[entgültig gelöst] text2skin und keine Truetype Renderung mehr

  • hi, hab heute mal meine Mandriva Cooker Install auf den neuesten Stand gebracht und somit auch die libfreetype6 auf Version 2.2.1. Seitdem werden keine TrueType Schriften mehr gerendert. LordJaxom , hast du eine Vermutung woran dies in text2skin liegen kann oder ist das ein libfreetype6 2.2.1 Problem?


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Elchi ()

  • Hallo, würde mich auch interessieren. Verwende zwar LinVDR (Debian)-Basis mit aktuellem 1.4.0 und Bigpatch 1, Kernel 2.6.16.5, aber habe auch das Problem, dass ich keine Texte mehr in Enigma und Mandaxy habe... nur noch der Classsic und Skinelchi funktionieren. Würde aber gerne wieder zu Enigma zurück kehren.


    Er zeigt das Bild an, Menü ist sichtbar, aber kein Text - Navigation im Blindflug geht jedoch...

    SW Server: TvHeadend auf Ubuntu 12.04 [kann ersetzt werden]


    SW Client: XBMC 11 / ATV


    HW Server: Intel DH67CL | Core i3-2100 | 4GB RAM | 1x Digital Devices cine S2 V6 Twin DVB-S2 | 2x TT DVB-S 1500 budget | LG GSA-4167B DVD+/-R(W) | Corsair Force F60
    HW Client: ATV2 / ATV3

  • Hi, das hat nichts mit dem VDR 1.4 oder dem .16er Kernel zu tun. Das liegt einzig und allein an der neuen libfreetype6 2.2.1, denke ich zumindest da diese ab 15.Mai bei Mandriva Cooker erneuert wurde und es seit da nicht mehr geht.


    Zitat

    nur noch der Classsic und Skinelchi funktionieren.


    Enigma ist ja auch der einzige Skin der Truetype Schriften verwendet.


    Hab auch schon einen Recompile von Text2skin auf die neue libfreetype gemacht, auch mal mit -DHAVE_IMAGEMAGICK oder DHAVE_LIBIMLIB2, aber gleiches Problem. Welche Version ist bei dir als libfreetype drauf?
    Werde mir mal das changelog suchen.


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

  • Eigentlich dürfte ja bei den GraphTFT Besitzern auch kein TrueType Rendering mehr funktionieren, da ja text2skin die Font Routinen von da nimmt. Laut changelog hat es Änderungen mit den Header Files gegeben.


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

  • Komme gerade nicht an den Rechner, werde heute Abend mal nachsehen, was ich drauf habe... aber mit GraphTFT klingt ja furchtbar - habe mir soeben ein PSOne-TFT zugelegt und wollte genau das mit GraphTFT nutzen...


    Muss ich wohl noch ein wenig warten, bis es da eine Lösung gibt... Naja, will ja ohnehin erst mal das neue Gehäuse für den Zweit-VDR umbauen und da das TFT rein setzen, evtl. geht die Ansteuerung bis dahin auch.


    Weisst Du denn, ob daran gearbeitet wird?


    Gruß, Sascha

    SW Server: TvHeadend auf Ubuntu 12.04 [kann ersetzt werden]


    SW Client: XBMC 11 / ATV


    HW Server: Intel DH67CL | Core i3-2100 | 4GB RAM | 1x Digital Devices cine S2 V6 Twin DVB-S2 | 2x TT DVB-S 1500 budget | LG GSA-4167B DVD+/-R(W) | Corsair Force F60
    HW Client: ATV2 / ATV3

  • Zitat

    Weisst Du denn, ob daran gearbeitet wird?


    Mhm, keine Ahnung ob LordJaxom oder Kenny (so hieß er doch) schon die neue Version drauf haben.
    Was mich mal interessiert was freetype-config --ftversion bei dir ausspuckt? Keine Ahnung ob linvdr schon so aktuell ist, das die schon die 2.2.1 verwenden, seit wann geht es bei dir mit den Fonts nicht mehr?


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

  • So hab mal die vorherige Version von libfreetype6 also die 2.1.10 selber compiliert und installiert. freetype-config --ftversion -> 2.1.10
    Lustigerweise geht es damit aber auch nicht mehr.
    LordJaxom , was außer der libfreetype6 wird denn noch gebraucht um diese Truetype Schriften zu rendern, außer natürlich die libimlib2 usw. ?


