[ANNOUNCE] kanotix-2006-vdr wieder als iso, VDR-1.4.0, xine-net, Startmenü (powerd by PC-Magazin)

  • Hi,



    Neue Version kanotix-2006-RC4 siehe
    [NEW] Kanotix 2006-01-RC4 mit VDR-1.4.3 + xineliboutput-pre5 (vdr ab jetzt fix auf kanotix)





    [edit] Benuterhandbuch
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Benutzerhandbuch
    [/edit]


    kanotix-2006-vdr endlich wieder als iso Datei :)
    Live-Modus direkt von CD und Harddisk Installation.
    Aufnahmen auf Festplatte auch im Live Mode möglich.
    Dank vieler lieben Leute im kanotix chat wurde dies wieder möglich,


    besonderer Dank an Kano, kalium, acritox und makke.


    Kanotix-VDR ist wie Kanotix mit wenigen Klicks auf Festplatte installierbar. Rufen Sie den Kanotix-Installer jedoch nur dann auf, wenn Sie den VDR vorher nicht von der Live-CD gestartet haben.


    Erstellt hat Kano (Kanotix Master) das iso selbst, thx to Kano
    http://www.kanotix.com


    Kanotix-VDR ist eine um die TV- und Festplattenrekorder-Software VDR 1.4.0 erweiterte Linux-Live-Distribution auf Basis von Kanotix mit Kernel 2.6.16.16


    Erstmals auch für AnalogTV mit PVR Karten,
    w_scan und w_pvrscan von wirbel sind inkludiert, thx to wirbel
    http://free.pages.at/wirbel4vdr/


    Das iso ist als
    Download:
    beim PC-Magazin
    http://www.pc-magazin.de/3330


    direkt auf kanotix
    http://debian.tu-bs.de/project…/KANOTIX-2006-VDR-RC6.iso


    oder auch auf dem PC-Magazin DVD 07/2006 Heft verfügbar.
    Einen Begleitartikel zu Kanotix-VDR findet ihr in PC Magazin Ausgabe 07/2006.


    Gallerie/screenshots
    http://www.kanotix-vdr.huibuh.com


    Verwendet wird ein tobi-vdr, thx to tobi
    www.e-tobi.net
    Paketübersicht (Sid Zweig): http://www.e-tobi.net/repositories/repositories.html
    Dadurch ist ein installieren von zusätzlichen Plugins einfach möglich.


    Harddisk Installation (thx to acritox)
    - Der Kanotix-Installer darf nur dann aufgefrufen werden, wenn vdr vorher nicht gestartet worden ist, da er sich mit dem "fix-unionfs" beißt, das im VDR-Startscript aufgerufen wird.




  • Hi,


    folgende Punkte sind uns beim Testen aufgefallen - um sachdienliche Hinweise wird gebeten :):
    - Bei Twinhan-DVB-s-Karten bleibt der Bootvorgang der CD bei "enabling udev" stehen - genauso wie bei Ubuntu test-7. Auch mit einem Aldi-PC mit DVB-S/-T/Analog-Kombi-Karte (Marke: Creatix, wahrscheinlich aber eine LifeView) will es nicht, obwohl dmesg nach dem Booten keine Fehlermeldung ausgibt.
    - Das radio-Plug-in zeigt nicht automatisch die Tags an - das muss man in den Plug-in-Settings ändern.
    - Wer die Log-Ausgabe von VDR sehen will, sollte in der /etc/default/vdr unter OPTIONS noch die Option "-t /dev/tty8" hinzufügen.
    - Beim Testen mit einem Systems mit Nexus und Nova und installiertem Remote-Plug-in funktioniert die Fernbedienung nach einem VDR-Restart (entweder Einstellung/Neustart oder Absturz) nicht mehr. Update 31.05.2006: siehe gelöst: Probleme mit FB beim restart/Reihenfolge der DVB Karten festlegen: Derzeit muss in der Datei /usr/sbin/runvdr die Zeile

