Powermate-Selbstbau mit Maus-Controller

  • Moin!


    Finde die Idee des Plugins genial, aber ich verstehe nicht, warum du nur einen Buten unterstützt?! Jede Maus hat doch min 2 Buttons und ein Rad mit Click!


    Also könnte man z.B. sowas machen: Linke Taste = Menü; Rechte Taste = Back; Rad = rauf/runter; Click = OK! Wäre das machbar?


    Außerdem wäre sowas wie ein "Farbstarten-Emulator" cool, Also beispiel: Man hält das Rad 2 Sec lang gedrückt und bekommt dann eine Auswahl wo man durch Scrollen die Farbtaste auswählen kann, die man drücken will! Damit ließen sich nahezu 100% des VDRs steuern!


    Nur so als Idee, bin leider in C eine Vollniete, kann daher nur mit Ideen dienen!


    Gruß


    Toxic

    Registrierter VDR-User #1275


    HW neu: Asrock B75 Pro3 - Pentium G620T - SKYDVB S952
    SW neu: YaVDR mit 3.16.3er Kernel ...


  • darauf wartet mein Hardware Aufbau auch noch :] . Doch ist das Mousemate Plugin eine "Konvertierung" des Powermates und das hat eben nur eine Taste. Joachim hatte dazu folgendes im benachbarten Software Thread geschrieben:


    Zitat

    Original von gnapheus



    Eigentlich finde ich es gerade gut, dass man nur einen Knopf hat. Für weitere Knöpfe (Rot Grün Gelb Blau, Play etc.) wollte ich persönlich sowie so noch einen PS/2 Tastatur-Controller benutzen (der brauch gar kein Plugin ;D).


    Vielleicht legt dann jemand bei entsprechender Verbreitung und Akzeptanz doch noch Hand an das Plugin.


    Gruß Fr@nk

  • Zitat

    Original von Toxic-Tonic
    Außerdem wäre sowas wie ein "Farbstarten-Emulator" cool, Also beispiel: Man hält das Rad 2 Sec lang gedrückt und bekommt dann eine Auswahl wo man durch Scrollen die Farbtaste auswählen kann, die man drücken will! Damit ließen sich nahezu 100% des VDRs steuern!


    Genau das habe ich mir auch schonmal überlegt. Ich denke aber, der (Programmier-) Aufwand wäre ziemlich hoch. Bisher sendet das Plugin doch quasi nur Tastendrücke an den VDR. Für sowas wie den Farbtasten-Auswähler bräuchte man dann aber ein eigenes OSD (Fenster mit Farbauswahl poppt auf) bzw. müsste das bestehende heftig modifizieren (Farbtasten "leuchten" nacheinander auf).
    Mit 4 Buttons am PS2-Controller wäre das von der Software-Seite einfacher. Allerdings muss man dann 4 Buttons in die Front einbauen... und bisher habe ich noch keine optisch ansprechende Möglichkeit dafür gefunden. Einbautaster sind meistens ganz schön hässlich oder schweineteuer.

  • Gebe ich dir recht! Das mit der Farbauswahl wäre auch nur das Sahnehäubchen! Aber die anderen Tasten wären schon ok! Ich meine so häßlich ist eine Maus nun auch nicht, das man sie als "Kabelfernbedienung" nicht neben den VDR legen könnte! Aber alleine schon Menü und Exit als Tasten zu haben wäre spitze! Nur um mal eben eine MP3-Playlist zu starten oder so! Das andere kann dann Morone optisch aufwerten/umsetzen!! ;)


    Gruß


    Toxic

    Registrierter VDR-User #1275


    HW neu: Asrock B75 Pro3 - Pentium G620T - SKYDVB S952
    SW neu: YaVDR mit 3.16.3er Kernel ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Toxic-Tonic ()

  • Hi,
    ich sages es gerne immer wieder: :lehrer1Postet die Fragen/Anregungen etc. bezüglich des Plugins doch in den Software-Thread :lehrer1
    Eine Erweiterung des Plugins auf alle drei Tasten hatte ich mir auch überlegt, die ist allerdings an meinen Programmier-Kenntnissen gescheitert, da eine neue sinnvollere Datenstruktur im Plugin nötig wäre. Wie ich bereits erwähnte, bin ich auch kein Entwickler, zumindest solange Plugins nicht in Matlab-Skripten umgesetzt werden ;). Wer sich also berufen fühlt, möge diese Funktion in das Plugin einbauen.
    Außerdem, wie schon zitiert, reicht mir eine Maus-Taste.

