ich krieg es einfach nicht hin....

  • :mahlzeit


    auch wnn ich mich jetzt als totaler newbie-nichtskönner oute......aber.......so gehts einfach nicht weiter. Ich brauch Hilfe.


    Ich hab mir ne Suse Distri geladen, opensuse 10.1, die aktuelle müsset das sein. Die hab ich dann installiert mit dem KDE zusammen, weil ich die Konsole nicht so im griff hab. Dann hab ich mir den VDR von Cadsoft gezogen und ins temp-verzeichnis kopiert. Bis hierhin kein Ding! Aber nun....was nun.....???


    Ich hab in temp verzeichnis gewechseln, den kram entpackt, bin ins vdr verzeichnis rein, hab dann ./configure , danach make, nix passiert, bei beiden nicht......


    Wäre irgendjemand vielleicht so nett und hilft mir mal weiter???


    Oder sollte ich lieber auf ne lindvr, minivdr, mythtv version zurückgreifen??


    Mein Problem, bzw problem denken is folgendes.........glaub ich zumindest.....meine TV Karte, Lifeview FlyDVBTrio wird laut dieser Liste http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/PCI_devices_DVB-T ab Kernel 2.6.10.x unterstützt. Bei der Lindvr version 0.7 ist aber ein älterer kernel dabei, oder?!


    ach ich weiß auch nicht mehr.......HELP NEEDED !!!!!

  • ruhig Blut!


    Frage vorweg: über welche Karte soll die ausgabe erfolgen? mach Dich da bitte im wiki mal schlau. vdr per Softwaredecoder über die Grafikkarte laufen zu lassen, ist nicht trivial. Da wäre Kanotix naheliegend


    Wenn Du zusätzlich eine FF-karte hast, installier Dir erstmal LinVDR,
    mache anschließend ein Kernelupdate
    http://drseltsam.device.name/vdr/kernel26178.html
    und taste so Dich behutsam an das Thema Linux + VDR ran.


    Als totaler Linux-Newbie gleich VDR selbst zu kompilieren, ist erfahrunsgemäß ein steiniger Weg.


    Wo Du Dich nochmal durch googeln schlau machen müsstest, ist die Frage, welche Module die Lifeview benötigt (Eintrag muß ggf. in der runvdr ergänzt werden) und ob eine spezielle Firmware nötig ist (viele, aber nicht alle, sind in meinem Kernelpaket dabei)

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • au backe.....noch mehr Fragen.....aber erstmal super vielen Dank an Dr. Seltsam


    ich dachte im übrigen daran den Lifeview tv ausgang zu benutzen. dachte mir, da die karte mit kernel 2.6.10 unterstützt wird, würde die auch laufen wenn das Linux den passenden kernel hat......Irrtum???

  • Quote

    Original von Der-Rolli


    ich dachte im übrigen daran den Lifeview tv ausgang zu benutzen. dachte mir, da die karte mit kernel 2.6.10 unterstützt wird, würde die auch laufen wenn das Linux den passenden kernel hat......Irrtum???


    ein ganz gewaltiger, wie ich fürchte. Wetten, dass das kein TV-Ausgang sondern ein Eingang ist ? (mit dem Du unter vdr sowieso nichts anfangen kannst)

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • versuch Dein Glück mit kanotix. Für LinVDR wäre eine dxr3 für den Anfang am einfachsten.


    Meine Glaskugel verrät mir, dass Die Karte wohl das Modul
    saa7134 "card=84" benötigt. Vermutlich auch noch saa7134-dvb und ein weiteres, mir unbekanntes Modul für das frontend.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Quote

    Original von Der-Rolli
    wieso is das so komplitiert.......vorallem so komplex???


    Nabend,



    jeps ist keine einfache Sache ... erst recht wenn man in Linux Neuland betritt .. außerdem sind wir hier nicht bei Micro$oft :lol2 wo alles mit der Maus funktioniert .



    Ist wie beim Lernen man fängt bei kleinen Dingen an und nicht gleich Quanten Physik *Fg* nicht übel nehmen ..


    I30R6










    VDR











    Hardware : GA-EP35-DS3L, C2Q Q6700 , 3GB DDR2 , Palit GT240, 250GB System & 500GB Video,
    Mystique-CaBix C2,TT Budget C-1501,Airstar 2, Fernbedienung X10
    Software : gen2vdr, Kernel 3.8.10, vdr 2.0.1
    PlugIns : audiorecorder,femon,admin,yacoto..
    Ausgabe: softhddevice

  • Quote

    Original von Der-Rolli
    wieso is das so komplitiert.......vorallem so komplex???


    ... naja, weil du nicht die richtige Hardware hast, sondern es gleich mit einer "Frickellösung" versuchen willst.


    Hättest du eine Full-Featured-Karte, z.B. eine Techotrend DVB-S2300, für die Video-Ausgabe, würde die Kiste binnen 15 Minuten laufen. Einfach LinVDR von der Update-CD installieren und gut, dann hast du Kernel 2.6.15.1. Vielleicht solltest du anschließend noch einen neueren Kernel drüber bügeln, z.B. den von Dr. Seltsam oder meinen mit der neuen Treiber-Erkennung


    Viele Grüße, Mirko


  • ok welche FF Karte für die Ausgabe auf dem Fernseher würdest du (der Rest natürlich auch) dann empfehlen???

