Backup Win2000

  • ich weiss, Linux rules, aber brauche dringend eine zuverlässige Software um Win2000 zu sichern, nicht nur Daten, sondern das gesamte Betriebssystem.


    Habe im Internet gesucht und Ghost etc gefunden, aber leider weiss man ja nicht wie zuverlässig und einfach zu bedienen die Software ist.


    Vielleicht kann man mir ein Tip bzw Emfehlung geben...


    Danke schon mal im vorraus.


    Gruß, UKFencer


    Vorraussetzung:
    - Sicherung auf DVD od. CD
    - einfaches zurückspielen

  • In der c't 9/06 war mal ein Artikel bzgl. preiswerter Backup Tools. Das Fazit war das die meisten nicht zu gebrauchen. Ich verwende Ghost (die alte DOS based) bzw. dd + netcat für die 8GB Betriebssystempartition. Daten per 7zip & teilweise rsync.



    Prüfstand,Backup-Programme,Vergleichstest, Backup-Tools, email-Datenverlust, Imaging-Programme für Windows, Sicherheit,Betriebssysteme,Microsoft Windows XP,Backup-Software,Cyberlink Power Backup,Genie-Soft Genie Backup Manager Pro,Nero Backit Up,Uniblue Systems Winbackup 2 Professional,Yosemite Technologies Yosemite Backup,dp retrospect,NovaStor Corporation Novabackup,Sonic Solutions Backup My PC Deluxe,NTI NTI Backup Now! Deluxe Suite,Acronis TrueImage
    c't 9/06, Seite 116


    -- sigma7

    Passively Cooled VDR: VDR 1.4.4, Debian Etch, Dynamic CPU Frequency, EPIA MII-12000, TT FF DVB-S 1.5, TT Budget DVB-S 1400, AVBoard 1.3, Philips SBC RU 760

  • Quote

    Original von sigma7
    In der c't 9/06 war mal ein Artikel bzgl. preiswerter Backup Tools. Das Fazit war das die meisten nicht zu gebrauchen.


    na super, die habe ich bereits entsorgt. Aber das war auch was ich noch in Erinnerung hatte...bin aber kein Symantec Freund.


    Habe als Sicherung schon ein Hardware-Raid-1 eingerichtet, aber es gibt auch Leute die Übervorsichtig sind...und mit Kanonen auf Spatzen schießen.


    Deswegen bin ich immernoch auf der Suche....weitere Vorschläge.


    Gruß, UKFencer

  • Hallo,


    ich verwende Acronis TrueImage 6 bzw. 7 gab es in Heft CDs kostenlos dabei. Kann bei laufendem Betrieb deine Bootpartition zuverlässig sichern.


    Setzen wir in unserer Firma nur ein.


    Grüße WBrauner

  • ....Meine Infos dazu:


    Acronis-True-Image genießt einen sehr guten Ruf.


    Mit PartionQuest habe ich selber viel gearbeitet, und es war fast ausnahmslos sehr zuverlässig.


    Aber ein Testbericht könnte hier in der Tat besser sein.


    Gruß
    Wicky

  • Hi,


    Auch wenn sichs um Windows handelt,es geht dennoch auch mit ner Live-Cd wie z.b: Knoppix
    mittels partimage.


    Gruss , Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

    The post was edited 1 time, last by Bert ().

  • Quote

    Original von Lanzi
    Ich finde Partimage auch ganz gut.
    Allerdings verwende ich dd für die Systempartion (einfach auf eine Reserveplatte, die startet im Notfall dann auch!)


    ...weil du schiss hast, das Partimage wiedermal gepatzt hat ;) ???


    In meinen Augen kann Partimage noch nicht an die Zuverlässigkeit der properiätren Bezahl-Versionen ran reichen, zumindest nicht an die besseren von ihnen.


    Gruß
    Wicky

  • Hallo


    Sicher mein XP System auch mit Acronis True Image 9.0, bisher ohne Probleme.
    Gibt es bei Alternate derzeit für 25,00 €!


    MfG

    vdr-2.2.0 + Kernel DVB + dvb-ttpci-01.fw-fb2624 -- Debian 8.2 / linux-3.16.0 - Celeron 2,0 GHz - 1024 MB DDR Ram - 500 GB Western Digital HDD - NEC ND-1300A - 1x DVB-S Rev. 1.6 (4 MB Mod) - 2x TT Budget S-1500 - TBE Extension Board - TechniSat TechniRouter 9/1x8 K (Unicable)
    # nvram-wakeup-1.1 # vdradmind-am-3.6.10 # vdr-fritzbox-1.5.3 # vdr-iptv-2.2.1 # vdr-2.2.0-hide-first-recording-level-v5


    Debian | How To Ask Questions The Smart Way

  • Quote

    Original von Bert
    Hi,


    Auch wenn sichs um Windows handelt,es geht dennoch auch mit ner Live-Cd wie z.b: Knoppix
    mittels partimage.


