Lösung : Serien/Episoden Nummer in Rec einfügen

  • Ich habe mal ein Perl-Script zusammengestellt, welches automatisch in den Aufnahmeverzeichnissen von Serien die zusätzliche numerische Information über Season und Episode der Aufnahme einfügt.


    Meint :
    alt : /video/Star_Trek:_Deep_Space_Nine/Das_Melora-Problem
    neu : /video/ST-DSN/2.06-Das_Melora-Problem


    Wozu das ?


    Bei der Aufnahme von vielen Serien ( Simpsons etc ) verliert man schnell den Überblick über die zeitliche Einordnung der Serien. Bei vielen Serien ist die chronologische Sortierung unabdingbar, um alles im zeitlichen Ablauf wieder sehen zu können.


    Infos / Download ?


    Im Wiki : vdr wiki Artikel


    Checkout per subversion :

    Zitat

    svn checkout svn://svn.berlios.de/seasonepisode/trunk


    Status : Alpha


    Mir machts das Leben wieder bissel leichter, wenns jemanden auch nützt, super.


    Grüße


    Alex Richter

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten


    Meine Konfiguration :


    Ion 2, 2 x S2 3600, 4 Gig Ram, OS : Kubuntu 12.04 LTS, Kernel 3.2.0-40-generic , x86_64, vdr.2.0.1 ( yavdr-testing ) , vdr-xine 0.9.4 ( yavdr-testing ) , xine-lib 1.2 ( yavdr-testing )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von faup ()

  • Hallo,


    Du bist es also, ich habe einem Alex eine Mail geschrieben, aber anscheinend hatte ich nicht die richtige Adresse? Na egal. ;)


    Als ich das im Wiki entdeckt habe dachte ich, man, ist mir einer zuvorgekommen. :schiel


    Also kurz gesagt, ich arbeite an einem ähnlichen Script. Das funktioniert allerdings nur mit dem neuesten epgsearch zusammen und fügt bereits den Timern die Staffelinformation hinzu.


    Also was Dein Script hinterher machts, macht meins vorher. ;)


    Mir ging es jetzt eigentlich hauptsächlich darum das Format der .episoden-Dateien abzustimmen. Grund ist, mein Script erzeugt, wenn die Sender vernünftige Daten liefern,
    die Episodenliste selber. D.h. wenn dein Script die Daten der Folgen braucht, hat meins sie schon erzeugt. Wenn also mein Script bei jemandem mit gutem EPG läuft, kann jemand mit schlechtem EPG von Deinem Script und meinen Daten profitieren. Sie ergänzen sich also.


    Soweit die Theorie. Wenn wie das Format abstimmen, haben später beide Seiten was davon.


    Mein Script verwendet derzeit Tab-getrennte Felder, die Datei sieht also so aus:


    Code
    1. 08 1 157 Totgesagte leben länger
    2. 08 2 158 Halliwells im Wunderland
    3. 08 3 159 Lauf, Piper, lauf


    Also Staffel, Folge, Gesamtnummer. Tab-getrennt deshalb, weil es im Editor dann sauberer aussieht. ;) Die Gesamtnummer ebenfalls um es übersichtlicher zu habem.


    Tschüss,
    Mike

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer 

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von vejoun ()

  • Hallo mike,


    na daß passt ja gut zusammen.
    Es ist für mich kein Problem, meine episoden dateien an dein Format anzupassen.


    Ich hab ja mal ein paar Episoden Dateien als pur text ins wiki eingestellt, dass kann man vom Format her schnell ändern, das Projekt ist ja noch jung.


    Eins finde ich sehr interessant, hab aber noch nix drüber gehöhrt: Welche Sender senden denn die Serie/Episoden Infos als numerisches Info mit ?


    ich würde mit meinem script trotzdem dabei bleiben, es als post prozess laufen zu lassen.


