Technotrend S2-3200 HDTV-S2

  • Quote

    Originally posted by JK1974
    TS mag ja kls nicht - das hat er schon oft so gesagt, gerade vor ein paar Tagen noch in der Mailing List. Gab´s auch einen längeren Diskussionsfaden hier im Forum. Finde ich auch etwas bedauerlich...


    Für den schnellen Vor-/Rücklauf etc. muß VDR die Frame-Grenzen kennen. Dazu muß er sowieso den TS auseinanderpfriemeln und die darin verpackten ES wieder zusammenbauen. Das gleiche muß auch jeder Player machen, denn auch der kann den TS nicht "einfach so" abspielen, sondern muß erst die TS-Pakete wieder zusammensetzen um dann die ES-Pakete interpretieren zu können. Es macht also m.E. überhaupt keinen Sinn, TS abzuspeichern. Darüberhinaus ist PES (das, was VDR speichert) vom Design her eben dafür vorgesehen, z.B. mehrere Audio-Spuren enthalten zu können. Ich sehe also keinerlei Grund das Aufnahmeformat von VDR auf TS umzustellen. Eventuell kann es sein, daß für H.264 kleinere Änderungen/Ergänzungen/Anpassungen nötig sind, das wird sich aber erst zeigen, wenn ich da tatsächlich Hand anlege. Momentan ist HDTV für mich persönlich einfach noch nicht interessant, da es keine DVB-Karte gibt, die das hardwäremäßig abspielen kann. Ja, ja, ich weiß, "moderne PC Hardware schafft das in Software", aber ich will mir einfach keinen 3GHz-Dual-Core-Boliden ins Wohnzimmer stellen. Das ist einfach eine gigantische Resourcenverschwendung, wegen der dazu nötigen Kühlung wohl ziemlich geräuschintensiv und außerdem völlig unnötig, da es für diesen Zweck dedizierte Chips gibt - man muß sie nur verwenden.


    Klaus

  • Quote

    Originally posted by I30R6
    ehm nö weil .. es auch noch keine Treiber für DVB-S2 gibt .. man muss ja erstmal beim Treiber anfangen bevor man was am VDR macht.


    Genau - erst wenn der Treiber die nötigen Interfaces bzw. Parameter zur Verfügung stellt, macht es überhaupt Sinn, da was zu machen. Alles andere ist Kaffesatzleserei ;-)


    Klaus

  • Hallo,


    ich verstehe nicht, warum es immer nur schwarz (budget mit 3GHz CPU) und weiß (HDTV-FF) geben soll.
    Was wäre denn mit einem Split-Setup?


    Ich habe in einer relativ langsamen Kiste im Keller mehrere Budgets in einem VDR. Im Wohnzimmer dann ein Streamingdevice. (Das wäre idealerweise kein 3Ghz Monster, sondern etwas mit HW-Beschleunigung für MPEG2/4).


    Ich glaube eher an diese Kombination als an eine HDTV-FF, zumal man auch mehr Flexibilität hat. Und mit zunehmendem IPTV Angebot wird Streaming früher oder später sowieso interessant...




    Gruß,
    Razor

  • Quote

    Originally posted by Razorblade
    ich verstehe nicht, warum es immer nur schwarz (budget mit 3GHz CPU) und weiß (HDTV-FF) geben soll.


    Ich habe ja auch geschrieben "Momentan ist HDTV für mich persönlich einfach noch nicht interessant, da es keine DVB-Karte gibt...". Andere mögen das anders sehen. Ich wollte nur klar machen, warum ich selber mich da (noch) nicht engagiere ;-)


    Klaus

  • Ich habe mir einen HTPC mit Core2Duo gebaut. Der kleine kann u.U. sogar passiv gekühlt werden, auf jedem Fall wird der Lüfter geregelt. Und HDTV läuft einwandfrei. Also Laustärke ist kein Argument.
    Ich höre ihn überhaupt nicht.
    Ausserdem ist der Prozessor stromsparender als die Alten.

