Kurztip: NVRAM-WAKUP mit Hermes-651P

  • Nachdem ich beim Versuch NVRAM-WAKEUP für mein Hermes in Betrieb zu nehmen ein paar Hürden zu nehemen hatte,
    wie z.B, dass MS6232 nicht direkt erwähnt wird, hier meine letztendlich erfolgreiche Vorgehensweise.
    Nicht alle Schritte sind zwingend so wie ich es beschreibe,
    und man kann das immer auf mehrere verschiedene Weisen tun.


    Mein Hermes ist ein MS6232 und verwendet habe ich nvram-wakeup-0.91, vdr-1.2.2, sowie kernel 2.4.22-pre10-ac1
    mit ACPI auf SuSE-8.2. Sollte sicherlich auch in anderer Konstellation gehen.


    Vorweg: In der ersten Version unterlag ich noch dem Irrtum, bei mir würde es ohne
    reboot gehen. Leider hatte ich mich zu früh gefreut, da das im Nachhinein beim
    Probebetrieb nicht ging. In der Hektik hatte ich wohl selbst (aus anderen Gründen)
    einen reeboot durchgeführt, wodurch das BIOS die gewünschte Startzeit übernahm
    und beim ersten Test prompt richtig von selbst aufwachte.


    John Difool hat es wohl bei seinem Hermes ohne reboot hingekriegt.
    Diese Version läuft aber auf jeden Fall, wenn das nicht klappt.


    Dehalb hier die entspechend angepasste Version.



    NVRAM-WAKUP benutzt /dev/rtc /dev/nvram (und /dev/mem).
    Dafür müssen ein paar Kernelmodule geladen sein.
    Dies hab ich folgendermassen gelöst

    Code
    1. RTC:
    2. 1. kernel config: CONFIG_RTC=m
    3. 2. in /etc/rc.d/boot.local: "sbin/modprobe rtc"
    4. NVRAM:
    5. 3. kernel config: CONFIG_NVRAM=m
    6. 4. in /etc/modules.conf: alias char-major-10 nvram
    7. 5. depmod -av


    Die Kernelmodule könnte man auch einfacher fest in
    den Kernel einkompilieren, dann fällt das Laden weg.
    also

    Code
    1. CONFIG_NVRAM=y
    2. CONFIG_RTC=y


    dann spart man sich das Laden der Module.


    check-shutdownOk ist keineswegs von mir, sondern als Vorschlag
    in der doku von nvram-wakeup beschrieben.


    Ich hoffe der ein oder andere Hermes'ianer kommt hierdurch
    etwas schneller zum Ziel ;-}
    Punkt für Punkt so testen kann ich das jetzt nicht mehr.
    Es ist im wesentlichen aus der noch frischen Erinnerung aufgeschrieben.
    Also wenn ein typo drin ist, irgendwas vergessen wurde,
    bitt Info an mich.


    Credits:
    Dank an John Difool, dessen Tipps ich hier schamlos zusammengefasst habe
    und dessen Hermes im Gegensatz zu meinem ohne reboot auskommt.
    Wäre interessant, wo die Unterschiede liegen.
    (Kernel-Version, ACPI on-off, APM on-off, BIOS Version ???)


    Und zu guter Letzt, ganz besonderen Dank an Bistr-o-Math
    für diese Package !


    Joachim

    Dateien

    [size=11]

    AmateurCall: DF9SR, VDR: yaVDR-0.3a @ZOTAC-IONITX-PE,MystiqueSatixS2dual,IntelSSD-80GB,Samsung-2TB,picoPSU90

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von jowel ()

  • Jo, vielen Dank für die Arbeit die du dir gemacht hast.
    Läuft das ganze jetzt mit oder ohne Reboot ab?

    HW I: Thermaltake DH 202, Intel DH67BL, Intel Pentium G630, TT Premium S2-6400, Crucial m4 SSD,
    Fortron Source Aurum Gold 400W, Scythe Big Shuriken, LG DVD-RW GH22NS50, Kingston ValueRAM 4GB

    HW II: A+case Cupid 2, Intel D945GSEJT, 512 MB RAM, 2x PCI Riser, Atric IR-Einschalter Rev. 5,
    Hauppauge Nexus Rev 2.2, 60W 12V/DC, Slimline Samsung DVD-RW, CF/SATA-Adapter, 4 GB CF Card

  • Zitat

    Original von jowel


    Ach ja, ein Problem hab ich noch:
    Wenn ich VDRUSER (in runvdr) als vdr setze, dann geht der shutdown
    nicht wegen "nvram-wakeup[5479]: /dev/mem: Operation not permitted" (aus /var/log/messages)


    evtl. hilft es, nvram-wakeup mit sudo auszufuehren

  • In der ersten Version unterlag ich leider noch dem Irrtum, bei mir würde es ohne
    reboot gehen. Leider hatte ich mich zu früh gefreut, da das im Nachhinein beim
    Probebetrieb nicht ging. In der Hektik hatte ich wohl selbst (aus anderen Gründen)
    einen reeboot durchgeführt, wodurch das BIOS die gewünschte Startzeit übernahm
    und beim ersten Test prompt richtig von selbst aufwachte.


    Deshalb habe ich das Howto entsprechend angepasst.
    Sorry, falls jemand dadurch Zeit verloren hat.
    Nobody is perfekt.


    Joachim

    [size=11]

    AmateurCall: DF9SR, VDR: yaVDR-0.3a @ZOTAC-IONITX-PE,MystiqueSatixS2dual,IntelSSD-80GB,Samsung-2TB,picoPSU90