[ANNOUNCE] Showtimer 1.0

  • Hallo zusammen,


    ich habe mal für Graphlcd ein neues Tool gebaut, welches die aktuellen Timer auf das LCD zaubert.


    Jetzt sagt ihr bestimmt: "Hä, was soll denn der quatsch, das kann das Plugin doch auch so!"


    Das stimmt! Aber nicht wenn der VDR aus ist!!!


    Ich lasse mein LCD mit 5V Standby versorgen, was zur Folge hat, daß die letzte Information, die per Software in das LCD geschrieben wird auch bei ausgeschaltetem VDR bestehen bleibt.


    So kann ich sehen, welche Timer ich progarmmiert habe, ohne den VDR zu starten!


    [Blocked Image: http://home.arcor.de/thomas.weber.76/vdr/closeup_small.jpg]


    [Blocked Image: http://home.arcor.de/thomas.weber.76/vdr/full_small.jpg]


    Da ich nicht gerade ein C++ Crack bin, hat sich meine Programmierung viel auf copy/paste beschränkt. Meckert also bitte nicht, wenn irgendetwas nicht funktioniert oder extrem unpraktisch programmiert ist, sondern ändert es einfach selbst. Ich bin für alle Vorschläge und Hilfen dankbar.


    Hier gibt's den Download Showtimer.tgz


    Für die Installation benötigt Ihr außerdem noch die GLCD-Sourcen!
    Ich habe diese hier graphlcd-base-0.1.2-pre5_showtimer.tgz benutzt, da sind die Showtimer Sourcen jetzt schon mit drin.


    Es gibt sicher schon eine neuere Version von Graphlcd, damit sollte es aber auch gehen.


    Zur Installation habe ich eine kleine Readme in /tools/showtimer abgelegt.


    Viel Spaß beim ausprobieren,


    Weave

  • Moin,


    genau das was dem WAF noch gefehlt hat (ist die Sendung auch wirklich programmiert ?????). Damit spare ich mir manchen unnötigen Start.


    2 Fragen: wie genau hast du das mit der Standby-Versorgung gelöst und kannst du mir den fertig kompilierten showtimer zur Verfügung stellen?


    Danke und Gruß
    Findus

    Mein VDR: LinVDR 0.7 + MT, ASROCK K7VM4, Duron 1000@500, 128 MB RAM, Samsung SP1604+SP2014, Medion 4688, TT 1.3 + Skystar 2.6D

  • Hi Findus,


    Natürlich ist die Sendung wirklich programmiert!
    Es wird die timers.conf ausgelesen! Leider wird die Sortierung nach Startdatum aber noch nicht im showtimer durchgeführt, da meine C++ Kenntnisse wie gesagt recht rudimentär sind. Ich starte showtimer daher über ein Script, in dem ich über einen sort die timers.conf in eine TMP-Datei schreibe und diese von showtimer auslesen lasse. Das würde ich gerne noch ins Programm einbauen, benötige dafür aber noch ein wenig Hilfe.



    Hier showtimer für livdr fertig kompiliert! (Ich hoffe das läuft so!)

    Die Versorgungsspannung für das Display (5V) hole ich über mein Extensionboard. Man kann aber auch den Wake on Lan Stecker als Stromquelle Mißbrauchen. Alterativ bleibt das Auftrennen der 5V - Standbyleitung am Netzteil.


    Grüße und viel Spaß beim Nachbauen,


    Weave

  • Nein, noch arbeite ich an der Hardware.
    (Erfolgs)-Meldung kommt aber bestimmt.


    Findus

    Mein VDR: LinVDR 0.7 + MT, ASROCK K7VM4, Duron 1000@500, 128 MB RAM, Samsung SP1604+SP2014, Medion 4688, TT 1.3 + Skystar 2.6D

  • Hallo Weave76,


    da die Hardware jetzt steht habe ich meinen ersten (leider erfolglosen) Versuch gemacht. Der showtimer gibt nur folgende Meldung aus:


    Code
    1. /usr/bin/showtimer: relocation error: /usr/bin/showtimer: undefined symbol: Load __Q24GLCD5cFontRCt12basic_string3ZcZt18string_char_traits1ZcZt24__default_alloc_template2b1i0


    graphlcd und showpic funktionieren tadellos


    Weißt du Rat?