  • Razorblade :
    Bleibt VDR eine PVR-only-Software für DVB, kann es IMHO so weitergehen wie jetzt, solange immer an entsprechenden Anpassungen für xine/softdevice gearbeitet wird.


    Ich habe den VDR dagegen als Multimedia-Zentrale im Wohnzimmer angesehen. Unter dem Blickwinkel führt uns die ständige Berücksichtigung der FF-Systeme IMHO langsam aber an die Grenzen des umsetzbaren. Denke da an Sachen wie das hoch gehandelte IPTV, Podcasts etc. Ob man das jetzt nun wirklich will und unterstützt (vor allem DRM) steht wiederum auf einem anderen Blatt, aber die Beschränkung auf die 720x576 der alten FF-Karten, das beschränkte OSD etc. behindert Möglichkeiten, mit dem VDR z.B. über die Fernbedienung surfen zu können.
    Ob sich das mit der HDTV-FF lösen lässt, werden wir sehen - wie Klaus schon sagt: Kaffeesatzleserei. Mit der Grafikkarten-Variante läuft das alles aber jetzt schon (vielleicht auch einfach nur über das Öffnen vom Firefox vom VDR aus).


    Nicht falsch verstehen: Ich habe selbst eine FF und bin hoch zufrieden damit, vor allem, weil ich noch einen Röhren-TV habe - dafür gibt es nichts Besseres. Aber eine TT-3200 wartet bereits auf ihren Einsatz im Wohnzimmer (wenn auch noch ggf. auf PAL runterskaliert), und da die Windows-Sachen nix taugen, hoffe ich weiter auf den VDR. Die HDTV-FF ist mir bestimmt zu teuer, und nachdem jetzt nicht allzu weit vor Weihnachten nix davon zu hören ist, dürften wir wohl als nächstes auf die CeBIT 2007 warten dürfen. Dann noch das Abwarten darauf, ob´s ein Linux-Kit gibt, die Frage, was sich mit der HDTV-FF überhaupt realisieren lässt - ich denke, in frühestens 6 Monaten wissen wir mehr, wenn nicht sogar erst in 12 Monaten - recht lange dafür, dass einige DVB-S2-Karten-Hersteller noch vor Weihnachten größere Stückzahlen unter die Leute bringen wollen.


    Vielleicht sollten wir unterdessen für Klaus´ neuen Core2Duo mit Wasserkühlung, DVB-S2 und entsprechender GraKa sammeln :)
    [EDIT]Guten Flachbildschirm habe ich vergessen - oops, jetzt wird´s wirklich teuer...[EDIT aus]

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Ich glaube das ist dasselbe wie bei Gamern.
    Es muss immer das Neueste sein , auch wenn die Games , welche
    die Hardware ausreizen erst >1 Jahr spaeter kommen und die
    Hardware (Grakas) dann nur noch nen Bruchteil kosten.
    Irgendwann merkt man dann "Grafik hui , Spielspass pfui".


    Ist zwar gut fuern Fortschritt aber schlecht fuer den Geldbeutel. ;)


    So stell ich mir HDTV auch vor. ;)
    Erstmal kraeftig investieren um sich dann zu fragen "..und nun , was soll ich schauen ?? (Deep Blue schon 10 mal gesehen und mich an den Bildern ergoetzt)".

  • Es ist schon eine Art Sucht: Wenn du einmal einen Film oder eine Doku in HD gesehen hast, willst du es auch haben - es sei denn, das schärfere Bild interessiert dich nicht. :)


    Aber Konzerte, bei denen du bis in die hinterste Reihe schauen kannst, Dokus, bei denen du z.B. Teile der Erde oder die Sonnenfinsternis in allen Details "wiedererleben" kannst, und Action-Movies, die ohne irgendwelche Digital-Artefakte in hoher Auflösung über den Bildschirm flimmern, sind schon faszinierend, selbst wenn es am Anfang nur ein 19"-Röhrenmonitor bei 1600x1200 ist. Mit einem P4 mit knapp über 3 GHz, GeForce 6600er-Karte und einer DVB-S2-Karte wärst du ja schon dabei.
    Zugegeben: Ohne T-Rex sieht es mit Content noch etwas mau aus, aber ProSieben/Sat1 liefern ja schon regelmäßig Futter. Jeder Film, den Du da aufnimmst, spart Dir später 25 Euro für eine HD-DVD/Blu-ray Disc :) - wenn Du auf Extras verzichten kannst und Du den Aufwand nicht scheust, die Werbung auszuschneiden. Gut, dafür sind´s unter Umständen 2-3 (oder sogar 4?) DVD-Rohlinge pro Film, wenn Du nicht alles auf HD archivierst.


