wie Platinen ESD gerecht entstauben?

  • Hi,


    wenn ich einen Rechner nach 4 Jahren 24/7 Betrieb mal entstauben moechte (weil ich ihn eh mal wieder aufgeschraubt habe), wie mache ich das am besten? Bisher habe ich immer einen buschigen feinen Malerpinsel und Staubsauger genommen - geht einfach und ist sehr effektiv. Auch ESD maessig ist mir dabei noch nichts passiert , vermutlich weil bei beschalteten Bauteilen stat. Elektrizitaet schneller abgeleitet wird. Die speziellen ESD Pinsel von Reichelt sind viel zu hart.


    Hat da jemand evtl. noch eine bessere Idee?


    sparkie

  • Es gibt auch Druckluft in Flaschen, so wie Haarspray oder Fahrrad Oel.


    Versuchs mal bei Conrad oder bei Bechtle oder so.


    Gruss


    p.s.: Oder bei Pollin
    Bestell NR:
    - 510 337 oder
    - 510 338


    Gruss

  • Mit dem Kompressor müsstest Du die gleichen Bedenken bzgl. elektrostatischer Aufladung haben wie beim Staubsauger. Allerdings ist mir in jahrelanger Praxis bei Labtops, Pcs, Telefonanlagen und sonst. Baugruppen mit Betriebsspannung bis 48V kein Bauteil durch Druckluft gestorben (allerdings hat schon einmal ein Lüfterflügel aufgrund der hohen Drehzahlen beim ausblasen Beine bekommen).
    Allerdings würde ich im Haus auch nur den Naturhaarpinsel einsetzen. Ausblasen ist dort eine ziemliche Sauerei.

    Fujitsu-Siemens D1219 900 MHz mit ACPI wakeup (beim D1120 funktioniert APCI_Wakeup übrigens auch), Samsung HA250JC, TT 1.6, Graphlcd POWERTIP PG 12864A, Benq 1620 DVD Brenner(FW: B7W9), Linvdr 0.7 VDR 1.3.41, Dr. Seltsam Kernel 2.6.17.8

  • oder einfach mal tief Luft holen :D :D

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


    dabei seit Version 0.72

  • also, ich sehe schon, dass diesem, an sich wichtigen Thema, hier nicht mit dem noetigen Ernst begegnet wird.


    vermutlich werde ich, mangels besserer Vorschlaege, morgen bei schoenstem Wetter, hyperventilierend, mit dem Haarspray der Liebsten in der Hand, auf einem vollgepumptem Autoreifen an der Tankstelle sitzen und Fahrradoel in den Rechner kippen.

  • Quote

    Original von FredHotte
    ... so wie Haarspray oder Fahrrad Oel.
    Gruss



    jo, geölt ist fast so gut wie geteert und gefedert. ;) :D ;)


    Wir haben einen speziellen Staubsauger von 3M für PC und Kopiertechnik. Das Ding macht aber einen höllenkrach , meistens lutschen wir dann ein WICK blau und kräftig ...


    Gruß Fr@nk

  • Also ich nutze schon ewig einen Roßhaar Pinsel und einen Staubsauger aus sicherer Entfernung. Bisher ist dabei noch alles heil geblieben.


    Hatte ich bisher Glück oder ist das so unbedenklich ?

  • Quote

    Original von lexa
    Mit dem Kompressor müsstest Du die gleichen Bedenken bzgl. elektrostatischer Aufladung haben wie beim Staubsauger. Allerdings ist mir in jahrelanger Praxis bei Labtops, Pcs, Telefonanlagen und sonst. Baugruppen mit Betriebsspannung bis 48V kein Bauteil durch Druckluft gestorben (allerdings hat schon einmal ein Lüfterflügel aufgrund der hohen Drehzahlen beim ausblasen Beine bekommen).
    Allerdings würde ich im Haus auch nur den Naturhaarpinsel einsetzen. Ausblasen ist dort eine ziemliche Sauerei.


    Ich würde Lüfter auch mit einem Schraubendreher oder so beim ausblasen festhalten, damit das nicht passiert, das Lager nicht kaputt geht und keine Spannung induziert wird.


    Und immer dran denken, Vor dem Blasen erst Wasser lassen :) (Kondenswasser im Kompressor)

  • Quote

    Original von devzero
    Und immer dran denken, Vor dem Blasen erst Wasser lassen :)


    Genau, wasser lassen beim blasen wird nicht gern gesehen :uglyhammer


    . . . jetzt haben wir entgültig den tiefpunkt erreicht . . . :D
    . . . bin grad selbsanzeige beim Thomas stellen . . . ?(

    Mein anderer VDR ist (auch) ein EPIA
    1)VIA M10000-Nehemiah, 160+120G Samsung; NEC 1300A; YY A106; LCD20x4 ...
    2) ctvdr+e-tobi ; C3M266+1,2GHz-Nehmiah; 160G Samsung + 4x500G Seagate SATA; NEC3500; TT-Case; DVB-S 1.3+4MB + Nova ; gLCD 240x128 ...
    . . .TB rulez. . .

    The post was edited 1 time, last by PeterD ().

  • Quote

    Original von devzero
    Und immer dran denken, Vor dem Blasen erst Wasser lassen :) (Kondenswasser im Kompressor)


    Und Ihr Schelme denkt jetzt Böses, gell :D :D
    Als Kompressor-Eigner dachte ich selbstverständlich auch sofort an das Ablassventil an der Unterseite vom Behälter - da kommt auch immer gut Wasser raus...

  • Quote

    Original von tüddelkopp
    Hatte ich bisher Glück oder ist das so unbedenklich ?


    Siemens hatte füher bei Schulungen schöne Video Filme, HIER steht aber auch eine Menge gutes drin. Ansonsten ist Erdung und antistatische Kleidung + Schweissfuss immer angesagt.


    Quote

    Original von Thomas
    Als Kompressor-Eigner dachte ich selbstverständlich auch sofort ...


    sind wir das nicht alle ?( ;) :versteck


    Gruß Fr@nk

  • Quote

    Original von lola
    Ansonsten ist Erdung und antistatische Kleidung + Schweissfuss immer angesagt.


    Ich bastel deshalb immer nackt. Schwitzend. Im Garten. Auf Mutterboden.


    -> keine Statik

    VDR1: Athlon XP@1200+, DVB-S FF1.6 + Nova, 112W Netzteil, Atric IR Einschalter
    VDR2: Celeron 533, DXR3, 2 x Skystar, Atric IR Einschalter
    jeweils Mahlzeit 3.2 + Toxic 1.4.7 (Extp. 34)
    ...seit vdr-1.0.3 dabei. Boah ist das geil geworden. :D