"Ambi Light" von Philips nachbauen - LOS GEHTS!!

  • hallo leute!


    hab heute bei einem freund einen philips lcd fernseher mit ambi-ligh gesehn.
    muss sagen das kann wirklich was!! *g*


    nun zum thema:
    ich hab eine ganze menge von starken 3-farben leds rumliegen und dachte mir damit könnte man ein ambi-light nachbauen.
    was mir noch fehlt ist ein programmbeispiel wie man am besten die farbpixel aus dem aktuellen bildinhalt ausliest?
    kann mir da wer einen tip geben?
    vielleicht über den frame-buffer? aber wie? welche funktion?
    ich nutze den fbtv und schau derzeit über einen monitor.


    bitte um hilfe
    abs

    SUSE 10.2, VDR 1.4.7
    PLUGINS: remote, skinoppu, dvd, mp3, osdteletext, tvonscreen, image, epgsearch, streamdev, rectstatus, screenshot
    P4 2,8GHz, 512MB, Nexus-s 2.3, Nova-S, 2xNova-S-PLUS, SP2514N, SP1614N, SP1604N, Gigabyte GA-8KNXP
    Silverstone LC10 mit eigenem 4x20 LCD und AVR-Butterfly als remote-power-on und timer und IR-code converter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von abstract ()

  • kann dir net helfen, aber...... mein kumpel hat auch so einen (32"), das ist wirklich nen hammer fernseher. bin auch dem staunen gar nicht mehr rausgekommen. Erstmal Ambi-Light, sowieso schon geil aber das er den auch mit der fernbedienung drehen kann... unglaublich sowas

  • Software: VDR 1.4.3, mp3, osdpip, streamdev-server, femon, wapd, X11, Wireless Keyboard Kernel: 2.6.18
    Hardware: 1x DVB-S v 1.3, 1x Skystar 2, Celeron@2GHz, 256 MB RAM, 4 HDs Raid1/5, Total: 600 GB, Asus P4S533 cmi8738 & LAN on board 6 PCI
    40" Sammelbestellungs-LCD an ATI Radeon 9550 DVI-Out + tvtime, 70 cm TV an J2-RGB-Out
    Organisator der ersten und zweiten VDR-Sanitizer Sammelbestellung.
    In progress: POV-ION 330 - MediaPointer MP-S2 - vdr 1.7.9 - vdr-xine(vdpau)

  • danke für den hinweis aber hab schon meine eigene PWM schaltung gebaut.
    mir fehlt jetzt eigentlich nur noch der part der die aktuelle bildschirmfarbe ausliest.
    ich hab schon zugriff auf den framebuffer und auf die einzelnen pixel - mir ist jedoch das datenformat des framebuffers etwas suspekt!!!
    weiss wer darüber bescheid wie die einzelnen bits/bytes der farben dort abgelet sind?
    dachte ursprünglich dass es in der Form R-G-B-R-G-B-R-G..... abgelegt ist.
    beim auslesen bekomm ich aber die einzelnen bits durcheinander ohne erkennbares system.


    abs

    SUSE 10.2, VDR 1.4.7
    PLUGINS: remote, skinoppu, dvd, mp3, osdteletext, tvonscreen, image, epgsearch, streamdev, rectstatus, screenshot
    P4 2,8GHz, 512MB, Nexus-s 2.3, Nova-S, 2xNova-S-PLUS, SP2514N, SP1614N, SP1604N, Gigabyte GA-8KNXP
    Silverstone LC10 mit eigenem 4x20 LCD und AVR-Butterfly als remote-power-on und timer und IR-code converter

  • Hi,


    abgesehen davon, daß ich die Idee nicht sooo schlecht finde, aber ich denke, mit nen Paar 3 Farben LEDS wirste da kein richtiges Feeling bekommen. Dazu kommt die Ansteuerung der LED's.
    Du hast Links, und rechts je 3 Möglichkeiten + l & r. Farbgleichheit.


    Links Farbe 1, Rechts Farbe 3 oder Links farbe 2, Rechts farbe 1, etc.


    Also selbst wennste die Pixel auslesen könntest (Mit einem Pixel ists ja nicht getan. Du müßtest denke ich mal von jeder Seite des Fernsehers (Ich gehe mal von Ambilight2 aus) 20 % der Pixel ausrechnen, um überhaupt sagen zu können, welche Farbmehrheit gerade herrscht.
    Wasser/Himmel blau ist klar, aber was ist, wenn der Blaue Himmel zu 1/3 zu sehen ist, und der Strand zu 2/3.


