Powermate-Selbstbau mit Maus-Controller

  • Hi Leute,


    also die Erweiterung von mousemate auf 5 Tasten sollte kein Problem sein, da Peter die anderen Tasten schon "auf Zuwachs" einprogrammiert hat.
    Die Chip-Bezeichnung ist nicht wirklich erforderlich, da viele Datenblätter sowieso nicht frei verfügbar sind. Ich habe einfach den Schaltplan meiner Maus ausgemessen.
    Ich habe mal eine ELTA-5-Tasten Maus geschlachtet (Typ weis ich nicht mehr genau). Auf dem Kontroller steht Genius K0307059A. Ich habe die Maus kurz mit dem Encoder ausprobiert, aber nicht weiter verwendet, weil sie auch eine optische Maus ist. In optischen Mäusen hat man ja mehr Elektronik, die man für einen Mouesemate nicht braucht (->Schaltplan schwieriger zu messen ). Deswegen sind IMHO nicht-optische Mäuse besser geeignet. Das Drehverhalten war aber OK.


    LG


    Joachim

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • Zitat

    Original von gnapheus


    Die Chip-Bezeichnung ist nicht wirklich erforderlich,


    die Chip Bezeichnung wäre dann von Vorteil, wenn das Mausrad optisch abgetastet wird und der mechanische Encoder verwendet werden soll. Viele "Maus-Chips" bieten beide Anschlußmöglichkeiten für den Encoder, da wäre aber ein Blick ins Datenblatt schon sinnvoll. Den optischen Encoder von Reichelt wollte ich nicht verwenden.


    Gruß Fr@nk

  • Zitat

    Original von gnapheus
    Deswegen sind IMHO nicht-optische Mäuse besser geeignet.
    LG


    Joachim


    das sehe ich auch so, deswegen würde ich gerne bei Trust bleiben (vielleicht ist dort der gleiche mechanische Encoder drin. Hat jemand diese Maus im Einsatz ? --> http://www.trust.com/products/productpics.aspx?artnr=14849



    Zitat

    also die Erweiterung von mousemate auf 5 Tasten sollte kein Problem sein, da Peter die anderen Tasten schon "auf Zuwachs" einprogrammiert hat.


    heisst das, man kann im jetzigen Stadium schon etwas damit anfangen, oder brauche ich eine angepasste Variante?


    Gruß Fr@nk

  • servus,


    Die Trust AMI MOUSE SINGLE SCROLL gibt's für 2,22 € bei
    www.medimax.de
    / Bayern (die anderen habe ich mir nicht angeschaut) im Angebot.



    Würde das auch mit einer Funkmaus funktionieren??


    Zitat

    Original von Viking
    Ich überlege ob ich ein 7 oder 8" GraphTFT display zusammen mit so einen 5-tasten-mouse-mate in eine externe hülle bringe und das dann auf die anlage oben drauf stelle. Damit könnte man dann den vdr steuern wenn der fernseher aus ist (musik etc.).


    mann könnte, dann den stand-alone 7" TFT auch über Funk (Video) ansteuern
    und mit passender Batterie (wenn's eine gibt) z. B. auch als Steuer Gerät auf einen Glastisch etc. stellen.


    Sollte es nicht so starke und kleine Batterien für den TFT + VideoFunkEmpfänger + Funkmaus geben, hätte man zumindest nur ein dünnes Stromkabel und könnte das Steuerteil "rumtragen" und schnell wo einstecken z. B. Balkon, Veranda, Nachbarraum etc.


    Irgendwo habe ich einen Bericht gelesen, der hatte seinen WohnzimmerGlastisch mit LED's beleuchtet. Aufgeladen hatte er die Batterien oder Gold caps mit einem Laserstrahl, damit wg. dem WAF kein Kabel auf dem Boden rumliegt.


    Gruss


    romvor

  • Zitat

    Original von romvor
    mann könnte, dann den stand-alone 7" TFT auch über Funk (Video) ansteuern
    und mit passender Batterie (wenn's eine gibt) z. B. auch als Steuer Gerät auf einen Glastisch etc. stellen.


    Da mußt Du wohl noch auf Oleds warten


    Zitat


    Sollte es nicht so starke und kleine Batterien für den TFT + VideoFunkEmpfänger + Funkmaus geben, hätte man zumindest nur ein dünnes Stromkabel und könnte das Steuerteil "rumtragen" und schnell wo einstecken z. B. Balkon, Veranda, Nachbarraum etc.


    hab ich schon und nennt sich Fernbedienung ;)


    aber ein abgesetztes Bedienteil sollte über USB 5m auch mit Mousemate und LCD inkl. HG möglich sein (max 500mA)


    Gruß Fr@nk

  • Hi,


    @Frank

    Zitat

    heisst das, man kann im jetzigen Stadium schon etwas damit anfangen, oder brauche ich eine angepasste Variante?


