OT: Netzwerkkabel auch für Klingelleitung?

  • Wo ich mich doch schon ueber Badewannenfragen hier lustig gemacht habe, muss ich auch mal was komplett abwegiges Fragen:


    Ich will ne neue Klingelleitung legen. Dadurch fliessen bis zu 8V/2A (soweit die Beschreibung von Klingel und Trafo). Ich hab hier noch normales Telefonkabel rumliegen und Cat5-Kabel.


    Gibt es einen Richtwert, welchen Querschnitt so ein Kabel haben muss? Oder kann ich einfach mal Dauerklingeln, und schaun, obs warm wird?


    Hannes


    robbitobbi://Scenic xB @ 866MHz/~Nexus2.1 - Budget TT 1.0 (Empfangs-VDR)
    fliewatueuet://ScenicxB @ 800MHz/~i810fb-xinelibout (Client)

  • Hallo hannsens,


    Zitat

    Original von hannsens
    Ich will ne neue Klingeleitung legen. Dadurch fliessen bis zu 8V/2A (soweit die Beschreibung von Klingel und Trafo). Ich hab hier noch normales Telefonkabel rumliegen und Cat5-Kabel.


    Ein Cat5-Kabel hat einen Durchmesser von 0,5mm Telefonleitung ist 0,6mm im Verhältniss zum 1,5mm² Stromkabel, welches mit 16A abgesichert wird, gehen beide.


    bei Cat5 --> 2A
    bei Telefonleitung --> 3A


    Es kommt also mehr auf Deine Leitunglänge an, ob noch genug Spannung bei der Klingel ankommt.


    Hardy

    Suche: 6 Richtige für die nächste Lottoziehung
    PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von HFlor ()

  • Hi,


    ich hatte ein ähnliches Problem und bin zu meinem befreundem Profi-Elektriker gegangen um mir ein 4-poliges Kabel zu besorger => "...so was verleg ich nicht mehr. Ich verwende nur mehr Cat-5. Spätestens nach einem Jahr kommen die Leute und brauchen eine weitere Ader für irgend etwas zusätzliches."


    Somit habe auch ich nun ein Cat-5 Kabel verlegt - und bin jetzt am Überlegen, was ich auf die freien Adern alles legen könnte...


    Peter

    vdr-1: Gentoo-2008.0 mit vdr-1.6.0 auf ASUS A7N8X-VM400 mit Athlon mobile XP2500+ und 2x TT-S2300 mit hw-wakeup mit Software V1.5
    vdr-2: yavdr 64-0.5.0 mit vdr-1.7.27-5 + xineliboutput 1.0.7 auf ASUS M4A88TD-M/USB3 mit Athlon II-X2-20e + Zotac GeForce G210 und Cine S2 Dual Tuner V6


  • Und sonst kannste beim Cat5 ja auch vier Aderpaare zusammennehmen um so auf nen höheren Querschnitt zu kommen. Da kommste dann auf 8A was wohl für jede Klingel reichen sollte.

  • Oder du schaltest nur ein Relais über die Ader dann wärst du bei wenigen mA ;)


    Die freien Adern kann man z.B. für eine Gegensprechanlage oder ähnliches nutzen ;)

    home: vdr 1.7.21, TT S2-1600
    clients: xbox mit xbmc + xstreamdev


    mobile: vdr 1.6, dvb-t usb umt-01

  • Zitat

    Original von hannsens
    ... oder ich leg mir noch'n IR-Empfänger in den Garten ;-)


    Hannes


    Besser noch du baust nen kleinen Webserver wie hier beschrieben in den Garten - dann kannste den VDR wenns klingelt nen BigBen-MP3 abspielen lassen und direkt durch die Webcam schauen wer da geklingelt hat.

  • Hi,


    andersherum wird es lustiger, ich quetsche zur Zeit einen Teil meines LANs durch ne alte Verdrahtung einer Türgegensprechanlage aus den 60er Jahren. Und das bei vollen 100 MBit.


    Gruss


    Macavity

    Capulet:
    HW: Dell Dimension 3100, Pentium 4 3GHz, 2GB RAM, 160GB HDD (System), 1TB HDD (Video), 1 x TT S2-1600, 1 x Technisat Skystar HD | SW: Debian 7.4, VDR 2.0.4 (selfcompiled), dummydevice 2.0.0, streamdev-server 0.6.1, NFS-Server


    TiViPi01:
    HW: Raspberry Pi Mod. B Rev. 2, 512MB RAM, 8GB SD-Card, Teko TEK-BERRY.9 Gehäuse, Ednet 85024 USB 2.0 Hub, Digitainer X10 Funk-Fernbedienung | SW: Raspbian 01/2014, VDR 2.0.4 (selfcompiled), rpihddevice 0.0.8, ffmpeg 1.0.8, streamdev-client 0.6.1, NFS-Client