    Also ich möchte Dein Projekt nicht verkraulen, aber ich denke, daß wird nichts. Lasse mich aber gerne überzeugen. (Villeicht ein kleiner Ansporn ;) )


    gruß chrisz


  • hi chriz


    also....
    es sind nicht einfach ein paar 'möchtegern' 3-farben leds sondern 60 Stk. sehr helle 3-farben leds auf jeder seite!
    wie gesagt die schaltung inkl. aufbau hab ich am laufen.


    was meinst du mit:


    Zitat:
    "Du hast Links, und rechts je 3 Möglichkeiten + l & r. Farbgleichheit."????
    Zitat:
    "Links Farbe 1, Rechts Farbe 3 oder Links farbe 2, Rechts farbe 1, etc."?????


    Du weisst aber schon dass man aus den drei grundfarben rot-grünblau alle möglichen mischfarben (innerhalb des entsprechenden farbdreiecks) mischen kann?!


    klar basiert die ambient-farbe auf der flächenmäßig am größten vorherrschenden farbe in der jeweiligen bildhälfte - aber darum gehts jetzt jetzt noch nicht.


    ich bräuchte mal wen der eine ahnung hat wie die dante-struktur im frambuffer aufebaut ist (32-bit colour).
    evtl. farbpalette???


    bitte um rat
    Danke abs

    SUSE 10.2, VDR 1.4.7
    PLUGINS: remote, skinoppu, dvd, mp3, osdteletext, tvonscreen, image, epgsearch, streamdev, rectstatus, screenshot
    P4 2,8GHz, 512MB, Nexus-s 2.3, Nova-S, 2xNova-S-PLUS, SP2514N, SP1614N, SP1604N, Gigabyte GA-8KNXP
    Silverstone LC10 mit eigenem 4x20 LCD und AVR-Butterfly als remote-power-on und timer und IR-code converter

  • Hi abstract,


    das Thema ineressiert mich auch brennend. Ich hatte das mal ganz primitiv versucht, in dem ich Screenshots gemacht und diese mit ImageMagick analysiert habe, ist natürlich unbrauchbar langsam.


    Und ich glaube, dass das mit Sodtware eh nie so richtig flink funzen wird.


    Schau dir mal den Ansatz an:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zeigebeitrag.php?t=12700&highlight=ambilight


    Hier gibt es eine Softwarelösung für XP:
    http://shop.rightthing.nl/index.php?main_page=product_info&products_id=82&language=de


    Grüsse
    mapovi

  • hi!


    so!... jetzt kann ich den framebuffer in ECHTZEIT auslesen ;-)
    anbei ein "konsolen-shot" wie es aussieht wenn ich über die konsole live tv schauel *ggg* - in ECHTZEIT!


    SUSE 10.2, VDR 1.4.7
    PLUGINS: remote, skinoppu, dvd, mp3, osdteletext, tvonscreen, image, epgsearch, streamdev, rectstatus, screenshot
    P4 2,8GHz, 512MB, Nexus-s 2.3, Nova-S, 2xNova-S-PLUS, SP2514N, SP1614N, SP1604N, Gigabyte GA-8KNXP
    Silverstone LC10 mit eigenem 4x20 LCD und AVR-Butterfly als remote-power-on und timer und IR-code converter

  • Jetzt brauch man sich nur noch ein 80x50-Alphanumerisches Diplay kaufen und kann so (fast HD-)TV sehen... :D


    Aber im Ernst, find die Idee klasse und würde mich mal über ein paar Fotos freuen, wenn Du die ersten Gehversuche mit Ambilight machst...


    Ansonsten wie wär's mit 'nem Beamer, die Linse so verdrehen, dass alles unscharf wird und dann an die Wand hinter dem Tv schmeißen, dann haste "Ambilight" und sogar in den richtigen Farben... (Hätte den Clown heute morgen vielleicht doch net frühstücken sollen...)

    Hardware: AMD Duron 900 MHz, 256 MB Ram, 1 x 400 GB und 2 x 200 GB Maxtor, 1 x 500 GB USB 2.0, Nec DVD-RW ND-3500AG, 1 x TT 1.6 FF DVB-S, 1 x Twinhan Budget DVB-T
    Software: VDR 1.4.1, BigPatch, DMH-DVD-Archive-Patch, Kernel 2.6.12
    ---
    "Hörma, wie heißt nomma dat Instrument mit den 3 Knöppen oben drauf...? - Ja richtig, Flöte!"

  • Hallo,


    Du solltest mal nutcase kontaktieren. Wenn ich den alten Thread noch richtig in Erinnerung habe, hatte er die Software fast fertig oder zumindestens ein Proof-Of-Concept. Nur bei der Hardware gab es Probleme., keine Ahnung ob er die lösen konnte. Da es bei Dir ja genau anders herum ist, solltet Ihr Euch zusammentun.


    Grüsse,
    EddieT

    PIII-866, 512 MB Ram, Avermedia 761 DVB-T, PVR150MCE, Debian unstable, vdr 1.3.38, Xine über Xorg auf GF2MX

  • Nur mal so, um ein paar Cents in die Waagschale zu werfen (und natürlich, weil's mich auch interessiert ;) )


    Könnte man das ganze nicht (evtl. ganz ohne Software) auf Basis des RGB Signals vom J2 realsieren? Da hätte man doch eigentlich schon alle Informationen die man für soetwas braucht, oder?


