Suche Hilfe bei der Fehleranalyse...

  • Hallo Forum,


    also ich habe mich vor kurzem für LinVDR entschieden und bin gerade dabei mir ein System umzusetzen, leider funkts nicht so ganz:


    Hardwarebeschreibung:


    - HP Vectra VL400 (P3 866 MHz, 512 MB RAM, 120GB IDE HDD, Onboard Sound, LAN und Grafik)
    - Hauppage Nexus-S Rev 2.3


    Software:


    - LinVDR 0.7 + Update-CD, keine Plugins, Ausgabe auf Monitor


    Fehlermeldung nach Installation:


    - /dev/fb0 no such device


    Also erst mal Karte im Windows-PC getestet --> Funktioniert. Also gleich mal linvdr auf dem gleichen PC installiert (AMD XP 3000+, 1 GB RAM, IDE HDD, AGP-Grafikkarte, Onboard Sound + LAN, MB: Gigabyte mit N-Force3 Chipsatz) --> Linvdr funktioniert!!!


    Folgende Punkte wurden bereits überprüft:


    - lspci --> Karte wird aufgelistet
    - Letzte BIOS Version von der HP Seite installiert


    Wo liegt der Fehler? Ich weis leider nicht mehr weiter?


    Vielen Dank für Eure Hilfe

  • - /dev/fb0 no such device


    das heißt das die grafik-onboard nicht FB kann.
    im /boot/grub/menu.lst kannst du es einrichten...
    wie das geht steht z.b HIER



    aber, wenn du eine FF DVB Karte hast, wozu brauchst du Framebuffer?
    so weit ich weiß, hat die - Hauppage Nexus-S Rev 2.3 ein Composite ausgang...? das heißt; VDR Menu b.z.w die ausgabe geht über den Comosite ausgang....einfach an Fernsehen anschliessen und Viel Spaß mit LinVDR! du brauchst dafür keine Framebuffer ;)


    EDIT:

    Quote

    ...Ausgabe auf Monitor


    sorry, habe das übersehen....
    dafür musst du eine Grrafikkarte haben die Framebuffer kann...


    Gruss,
    Osmanovic

  • Ich fürchte du wirst eine andere Grafikkarte einbauen müssen. Z.B. irgend eine alte ATI oder Nvidia bei Ebay, sollte 10-15 Euro kosten.


    Erwarte von der Bildausgabe über den Monitor aber nicht zu viel -- du wirst z.B. Kamm-Effekte sehen bei schnell bewegten Bildern, weil FBTV keinen De-Interlacer eingebaut hat. Der Königsweg ist nach wie vor, den Video-Ausgang der DVB-Karte auf dem Fernseher darzustellen -- RGB hast du leider nicht zur Verfügung, da die Hauppauge keinen J2-Anschluss besitzt.


    Viele Grüße, Mirko

  • Quote

    RGB hast du leider nicht zur Verfügung, da die Hauppauge keinen J2-Anschluss besitzt.


    wenn es eine, wie Schmitze schreibt, Nexus 2.3 ist - dann schon :)
    meist ist die Stiftleiste bereits vorhanden oder läßt sich sich einfach 'nachtun',


    viel Erfolg mit deinem neuen vdr,
    und beherzige cooper's Ratschläge!


    gruß seaman

  • Ja es ist eine Nexus 2.3. und die Stiftleiste ist bereits vorhanden. Rentiert es sich einen RGB Anschluss nachzurüsten - also ich meine ist durch ein SICHTBARER Qualitätsunterschied zum normalen Video-Out der mitgelieferten Kabelpeitsche?
    Das mit der anderen Grafikkarte werde ich heut gleich mal testen, wenn ich daheim bin.
    Vielen Dank schon mal an alle.... THX

  • Quote

    ich meine ist durch ein SICHTBARER Qualitätsunterschied zum normalen Video-Out


    ich habe mit einer Rev 2.3 schon mal S-VIDEO und FBAS (Composite) verglichen. Obwohl ich nur hochwertige Kabel verwendet habe, waren mit FBAS im OSD ganz leichte Schatten erkennbar. Die fallen natuerlich nur bei statischem Bildinhalt (eben z.B. OSD) auf. Ich weiss nicht, ob das die allgemeine Erfahrung der Leute hier ist, oder ein spezielles Problem meiner Testumgebung. S-VIDEO war hingegen astrein. Den RGB habe ich mir noch nicht angetan, da dies noch spezielle Filter erfordert.