    Also der Sourcecode muss schon angepasst werden. Aber es müssen eigentlich nur neue Variablen / Bezeichner für die Tasten angelegt und initialisiert werden. Ich habe die Änderungen zuhause schon einprogrammiert. Aber leider bin ich das Wochenende nicht zuhause, sodass ich das neue mousemate wohl erst nächste Woche schicken kann.

    Zitat

    Viele "Maus-Chips" bieten beide Anschlußmöglichkeiten für den Encoder, da wäre aber ein Blick ins Datenblatt schon sinnvoll. Den optischen Encoder von Reichelt wollte ich nicht verwenden.


    Ich habe an besagter ELTA-Maus und an der AMI-Maus (von der 1. Seite) auch das optisch abgetastete Mausrad durch einen mechanischen Encoder ohne Probleme ersetzt. Ich denke nicht das es so kritisch ist, ob es ein optischer oder ein mechnischer Encoder ist, solange die gleiche Codierung verwendet wird. Bei Logitech-Mäusen allerdings scheint diese gerade anders zu sein.
    romvor

    Zitat

    Würde das auch mit einer Funkmaus funktionieren??


    Ja. Aber die Reichweite von Funkmäusen ist ja schon ziemlich begrenzt

    Zitat

    Sollte es nicht so starke und kleine Batterien für den TFT + VideoFunkEmpfänger + Funkmaus geben, hätte man zumindest nur ein dünnes Stromkabel und könnte das Steuerteil "rumtragen" und schnell wo einstecken z. B. Balkon, Veranda, Nachbarraum etc.
    Irgendwo habe ich einen Bericht gelesen, der hatte seinen WohnzimmerGlastisch mit LED's beleuchtet. Aufgeladen hatte er die Batterien oder Gold caps mit einem Laserstrahl, damit wg. dem WAF kein Kabel auf dem Boden rumliegt.


    Interessant, aber der Laser hört sich schon abenteuerlich an :schiel!


    LG


    Joachim

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • Hallo,


    Zitat

    lola
    hab ich schon und nennt sich Fernbedienung Augenzwinkern


    Aber kannst du auf deiner Fernbedienung auch die Titel sehen bzw. auswählen? Ohne direkten Blick auf's TV.


    Wenn ja, was für eine ist das??


    Meine ist zu doof dafür. : (



    Zitat


    Interessant, aber der Laser hört sich schon abenteuerlich an!


    Leider habe ich kein Bild, Bauplan oder so gesehen. Kann auch erfunden sein. : ((
    Aber ich glaube es war in einem dünnen Buch über LEDs von Bo Hanus
    (war nicht gut)


    Gruß


    romvor

  • Zitat

    Original von romvor
    servus,


    Die Trust AMI MOUSE SINGLE SCROLL gibt's für 2,22 € bei
    www.medimax.de
    / Bayern (die anderen habe ich mir nicht angeschaut) im Angebot.
    romvor


    medimax war das Stichwort, den gibts auch bei uns hier in der Provinz ( also keine exorbitanten Versandkosten :) ) Da war ich eben hin, bewaffnet mit einem Schraubendreher und habe mal nach Trust gesucht und tatsächlich , die führen die MI 1550X http://www.trust.com/products/productpics.aspx?artnr=14849 , dann gleich mal vor Ort zerlegt und reingeschaut und siehe da , der gleiche Encoder wie bei der 3 Tasten Maus. Also gekauft für 5,99 - am WE werde ich den Encoder anlöten. Mal sehen wie ich zu der Software komme.


    Gruß Fr@nk


  • das Display ist aber das KO Kriterium für Deine Überlegungen. Ein 7 -8" TFT benötigt momentan so ca. 9- 11 Watt. Da mußt Du schon einen kräftigen Akku in der Tasche haben. Der sinnvollste Weg hier wäre die Ankopplung von PDAs über Bluetooth. Diese Geräte kommen aber auch nur ein paar Stunden beleuchtet hin. Und wenn dann doch kabelgebunden, kann man gleich USB nehmen. Bei Funkmäusen habe ich die Erfahrung gemacht, das diese nach ein paar Metern nicht mehr funktionieren.


