Multimedia PC bei real


  • Würd mich auch brennend interessieren!

    Streamingclient 1:
    [-] RaspiVDR MLD 5.x an Panasonic TV mit CEC :D


    Streamingclient 2:
    [-] RaspiVDR MLD 4.x - IR an GPO PIN18 - FB URC7960


    Streamingserver:
    [---] VMware ESXi-Server v5.1: Hardware Fujitsu-Siemens TX150S7
    [- ] MLD 5.x Server - OctopusNet 4 Tuner

  • Quote

    Original von uwe67
    ... achtung : kein lpt vorhanden ! nur eine serielle schnittstelle


    Kann man mit 'ner einfachen PCI Karte nachrüsten.


    Quote

    Original von T o b i a s
    - Is ne SATA Platte verbaut?


    Die Fotos sprechen da eine eindeutige Sprache. Oder kurz: Nein!


    Max

    Mein VDR:
    Asus A7V400MX, Duron 1600@1200 1,2V, 512MB PC2100, TT FF 1.6, 200 GB HDD Maxtor, LG 4040A DVD Brenner,128x64 Pixel Display,AV Board 1.3, EasyVDR 0.4


    Meine HD Hardware:
    Gigabyte GA-M61PM-S2, AMD Athlon X2 4850e, Samsung HD501LJ (500GB SATA), DVD R/RW LG GSA-H12N, Grafikkarte Gainward GF210 512MB passiv, Hauppauge WinTV Nova-HD-S2

  • Folgendes habe ich noch festgestellt :


    - CLE266-Support funktioniert (MPEG2-Decoder), ca 40 % CPU-Last mit Kauf-DVD (Shrek1)
    - I2C-Bus ist vorhanden (für LCD-Display), ein Modul i2c_viapro wird geladen. Somit ist über I2C und lcdprog 0.5.0 via i2c-Baustein (PCF8574) ein HD44780 anschliessbar. Der Anschluss auf MB ist "I2C1" (siehe Bild, in der Mitte der weiße Stecker)
    - die HD ist eine WD2000 Caviar SE


    Gruß Uwe


    PS : der I2C-Bus kann für ein LCD-Display verwendet werden !

    Images

    Multiroom-System:
    Server: ASRock J4105, openSUSE Tumbleweed, 14TB HD, Cine S2 (4Tuner), vdr2.4.0, streamdev-server

    FullHD-Client1: Zotac ZBOX HD-ND22, openSUSE 13.1, vdr2.2.0, streamdev-client, xineliboutput, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3.5
    FullHD-Client2: Zotac ZBOX HD-ND22, openSUSE 42.1, vdr2.2.0, streamdev-client, softhddevice, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3.5
    Test-Client: ASRock B85M, openSUSE Tumbleweed, vdr2.4.0, streamdev-client, softhddevice, IR-Empfänger/Sender/Einschalter yaUsbIR V3.5

    The post was edited 3 times, last by uwe67 ().

  • interessante Frage. Das Board hat den gleichen Chipsatz (CLE266) wie die Epia-Boards oder das C3M266. Auf dem C3M266 laufen Tualatins.
    Das Board dürfte eines der ganz wenigen Micro-ATX-S370-Boards sein, die USB 2.0 können. Nun ist 199,- aber m.E. für diesen Hardwarestand immer noch recht teuer. Allerdings wird man für einen Eigenbau bei einer Einkaufstour bei ebay wohl mindestens genauso viel ausgeben müssen.


    wie läuft das mit den PCi-Steckpläzen? Über Risercard? sind 3 normale Karten einbaubar?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), KNC One DVB-C, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD
    VDR 2: ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, passive Asus GT610, Cine CT V6, KNC-One DVB-C, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 18.04 per SSD

  • Hm,


    wieso Riser? Wenn ich die Bilder richtig deute sind da drei Slots und drei Steckplätze. Oder hab ich was überlesen.
    Das Ding interessiert mich auch zusehends, ich finde den Preis allerdings schon sehr ok.


    Gruß, Markus

    Streamingclient 1:
    [-] RaspiVDR MLD 5.x an Panasonic TV mit CEC :D


    Streamingclient 2:
    [-] RaspiVDR MLD 4.x - IR an GPO PIN18 - FB URC7960


    Streamingserver:
    [---] VMware ESXi-Server v5.1: Hardware Fujitsu-Siemens TX150S7
    [- ] MLD 5.x Server - OctopusNet 4 Tuner

  • Einer der drei PCI-Slots scheint ja schon von der Netzwerkkarte belegt zu sein. Wenn dann noch ne Karte für LPT oder zweite Serielle fällig wird...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Quote

    Originally posted by habichthugo
    Einer der drei PCI-Slots scheint ja schon von der Netzwerkkarte belegt zu sein. Wenn dann noch ne Karte für LPT oder zweite Serielle fällig wird...


