J2 absichern ? Warum ?

  • Ich lese hier immer davon das es gefährlich ist einen Scart direkt auf den J2 zu stecken.
    Dafür werden mit großen Aufwand diverse Schaltungen gebaut um die FF-Karte zu schützen.


    Warum der ganze Terz ?
    Wie gefährlich ist es wirklich ?
    Wovor wird geschützt und in was für Konstellationen können diese Gefahren auftreten ?


    Ich frage deshalb: Ich sehe mich in der Lage einen einfachen J2 -> Scart Adapter zu Löten.
    All diese Schaltungen sind mir aber schon ein wenig zu viel.
    Also: Kann man's wagen oder nicht ?

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

    The post was edited 1 time, last by pinky666 ().

  • ganz einfach: weil die video-outs deiner karte nicht gegen überspannung gesichert sind und ohne zu zögern den geist aufgeben. allerdings halte ich es auch nicht in jedem fall für notwendig. habe seit ca. 5 jahren mit dvb-karten zu tun und noch keine einzige mit defekten video-outs. Ich habe mir einfach angewöhnt beide geräte IMMER stromlos (stecker ziehen) zu machen, wenn ich die scart-verbindung stecke. so ist noch nie was passiert und es dauert auch nicht wirklich lange. meist nervt es nur bei basteleien - immer stecker raus- stecker rein ... aber wer einmal eine defekte karte hatte, ärgert sich sicher, dass er diesen kleinen zusatzschritt nicht gemacht hat.


    just my 2cents
    cu alan

  • Ich bin kein Elektriker, aber ich meinte mal etwas von Potentialausgleich gehört zu haben. Da können wohl hohe Spannungen von A nach B gelangen.


    Ich stelle mir das so ähnlich vor, als wenn ich mit Gummisohlen über Teppich laufe und dann auf einmal an einem metallischen Gegenstand einen gewischt bekomme. Das möchte ich meinem VDR nicht freiwillig antun. :D

    HDTVDR: Antec Micro Fusion mit Asus M4N78-VM, Sempron 140, 2GB, 1,5TB, TT-1600, yaVDR 0.5 (Stand Sommer 2014)

  • Wenn du immer mit kühlem Kopf vorgehst wie alan ist das Risiko gering.
    In hitzigen Situationen passiert dann das Unglück.


    Klassische Situation: Du hast mit deinen Mitbewohnern ein Wartungsfenster für den VDR am Samstag Nachmittag vereinbart und überzogen, in 10 min kommt Robbie/WM/Teletubbies.


    Ich habe mal einen onboard Parallel Port und ein Modem gegrillt weil das AT Netzteil beim anschliessen doch an war.

  • Quote

    Original von mauerspecht
    Wenn du immer mit kühlem Kopf vorgehst wie alan ist das Risiko gering ...


    schon richtig! andererseits verhält es sich praktisch dann doch anders : schätzungsweise 40% "unseres potentiellen vdr-Nachwuchses" entsteht unter dem Motto "Wir passen schon auf ..." :gap


    + seaman (der wahrscheinlich nur deshalb auf der Welt ist) :D

  • Als VDR Nachwuchs möchte ich mich nun nicht bezeichnen. Bin ja auch schon seid ca. 3 Jahren dabei.
    Nach den Antworten habe ich dann doch mehr Angst das meine FSC 1.3er den Hitzetod stirbt (bei mir hat's 40°C inner Bude)
    als das ich sie mit zu viel Spannung mit dem J2 zur zweitkarte degradiere.


    Werde morgen mal die Kleinteile besorgen und anfangen zu Löten.

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

    The post was edited 1 time, last by pinky666 ().

  • potentialdifferenzen auf den gerätemassen zwischen geerdettem pc und und nicht geerdettem tv.
    spannungsdifferenzen von 70v sind da offenbar keine seltenheit.
    wer ein hochohmiges multimeter hat kanns ja selber nachmessen.
    bei scart ist es weniger gefährlich als mit chinch da beim scartstecker die warscheinlichkeit realtiv hoch ist das beim einstecken/trennen die masseleitung als erstes kontakt bekommt.
    bei chinch bekommt aufgrund der bauart des steckers immer erst der innenleiter vor dem außenleiter kontakt.
    wenn die signalleitungen am dvb-adapter mit widerständen gegen masse gezogen sind reicht das eigendlich schon als schutz aus da diese potentialdifferenzspannungen hochohmig sind.
    bei meinem tv habe ich,je nachdem wie herum der netzstecker in der steckdose steckt zwischen 60v und 90v bei 1,5 ma kurzschlußstrom gemessen.


    meine ff 1.3 ist jetzt über 5 jahre im einsatz und hat sicher schon 25000h auf dem buckel.
    überhitzungen sind eigendlich unbegründet.
    nur wenn die satanalge über das antennekabel zu große ströme zieht wird es meiner meinung nach gefährlich.