    Code
    1. MODULES=`lsmod | awk '/^dvb_core/ {gsub(/,/," ", $4); print $4;}'

    in

    Code
    1. MODULES=`lsmod |awk '/^dvb_core/ {i=split($4, arr, /,/); for (;i>1;i--) printf "%s ",arr[i];print arr[1]}'`

    abgeändert werden.
    - Einige Plug-ins wie z.B. TVOnscreen funktionierten zum Testzeitpunkt erst nach dem Re-Kompilieren des Paketes -> ggf. Info an Tobi weitergeben.
    - Beim derzeit aktuellen VDRAdmin aus dem Repository funktioniert hier das Streamen nicht, weil er in der M3U nach "http://{vdr-ip}" einen Zeilensprung macht, anstatt direkt dahinter weiter zu schreiben - dürfte bald gefixt sein...
    - Update 01.06.2006: Besitzer einer PVR 350 benötigen weitere Firmware-Files, die nach /lib/firmware kopiert werden müssen. Infos: http://www.ivtvdriver.org/index.php/Firmware


    Bis denne


    Jörg

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 Mal editiert, zuletzt von JK1974 ()

  • Kanotix-VDR läuft auch auf Intel-Macs


    Hab´s gerade auf einem MacBook testen können.


    ABER:
    - Das Bild ruckelt wg. Intel-Grafikkarten-Chip. Mit dem Grub-Cheat-Code xmodule=i810 ist die Wiedergabe flüssig, beim zweiten Start von xine werden jedoch Falschfarben angezeigt.
    - Es kommt kein Ton - wohl auch eine Xine/Alsa-Settings-Geschichte, denn beim Testen habe ich das auch auf einem anderen System gehabt.

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von JK1974 ()

  • Echt Klasse das ISO, einen Dank an die Macher !


    Ich würde Kanotix-VDR gerne als Client benutzen, um Aufnahmen meines VDR-Servers auf einem PC ohne DVB-Karte anzuschauen.


    Ein paar Fragen :


    1. Eine Fernbedienung brauch ich natürlich. Ist LIRC immer noch nicht dabei ? Wieso nicht ? Ist das einfach zu installieren ? Beim der alten Kanotix-Version hab ichs nicht hinbekommen.


    2. Wie stelle ich dier Auflösung der Grafikkarte höher ? Habs mit Kontrollzentrum / Kanotix / Anzeige probiert.
    Wie ist das Kennwort von root ?


    3. Wozu ist der Framebuffer-Modus um Startmenü ? Wenn ich mir damit HDTV-Aufnahmen anschaue ruckelt es gewaltig. Im normalen Modus ruckelt es nicht.


    4. Wo liegt das Aufnahmeverzeichnis von Kanotix ?


    5. Beim Ansehen von MPEG-HDTV-Aufnahmen mit XINE im Vollbild hat das Bild rechts einen dicken Balken. Wie kann man formatfüllend sehen ?


    HDTV sieht echt Klasse aus, keine Zacken, kein Ruckeln (Aufnahme von HD-1 in MPEG-2, Rechner 3 GHz).


    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bernie7 ()

  • Hi Bernie,


    Zitat

    1. Eine Fernbedienung brauch ich natürlich. Ist LIRC immer noch nicht dabei ? Wieso nicht ? Ist das einfach zu installieren ? Beim der alten Kanotix-Version hab ichs nicht hinbekommen.


    Lirc Geschichte


    Es gibt zwei Möglichkeiten LIRC auf Kanotix bzw. Debian SID zu bekommen.


    1.) Man installiert das DEB Packet aus Debian
    2.) Man kompiliert selber aus den Sourcen


    Zu 1.)


    Die Debian Maintainerin Amaya Rodrigo Sastre, die das LIRC DEB Packet gepflegt hat,
    hatte massive Schwierigkeiten ein funktionierendes DEB Packet zu erstellen und in SID zur Verfügung zu stellen.
    Dies betrifft nicht nur Kanotix sondern alle Distributionen die Debian SID verwenden.


    Am 24.04.2006 hat die Maintainerin dann Ihr Handtuch geschmissen.


    http://lists.debian.org/debian-devel/2006/04/msg00757.html


    Zitat

    I am orphaning lirc, it deserves a better maintainer.
    Please contact me if you are interested.


    Es muß sich dann eine neue Gruppe formiert haben die an dem Problem arbeitet
    aber laut Debian immer noch ohne Maintainer


    http://packages.qa.debian.org/l/lirc.html


    Weil es kein funktionierendes DEB gibt und auch laut den Kanotix Entwicklern
    es nicht ohne weiteres möglich ist das Problem durch ein eigendes DEB zu lösen
    gibt es Lirc bis jetzt auf keiner Kanotix CD. Lirc soll aus mehr als 15 Teiltreibern und
    einem recht komplexen Userspaceframework bestehen von dem grundsätzlich 5-8 defekt sind.