    Grüße


    Alex

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten


    Meine Konfiguration :


    Ion 2, 2 x S2 3600, 4 Gig Ram, OS : Kubuntu 12.04 LTS, Kernel 3.2.0-40-generic , x86_64, vdr.2.0.1 ( yavdr-testing ) , vdr-xine 0.9.4 ( yavdr-testing ) , xine-lib 1.2 ( yavdr-testing )

  • Hallo Alex,


    das EPG von z.B. epgdata.com enthält die Folgennummer.


    Ich verwende im Prinzip pro Serie zwei Konfigurationsdateien.


    Die erste definiert die Staffeln/Epiosdennummern. Ein Beispiel für Charmed:

    Code
    1. 1 22 1
    2. 23 44 2
    3. 45 66 3
    4. 67 88 4
    5. 89 111 5
    6. 112 134 6
    7. 135 156 7
    8. 157 178 8


    Folge 1 bis 22 -> Staffel 1
    Folge 23 bis 44 -> Staffel 2
    usw.


    Da epgdata.com die Folgennumer liefert, kann ich hier den Rest ermitteln.


    Folge 68 ergibt dann "04x02 - 068. Subtitle"


    Mit dieser Information korrigiert mein Script den Timer und fügt die Information der Episodenliste (das ist die zweite Konfigurationsdatei) hinzu.


    Nun ist es aber oft so, das zwar im EPG die Folgennumer steht, aber bei jeder Staffel bei 1 angefangen wird.


    Deshalb gibt es einen Korrekturwert.


    Code
    1. # EPISODE + 66
    2. 1 22 1
    3. 23 44 2
    4. 45 66 3
    5. 67 88 4


    Im EPG steht Folge 2, mein Script macht daraus wieder "04x02 - 068. Subtitle" und korrigiert zusätzlich per SVDRP das EPG, so dass die korrekte Information hinterher auch in der info.vdr steht.


    Sollte aber im EPG keine Folgennumer stehen, sieht die Konfig so aus:


    Code
    1. # EPISODE SEARCH
    2. 1 22 1
    3. 23 44 2
    4. 45 66 3
    5. 67 88 4


    Dann braucht es eine vollständige Episodenliste und die Nummern werden anhand des Subtitles ermittelt. Als in diesem Fall so wie Du es machst.


    Das ganze läuft als Art Pre-Processing über die "User defined Variables" des neuen Epgsearch. Also bereits der erstellte Timer ist optimiert ;)


    Deshalb ist es gut das Dein Script ein standalone Script ist. Dann kann man es auch später anwenden etc. Ausserdem verwendet ja die Mehrheit kein epgsearch...


    Da ich hoffe das die Subtitle keine Urheberrechtsverletzung darstellen, könnte man die Listen zentral speichern.


    Also wenn es gegen mein Format keine Einwände gibt... Die Dateiendung ist bei mir .episodes (also auf englisch).


    Ein Beispiel was mein Script aus so einem kaputten RTL2 EPG macht:


    Original: "43. Tunnel des Bösen / 44. Scherben bringen Glück"
    Korrigiert: "02x20 - 043. Tunnel des Bösen / 02x21 - 044. Scherben bringen Glück"

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer 

  • Hi faup!


    Habe mal das Skript von dir getestet. Tolle Idee, allerdings habe ich ein Problem.


    Wollte meine "Knight Rider"-Sammlung umbenennen und habe dazu folgende Datei Episoden-Liste erstellt:


    In /video/Knight_Rider liegen bei mir u.a. folgende Ordner (Episoden):


    Aber leider kommt beim Aufruf von deinem Tool nur (es wird also nichts umbenannt):

    Code
    1. vdrNG ~ # VdrRecordSE.pl
    2. VdrRecordSE.pl Version 01.10.2006
    3. Folgende Episodenlisten gefunden :
    4. - Knight_Rider


    "Knight Rider" wird ja gefunden und es müsste ja auch Übereinstimmungen zwischen der Liste und dem Verzeichnis geben (z.B. "Das Gipfeltreffen"). Habe ich etwas vergessen/übersehen?