  • Ich habe mal Gelötet, natürlich funktioniert es nicht.
    Gelötet und dreimal kontrolliert habe ich das nach dem Schaltplan im Wiki.


    [Blocked Image: http://www.vdr-wiki.de/wiki/images/b/ba/J2_scart.gif]


    Was ich nicht verstehe. Die Schaltung zeigt doch einen Scart Stecker und nicht die Buchse.
    Hier liegt warscheinlich dann auch mein Fehler.
    Wenn ich meinen Adapter mit gestecktem Kabel durchmesse ist FBASS nicht mehr auf Pin 20 sondern auf 19. Obwohl er auf der Buche klar auf 20 Liegt.
    Wird da nochmal was im Kabel gedreht?
    Warum ? Muss ich das dann vorher in der Buchse verpolen ?


    Ich bin verwirrt.


    P.S. Muss ich spezielle Kabel nehmen? Ich habe jetzt einfach das Flachbandkabel direkt auf die Buchse gelötet.

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Quote

    Original von pinky666
    .
    Hier liegt warscheinlich dann auch mein Fehler.


    jo


    Quote


    Wenn ich meinen Adapter mit gestecktem Kabel durchmesse ist FBASS nicht mehr auf Pin 20 sondern auf 19. Obwohl er auf der Buche klar auf 20 Liegt.
    Wird da nochmal was im Kabel gedreht?
    Warum ?


    schau mal HIER


    Pin 19 ist Video OUT, Pin 20 Video IN - wohlgemerkt immer aus der Sicht des Gerätes. Beim Scart Kabel wird dann 19 mit 20 gekreuzt damit Out auf In kommt und umgekehrt.


    Gruß Fr@nk

  • So nochmal neu gelötet.
    Jetzt geht's zumindest. Warum hab ich denn jetzt einen Grünstich ?

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Ich hab mal ein Foto gemacht. Was mache ich falsch ?
    Ist das das Bild wenn mein LCD mit dem übersteuerten RGB Signal nicht zurcht kommt ?


    [Blocked Image: http://www.wiedig.de/PICT1734.JPG]

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • ... sieht fast so aus als ob die ROT-Leitung nicht angeklemmt ist. Ich kann es aber nicht genau beurteilen, da ich den verwendeten Skin nicht kenne.

    Gruss
    SHF


  • Quote

    Original von SHF
    ... sieht fast so aus als ob die ROT-Leitung nicht angeklemmt ist.


    Das war auch mein erster Gedanke. Also hab ich mal Crue's "RGB-Test" gemacht.
    Nacheinander alle drei Frarben jeweils einmal weg gelassen.
    Die Bilder sehen immer anders aus als das was ich habe.
    Wenn bei mir Rot fehlen würde wäre "Aufnehmen" ja grün und nicht so halb rot.
    Irgendwie habe ich das gefühl es liegt an dem Flachbandkabel,
    welches ich vom J2 zur Scart Buchse nutze.
    Mach es Sinn hier mal ein geschirmtes zu benutzen ?

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Ist ja alles sehr merkwürdig...


    Quote

    Irgendwie habe ich das gefühl es liegt an dem Flachbandkabel,
    welches ich vom J2 zur Scart Buchse nutze.

    Das ist in der Tat nicht so toll...


    Zum Einen wird dir höchstwahrscheinlich das SPDIF-Signal vom J2 in das Kabel strahlen.


    Zum anderen ist das Flachbandkabel nicht ein bisschen geschirmt.


    Zum Thema Kabel möcht´ich dich in diesen Thread verweisen. Auch über und unter dem Post gibt´s wertvolle Info´s... :)


    Ich glaube aber eigentlich nicht an Störungen bei dir...