    Nach Fertigstellung des ISOS tauchte erstmals eine 0.8.0 Version auf
    Ob die jetztige Version 0.8.0-3 läuft ist auch fraglich bei der großen
    Anzahl an Problemen und offenden Bugs.


    http://bugs.debian.org/cgi-bin/pkgreport.cgi?src=lirc


    Hier muß man testen ob die neue Version läuft. Ich selber habe keine Möglichkeit
    das zu testen da ich kein LIRC habe.


    zu 2.)


    Man kann sich die aktuelle Version von lirc laden und selber kompilieren.
    Die einzig bis jetzt mir bekannte Möglichkeit LIRC zum Laufen zu bekommen.
    http://www.lirc.org/


    CVS Snapshots gibt es hier
    http://lirc.sourceforge.net/software/snapshots/


    So wie ich es erfahren habe soll auch in dem Begleitartikel vom PC Magazin was zum
    Kompilieren von LIRC stehen und wie man dieses dann mit Kanotix einbindet.
    Ansonsten mal im Forum suchen oder readme.
    Ich kann beim Kompilieren leider nicht helfen aber sollte kein Problem sein


    Soviel zu der LIRC Geschichte.


    Gruß
    kalium

  • Hi,


    LIRC ist meiner Meinung einfacher einzurichten, wenn man es selbst kompiliert - dann zeigt das Setup nämlich an, welches Modul geladen werden muss.


    Kurzfassung (im PCM ausführlicher):
    1. Downloaden und entpacken.
    2. Konfigurieren: "./setup.sh" aufrufen und Empfänger auswählen. "Save configuration & run configure" wählen.
    3. Angezeigtes Modul notieren.
    4. Kompilieren: "make; make install". Bei "...unknown field 'owner'..."-Fehlermeldung die angezeigte Zeile in "/* .owner = THIS_MODULE, */" abändern
    5. ggf. "setserial /dev/tty0 uart none"
    6. Modul laden: "modprobe lirc_serial"
    7. Testen: "mode2 --device=/dev/lirc0"
    8. Testen: "irw". Stimmt die Ausgabe, ist alles ok, ansonsten lircd.conf herunterladen oder erstellen: "irrecord --device=/dev/lirc0 /etc/lircd.conf"
    9. Autostart:
    a) /etc/init.d/bootmisc.sh wie folgt füllen:
    setserial /dev/ttyS0 uart none
    modprobe lirc_serial
    sleep 1
    /usr/local/sbin/lircd --device=/dev/lirc0
    b) Befehle nacheinander aufrufen:
    unfreeze-rc.de
    rcconf
    freeze-rc.d


    Grüße


    Jörg

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Oops, noch die anderen Fragen:


    zu 2)
    Im Kanotix-Menüeintrag gibt´s einen Punkt, mit dem man die Auflösung einstellen kann. Dort die Auflösung erhöhen und dann ggf. mit STRG-ALT-F1 in die Konsole, Befehle "init 3" und dann wieder "init 5".


    zu 3)
    Für Grafikkarten, bei denen es nicht funzt (z.B. Radeon 9250) - dann hat man die Gelegenheit, KDE überhaupt zu starten und Kanotix komfortabel einzurichten und zu installieren. Meine Empfehlung: Als erstes die Binärtreiber installieren, damit´s flüssig läuft (v.a., wenn Greedy2Frame als Deinterlacer eingestellt wird).


    zu 4)
    Standardmäßig unter /var/lib/video.00


    zu 5)
    ???

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von JK1974 ()

  • Super Arbeit !!! Hab das ganze auf nem Rechner mit ner SkyStar 2 am laufen. Es funzt sogar teilweise die mitgelieferte Fernbedienung. Großes lob.
    So nun nochne kleine Frage:


    Die FB gibt Asci Zeicehn aus. Das einfachste für mich wäre also nun Xine so umzubiegen, das die von der FB gesendeten Zeichen entsprechende Aktionen auslösen. Wie mach ich das am besten ? Hab zwar im Setupmenu von Xine einen entsprechenden Punkt gefunden, dort sehe ich alle Tastenbelegungen, wenn ich das aber ändern will so nimmt er die Änderungen nicht.

  • Zitat

    Original von kilan
    Die FB gibt Asci Zeicehn aus. Das einfachste für mich wäre also nun Xine so umzubiegen, das die von der FB gesendeten Zeichen entsprechende Aktionen auslösen. Wie mach ich das am besten ? Hab zwar im Setupmenu von Xine einen entsprechenden Punkt gefunden, dort sehe ich alle Tastenbelegungen, wenn ich das aber ändern will so nimmt er die Änderungen nicht.