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

  • Öh, Freetype reicht eigentlich...


    Aber wenn sich an den APIs nichts geändert hat (ChangeLog von FT?) und nicht zu erkennen ist warum's plötzlich nicht mehr geht würde ich evtl. einen Bugreport bei FT anregen. Kann ja nicht sein dass das "einfach so" nicht mehr geht...

  • Hi Lord, kannst du hieraus was erkennen?


    CHANGES BETWEEN 2.2 and 2.1.10


    (not released officially)


    I. IMPORTANT BUG FIXES


    - Vertical metrics for SFNT fonts were incorrect sometimes.


    - The FT_HAS_KERNING macro always returned 0.


    - CFF OpenType fonts didn't return correct vertical metrics for
    glyphs with outlines.


    - If FreeType was compiled without hinters, all font formats based
    on PS outlines weren't scaled correctly.



    II. IMPORTANT CHANGES


    - Version 2.2 no longer exposes its internals, this is, the header
    files located in the `include/freetype/internal' directory of
    the source package are not copied anymore by the `make install'
    command. Consequently, a number of rogue clients which directly
    access FreeType's internal functions and structures won't
    compile without modification.


    We provide patches for most of those rogue clients. See the
    following page for more information:


    http://www.freetype.org/freetype2/patches/rogue-patches.html


    Note that, as a convenience to our Unix desktop users, version
    2.2 is *binary* compatible with FreeType 2.1.7, which means that
    installing this release on an existing distribution shall not
    break any working desktop.


    - FreeType's build mechanism has been redesigned. With GNU make
    it is now sufficient in most cases to edit two files:
    `modules.cfg', to select the library components, and the
    configuration file `include/freetype/config/ftoption.h' (which
    can be copied to the objects directory). Removing unused module
    directories to prevent its compilation and editing
    `include/freetype/config/ftmodule.h' is no longer necessary.


    - The LIGHT hinting algorithm produces more pleasant results.
    Also, using the FT_LOAD_TARGET_LIGHT flags within FT_Load_Glyph
    always forces auto-hinting, as a special exception. This allows
    you to experiment with it even if you have enabled the TrueType
    bytecode interpreter in your build.


    - The auto hinter now employs a new algorithm for CJK fonts, based
    on Akito Hirai's patch. Note that this only works for fonts
    with a Unicode charmap at the moment.


    - The following callback function types have changed slightly (by
    adding the `const' keyword where appropriate):


    FT_Outline_MoveToFunc
    FT_Outline_LineToFunc
    FT_Outline_ConicToFunc
    FT_Outline_CubicToFunc
    FT_SpanFunc
    FT_Raster_RenderFunc


    FT_Glyph_TransformFunc
    FT_Renderer_RenderFunc
    FT_Renderer_TransformFunc


    Note that this doesn't affect binary backward compatibility.


    - On MacOS, new APIs have been added as replacements for legacy
    APIs: `FT_New_Face_From_FSRef' for `FT_New_Face_From_FSSpec',
    and `FT_GetFile_From_Mac_ATS_Name' for
    `FT_GetFile_From_Mac_Name'. Legacy APIs are still available, if
    FreeType is built without disabling them.


    - A new API `FT_Select_Size' has been added to select a bitmap
    strike by its index. Code using other functions to select
    bitmap strikes should be updated to use this function.


    - A new API `FT_Get_SubGlyph_Info' has been added to retrieve
    subglyph data. This can be used by rogue clients which used to
    access the internal headers to get the corresponding data.


    - In 2.1.10, the behaviour of `FT_Set_Pixel_Sizes' was changed for
    BDF/PCF fonts, and only for them. This causes inconsistency.
    In this release, we undo the change. The intent of the change
    in 2.1.10 is to allow size selection through real dimensions,
    which can now be done through `FT_Request_Size'.


    - Some security issues were discovered and fixed in the CFF and
    Type 1 loader, causing crashes of FreeType by malformed font
    files.