    MfG


    Crue

  • nein am flachbandkabel kann es nicht liegen.
    schlimmstenfalls gibt es andere störungen wie schwache streifen oder dergleichen.
    ich selber verwende auch ein einfaches flachbandkabel welches ich aber direkt hinter dem stecker zusammengerollt und mit einer schirmung von einem rundkabel versehen habe.


    entweder stimmt die beschaltung immer noch nicht oder der betreffende videoausgang am dsp ist defekt.
    am besten den kompletten adapter incl. scartkabel zusammen mit einem durchgangsprüfer testen und dabei die einzelnen signale von j2 zur scartbuchse-tv überprüfen.
    zum abgreifen am stecker eignet sich eine nadel.
    die scartverschaltung nochmal mit anderen quellen aus dem inet vergleichen.
    es gab mal eine dvb-adapterschaltung bei welcher die belegung der scartbuchse spiegelverkehrt eingezeichnet war.
    ist alles wirklich korrekt läuft der dvb-treiber entweder mit falschen modus für den tv-out oder die karte ist defekt.

  • hallo,


    wollte nur noch anmerken das die Audioleitungen auch nicht 1 zu 1 durchgeschalten sind - wenn man eine Buchse nimmt, müssen auch vertauscht werden, hierzu wäre dieser Link ganz günstig:


    J2 auf Scart, kein neues AV Board!
    besonders die Zeichnung machst.


    lg

    Hardware: Antec Fusion remote, MSI 785GM-65, Athlon X2 240, 2GB Ram, G210 passiv, Liteon iHOS104, WD15EADS + WD20EARS, TT S2-3200+CI, harmony 525
    Software: yavdr 0.3a

  • Quote

    Original von SledgE
    am besten den kompletten adapter incl. scartkabel zusammen mit einem durchgangsprüfer testen und dabei die einzelnen signale von j2 zur scartbuchse-tv überprüfen.
    zum abgreifen am stecker eignet sich eine nadel.


    habe ich jetzt zum dritten mal gemacht. J2 Adapter incl gestecktem Scart Kabel durchgemessen --> Alles roger


    Quote

    die scartverschaltung nochmal mit anderen quellen aus dem inet vergleichen.
    es gab mal eine dvb-adapterschaltung bei welcher die belegung der scartbuchse spiegelverkehrt eingezeichnet war.


    Du meinst bstimmt Die, die ich oben gepostet habe. Richtig. Das ist ein Scart Stecker und keine Buchse. Ich messe aber mit angestecktem Kabel durch, und komme dann auf genau diese Schaltung. Nebenbei stammt die aus dem Wiki und ich denke mal, das stimmt schon so ;)


    Quote

    ist alles wirklich korrekt läuft der dvb-treiber entweder mit falschen modus für den tv-out


    die treiber lade ich mit "modprobe dvb-ttpci vidmode=1"


    Quote

    oder die karte ist defekt.


    Ich habe jetzt mitlerweile drei Karten durch.
    Zwei DVB-S und eine DVB-C.
    Alle haben exakt den selben fehler. Tippe also nicht auf einen TV-Out defekt.


    Bin echt am verzweifeln.
    Ein Arbeitskollege hat noch ein AV-Board. Das werde ich mir mal borgen und gucken ob es damit geht.
    Alternativ werde ich nochmal eine S-Video Buchse holen, obwohl ich mich eigentlich schon auf RGB gefeut habe. ;(

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs

  • Gefahr erkannt, gefahr gebannt. :P
    Es ligt en meinem LCD. Ein anderer Fernseher funktioniert mit dem Adapter.
    Scheint das bekannte Problem mit den LCD's zu sein.


    Hat mal jemand die Filterschaltung parat ?
    Werde mich mal auf die Suche begeben, obwohl das Löten dann doch nicht so einfach sein wird X(

    Powered by Point of View ION330 und Mystique SaTiX-S2 Dual
    Geguckt wird auf einem 52PFL5605H/12 per HDMI mit Atmolight Quattro
    Audio optisch per Yamaha RX-V459 auf einem Teufel Concept P
    Non-TV content über XBMC und boblight
    Remote Harmony 525 durch Atric-IR
    Remote und Streaming mit Motorola XOOM und AndroVDR sowie Daroon Player
    Streaming auf ZBOX ID-81 und Desktop per streamdev
    All based on selfbuild OpenenELEC master


    Nebenbei noch ein par andere VDRs