  • Ich fass das jetzt schon mal zusammen..........also hier mal meine Hardware:


    Case: Coolermaster Cavalier 4 silver [http://www.coolermaster-europe.com/index.php?LT=germany&Language_s=3&url_place=product&p_serial=CAV-T04&other_title=+CAV-T04+Cavalier%204]


    Board: Asus P5LD2 Deluxe (leider kein Asus link) [http://www.electronicscout24.de/catalog/articledata.do?id=871050807044131098&sellerMode=false&sid=QTVFNzY0QkFDNkEwNzNCMjRFMzY2NUY1NEQ2NDIyQTQwMTE2MDI0MTUzODg1NTAwMDAwMDAwMDAwMDAwMDAwMDAwMDAwMDAwMA]


    CPU: P4 3GHz + Thermalight XP 120 [http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=25_528_588&products_id=2155]


    HDD: Samsung 7200 8MB Sata 200GB


    RAM: DDR2 1024MB


    TV Karte I: Lifeview FlyDVB Trio


    TV Karte II: fehlt mir ja noch eine, oder?? gibt es nen guten Vorschlag??


    Welche Version von Linux?? oder Distri??? Was würdet ihr machen um die Kiste nun zum Laufen zu bekommen??? mit 15min bin ihc gerne einverstanden :jb

  • ich habe das Gefühl wir drehen uns hier im Kreis :rolleyes:


    Quote

    ok welche FF Karte für die Ausgabe auf dem Fernseher würdest du (der Rest natürlich auch) dann empfehlen???


    Da hat Mirko doch mit der Techotrend DVB-S2300 einen ganz klaren Vorschlag gemacht. Für ein reines DVB-T-Systemn ist das natürlich etwas teuer. Du würdest ja nur den Ausgabeteil nutzen, und der Sat-Tuner bliebe unbeschäftigt.


    schon mal http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Ausgabeger%C3%A4te gelesen ?


    Ich möchte aber auch nicht unerwähnt lassen, dass Deine Flyview-Karte sehr exotisch ist, zu der es hier im Forum meines Wissens nach keine Erfahrungsberichte gibt.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • korregiere mich bitte, wenn ich falsch liege bzw wenn ich das noch nicht richtig verstanden hab......


    Ich muss mir noch ne FF-TV Karte besorgen, die nen TV-Out hat, damit ich die kIste einfacher zum laufen bekomme. Richtig oder falsch???


    Der Vorschlag is gut, aber wie gesagt etwas zu teuer wie ich finde. Suche ein etwas günstigeres Model. Dafür fragte ich nach einer Empfehlung.


    Das die Lifeview exotisch ist, merke ich mittlerweile auch. Ich war nur davon ausgegangen, dass Sie funktionieren würde, da sie auch auf der Liste (http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/PCI_devices_DVB-T) aufgeführt ist und unter Suse erkannt wird. Hab Sie nun nunmal und will das beste draus machen

  • Quote

    Original von Der-Rolli
    Ich muss mir noch ne FF-TV Karte besorgen, die nen TV-Out hat, damit ich die kIste einfacher zum laufen bekomme. Richtig oder falsch???


    das ist die einfachste und stabilste Methode. Dafür ist vdr entwickelt worden. Ebenfalls nicht allzu schwierig einzurichten wären die dxr3 oder eine PVR350, wobei man da bezüglich Stabilität und Kompatibilität schon Abstriche machen muss.


    Quote

    Der Vorschlag is gut, aber wie gesagt etwas zu teuer wie ich finde. Suche ein etwas günstigeres Model. Dafür fragte ich nach einer Empfehlung.


    wie sieht es denn bei Dir mit Kabelfernsehen aus? Gibt es das, auch mit digitalen Programmen? unverschlüsselt? Oder besteht die Möglichkeit, dass Du doch mal eine Schüssel aufstellen kannst? Davon hängt ab, ob die Anschaffung einer C oder S-Karte sinnvoll ist.


    Beobachte mal diesen Thread:
    Siemens FF DVB-C Karten
    Über die Vor- und Nachteile der FuSi informiere Dich bitte im wiki


    Das die Lifeview exotisch ist, merke ich mittlerweile auch. Ich war nur davon ausgegangen, dass Sie funktionieren würde, da sie auch auf der Liste (http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/PCI_devices_DVB-T) aufgeführt ist und unter Suse erkannt wird. Hab Sie nun nunmal und will das beste draus machen[/quote]


    wenn sie unter Suse läuft, dann schau doch mal, welche Treiber sie dort benutzt. dmesg müsste darüber Aufschluß geben.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Interessant ist auf der Seite das Bild mit der Kabelpeitsche: (c) 20040703 randy. Nanu?

  • Quote

    Original von Der-Rolli
    da is aber nur ein Anschluss zu sehen........ist der gelichzeitig Eingang/Ausgang???


    das, was Du siehst, ist der F-Eingang für das Sat-Antennensignal. Der Anschluß an den TV erfolgt natürlich nicht über ein Antennenkabel.


    in der Beschreibung steht doch

    Quote

    Anschlüsse: 8Pol MiniDin Buchse (Nur Video Composite), 2,5mm IR-Anschluss, J2 Block


    und dann ist da eine wunderschöne Skizze, wo die Ausgänge abgebildet sind (u.a. eine gelbe Cinch-Buchse mit der Bezeichnung TV-out).


    Tip: informiere Dich über die Vorteile eines Anschlusses per RGB ggü FBAS/Composit und entscheide, ob Du das brauchst.


    Die Kabelversion der 2300 (die es nicht mit J2 gibt und die daher nur FBAS/Composit ausgeben kann) kriegst Du neu schon für knapp 100,- Euro.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.