FuSie DVB-C Kein Ton.... (und es liegt nicht am Verkabelung) ?

  • Hallo,


    Ich bekomme kein Ton mit FuSie DVB-C?


    (Online) Handbuch:

    Zitat

    Fall C: Es ist keine Audiobaugruppe eingebaut.
    In diesem Fall benötigen Sie einen Y-Adapter (zwei Cinch-Stecker auf 3,5 mm Klinke Stereo), der im Fachhandel erhältlich ist.
    Stecken Sie die Stecker TV AUDIO L OUT und TV AUDIO R OUT an die beiden Cinch-Stecker des Y-Adapters.
    Stecken Sie den Klinkenstecker des Y-Adapters an den Stecker AUDIO MAIN der Mehrfachleitung.
    Wenn Sie keinen Y-Adapter haben, können Sie auch die Stecker TV AUDIO L OUT und TV AUDIO R OUT an Ihre Stereoanlage anschließen. In diesem Fall überträgt der SCART-Stecker keine Tonsignale. Der Stecker AUDIO MAIN bleibt frei.


    Alles richtig angeschlossen...habe auch versucht, die Stecker TV AUDIO L OUT und TV AUDIO R OUT in Steroanlage (Audio L IN und AUDIO L OUT) angeschlossen..ohne erfolg


    Kann sein das ein Modul fehlt:


    ctvdr:~# lsmod


    ...???


    Gruss,
    Osmanovic

  • Wenn kein Analogmodul eingebaut ist (nur dieses hat die Lautstärkeregelung per Software): Fehlen evtl. die beiden Jumper, die dessen Steckplatz überbrücken müssen (Seite 8 der deutschen Anleitung zu D1121) ?

  • Zitat

    Wenn kein Analogmodul eingebaut ist...


    es liegt nicht daran... Ich habe hier im Forum die Karte von ein netten user gekauft mit CI und Analog modul (Modul ist eingesteckt...) glaube aber nicht das er mir eine Defekte Karte verkauft hat...


    ???

  • Zitat

    Original von osmanovic100
    Hallo,


    Ich bekomme kein Ton mit FuSie DVB-C?


    (Online) Handbuch:


    hier schreibst du, dass du kein AnalogBoard besitzt und im 2Post schreibst das du eines gesteckt hast. :rolleyes: Was nun? ;)
    Für die Variante C benötigst du kein zusätzliches Modul. Überprüfe deine Verkabelung mal bitte.

  • Zitat

    Originally posted by osmanovic100
    Analog modul (Modul ist eingesteckt...)

    Wird es auch vom Treiber erkannt (sonst funktioniert nämlich auch die darauf befindliche Lautstärkeregelung nicht, d.h. kein Ton!) ? Das klappt nicht immer auf Anhieb; ich habe daher in einem System (bei Dir evtl. an die neuere Kernel- und Treiberstruktur anzupassen) auch eine /usr/local/src/dvb-kernel/build-2.4/forcemod.sh folgenden Inhalts am Laufen:

  • Hier wird wie nirgends... immer schnell geantwortet :)


    ich habe Mudul jetzt ausgebaut, und Jumper 4 und 6 gesezt und höre da der Ton geht :)


    also, es liegt am Analog Modul...?



    Zitat

    Wird es auch vom Treiber erkannt (sonst funktioniert nämlich auch die darauf befindliche Lautstärkeregelung nicht, d.h. kein Ton!) ?


    siehe oben erste Posting was lsmod zeigt...welche Modul ladet den Analog-Modul?


    ???


    ???


    werwende CTVDR mit kernel-2.6.15 wie muss ich das anpassen?


    Sorry für diese frage aber Scripte sind für mich, wie Arabische sprache :( null ahnung!

  • Mach erst mal grep "w/o analog" /var/log/messages (oder in die letztgenannte Datei z.B. mit less mal reinschauen, falls die Meldung mit neuerem Treibern/Kernel anders lautet).
    Wenn diese mit gestecktem Analogmodul immer noch auftritt, heißt das, es wird nicht gefunden - dann kann Dir hoffentlich jemand eine für Deine Versionen angepasste Fassung des obigen Skripts posten.
    Normalerweise wird das Analogmodul spätestens nach 3-4 Versuchen erkannt, mir sind aber auch schon Konstellationen untergekommen, in denen die Erkennung erst nach über hundert Aufrufen klappte - dann übrigens unter Windows (a.k.a. Visiongate auf der Activy 300) ebenso unzuverlässig.

  • Uwe :


    Mit Audiobaugruppe mein Fusi eine Soundkarte, nicht das Analogmodul.
    Mehrfachleitung = Kabelpeitsche.


    An dem 3,5 mm Stecker der Kabelpeitsche liegt der Audio Ausgang der Karte, den kann man in den Eingang einer Soundkarte stecken um darüber den Ton wiederzugeben.


    Mit dem erwähnten Adapter ist es möglich das Tonsignal in den Scart Ausgang einzuspeisen.


    osmanovic100


    Da der Ton bei überbrücktem Analogmoul funktioniert ist die Verkabelung OK.


    wenn das Analogmodul drin ist wir die Lautstärkeeinstellung des VDR wirksam, kann man in der setup.conf nachlesen:


    grep Volume /etc/vdr/setup.conf
    CurrentVolume = 255

  • Hallo,


    an Lautstärke einstellung liegt es nicht.


    Habe auch mehrere malle "rmmod dvb-ttpci und dann "modprobe dvb-ttpci" gemacht ...es hilft leider nicht:
    kommt immer:

    Zitat

    Jul 17 00:15:01 linvdr user.warn kernel: dvb-ttpci: DVB-C w/o analog module @ card 0 detected


    aber, naja ohne Analog Modul geht es auch ;)


    seit gestern habe ich aber ein anderes Problem :(
    siehe:
    DVB-C Qualität - QAM 256
    villeicht kann mir da jemand helfen :rolleyes:


    Gruss,
    Osmanovic