    Zitat

    Also könnte man z.B. sowas machen: Linke Taste = Menü; Rechte Taste = Back; Rad = rauf/runter; Click = OK! Wäre das machbar?


    Dies ist auch jetzt schon möglich durch eine geschickte Belegung der Tasten in den verschiedenen Kontexten.


    Was die Farbtasten betrifft: Ich will bei meinem VDR die Farbtasten direkt unter dem Display anordnen. Die Tasten werden aus normalen Mikrotastern und aufgeklebten Alu bestehen (habe ich irgenwo im Portal schon gesehen). Wenn ich zu viel Zeit haben sollte, dann werde ich die Alu-Taste noch in der jeweiligen Farbe eloxieren. Sowas wie ein OSD ist für meine Zwecke nicht brauchbar, da der Mousemate bei mir in erster Linie zur Navigation bei ausgeschalteten Fernseher dienen soll. Ansonsten habe ich ja die normale Fernbedienung. Die Idee mit den 2 Sekunden gedrückt halten, um in einen neuen Modus zu kommen gefällt mir. Vielleicht kann man so die Belegung der einen Maustaste+Rad nochmal verdoppeln. Dann wären auch die Farbtasten kein Problem mehr, wenn man sich alle Kombinationen noch merken kann ?(.


    Zu meinem Mousemate:
    Ich habe mittlerweile auch den Alps-Encoder. Den Drehknopf habe ich mir aus 60mm Aluminium-Rund selbst gedreht und eloxiert. Das Eloxieren ist nicht ganz so geworden wie ich es gehofft hatte. Nun muss ich den Drehknopgf noch ein wenig nacharbeiten. Wenn alles fertig ist werde ich mal ein paar Bilder machen.


    LG


    Joachim

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • Zitat

    hast Du die richtige Legierung genommen?


    Ich denke schon. Ich habe die Legierung AlMgSi0,5 genommen. Außer dieser Legierung hat unser Uni-Laborbedarfs-Lager nur AlCuMgPb, was sich nicht zum eloxieren eignet, wie wir in der Arbeitsgruppe bereits feststellen mussten. Ansonsten habe ich mich recht genau an die Anleitung von http://www.electronic-thingks.de/ gehalten.
    Ansich ist das Werkstück gar nicht so schlecht geworden. Ich hatte aber eine saubere Oberfläche erwartet. Nach dem Fixieren waren sowas wie Trocknungsflecken auf dem Alu. Die Flecken sind nach etwas polieren weggegangen. Trotzdem ist die Oberfläche nicht ganz gleichmäßig.

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • Zitat

    Ich habe die Legierung AlMgSi0,5 genommen



    sehr gut - :) hast Du Sealing Bad genommen? Ansonsten kannst Du das ja noch mal abbeizen und neu versuchen. Ich reinige vorher immer mit NaOH und ätze auch leicht mit Salpetersäure an.


    Gruß Fr@nk

  • Also ich selber habe kein Sealing Bad genommen, das könnte ganz schön weh tun ;) ! Das Werkstück wurde wie in der Anleitung mit destillerten Wasser ohne Zusätze ca 60 min gekocht. Mit Salpetersäure habe ich den Drehknopf nicht behandelt.

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • Zitat

    Original von gnapheus


    Was die Farbtasten betrifft: Ich will bei meinem VDR die Farbtasten direkt unter dem Display anordnen. Die Tasten werden aus normalen Mikrotastern und aufgeklebten Alu bestehen (habe ich irgenwo im Portal schon gesehen). Wenn ich zu viel Zeit haben sollte, dann werde ich die Alu-Taste noch in der jeweiligen Farbe eloxieren.