    Gruß,
    Brougs78

    - -- --- ================================================================ --- -- -
    Antec Fusion, Intel E5200, Asus P5N7A-VM (VDPAU), DD CineS2 v6 + DD DuoFlex CI // yavdr-0.6.1
    - -- --- ================================================================ --- -- -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Brougs78 ()

  • Ich habe mal eine .episoden Datei für Stargate SG-1 erstellt. Die kann sicher auch der eine oder andere gebrauchen :-) Da ich noch nie ein Wiki bearbeitet habe, wollte ich da lieber nichts falsch machen oder löschen :-)

    Dateien

    Asus Pundit-S 2600 - Celeron 2,6 GHz - 512 MB - Samsung 160 GB - NEC DVD-+RW 1300 - WinTV Nova-T (alt) - DXR3 (Creative);
    c't3 - tobi Distri experimental (Sarge)/ VDR 1.4.x + (DXR3 oder em84xx 4MB bin am testen) , Streamdev, LIRC

  • Hallo,


    ein Script, was SerienInfos in die Namen einfügt, das find ich gut.
    Wenn es bei mir läuft, erstelle ich auch Serien-Files, die ich gerne zur Verfügung stelle.


    Nun zu meinen Problemen:


    Hallo Alex,
    per "svn checkout svn://svn.berlios.de/seasonepisode/trunk" die Dateien runrterzulader ergab folgende Fehlermeldung: "svn: Can't recode string". Mach ich was falsch?
    Dann hab ich das Script aus http://svn.berlios.de/wsvn/seasonepisode/trunk/ rauskopiert. Wenn ich es aufrufe kommt immer die Fehlermeldung "": No such file or directory". Was kann ich dagegen tun?


    Hallo Mike,
    dein Script würde ich auch gerne mal testen. Woher bekomme ich dieses? Gibts dafür ne Homepage/Forum?


    Grüße
    Steevee

    VDR1: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, TT S2-6400, ...
    VDR2: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M4N78 Pro, AMD Athlon II X2 250, DVB-S2 TeVii S464, 2*DVB-S Budget, GraphTFT an VGA, TV an HDMI
    VDR3: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, Atric-IR, GraphTFT an FF, TV an DVI
    #VDR4: EasyVDR 0.8.x, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, TV über AV-Board
    sonstige VDR Test-Hardware: Skystar HD2, Touch-TFT, IMON-LCD, Fritz-Box, ...

  • Hallo,


    Zitat

    Original von Steevee
    per "svn checkout svn://svn.berlios.de/seasonepisode/trunk" die Dateien runrterzulader ergab folgende Fehlermeldung: "svn: Can't recode string". Mach ich was falsch?

    Hmm, bei mir funktioniert der Befehl so.


    Zitat


    Dann hab ich das Script aus http://svn.berlios.de/wsvn/seasonepisode/trunk/ rauskopiert. Wenn ich es aufrufe kommt immer die Fehlermeldung "": No such file or directory". Was kann ich dagegen tun?

    Ruf das Script mal so auf, dann sagt perl Dir mehr: perl -c VdrRecordSE.pl
    Und poste immer den kompletten Aufruf mit Fehlermeldung als Copy&Paste, denn es gibt viele Möglichkeiten ein Script "aufzurufen" ;)


    Zitat

    Hallo Mike,
    dein Script würde ich auch gerne mal testen. Woher bekomme ich dieses? Gibts dafür ne Homepage/Forum?

    Das Script ist noch beta. Es braucht allerdings epgsearch-0.9.18a, und die ist noch nicht released. Sobald die raus ist, kann ich Dir gerne mal das Script zum testen schicken.


    Gruß,
    Mike

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer 

  • Hallo


    Der Befehl "perl -c VdrRecordSE.pl" gibt aus "VdrRecordSE.pl syntax OK".


    Sieht OK aus. Keine Fehler.


    Gruß Steevee

    VDR1: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, TT S2-6400, ...
    VDR2: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M4N78 Pro, AMD Athlon II X2 250, DVB-S2 TeVii S464, 2*DVB-S Budget, GraphTFT an VGA, TV an HDMI
    VDR3: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, Atric-IR, GraphTFT an FF, TV an DVI
    #VDR4: EasyVDR 0.8.x, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, TV über AV-Board
    sonstige VDR Test-Hardware: Skystar HD2, Touch-TFT, IMON-LCD, Fritz-Box, ...