    Gruss , Bert


    dem captive für ntfs traue ich noch nicht so ganz für ein restore, mag aber auch nur paranoia sein. In unserem beruflichem Umfeld setzen wir Acronis ein - meine Empfehlung.


    Gruß Fr@nk

  • Quote

    Acronis True Image 9.0, [...]
    Gibt es bei Alternate derzeit für 25,00!


    AAAAAAAARRGH! :§$% Und ich habe vorgestern für den Download direkt beim Hersteller das Doppelte gelassen... :wand.


    Aber das Tool ist es wirklich wert. Ich gönne mir zwischendurch immer mal drei Minuten für ein Image des vdr, bevor ich ihn wieder zerspiele ;). Sonntag gerade ausprobiert: Rätselhafte Hänger nach diversen Installationen/Deinstallationen von Plugins, Image binnen drei Minuten (von einer anderen Partition des vdr) zurückgespielt, alles bestens.


    Gesichert werden kann lokal (auch USB-Platte), optische Medien (neuerdings anscheinend auch DVD) oder übers Netz, allerdings IIRC nicht auf ext2/3, sondern nur Fat32 oder NTFS. Linux-Partitionen sichern und zurückspielen geht aber 1a. Allerdings nicht im laufenden Betrieb, sondern nur via Boot-CD - unter Windoof kann das Programm auch im laufenden Betrieb sichern, das habe ich aber noch nie ernsthaft verwendet (die übliche Paranoia), immer nur via Boot-CD.


    Supereinfache Bedienung, die Partitionsanzeige ist manchmal etwas verwirrend (Umsortierung, mit Laufwerksbuchstaben: Anstelle von hda1,2,3 steht dann da bei mir in der Liste "C: NONAME" (ist eigentlich hda2), "D: /" (ist eigentlich hda1), "E: /home" (ist eigentlich hda3), aber da die Mountpoints angegeben sind, kein Problem.


    Großer Vorteil gegenüber dd: Kompression des Images auf ca. 50-70%. Das schafft man mit dd nur, wenn man dafür sorgt, dass leere Bereiche der Platte auch ausgenullt werden.


    Unter Windows hab' ich mal eine Notebookplatte damit von einer 40 GB (15/25 GB) auf 80 GB umziehen lassen (30/50 GB), incl. Vergrößerung der Partitionen. Die damalige Version sicherte den MBR und Track 0 noch nicht mit, kurze Reparatur mittels Wiederherstellungskonsole und die neue Platte lief mit allen Programmen etc. Den MBR scheint die neue 9er auch zu beherrschen.


    Ach ja, ich verdiene nichts daran und bin auch nicht mit dem Hersteller verwandt und verschwägert ;-), mir hat's aber schon oft eine Neuinstallation erspart. Der Partitionsmanager aus der Disk Director Suite hat mir auch schon gute Dienste geleistet.


    Grüße,
    Carsten


    Asrock 4CoreDualSATA2 R2.0, VIA KT800, Celeron 2800, 512 MB, 250 GB PATA System,
    4 x 250 GB SATA RAID 5 (No Spare) /video, c't-vdr 4.5 + e-tobi, dist-upgrade auf etch, Intel PRO/1000MT, Kernel 2.6.26-bpo
    2 x Hauppauge Nova-T 2, 2 x Hauppauge MediaMVP E1 unter VOMP

    The post was edited 1 time, last by Casimir ().

  • servus
    ich benutze PartImage von Power Quest in der Dos Form
    windows Startdisk einlegen Pqdi Diskette einlegen und PQDI Starten und sichern.
    entweder auf extra Partition oder aufteilen in Stücke zum brennen.
    beim wieder einspielen umgekehrt.
    hat bei mir immer geklappt.
    die software war mal bei ct auf einer CD.
    gruß
    manfred

    VDR LinVDR 0.7 + Update von Cooper
    K7S41GX Haupauge Nexus FF ,CI Modul (Dragon)und Skystar2 Karte
    YeongYang Gehäuse,Atric Einschalter ,Lirc Empfänger , One for All Fernbedienung


    1ste Versuche mit der TechnoTrend Premium S2-6400 Twin DVB-S2, HDMI-Out, PCIe Karte
    und EasyVDR 0.9

  • Ich nutze auch TIS kannst die Images auch, wenn die Software installiert ist unter Windows "mouten" :)

    Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
    Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
    SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
    Links für Neueinsteiger


    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

  • Trueimage 9 ist wirklich zuverlässig, auch das Zurückspielen einer Sicherung klappt gut. Was aber nicht geht, zumindest mit der "billigen" Version: Einen Win 2000 Server zu sichern.(Mit dynamischen Platten kann TI nichts anfangen) Dafür suche ich noch ein Tool, das nicht >700 Euros kostet. Weiss da jemand was?


    Dumpfbacke

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)