    Hi,


    das klingt gut. So ähnlich habe ich mir das auch schon überlegt, eben Löcher in die Front bohren/fräsen, dahinter eine Platine mit solchen Auflöt-Mikrotastern platzieren und auf diese passende Alu-Kappen kleben. Das ganze dann per USB-Tastatur-Controller intern anschließen.
    Weil ich allerdings keine Möglichkeit zur Metallbearbeitung habe, habe ich bisher nicht versucht, das auch wirklich umzusetzen :(.


    Könntest du u.U. ein paar mehr solche Taster bzw. die Alu-Kappen dafür herstellen und verkaufen?


    Wenn ich endlich eine Lösung für die Taster hätte, könnte ich auch langsam mal meine Alu-Front in Auftrag geben (ein Kumpel kann sie mir evtl. an der Uni fräsen).



    Gruß,
    fitzefatze

  • Zitat

    Original von fitzefatze
    Könntest du u.U. ein paar mehr solche Taster bzw. die Alu-Kappen dafür herstellen und verkaufen?


    Wenn ich endlich eine Lösung für die Taster hätte, könnte ich auch langsam mal meine Alu-Front in Auftrag geben (ein Kumpel kann sie mir evtl. an der Uni fräsen).


    Ich bin selber am Überlegen, ob ich mir die Alukappen anfertigen lasse. Die Farben fürs Eloxieren kosten mehr als eine fertig geschnittene eloxierte Aluplatte bei Schäffer! Da ich meine Frontplatte nicht in der Uni herstellen kann (zu groß für Fräse, EDM und Laserschneider), geht der Auftrag wahrscheinlich sowieso an Schaeffer.


    LG


    Joachim

    Mein VDR: Digitainer II Gehäuse, Asus M85M-US2H, AMD Sempron 140, 2 GB RAM, 1 TB WD Festplatte, Satelco Easywatch / Terratec Cinergy DVB-C, IR- Fernbedienung mit Atric-Einschalter, yavdr-0.5.0a

  • :moin


    Hallo Gemeinde,


    will ich doch auch mal meinen Senf zu dem Thema hier dazugeben. Ich hatte mir bei Conrad auch den von lola empfohlenen Drehimpulsgeber (Drehencoder STEC11B03) gekauft. Das Teil kostet dort 5,55€. Leider hat der Drehencoder von Conrad ein wirklich sehr "hartes, mechanisches" Schaltverhalten. Sprich beim drehen 'klackerts' schon recht laut. Deshalb war ich auf der Suche nach einer weiteren Alternative und habe diese (aus meiner Sicht deutlich bessere) bei www.csd-electronics.de gefunden. Der Encoder von denen ist deutlich leiser beim Schalten, ansonsten aber baugleich und mit 1,85€ auch noch deutlich billiger als bei Conrad (das Porto übrigens auch :lol2). Der Encoder heisst dort 'Drehimpulsgeber PEC11' und hat auch einen eingebauten Druck-Schalter. Nur um etwaigen Fragen vorzubeugen:


    - Nein, ich bin nicht mit dem Eigentümer von csd-electronics verwand.
    - Nein, ich bekomme kein Geld für die Schleichwerbung hier.
    - Ja, ich bin mit dem Encoder von csd-electronics mehr zufrieden als mit dem von Conrad.


    Ich hoffe, ich habe hiermit nicht gegen Board-Regeln verstoßen, aber ich dachte die Info könnte auch anderen VDR-"Schmieden" weiter helfen.


    Grüsse Steve135

  • Steve135


    Wieso sollte es gegen Board-Regeln verstoßen, wenn du hier einen Versandhandel nennst, wo man die Teile sogar noch billiger kriegt? Conrad, Pollin, Reichelt und Co werden ja auch ständig genannt und niemand wird dafür der Schleichwerbung beschuldigt :)


    Ich Frage mich nur: Warum hast du den Tip nicht früher gegeben :D Dann hätte ich das Teil nicht bei Segor gekauft, denn da kostet der ALPS-Encoder über 7 Euro :schiel aber dafür hatte der als einziger relativ hübsche passende Drehknöpfe im Angebot.