    Gruß Fr@nk

  • Hallo,


    Hier nun ein erster Blick in die MI 1550X.



    auf den ersten Blick ähnelt sie der Single Scroll + huckpack 2 Tasten.


    Aber auch der Controller Chip stammt aus der gleichen Familie. Dieser heißt HT82M980A und hat gegenüber dem HT82M98A nur zwei Tasten mehr, dafür fällt aber die PS/2 USB Umschaltung weg.


    Link zum Controller :


    http://www.holtek.com/chinese/docum/computer/82m980a.htm


    und hier das Datasheet :


    http://www.holtek.com/pdf/computer/82m980av150.pdf


    Nun werde ich mal den unnötigen Ballast ablöten und Encoder + 4 Tasten beschalten, Bilder folgen dann auch.



    Gruß Fr@nk

  • hallo,


    Hier folgt nun die Beschreibung des Mousemate Umbaus "MI-1550X"


    Benötigt werden für untenstehende Anleitung eine USB 5 Tasten Maus MI 1550X von Trust, ein Dreh-Encoder, 4 Taster, 2 Stück 5-adriges Flachbandkabel, Lötzinn, sowie Werkzeuge und Hilfsmittel ( Lötkolben, Lötzinn-Absaugpumpe, Pinzette, Seitenschneider, Lupe)


    eine Bezugsmöglichkeit für diese Maus ist oben angegeben, google liefert daneben auch div. Online Angebote. Bezugsmöglichkeiten für den Encoder sind in diesem Thread bereits genannt. Die zu verwendenden Taster richten sich nach dem Einbau, sollten aber Schließer sein.


    Für den Umbau werden die nicht benötigten Original Bauteile abgelötet. Dies sind der Drehencoder vom Mausrad, die 3 Microtaster der Grundplatine, der 4-polige Steckverbinder zur Huckepack Platine, und die Sender und Empfänger der Lichtschranken (x/y Achse).
    Die Microtaster können auch vorhanden bleiben, da diese in Grundstellung nicht wirksam sind. Dies gilt auch für die Lichtschranken. Der Drehgeber sollte aber entfernt werden. Das ist aber auch nicht schwierig, wenn man mit einem spitzen Seitenschneider die "Sollbruchstelle" am Metallkäfig durchkneift und danach dann die drei Beinchen durchtrennt. Die Microtaster lassen sich leicht entfernen, wenn mit der Entlötpumpe der Mittelanschluß freigelegt wird, danach lässt sich der Taster normal auslöten. Nun wird die Mausplatine mit den externen Bauteilen wie folgt beschaltet:
    .

    .
    die externe Beschaltung mit Drehencoder und Tasten sieht so aus: (einige Bilder sind verkleinert, für Original Größe aufs Bild klicken)



    die Anschlußpunkte vom Schematic sind nummeriert und finden sich auf folgenden Bildern wieder:
    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    .
    Das USB Anschlußkabel sollte man auch gleich ablöten, da es beim umbauen sowieso dann bald abbrechen wird und so vielleicht versteckte Fehler entstehen können. Gegenüber der Single Scroll Maus sind die Anschlußpunkte im 2,54mm Raster angeordnet, sodass auch ein Pfostenstecker angelötet werden kann. Das ist dann auch von Vorteil wenn das Mousemate intern verbaut wird.
    .

    .


    Viel Erfolg beim Nachbau


    Fr@nk

  • Klasse Anleitung. :] Ich habe mal zwei Mäuse beim "Buchladen" geordert. Mal gucken, was ich
    als Drehknopf nehmen kann. Als "Ideal" schwebt mir vor, die ganze Sache in das Gehäuse der
    "Priatna-LCDs" einzubauen. Der Winter ist gerettet ;)

  • Zitat

    Original von kilroy
    Klasse Anleitung. :]


    danke :)


    Zitat


    Mal gucken, was ich als Drehknopf nehmen kann. Als "Ideal" schwebt mir vor, die ganze Sache in das Gehäuse der "Priatna-LCDs" einzubauen. Der Winter ist gerettet ;)


    Pollin hat für einige Cent (Best.Nr. 240 313) einen kompakten Encoder (noch nicht getestet). Kann aber sein, das Welle und Impulse/U "gewöhnungsbedürftig sind. Ansonsten wäre sicher auch der csd-electronics Encoder interessant, wenn er dann endlich lieferbar wäre.


