[UMFRAGE] AutoTimer-Funktion aus VDRAdmin-AM entfernen?

  • Hi,



    Wieder ein Plugin, das gepflegt werden will. Aber sirtobi liebt ja die Vielfallt ;)
    Ich finde den Schritt für LinVDR aber OK.


    Gruß,
    Andreas

  • Hi,


    Quote

    Original von balta


    Gerade weil es soviele Möglichkeiten gibt wäre es doch praktisch, sich mal auf ein Plugin für Autotimer zu entscheiden... Nutze auch epgsearch, allerdings für die Suche, da ich weder mit vdradmin noch mit epgsearch Autotimer verwende (brauche sie einfach nicht).
    Aber Performance-Einbrüche habe ich mit epgsearch, von daher wäre ich dafür... einfach weil ich logisch denke...


    Sorry, aber das verstehe ich nicht:
    Du willst epgsearch, *weil* Du damit Performance-EInbrüche hast?


    Gruß,
    Andreas


  • sry... habe ein "nicht" vergessen... also habe keine Performance-Einbrüche...

    VDR: AMD A4-3400, 4096 MB RAM, Technisat SkyStar HD2, Technisat Skystar USB HD
    openSUSE 13.1, VDR 2.0.4, vdr-xineliboutput

  • Quote

    Original von amair


    Kenne/nutze das Plugin nicht. Wie nutzt das Plugin den AT?


    Da verpasst du aber etwas.
    Es zaubert eine TVSpielfilm kompatible programmvorschau auf den bildschirm.
    Also drei sender im zeitvergleich nebeneinander.


    Es benutzt das AT config file beim programmieren.
    Ist äusserst praktisch bei serientimern die man direkt aus der programmvorschau programmiert.
    Ich dächte man muss es auch konfigurieren wie es VDRAdmin anzustossen hat.


    gruss Peter


    P.S. Ich bin mit VDRAdmin sogar noch extremer.
    Wird nur bei starten zu infosatepg mit gestartet und macht so maximal einen suchlauf am tag.
    Mein EPG verändert sich selten im minutentakt ;D

    Mein anderer VDR ist (auch) ein EPIA
    1)VIA M10000-Nehemiah, 160+120G Samsung; NEC 1300A; YY A106; LCD20x4 ...
    2) ctvdr+e-tobi ; C3M266+1,2GHz-Nehmiah; 160G Samsung + 4x500G Seagate SATA; NEC3500; TT-Case; DVB-S 1.3+4MB + Nova ; gLCD 240x128 ...
    . . .TB rulez. . .

  • Hallo,


    gibt es eigentlich ein Konvertierskript das die vdradmin.at in eine epgsearch.conf umwandelt? :D
    Ich habe keine lust meine 89 Autotimer von Hand neu anzulegen. ;(


    MfG
    Atti

  • Hallo,


    Quote

    Original von Atti
    gibt es eigentlich ein Konvertierskript das die vdradmin.at in eine epgsearch.conf umwandelt? :D
    Ich habe keine lust meine 89 Autotimer von Hand neu anzulegen. ;(


    Soweit ich gesehen habe gibt es das noch nicht. Dann schreib ich mal eins. ;)
    Das wird dann auch epgsearch beiliegen. Es hat doch keiner etwas gegen Perl-Scripte einzuwenden?


    Andererseits ist amair ja so fit in perl das er das wohl aus dem Ärmel schütteln könnte wenns soweit ist. amair : machst Du so ein Konvertierscript gleich mit, wenn du epgsearch einbaust?

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer

    The post was edited 1 time, last by vejoun ().

  • Hi,



    Wurde das Plugin schon auf das neue vdradmind.at Format angepaßt?
    Dort können ja jetzt die Start/Stop Puffer pro AT eingetragen werden?


    Gruß,
    Andreas

  • Hallo,


    Quote

    Original von vejoun
    Hallo,



    Soweit ich gesehen habe gibt es das noch nicht. Dann schreib ich mal eins. ;)
    Das wird dann auch epgsearch beiliegen. Es hat doch keiner etwas gegen Perl-Scripte einzuwenden?


    Andererseits ist amair ja so fit in perl das er das wohl aus dem Ärmel schütteln könnte wenns soweit ist. amair : machst Du so ein Konvertierscript gleich mit, wenn du epgsearch einbaust?


    Ein Konvertierskript braucht man schon, ich wollte erst mal schauen ob's schon was gibt. Scheinbar nicht :)
    Wenn Du Dich daran machen willst, habe ich nichts dagegen, hätte dann mehr Zeit für anderes...


    Gruß,
    Andreas

  • Hallo,


    Quote

    Original von amair
    Ein Konvertierskript braucht man schon, ich wollte erst mal schauen ob's schon was gibt. Scheinbar nicht :)
    Wenn Du Dich daran machen willst, habe ich nichts dagegen, hätte dann mehr Zeit für anderes...


    Ok, dann mach ich mich mal daran.

    VDR1: Gigabyte GA-M720-US3 (nVidia Corporation MCP78S [GeForce 8200]), Athlon II X2 240, 2GB RAM, Intel 82574L Gigabit, Debian Squeeze, Kernel 2.6.38.3 mit linux-media.tar.bz2 vom 20.04. 10:04, dvbhddevice fb6b1beedb72, VDR-1.7.22 (extension-Patch, 15 Plugins), epgsearch, extrecmenu, ...
    VDR2: Debian Etch, 2.6.21.3, K6-2 400, 192MB, NFS-Root, 466GiB über NFS, 1xNexus 2.1, 1xNova S, VDR-1.4.7
    Server: Debian Squeeze, 2.6.35.7, AMD X2 240e, 4GB, System: Raid1 2x500GB, Aufnahmen: Raid5 4TB + 1x 500GB, 1000MBit LAN
    Episodenlisten für epgsearch, VDRSeriesTimer

  • Ist ein guter Kompromiss....


    Danke!

    Alte Hardware: Nova-T (neu), DXR3-Karte (RealMagic), Duron 1300+, 256MB Ram
    Software: VDR (devel), Kernel 2.6.16, Slackware 10.2.0


    Neue Hardware: Compaq Deskpro PIII-733, PVR-350, PVR-500,256MB Ram
    Neue Software: VDR(latest stable), Kernel 2.6.21.1, Slackware 11.0.0, ivtv 0.10.2, pvrinput+pvr350 (Wirbel/Seltsam), lirc