  • Hallo,


    klingt alles sehr interessant, ich habe mir den Powermate auch schon mehrmals angeschaut, aber ohne farbtasten ist das alles nichts. Deshlab suche ich noch eine einfache/günstige farbtasten lösung. Beim lesen ist mir eingefallen - warum nicht eine 5 tasten maus ? Dann hätte man 4 für die farbtasten ...
    Das plugin müsste dann eben auch darauf erweitert werden.


    Beispiel 5 tasten maus für 6,99€


    Das ist doch die einfachste lösung, oder ?


    Gruß
    Viking


  • Hallo Viking,


    wer so eine Maus hat, kann ja mal nachschauen wie der Chip heißt, der dort arbeitet. Wegen der optischen Abtastung wirds wohl ein ander Chip sein. Dann könnte man im Datenblatt schauen, ob mechanischer und/oder optischer Encoder möglich ist und wie die Impulse interpretiert (Impulse/Rastungen) werden. Oder einfach mal ausprobieren ;)


    Gruß Fr@nk

  • Hallo Frank,

    Zitat

    Original von lola
    wer so eine Maus hat, kann ja mal nachschauen wie der Chip heißt, der dort arbeitet. Wegen der optischen Abtastung wirds wohl ein ander Chip sein. Dann könnte man im Datenblatt schauen, ob mechanischer und/oder optischer Encoder möglich ist und wie die Impulse interpretiert (Impulse/Rastungen) werden. Oder einfach mal ausprobieren ;)


    Scheitert ledier an mangelndes elektronisches wissen. Die maus auseinanderbauen und die originalteile verwenden würde ich ja noch hinkriegen aber ...


    Vieleicht gibt es ja jemand der lust hat so ein multi-tasten-maus projekt zu starten und dazu ein HOWTO mit einkaufsliste zu schreiben ? oder vieleicht fertige lösungen verkaufen ;)


    Ich überlege ob ich ein 7 oder 8" GraphTFT display zusammen mit so einen 5-tasten-mouse-mate in eine externe hülle bringe und das dann auf die anlage oben drauf stelle. Damit könnte man dann den vdr steuern wenn der fernseher aus ist (musik etc.).
    Alternativ könnte ja auch ein Touch display die lösung für die farbtasten sein aber so ne'n touchscreen ist halt um einiges teuerer und noch geht ja nicht allzuviel mit dem dazugehörige plugin. Und da gibt es ja auch nicht so ganz eine empfehlung für ein spezielles display = risiko obs überhaupt läuft ;)


    Gruß
    Viking

  • hallo Viking,


    interssant wäre die Variante mit 5 Tasten schon und probieren würde ich es dann auch gern.
    Folgende Dinge wären aber abzuklären:
    Da ich keine 5 Tasten Maus besitze, würde ich nicht gern auf blauen Dunst eine neue Maus kaufen um dann zu sehen, wie der Encoder vom Mausrad beschaffen ist und ob sich der Chip zum steuern mit den verfügbaren Encodern eignet. Vermutlich eignen sich hochwertige Mäuse mit hochauflösenden optischen Encoder am Mausrad weniger als billigere und einfacher gestricktere.
    Zum anderen müßte auch die Bereitschaft von unserem Software Team ( Joachim und Peter) zum Erweitern da sein. Vielleicht stoßen dort auch andere dazu.
    Also wenn die Software um die zusätzlichen Tasen erweitert werden kann und die Hardware gesichtet ist (sollte als neu schon noch beschaffbar sein) dann würde ich die Maus ordern und mit meinen Encodern testen.
    Vielleicht kann jemand, der hier mit Interesse mitliest, mal seine 5 Tasten-Maus aufschrauben und sagen:


    - ob das Mausrad per Lichtschranke gesteuert wird (sichtbares Lochrad) oder anders
    - wenn Lichtschranke, dann wieviele Löcher pro Umlauf vorhanden sind und dazu die gezählten Rastungen pro Umlauf
    - die Typenbezeichnung, die auf dem Chip drauf steht, angeben


    vielleicht kann man so schon einen brauchbaren Typ von 5-Tasten Maus einkreisen


    Gruß Fr@nk