    Aber genau dort ist es zum einstellen, probier etwas herum,
    ich habs ja auch dort eingestellt ;D


    Die Datei der Tastaturbelugung für xine liegt jeweils auf
    $HOME/.xine/keymap ( vielleicht Rechte der Datei prüfen)


    Ich hab das übrigens auch mal mit der mitgelieferten Twinhan Fernbedienung gemacht
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…FCr_Twinhan_Fernsteuerung


    bye
    Horst

  • Unterstützt die Version evtl. USB-DVB-T Sticks ? Oder nur PCI-Karten ?

    USER: EX-Aman
    seit kurzem produktiv: VDR SZ: Geh.: MS-Tech LC-02 / Asus M3N78-EM / DVB-S: 2xCTX929 / IR-Einschalter / nvidia-vdpau / USB-Boot... easyVDR 1.0
    zZ noch produktiv VDR-WZ: Low-Budget -- Asus A7V133/1700+/Nova-S/GeForce 5500/4:3 Röhre - XBMC + easyVDR 0.8 ohne vdpau
    zZ Testsystem: Digitainer-Gehäuse / Asus M3N78-EM / DVB-S: 2xNova-S / Medion X10 / nvidia-vdpau / USB-Boot... easyVDR 1.0
    Bastelstatus: O2 Joggler - YaVDR
    ... Dockstar für Aufnahmen ...

  • Hi Aman,


    USB geht auch - welche Modelle genau, müsstest Du mal im DVB-Wiki unter www.linuxtv.org nachschlagen - oder in der DVB-Mailing-Liste suchen.


    Hier habe ich´s z.B. die ganze Zeit mit einer Terratec T2 getestet, aber auch z.B. TwinHan Alpha funktioniert, wahrscheinlich auch der baugleiche Stick von Fujitsu-Siemens. Auch bei Hauppauge scheint einiges zu passieren - ein Hauppauge-Mitarbeiter entwickelt an den Linux-Treibern mit.


    Aber wie gesagt: Da passiert gerade recht viel - kein Wunder, denn man hat ds Gefühl, dass jeden Monat 10 neue USB-DVB-T-Dinger auf den Markt kommen :)


    Bye


    Jörg

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von JK1974 ()

  • Wau Kanotix und VDR, das wärs!


    Allerdings die kritische Frage (ich meine irgendwo die positive Antwort gelesen zu haben, finde diese allerdings nicht mehr):


    - (wie) geht ein pvr350-only System ?
    - hoffentlich auch mit "Autostart"-Ausgabe auf einem TV über Scart ?


    Ich habe bisher über das VDR-Desktop-Icon, einen Channelscan durchgeführt, allerdings erscheint danach mit xine immer no-signal und die Kanlliste ist leer. Ich hatte auch das gefühl, dass der Kanalscan mit 5sec etwas schnell war ...


    EDIT: Moment ich erhalte beim kanalscan einen Fehler ...
    Info: using IVTV adapter auto detection.ivtv:
    main:338: FATAL: NO VALID IVTV DEVICE FOUND. => EXITING


    #dmesg
    ==================== START INIT IVTV ====================
    ivtv: version 0.6.2 (tagged release) loading
    ivtv: Linux version: 2.6.16.16-kanotix-1 SMP preempt 586 gcc-4.0
    ivtv: In case of problems please include the debug info between
    ivtv: the START INIT IVTV and END INIT IVTV lines, along with
    ivtv: any module options, when mailing the ivtv-users mailinglist.
    ivtv0: Autodetected Hauppauge WinTV PVR-350 card (cx23415 based)
    ivtv0: Unreasonably low latency timer, setting to 64 (was 32)
    tuner 1-0061: chip found @ 0xc2 (ivtv i2c driver #0)
    saa7115 1-0021: saa7115 found @ 0x42 (ivtv i2c driver #0)
    saa7127 1-0044: saa7127 found @ 0x88 (ivtv i2c driver #0)
    msp3400 1-0040: MSP4418G-A2 found @ 0x80 (ivtv i2c driver #0)
    ivtv0: loaded v4l-cx2341x-enc.fw firmware (262144 bytes)
    ivtv0: unable to open firmware v4l-cx2341x-dec.fw
    ivtv0: did you put the firmware in the hotplug firmware directory?
    ivtv0 warning: failed loading decoder firmware
    ivtv0 warning: Error loading firmware -1!
    ivtv0: Error -1 initializing firmware.
    ivtv0: Error -12 on initialization
    ivtv: probe of 0000:00:13.0 failed with error -12
    ivtv: ==================== END INIT IVTV ====================


    md5sum /lib/firmware/ivtv-fw-dec.binv4l-cx2341x-enc.fw
    305dba74bbe5905447add8883f3ecb68 /lib/firmware/ivtv-fw-dec.bin


