv S2 zeigt er 0 Watt Standby, also im Milliwatt-Bereich...


    MfG
    Turell

    Mein System:


    - Siemens Scenic L 933 Mhz (Mainboard D1219)
    - 1 DVB-S Full Technotrend 2.3
    - 1 DVD-S Budget KNC One TV-Station
    - 1 HD - Hitachi 120 GB
    - Mahlzeit 3.1