  • Hallo,


    Das mit dem svn hab ich auch nochmal ausprobiert:


    Per "svn checkout svn://svn.berlios.de/seasonepisode/trunk" die Dateien am LinVDR runrterzuladen ergibt immer noch die Fehlermeldung: "svn: Can't recode string". Gibts da noch was zu beachten?


    Um es doch per svn runterzuladen hab ich mal unter Windows den SVN-Client "TortoiseSVN" installiert. Leider kann ich nicht alle Dateien runterladen, da er unter Windows die Datei "Stargate: Atlantis.episodes" wegen dem : nicht speichern kann und abbricht.


    Gruß
    Steevee

    VDR1: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, TT S2-6400, ...
    VDR2: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M4N78 Pro, AMD Athlon II X2 250, DVB-S2 TeVii S464, 2*DVB-S Budget, GraphTFT an VGA, TV an HDMI
    VDR3: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, Atric-IR, GraphTFT an FF, TV an DVI
    #VDR4: EasyVDR 0.8.x, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, TV über AV-Board
    sonstige VDR Test-Hardware: Skystar HD2, Touch-TFT, IMON-LCD, Fritz-Box, ...

  • LinVDR, hat das svn drauf? Oder nur etwas was zufällig svn heisst? Was sagt "svn --version"?


    Und wenn Du das Script dann als "perl VdrRecordSE.pl" aufrufst?

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer 

  • Hallo,
    cool, hab das Script am laufen. Ich meld mich, wenn ich noch ein paar Serien eingebunden habe.

    VDR1: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, TT S2-6400, ...
    VDR2: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M4N78 Pro, AMD Athlon II X2 250, DVB-S2 TeVii S464, 2*DVB-S Budget, GraphTFT an VGA, TV an HDMI
    VDR3: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, Atric-IR, GraphTFT an FF, TV an DVI
    #VDR4: EasyVDR 0.8.x, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, TV über AV-Board
    sonstige VDR Test-Hardware: Skystar HD2, Touch-TFT, IMON-LCD, Fritz-Box, ...

  • Zur Umsetzung der locales Einstellungen :


    Subversion verwendet intern utf8 Codierung und versucht beim lokalen Arbeiten eine Umsetzung zu den "locales" Spracheinstellungen durchzuführen, was bei unkonkreten Einstellungen der locales auch schiefgehen kann.


    ein kurzer hack ist vor Benutzung von SVN die locales Einstellungen neu zu exportieren mit :


    Zitat

    export LANG=de_DE
    export LC_MESSAGES=de_DE


    das bringt nebenbei svn auch noch Deutsch für die Ausgaben des Programms bei und sollte funktionieren.


    Grüße vom Alex

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten


    Meine Konfiguration :


    Ion 2, 2 x S2 3600, 4 Gig Ram, OS : Kubuntu 12.04 LTS, Kernel 3.2.0-40-generic , x86_64, vdr.2.0.1 ( yavdr-testing ) , vdr-xine 0.9.4 ( yavdr-testing ) , xine-lib 1.2 ( yavdr-testing )

  • Moin!


    Ich brauch zwar das Script nicht, finde es aber prima, deshalb will ich es ein wenig unterstützen.


    Ich hab die Episodentitel von den "Gilmore Girls" (soweit bisher gesendet). Die Datei kann hier heruntergeladen und dem Repository hinzugefügt werden.


    mini.

  • Danke mini, ist schon drin. :)

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer 

  • VDR1: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, TT S2-6400, ...
    VDR2: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M4N78 Pro, AMD Athlon II X2 250, DVB-S2 TeVii S464, 2*DVB-S Budget, GraphTFT an VGA, TV an HDMI
    VDR3: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, Atric-IR, GraphTFT an FF, TV an DVI
    #VDR4: EasyVDR 0.8.x, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, TV über AV-Board
    sonstige VDR Test-Hardware: Skystar HD2, Touch-TFT, IMON-LCD, Fritz-Box, ...

  • Hallo,


    Danke steevee, sind mit drin.