    Folgende Dateien habe ich zusaätzlich in /lib/firmware
    v4l-cx2341x-init.bin
    v4l-cx2341x-init-mpeg.bin
    v4l-cx2341x-init.mpg
    v4l-cx25840.fw


    aber keine v4l-cx2341x-dec.fw


    Brauch ich eine andere Firmware oder liegt sie bloss am falschen ort ???


    EDIT NUMMER 7 *g*: ich glaub die liegt am falschen ort --> stöbere im ivtv wiki


    SOLVED
    IVTV WIKI
    Firmware herunterladen und die Dateien nach /usr/lib/hotplug/firmware kopieren
    momentan ist das ganze über xine sehr reaktions-lahm. Morgen geht das testen weiter


    N.B. ich benutze analog-terrestrischen Empfang wie damals, als mein Vater noch'n'Kind war *g*.

    [SIZE=8] ASUS P7P55D, LGA 1156, i7 870@2.93GHz / 8GB DDR3 RAM / GeForce GT 520 (GF119) / WD RED 3 TB / KNC1 DVB-C mit SAA7146 (budget_av) / Terratec Cinergy DT XS (DVB-T)
    ansonsten Zweitinstallation: Archlinux, MythTV 0.27-fixes mit Kodi-pvr

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 Mal editiert, zuletzt von schitthoch2 ()

  • Zitat

    Original von schitthoch2
    main:338: FATAL: NO VALID IVTV DEVICE FOUND. => EXITING


    Hi,


    das hier gelesen, vielleicht hilfts weiter
    dvb-c nachträglich zu ctvdr5 mit pvr350
    PVR350 only: VDR startet neu


    für pvr350 würd ich noch
    apt-get update && apt-get install vdr-plugin-pvr350
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Pvr350-plugin


    machen

  • schitthoch2 :
    Was meinst Du mit "reaktionslahm"? Umschaltzeit?
    Dann stelle mal die xine-Buffer von 30 auf 4. 30 ist drin, weil dann ein schlechtes DVB-T-Signal anscheinend xine nicht so schnell zum Beenden bringt.

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • JK1974
    Kein DVB-T, pures analog-terrestrisches Fernsehen ! PVR350-Only
    Umschalten zwar langsam (ca. 2sec), aber erträglich.


    Das OSD-Menu ist hingegen so mit 7sec verzögert und im Kanal-OSD hängt sich xine auf ... Also für Fernsehen unbrauchbar.


    Ich will die Ausgabe auf dem TV ja sowieso nicht über xine, sondern über PVR, aber ich krieg's nicht hin, da ich zwar ivtv erfahren, nicht aber ivtv-fb erfahren bin.


    hjt4vdr
    vdr-plugin-pvr350 wird doch höchstwahrscheinlich schon installliert sein, wenn ich ein Bild habe oder?


    Mein erster Post wurde so ca. 8mal editiert, um nicht den News-Thread zuzumüllen, aber ich habe nun also TV-Bild ...

    [SIZE=8] ASUS P7P55D, LGA 1156, i7 870@2.93GHz / 8GB DDR3 RAM / GeForce GT 520 (GF119) / WD RED 3 TB / KNC1 DVB-C mit SAA7146 (budget_av) / Terratec Cinergy DT XS (DVB-T)
    ansonsten Zweitinstallation: Archlinux, MythTV 0.27-fixes mit Kodi-pvr

  • Zitat

    Original von schitthoch2
    .... aber ich habe nun also TV-Bild ...


    das istschön. Darf man wissen wie und was Du geändert hast.


    >vdr-plugin-pvr350 wird doch höchstwahrscheinlich schon installliert sein, wenn ich ein Bild habe oder?


    keine Erfahrung mit analog, bei der CD ist an und für sich nur vdr-plugin-pvrinput installiert (für die signalübergabe an vdr).
    vdr-plugin-pvr350 (für Ausgabe) wurde von mir nicht installiert.


    Du kannst es aber leicht herausfinden ob es installiert ist.
    dpkg -l | grep vdr-plugin-pvr