    Naja, also einen Bedarf für LPT sehe ich heute kaum noch. Eventuell gibt's noch das ein oder andere Labor-Equipment, aber ansonsten haben doch heute alle Drucker einen USB-Port.
    Da es ja eine echte serielle Schnittstelle gibt würde ich vermuten, dass die meisten Leute mit einer echten und weiteren Schnittstellen über USB-Adapter zurecht kommen. Bleibt nur noch der Steckplatz für die Ethernetkarte, aber auch das könnte man über USB erschlagen, kostet halt nochmal 50-80 Euro.


    Tschüss Jo

    Kurz vor der Rente: gen2vdr V2,Hermes 651P,DVB-S Rev1.6-4MB-Mod,Activy Budget,Celeron 2.3GHz,128MB RAM,HDD 500GB
    In Arbeit: yaVDR 0.5, ASRock Q1900M, Zotac GT630 1GB, DD Cine S2 V6.5, 2x2GB, 64 GB SSD, PicoPSU 80W, MeanWell Netzteil 90W mit eingebautem Tinnitus, HAMA MCE-Remote Control

  • Beim Booten zeigt der Scart-Anschluss und der S-Video-Anschluss das Bild der Grafikkarte. Ziehe mir gerade Kanotix und werde dann mal eine Skystar2 ranhängen und ein Bild machen.


    kmoss


    PS: Komme erst jetzt dazu, da heute mein Multischalter eingetroffen ist.


    /Edit ON
    Anbei das Bild einer alten Kanotixversion (BH9). Auflösung ist 800x600. Am linken Rand des Bildes ist bei mir eine deutliche Beule zu erkennen.


    Thema 2 zusätzliche Festplatten:
    Das IDE-Anschlusskabel für die eingebaute Festplatte hat bei mir nur einen Anschluss. Um die Festplatten unter das DVD-LW zu bekommen, habe ich das Netzteil ausbauen müssen.


    /Edit OFF

    Images

    • kan_bh9.jpg

    HD-VDR 1&2 : Asrock N68C-S UCC, ASUS EN210 Silent, Boot IDE CF-Card, /srv auf SATA Samsung 3TB
    HD-VDR 1 : Sempron145, yavdr 0.4, TeVii S480 V2.1 DVBs2 Dual
    HD-VDR 2 : Sempron140, yavdr 0.5, DD Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2
    Server (im Aufbau): Asrock B75M R2.0 mit i5-3470T sowie Zotac GT970 & DD Cine S2 V6.5 für Gastsysteme
    - Host: Manjaro-XFCE mit 4.4er Kernel mit qemu und virt-manager

    The post was edited 1 time, last by kmoss ().

  • Quote

    Original von kmoss
    Auflösung ist 800x600. Am linken Rand des Bildes ist bei mir eine deutliche Beule zu erkennen.


    Die Beule dürfte eher an Deinem Fernseher liegen. Allerdings mach die Karte wohl erst mal nen hübschen Trauerrand (um den unterschiedlichen Overscan verschiedener Gerätschaften zu umgehen). Wäre interessant, ob sich der (über die Treiber) wegzaubern lässt, den zum TV schauen is das so nix. Eben so die 800x600. Müsste man zu 720(768)x576 umzaubern...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • Hallo Leute,


    hab mir auch diesen Linux-PC bei real geholt - bin allerdings nicht sicher, ob ich den wieder hinbringe. Hab an Medion wegen einem Board-Handbuch geschrieben - die wollen oder können nicht helfen. Genauso wollte ich eine Fernbedienung und das entsprechende IR-Teil dazu kaufen - solche Ersatzteile können die nicht verkaufen - haben die geschrieben.
    Dabei hab ich mir das Teil auch so als VDR vorgestellt....
    Wie kann man das Problem mit dem Infrarot sonst lösen?


    Gruß
    Lutz

  • Quote

    Original von lutz-p
    Wie kann man das Problem mit dem Infrarot sonst lösen?


    Gruß
    Lutz


    ...falls der PC eine serielle Schnittstelle hat, dann ist die Lösung sehr günstig:
    http://www.dvbshop.net/index.p…a4d16ce0c1a23d2291bc3f6d1


    Gruß
    Wicky

  • Quote

    Original von Wicky


    ...falls der PC eine serielle Schnittstelle hat, dann ist die Lösung sehr günstig:
    http://www.dvbshop.net/index.p…a4d16ce0c1a23d2291bc3f6d1


    Gruß
    Wicky


    Er hat eine serielle Schnittstelle (siehe Seite 2 oben)


    kmoss

    HD-VDR 1&2 : Asrock N68C-S UCC, ASUS EN210 Silent, Boot IDE CF-Card, /srv auf SATA Samsung 3TB
    HD-VDR 1 : Sempron145, yavdr 0.4, TeVii S480 V2.1 DVBs2 Dual
    HD-VDR 2 : Sempron140, yavdr 0.5, DD Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2
    Server (im Aufbau): Asrock B75M R2.0 mit i5-3470T sowie Zotac GT970 & DD Cine S2 V6.5 für Gastsysteme
    - Host: Manjaro-XFCE mit 4.4er Kernel mit qemu und virt-manager

  • Quote

    Original von habichthugo


    Die Beule dürfte eher an Deinem Fernseher liegen.
    ...