    Gruß Fr@nk

  • Hi,


    @Frank:
    Super Anleitung :cool1! Es wäre toll, wenn die Anleitung ihren Weg ins Wiki findet ;). Ich werde dann auch irgendwann die mousemate-Seite im Wiki mit mehr Informationen füllen.


    Ich möchte dem mousemate-Plugin noch eine Abfrage der tatsächlich vorhanden Mausbuttons spendieren, damit nicht unnütz nichtvorhandene Buttons abgefragt werden. Wenn ich habe fertig, dann gibt es eine neue mousemate (hoffentlich dieses Woche noch).


    LG


    Joachim

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • Zitat

    Original von gnapheus


    Ich möchte dem mousemate-Plugin noch eine Abfrage der tatsächlich vorhanden Mausbuttons spendieren, damit nicht unnütz nichtvorhandene Buttons abgefragt werden.
    LG


    Joachim


    hat das denn großen Einfluss auf die Performance? Willst Du das über eine eigenständige Routine automatisieren?
    Lässt sich das nicht auch statisch übers Setup einstellbar machen. Kann ja auch sein, das jemand die 5 Tasten Maus nimmt und trotzdem nur 3 oder 1 Taste dran hat. Im Ruhezustand ist ja nicht erkennbar, wieviele Tasten benutzt werden.


    die Routine von evtest würde folgendes liefern:


    # evtest /dev/input/event2
    Input driver version is 1.0.0
    Input device ID: bus 0x3 vendor 0x1241 product 0x1122 version 0x100
    Input device name: "HID 1241:1122"
    Supported events:
    Event type 0 (Reset)
    Event code 0 (Reset)
    Event code 1 (Key)
    Event code 2 (Relative)
    Event type 1 (Key)
    Event code 272 (LeftBtn)
    Event code 273 (RightBtn)
    Event code 274 (MiddleBtn)
    Event code 275 (SideBtn)
    Event code 276 (ExtraBtn)
    Event type 2 (Relative)
    Event code 0 (X)
    Event code 1 (Y)
    Event code 8 (Wheel)



    Gruß Fr@nk

  • Hi,


    ich habe das mousmate-Plugin in einer Nacht und Nebel Aktion angepasst. Zu finden ist das Plugin in [ANNOUNCE] mousemate-0.1.3pre2.
    Damit nicht der nächste ankommt mit einer 6 Tasten Maus :rolleyes:, habe ich gleich alle 8 Buttons die in der linux/input.h der Maus zugeordnet werden implementiert. Hoffentlich hat keiner eine 9 Tasten-Maus ;).
    @Frank

    Zitat

    hat das denn großen Einfluss auf die Performance?


    Höchst-wahrscheinlich nicht. Aber irgendwie finde ich es besser, wenn Sachen die nicht gebraucht werden, auch nicht abgefragt werden.

    Zitat

    Willst Du das über eine eigenständige Routine automatisieren?


    Ja, hab ich schon ;). Die Routine macht wahrscheinlich das gleiche wie evtest (nur tausendmal häßlicher programmiert).

    Zitat

    Kann ja auch sein, das jemand die 5 Tasten Maus nimmt und trotzdem nur 3 oder 1 Taste dran hat. Im Ruhezustand ist ja nicht erkennbar, wieviele Tasten benutzt werden.


    In diesem Fall darf der User halt die Maus-Tasten nicht belegen, was natürlich die ganze Routine überflüssig macht ;). Im Grunde müsste man den kompletten Source-Code so umstellen, dass die Buttons dynamisch in einer Liste verwaltet werden.


    LG


    Joachim

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • Zitat

    Original von lola
    Pollin hat für einige Cent (Best.Nr. 240 313) einen kompakten Encoder (noch nicht getestet). Kann aber sein, das Welle und Impulse/U "gewöhnungsbedürftig sind. Ansonsten wäre sicher auch der csd-electronics Encoder interessant, wenn er dann endlich lieferbar wäre.


    Die Maus ist (z)erlegt. ;) Als Encoder von csd-electronics meinst Du den PEC11? Der steht
    derzeit auf "gelb". Ich habe mal fünf Stück bestellt...

  • Zitat

    Original von kilroy
    Als Encoder von csd-electronics meinst Du den PEC11? Der steht
    derzeit auf "gelb". Ich habe mal fünf Stück bestellt...


    ja, den PEC11 hatte ich am 11.10.06 bestellt. Heute habe ich die Info bekommen, das meine Drehgeber vorr. KW 47/48 geliefert werden sollen.


    Gruß Fr@nk