    Gruß
    findus

    Mein VDR: LinVDR 0.7 + MT, ASROCK K7VM4, Duron 1000@500, 128 MB RAM, Samsung SP1604+SP2014, Medion 4688, TT 1.3 + Skystar 2.6D

  • Quote

    Original von Weave76
    Es gibt sicher schon eine neuere Version von Graphlcd, damit sollte es aber auch gehen.


    Hmm, mit graphlcd-base-0.1.3 geht es nicht. ;(
    Wäre aber klasse, wenn Du da noch was machen könntest. :D



    Auf Deinem Foto sieht das nach einem GLCD 256x64 aus. Wie wird das dann auf einem 128x64 dargestellt? Wird da der Text abgeschnitten oder verkleinert?

    VDR-User #992
    Server: Asrock N3700-ITX mit Cine S2 6.5 headless
    System: Ubuntu 18.04.01 LTS
    VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
    Client: Raspberry Pi v3 mit LibreElec

    The post was edited 1 time, last by Sledge Hammer ().

  • Wo hast du denn das Display her?


    ich glaube die größe suche ich


    rookie1

    VDR 4: AMD Kabini 5310, Asrock AM1H-ITX, Gen2Vdr V6, Cine S2, Atric , Harmony 515 , Streacom ST-F7CB EVO

  • Quote

    Original von Sledge Hammer
    Hmm, mit graphlcd-base-0.1.3 geht es nicht. ;(


    Ein Patch für graphlcd-base-0.1.3 kann ich anbieten...


    allerdings habe ich auf gegeben da doch weitere Probleme aufgetreten sind...


    * showtimer verschwindet im nirvana bei Serientimern im Format
    timer.c des VDR sagt dazu
    // possible formats are:
    // 19
    // 2005-03-19
    // MTWTFSS
    // MTWTFSS@19
    // MTWTFSS@2005-03-19



    der backtrace dazu :

    Code
    1. #0 0xb7dc283b in raise () from /lib/tls/libc.so.6
    2. #1 0xb7dc3fa2 in abort () from /lib/tls/libc.so.6
    3. #2 0xb7f8bf57 in __cxa_call_unexpected () from /usr/lib/libstdc++.so.5
    4. #3 0xb7f8bf94 in std::terminate () from /usr/lib/libstdc++.so.5
    5. #4 0xb7f8c106 in __cxa_throw () from /usr/lib/libstdc++.so.5
    6. #5 0xb7f41bd0 in std::__throw_out_of_range () from /usr/lib/libstdc++.so.5
    7. #6 0x0804d2cc in main (argc=13, argv=0xbffffc24) at basic_string.h:821


    Absturz hier, da hardcodiert, im Grund nur Timer mit vollem Datum (2005-03-19) unterstützt werden

    Code
    1. std::string output = date.substr(8,2) + "." + date.substr(5,2) + "." + date.substr(0,4) + " " + starttime.substr(0,2) + ":" + starttime.substr(2,3) + " - " + endtime.substr(0,2) + ":" + endtime.substr(2,3);


    * nach dem ich probehalbe die Serientimer entfernt hatte kam für mein kleines Display wie im angefügten Bild erkennbar ein zerwürfeltes Bild zustande...


    Ich hoffe mein Anfang hilft, den mit fehlt die Zeit weiter zu suchen....
    Andreas

  • Hallo Weave76,


    kannst du mir bei der o.a. Fehlermeldung einen Tip geben?


    Gruß
    findus

    Mein VDR: LinVDR 0.7 + MT, ASROCK K7VM4, Duron 1000@500, 128 MB RAM, Samsung SP1604+SP2014, Medion 4688, TT 1.3 + Skystar 2.6D

  • Hallo Leute,


    Sorry, daß es mit der aktuellen Graphlcd-Version nicht klappt. Wie schon gesagt, ich bin nicht gerade der Programmier-Meister.