    Gerade heute gab´s eine News (war´s bei Digitalfernsehen.de?), dass der Umsatz an Blu-ray-Produktionsanlagen geringer als erwartet war, weil Filmstudios und Publisher sich wg. des HD-DVD/Blu-ray-Streits noch nicht so richtig trauen. Auch das kann dazu führen, das größere/bekanntere Filme wie das gerade gelaufene Star Wars erst in Jahren wieder in bzw. auf HD-Scheibe zu sehen sind. Denk´ nur daran, wie lange George Lucas für ein DVD-Release der alten Episoden gebraucht hat - da hatten wir´s schon fast 2-3 Jahre zuvor in Dolby Digital von ProSieben. Und bis es HD-Serien wie Lost, 24 etc., aber auch Dokus wie "Planet Earth" auf HD-DVD/Blu-ray gibt, kann auch noch viel Zeit vergehen, obwohl der Content teilweise schon zu bekommen ist, nämlich per DVB-S2 (nein, 24 gibt´s IMHO nirgends hier in D in HD, aber es wird in USA in HD ausgestrahlt und BBC hatte es glaube ich auch mal in Planung - bevor da irgendwelche Fragen kommen :)).

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • [quote]Original von JK1974
    Es ist schon eine Art Sucht: Wenn du einmal einen Film oder eine Doku in HD gesehen hast, willst du es auch haben - es sei denn, das schärfere Bild interessiert dich nicht. :)


    Aber Konzerte, bei denen du bis in die hinterste Reihe schauen kannst, Dokus, bei denen du z.B. Teile der Erde oder die Sonnenfinsternis in allen Details "wiedererleben" kannst, und Action-Movies, die ohne irgendwelche Digital-Artefakte in hoher Auflösung über den Bildschirm flimmern, sind schon faszinierend, selbst wenn es am Anfang nur ein 19"-Röhrenmonitor bei 1600x1200 ist. Mit einem P4 mit knapp über 3 GHz, GeForce 6600er-Karte und einer DVB-S2-Karte wärst du ja schon dabei.
    Zugegeben: Ohne T-Rex sieht es mit Content noch etwas mau aus, aber ProSieben/Sat1 liefern ja schon regelmäßig Futter. Jeder Film, den Du da aufnimmst, spart Dir später 25 Euro für eine HD-DVD/Blu-ray Disc :) - wenn Du auf Extras verzichten kannst und Du den Aufwand nicht scheust, die Werbung auszuschneiden. Gut, dafür sind´s unter Umständen 2-3 (oder sogar 4?) DVD-Rohlinge pro Film, wenn Du nicht alles auf HD archivierst.


    quote]


    Du kriegst einen Film auf einen DL-Rohling. Die enormen Datenmengen waren vielleicht mal bei Mpg2, bei Mpg4 sind die Daten wesentlich kleiner.
    Wenn man es mal gewohnt ist, PremiereHD oder DiscoveryHD zu schauen, dann kommt einen Pal total verwaschen vor. Besonders auf einem TFT. ;-)

  • Sorry , ich habe schon allerhand in HDTV gesehen.
    (Allerdings noch nicht auf ner 19'' Roehre :lol2 )
    Von Sucht kann bei mir da aber keine Rede sein.


    Wenn ich fernsehe , will ich unterhalten werden und nicht mich
    an Details ergoetzen.
    Nen Sonnenuntergang habe ich auch schon mal in natura gesehen. :P
    Das Angebot ist halt duenn gesaet zur Zeit, ...zu duenn.