    Eine bitte @All, Leerzeichen im Dateinamen nicht mehr durch "_" ersetzen, ist nicht nötig. Das Tag "#short foobar" lautet jetzt "# SHORT foobar".


    Ich habe Deine "#shorts" erstmal rausgenommen. Die Idee damit gleich in ein Unterverzeichnis zu verschieben ist zwar genial ;), aber nicht direkt der Sinn von SHORT. Evtl baut Alex ja dafür ein Tag "DIR" o.ä. ein, mit dem dann ein Verzeichnis angegeben werden kann?


    Alex , können wir im SHORT-Tag dann "normale" Strings nehmen? Wenn nötig kann doch intern das Leerzeichen in "_" umgesetzt werden.


    Vielleicht sollten wir statt SHORT gleich SHORTTITLE nehmen um allen Mißverständnissen vorzubeugen?


    Tschüss,
    Mike

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer 

  • Hallo,


    vieleicht kann man in die *.episodes-Dateien zusätzlich zu #SHORT noch ein #DestinationDIR angeben, wo die Serie hinsoll. Fast wichtiger wäre, den -f-Parameter in die *.episodes-Dateien zu bekommen, um für unterschiedliche Serien unterschiedliche Ausgabeformate zu erreichen. Nachteil: man hat eigene Configurations-Parameter in den episodes-Dateien, die ja verteilt und upgedated werden sollen.
    Vieleicht macht man für jede *.episodes-Datei noch eine *.conf wo man #Short, #DestinationDIR, #Format_der_Ausgabe und vieleicht noch ein paar andere Sachen definiert.
    Wär ne Überlegung ...


    Gruß
    Steevee

    VDR1: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, TT S2-6400, ...
    VDR2: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M4N78 Pro, AMD Athlon II X2 250, DVB-S2 TeVii S464, 2*DVB-S Budget, GraphTFT an VGA, TV an HDMI
    VDR3: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, Atric-IR, GraphTFT an FF, TV an DVI
    #VDR4: EasyVDR 0.8.x, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, TV über AV-Board
    sonstige VDR Test-Hardware: Skystar HD2, Touch-TFT, IMON-LCD, Fritz-Box, ...

  • Hallo,


    die Idee find ich gut. In der .episodes stehen ein paar allgemeine Tags, die mit den Einträgen einer optionalen .conf überschrieben und erweitert werden können.

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer 

  • Hallo,


    Ein Programm für Serien ... ist das geil ... darf ich hier mal meine Wunsch-Ausstattung rund um die Serien am VDR beschreiben ... irgendwo müssen ja die Ideen herkommen ...


    Man müßte log-Dateien führen, um u.a. festzustellen, welche Serien man schon aufgenommen/geschaut hat. Man bräuchte ein Plugin für den VDR, um durch Serien zu blättern. Also sich eine Liste anschauen, was für Folgen es von einer Serie gibt. Die Liste sollte als Spalten u.a. darstellen, ob eine Folge noch nie aufgezeichnet wurde, auf der Platte liegt, oder gelöscht wurde. Als Komandos kann man die Serie entweder abspielen, im EPG suchen, oder ein Autotimer setzen.


    Dann könnte man auch die Funktion realisieren:
    - Lösche alle Timereinträge von Serien, die man schon mal aufgenommen hatte!
    - Welche Folgen fehlen mir von der Serie xy?
    - Suche im EPG nach allen fehlenden Folgen!

    VDR1: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, TT S2-6400, ...
    VDR2: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M4N78 Pro, AMD Athlon II X2 250, DVB-S2 TeVii S464, 2*DVB-S Budget, GraphTFT an VGA, TV an HDMI
    VDR3: EasyVDR 2.0.0, MB Asus M2N-VM HDMI, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, Atric-IR, GraphTFT an FF, TV an DVI
    #VDR4: EasyVDR 0.8.x, DVB-S FF1.3, DVB-S Budget, TV über AV-Board
    sonstige VDR Test-Hardware: Skystar HD2, Touch-TFT, IMON-LCD, Fritz-Box, ...