    @ Hulk


    Vielen Dank für den diff und den Tip mit den Serientimer.
    Damit sollte ich weiterkommen!


    Hast du mal ausprobiert eine kleinere Font einzustellen und die Logos abzuschalten? Dann sollte es auch auf dein kleineres Display passen.
    Welche Größe hat denn dein Display? 128 x 64?


    @ rookie1


    Hier der Link zum Display


    Meines ist das EA P240-6K2C welches ich zusätzlich zur CFL- mit einer LED-Beleuchtung für den Standbymodus ausgestattet habe.


    Ich habe es direkt dort bestellt. ElectroicAssembly will allerdings einen Gewerbenachweis sehen und sauteuer ist das Ding auch noch. Ich glaube ich hatte irgendwas zwischen 130 und 160 Euro dafür bezahlt :(
    Nochmal würde ich es nicht kaufen. Auf die CFL-Beleuchtung kann man verzichten. Das gleiche gibt es aber auch mit reiner LED-Beleuchtung. Das ist dann etwas billiger. 240x64 ist eben recht selten mit passendem Controller.


    Sledge Hammer


    Bei nur 128 Pixeln Breite wird der Platz natürlich recht eng. Du solltest mal versuchen die Logos abzuschalten und/oder eine kleinere Font auszuwählen. Mit den Parametern -1 -2 oder -3 kannst du für unterschiedliche Bereiche die Fonts einstellen. Dafür muß der komplette Pfad zur Font angegeben werden.


    Natürlich wäre es schöner, wenn automatisch eine kleinere Font verwendet würde, wenn der Platz auf dem Display nicht ausreicht. Das habe ich aber (noch) nicht implementieren können.


    @ Findus


    Hast du nochmal neu compiliert, oder mein binary verwendet?
    Welche Version von Graphlcd benutzt du?
    Hast du mal das diff von Hulk probiert?


    Ich bin jetzt erst mal 3 Wochen im Urlaub und kann mich erst anschließend wieder an's programmieren ( ähh, kopieren und einfügen ) machen. Daher wird's wohl noch etwas dauern, bis ich die Fehler beheben kann.


    Danke an alle Helfer und Grüße,


    Weave

  • Da ich die graphische Darstellung eigentlich nicht brauche habe ich mir einfach ein perlscript gebastelt, daß mir die nächsten Timer mittels showtext (ist bei graphlcd dabei) aufs Display schreibt. Sicherlich nicht so elegant ... aber tut.


    Falls es jemand haben will...

    Files

    • timer.pl.txt

      (1.3 kB, downloaded 341 times, last: )

    Mein VDR: LinVDR 0.7 + MT, ASROCK K7VM4, Duron 1000@500, 128 MB RAM, Samsung SP1604+SP2014, Medion 4688, TT 1.3 + Skystar 2.6D

  • Hallo Weave76


    hab mir jetzt auch so ein Display besorgt allerdings mit cfl Beleuchtung.


    Du hast erwähnt das du deins mit LED Beleuchtung erweitert hast. Würde meins ganz auf LED umstellen, was hat du bei dir gemacht.
    Hab meins leider nur mit cfl Beleuchtung bekommen


    rookie1

    VDR 4: AMD Kabini 5310, Asrock AM1H-ITX, Gen2Vdr V6, Cine S2, Atric , Harmony 515 , Streacom ST-F7CB EVO

  • Hi rookie1,


    die cfl- Beleuchtung ist bei mir mit einer Folie versehen, die das Licht streuen soll. Ich habe einfach die kleinsten LEDs gekauft, die ich bekommen konnte und vorsichtig neben die CFL in die Folie gesteckt.
    Das wird dann zwar nicht so hell wie mit CFL, aber wenn ich richtig Power brauche kann ich ja die CFL-Beleuchtung einschalten.


    Grüße,


    Weave