    III. MISCELLANEOUS


    - The documentation for FT_LOAD_TARGET_XXX and FT_RENDER_MODE_XXX
    values now better reflects its usage and differences: One set is
    used to specify the hinting algorithm, the other to specify the
    pixel rendering mode.


    - FT_New_Face() and FT_New_Face_From_FSSpec() in ftmac.c have been
    changed to count supported scalable faces (sfnt, LWFN) only, and
    to return the number of available faces via face->num_faces.
    Unsupported bitmap faces (fbit, NFNT) are ignored.


    - builds/unix/configure has been improved for MacOS X. It now
    automatically checks available functions in Carbon library, and
    prepare to use newest functions by default. Options to specify
    the dependencies of each Carbon APIs (FSSpec, FSRef, old/new
    QuickDraw, ATS) are available too. By manual disabling of all
    QuickDraw functionality, FreeType can be built without
    `deprecated function' warnings on MacOS 10.4.x, but
    FT_GetFile_Mac_Name in ftmac.c then is changed to a dummy
    function, and returns an `unimplemented' error. For details see
    builds/mac/README.


    - SFNT cmap handling has been improved, mainly to run much faster
    with CJK fonts.


    - A new function `FT_Get_TrueType_Engine_Type (declared in
    `FT_MODULE_H') is provided to determine the status of the
    TrueType bytecode interpreter compiled into the library
    (patented, unpatented, unimplemented).


    - Vertical metrics of glyphs are synthesized if the font does not
    provide such information. You can tell whether the metrics are
    synthesized or not by checking the FT_FACE_FLAG_VERTICAL flag of
    the face.


    - The demo programs `ftview' and `ftstring' have been rewritten
    for better readability. `ftview' has a new switch `-p' to test
    FT_New_Memory_Face (instead of FT_New_Face).


    - FreeType now honours bit 1 in the `head' table of TrueType fonts
    (meaning `left sidebearing point at x=0'). This helps with some
    buggy fonts.


    - Rudimentary support for Adobe's new `SING Glyphlet' format. See


    http://www.adobe.com/products/indesign/sing_gaiji.html


    for more information.


    - The `ftdump' program from the `ft2demos' bundle now shows some
    information about charmaps. It also supports a new switch `-v'
    to increase verbosity.


    - Better AFM support. This includes track kerning support.


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

  • Auf den ersten Blick leider nicht. Ich müsste mir mal genau anschauen (debuggen) was beim Laden da passiert, ehrlichgesagt hab ich mir den Code ewige Zeiten nicht mehr angeschaut und selbst geschrieben hab ich den damals auch nicht ;)

  • Zitat

    Original von Elchi
    Was mich mal interessiert was freetype-config --ftversion bei dir ausspuckt? Keine Ahnung ob linvdr schon so aktuell ist, das die schon die 2.2.1 verwenden, seit wann geht es bei dir mit den Fonts nicht mehr?


    Elchi


    *g* Bei mir kommt nur command not found *g*


    Die fonts gehen nicht mehr, seit ich von Codys 1.3.47 auf 1.4.0 gesprungen bin. Er hat die zuvor mal mit der alten Im2Lib kompiliert und ich erhielt tausende (!) Fehlermeldungen "font engine not enabled at compile time" oder so ähnlich pro Minute... mit Im2Lib waren die Meldungen weg - und die Schrift auch.

    SW Server: TvHeadend auf Ubuntu 12.04 [kann ersetzt werden]


    SW Client: XBMC 11 / ATV


    HW Server: Intel DH67CL | Core i3-2100 | 4GB RAM | 1x Digital Devices cine S2 V6 Twin DVB-S2 | 2x TT DVB-S 1500 budget | LG GSA-4167B DVD+/-R(W) | Corsair Force F60
    HW Client: ATV2 / ATV3

  • Zitat

    *g* Bei mir kommt nur command not found *g*


    Ja das kann sein, da bei dir keine Devels von libfreetype installiert sind, hast ja Linvdr. Die Devels brauchste ja nur zum Compilieren, der Witz ist aber nun bei mir, das es mit der 2.1.10 nun auch nicht mehr klappt. Hatte ja am Montag auf die 2.2.1 geupdatet. Davor lief ja schon der 1.4er VDR und deshalb vermute ich nun ein anderes Packet was hier die Probleme macht, wenn ich nur wüßte welches? :D