  • Quote

    Original von mcdonald
    Du kriegst einen Film auf einen DL-Rohling. Die enormen Datenmengen waren vielleicht mal bei Mpg2, bei Mpg4 sind die Daten wesentlich kleiner.
    Wenn man es mal gewohnt ist, PremiereHD oder DiscoveryHD zu schauen, dann kommt einen Pal total verwaschen vor. Besonders auf einem TFT. ;-)


    Das stimmt so nicht. Die Datenraten sind bei H264 meistens doch sehr hoch. Premiere sendet z.B. mit bis zu 20Mbit (demnächst vielleicht sogar noch mehr wenn HD Sport eingestellt wird ?). Da passt ein Film dann auch nicht mehr auf einen Double Layer Rohling.


    Gruß,
    besse

  • Quote

    Original von besse


    Das stimmt so nicht. Die Datenraten sind bei H264 meistens doch sehr hoch. Premiere sendet z.B. mit bis zu 20Mbit (demnächst vielleicht sogar noch mehr wenn HD Sport eingestellt wird ?). Da passt ein Film dann auch nicht mehr auf einen Double Layer Rohling.


    Gruß,
    besse


    Theoretisch vielleicht ;-) bei mir hat ein Film von PremiereHD keine 7GB.
    z.B. 10-30_11-19-00_Premiere HD Film_The I Inside - Im Auge des Todes.ts -> 6413207 kb

  • Quote

    Original von mcdonald


    Theoretisch vielleicht ;-) bei mir hat ein Film von PremiereHD keine 7GB.
    z.B. 10-30_11-19-00_Premiere HD Film_The I Inside - Im Auge des Todes.ts -> 6413207 kb


    Ja wenns nen kurzer Film is und Premiere die Datenrate net soo hoch gedreht hat, dann passt es gerade noch. Aber bei Discovery HD bekommt man manchmal noch keine 60 Minuten auf nen Double Layer.


    Gruß,
    besse

  • besse :
    Premiere sendet bei HD Film durchnittlich mit rund 8 MBit/s, Maximum rund 15 MBit/s, Minimum rund 5 MBit/s bei ruhigen Szenen. Für einen 2 Stunden-Film mit einer DD-Spur sind das ziemlich genau 2,5 DVD-Rohlinge.
    Discovery kam mir da nicht sooo viel höher vor.
    Kann sich natürlich ändern, wenn sie Sport und Film zusammenlegen.


    @mcdonalds:
    Ich dachte, das mit dem "Verwaschen" hat nix mit HD bzw. SD, sondern mit den TFTs ansich zu tun :) - Scherz...

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Hi,


    ist jemand der aktuelle Status der Treiberentwicklung für diese Karte bekannt? Ich meine vor einer Weile gelesen zu haben das diese begonnen hat und zumindest der DVB-S (ohne 2) Teil der Karte schon funktioniert.


    Im HG-Source-Tree für die ttpci-budget habe ich keine Treiberelemente finden können. Ich verfolge aber derzeit auch nicht die dvb-mailingliste aktiv.


    Gruss
    AleX

    Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
    #############################################
    Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
    Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
    osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
    Other: nvram mit rebootscript
    IRC-Nick: df-h

  • Robert Schlabbach arbeitet wohl daran, aber es gab bisher kein Annoucement, dass irgendetwas lauffähiges verfügbar wäre, eher ein paar Rückfragen seinerseits.

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Quote

    Original von alex-zero
    Hi,


    ist jemand der aktuelle Status der Treiberentwicklung für diese Karte bekannt? Ich meine vor einer Weile gelesen zu haben das diese begonnen hat und zumindest der DVB-S (ohne 2) Teil der Karte schon funktioniert.


    war das nicht der treiber status für die knc-one karte?
    hat die technotrend ebenfalls das stb0899 demodulator chip wie die knc-one oder ein anderes?

  • Hi,

    Quote

    Original von algonquin
    ja, dvb-s geht damit aber kein dvb-s2... das ist der treiber für die knc-one.


    du meinst aber nicht das DVB-S mit der S2-3200 geht oder ?


    Gruss
    Dimitri