    Habe mal über den S-VHS die 800x600 auf den Beamer geschickt und ja, die Beule ist weg :-)


    kmoss

    Images

    HD-VDR 1&2 : Asrock N68C-S UCC, ASUS EN210 Silent, Boot IDE CF-Card, /srv auf SATA Samsung 3TB
    HD-VDR 1 : Sempron145, yavdr 0.4, TeVii S480 V2.1 DVBs2 Dual
    HD-VDR 2 : Sempron140, yavdr 0.5, DD Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2
    Server (im Aufbau): Asrock B75M R2.0 mit i5-3470T sowie Zotac GT970 & DD Cine S2 V6.5 für Gastsysteme
    - Host: Manjaro-XFCE mit 4.4er Kernel mit qemu und virt-manager

  • - Schon jemand Linvdr 0.7 plain instaliert, wenn ja gibts dabei Probleme?
    nein nur die usb tastatur .
    als fb geht diese
    http://cgi.ebay.de/PC-USB-Mult…39522QQrdZ1QQcmdZViewItem
    oder die
    http://cgi.ebay.de/IR-InfraRot…38861QQrdZ1QQcmdZViewItem
    ein eigenbau geht auch
    die Netzwerkkarte ps2 tastatur und maus kann man auch auf den bort nachrüsten den Scart-Anschluss habe ich auf j2 der ffkarte gelegt
    mfg det

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

  • Hi,


    Quote

    die Netzwerkkarte ps2 tastatur und maus kann man auch auf den bort nachrüsten


    muß man dazu löten? Oder geht das einfacher?


    Quote

    den Scart-Anschluss habe ich auf j2 der ffkarte gelegt


    ...und kannst Du auch das etwas erläutern...keine Ahnung wie das geht..;-) und was das bringt...


    Gruß
    Lutz

  • Quote

    Original von kmoss
    Habe mal über den S-VHS die 800x600 auf den Beamer geschickt und ja, die Beule ist weg :-)


    PAL hat immer (nominale) 576 sichtbare Zeilen. Also, entweder fehlen von den 600 ein paar oder die Graka. muss das krum runterscalen. Daher macht SCART/S-Video von der Graka. eigentlich nur Sinn, wenn man sie (bzw. die Linux-Treiber) dazu überreden kann, durchgängig mit 576 Zeilen zu arbeiten...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...


  • Na, ps2 & Co. sind wahrscheinlich über Jumper abgreifbar. Du brauchst halt deren Position und Belegung, dann kannste Dir die entsprechenden Adapter basteln. Die SCART-Buchse ist wohl ebenfalls auf einen Jumper am Mainboard gesteckt. Den ziehste ab und bastelst Dir halt einen entsprechenden Adapter gen J2. Vorteil ist halt, dass das Bild vom VDR ohne weitere Massnahmen nicht auf die Graka. gegeben wird, d.h. halt nicht auf dem Mainboard-SCART rauskommt. Wennde dat auf J2 umlegst haste dann dat Bild vom VDR (aber halt nicht mehr das von der Graka., sprich Bootprozess etc.)...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • habichthugo
    Das PAL 576 Zeilen hat und da viel scaliert wurde, ist mir nicht neu.
    matrix79 fragte nach dem Scartanschluss. Da das installierte Linspire
    bei mir kein Bild am Fernseher brachte, habe ich ein altes Kanotix zum Testen
    des Scartanschlusses genommen und beim Booten 800x600 eingestellt.
    Ergebnis war die oben erwähnte Beule, die jedoch nur beim Fernseher
    auftritt.


    @all
    Inzwischen habe ich eine aktuelle Kanotixversion. Skystar2 und (ausgetauschte)
    Netzwerkkarte wurden erkannt, konnte sogar mit Xine kurz ein VDR-Bild sehen.
    War allerdings mehr eine Diashow, da ohne beschleunigte Ausgabe.


    Für die HW-MPEG2-Dekodierung in Xine brauche ich wohl das xxmc plugin.
    Dank dieses Plugin kann ich dann XVMC ("XVideo Motion Compensation Extension") in Xine
    nutzen, allerdings nur mit einem Wrapper (oder doch ohne Wrapper?). Xine setzt dabei auf
    den X.ORG-Server auf. Der X.ORG-Server nutzt die Treiber des Unichrome-
    Projektes, die den CLE266 unterstützen.


    a) Habe ich die Theorie wenigstens richtig verstanden?
    b) Gibt es dafür ein Howto, das auf Kanotix aufbaut?

    kmoss

    HD-VDR 1&2 : Asrock N68C-S UCC, ASUS EN210 Silent, Boot IDE CF-Card, /srv auf SATA Samsung 3TB
    HD-VDR 1 : Sempron145, yavdr 0.4, TeVii S480 V2.1 DVBs2 Dual
    HD-VDR 2 : Sempron140, yavdr 0.5, DD Cine S2 V6.5 + DuoFlex S2
    Server (im Aufbau): Asrock B75M R2.0 mit i5-3470T sowie Zotac GT970 & DD Cine S2 V6.5 für Gastsysteme
    - Host: Manjaro-XFCE mit 4.4er Kernel mit qemu und virt-manager

    The post was edited 1 time, last by kmoss ().