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

  • Hi, also es lag bei mir doch an der neuen libfreetype6, der einzige Fehler warum die compilierte alte Version 2.1.10 nicht mehr wollte war der, das durch mein make install der link in /usr/lib immer noch auf die neue Version vom 15.5 zeigte. Nach Änderung geht nun wieder alles.


    lrwxrwxrwx 1 root root 20 Mai 17 17:00 libfreetype.so -> libfreetype.so.6.3.8*
    lrwxrwxrwx 1 root root 20 Mai 17 21:37 libfreetype.so.6 -> libfreetype.so.6.3.8*
    -rwxr-xr-x 1 root root 463636 Mai 15 12:03 libfreetype.so.6.3.10*
    -rwxr-xr-x 1 root root 1471480 Mai 17 17:00 libfreetype.so.6.3.8*



    Warum die neuere Version (15.5) um ca. 1 MB kleiner ist, kann ich nicht nachvollziehen, weil die Version von vor einem halben Jahr auch nur ca. 430Kb ist und es damit keine Probleme gab.


    lrwxrwxrwx 1 root root 20 Okt 29 2005 libfreetype.so -> libfreetype.so.6.3.8*
    lrwxrwxrwx 1 root root 20 Okt 29 2005 libfreetype.so.6 -> libfreetype.so.6.3.8*
    -rwxr-xr-x 1 root root 430280 Aug 24 2005 libfreetype.so.6.3.8*


    LordJaxom , da wird es wohl bald wirklich Geschrei geben :D wenn andere auf diese Version gehen oder liege ich da gänzlich daneben? Könnte ja auch ein Mandriva Problem darstellen, aber der Fehler von 44892 würde mich dann doch auch noch interessieren.


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Elchi ()

  • Auf der ML wurde nun ein Patch für das TEXT2SKIN Plugin für dieses Problem gepostet, es sollte jetzt auch mit der neuesten Version von libfreetype klappen.



    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

  • Hi Elchi!


    Kannst du das bestätigen dass das für die neue LIB funktioniert? Würde das gerne in meinem Patch für text2skin übernehmen ...


    Gruß,
    Brougs78

    - -- --- ================================================================ --- -- -
    Antec Fusion, Intel E5200, Asus P5N7A-VM (VDPAU), DD CineS2 v6 + DD DuoFlex CI // yavdr-0.6.1
    - -- --- ================================================================ --- -- -

  • Ja klappt problemlos !!!


    Code
    1. lrwxrwxrwx 1 root root 21 Jul 1 13:40 libfreetype.so.6 -> libfreetype.so.6.3.10*
    2. -rwxr-xr-x 1 root root 463636 Mai 15 12:03 libfreetype.so.6.3.10*


    Wobei libfreetype.so.6.3.10 die 2.2er Version ist.


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


     dabei seit Version 0.72 

  • Hi!


    Ok, danke für die Info.


    Gruß,
    Brougs78

    - -- --- ================================================================ --- -- -
    Antec Fusion, Intel E5200, Asus P5N7A-VM (VDPAU), DD CineS2 v6 + DD DuoFlex CI // yavdr-0.6.1
    - -- --- ================================================================ --- -- -

  • Hi!


    Mit welcher Meldung stürzt dann VDR ab?
    Liegt das wirklich am Patch?
    Hier funktioniert das auch ohne Probleme (also bei einer älteren libfreetype-Version vor 2.2)


    Gruß,
    Brougs78

    - -- --- ================================================================ --- -- -
    Antec Fusion, Intel E5200, Asus P5N7A-VM (VDPAU), DD CineS2 v6 + DD DuoFlex CI // yavdr-0.6.1
    - -- --- ================================================================ --- -- -

  • Die Fehlermeldung ist:


    Code
    1. /dev/shm/scripts/startvdr: line 1: 19789 Floating point exception


    Es funktioniert aber erst seit dem letzten Libfreetype update von Sarge nicht mehr, mit der Libfreetype davor funktioniert es einwandfrei. Die Libfreetype Version ist dabei gleich geblieben, also libfreetype.so.6.3.5