    Gruß,
    Holger

  • hi!
    mich interssiert das thema auch sehr!
    wäre es nicht am einfachsten die farben über den RGB herauszubekommen?
    RGB mit nem impedanzwandler anzapfen und dann über eine PWM die leds steuern...
    was haltet ihr davon?
    gruß ape

  • Hi,


    klingt alles sehr faszinierend. Ich würde die Idee aus de RoboterNetz Forum jedoch aufgreifen und mich direkt an die RGB Kanäle hängen. Hat den Vorteil das erstmal keine Rechnenleistung benötigt wird und es mit jeder RGB-fähigen Quelle geht.


    Und am j2 ist an den FF ja auch RGB vorhanden.


    Die Idee dabei ist jeden Farbkanal über einen Impedanzwandler anzuzapfen und jeweils am Zeilenanfang und am Zeilenende auszuwerten. Das ginge vermutlich über das regelmäßige horizontale Sync Signal. Man müßte also mal genauer herausfinden wann genau das Sync Signal kommt und dann jeweils passend zu den Rändern die Auswertung machen.


    s. http://de.wikipedia.org/wiki/Fernsehsignal


    Dort ist dargestellt, das das Sync Signal am Anfang einer Zeile auf 0V abfällt, für genau 4,7mikrosekunden. Das Bild beginnt jedoch erst weiter 5,8ms später. Am Zeilenende hat das Sync den Wert 1V erreicht. Also genauer gesagt beginnt das Bild 5.8ms nach einem Anstieg das Pegels auf 0.3V. Zu diesem beiden Zeitpunkten müßte man denn Wert alle drei Farbkanäle erfassen und die Werte nach einem Anheben durch einen OP zur Spannungssteuerung der CFL-Inverter/RGB-Dioden verwenden.


    Das würde dann bei Halbilder 288mal pro Bild geschehen. Vielleicht etwas schnell/viel bei 25 Bilder / Sekunde. Denkbar wäre ja eine zwischenspeicherung der Werte um eine Erhebung über die 288 Werte. Erst bei einer vertikelen Synchronisation werde die Werte am cfl-Inverter/RGB-Dioden aktualisiert. Das würde dann immernoch mit 25mal die Sekunde recht schnell sein .. vielleicht müßte man noch weiter runter.


    Gruss
    AleX

    Hardware: Intel Cel 1Ghz+, 256MB, 420GB HD, TT DVB-S (Premium) Rev 1.5, 2* Activy DVB-S (Budget), PVR-250, Lirc-USB (ati-rf-remote)
    #############################################
    Software: Debian Etch 2.6.16.1, DVB-Kernel, VDR 1.3.42 + enAIO + noEPG +weitere Patches
    Plugins: tvonscreen, femon, streamdev, mplayer, vdradmin, wapd,
    osdteletext, vcd, dvd, burn, vdrrip
    Other: nvram mit rebootscript
    IRC-Nick: df-h

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von alex-zero ()

  • So, der Prototyp funktioniert! (siehe Fotos)


    Und so funktionierts:
    -----------------------
    Ich nutze fbtv und analysiere den Inhalt des Framebuffers kontinuierlich (in echtzeit mittels mmap ;-) ).
    Derzeit konzentriere ich mich nur auf den linken Bildschirminhalt - ich muss erst noch die optimalen Kriterien für die Farbe der Beleuchtung herausfinden (z.B. größter Flächenanteil, unterschiedliche Gewichtung des abstandes zum Rand etc.).
    Die berechnete Farbe übergeb ich über den Parallelport an einen SAB80C537 der die 6 PWM Kanäle für die CCFL-Inverter steuert.
    Die CCFL Röhren inkl. Inverter sind von Revoltek (Twin-CCFL, 2 x 30cm inkl Inverter für 6,5 €)


    so, werd jetzt mal weiter farbräume umrechnen gehn ;-)


    ciao
    abs

  • hi thomas,


    muss nicht der fb sein, nur den hab ich am laufen und da weiss ich schon wie ich einfach drauf zugreifen kann ;-)
    wie gesagt echtzeit-zugriff auf die bilddaten ist wichtig - die anzahl der messpunkt und die auswahlkriterien muss ich wie gesagt noch prüfen.


    anbei übrigens die verwendeten case-modding röhren in den drei grundfarben (welche übrigens sehr klar und rein sind)


    übrigens, hab ich schon erwähnt dass es GEIL ist wenn sich die ganze wand hinterm fernseher je nach bildinhalt einfärbt. dadurch bekommt der tv übrigens noch zusätzlich kontrast und die augen werden entspannt(natürlich nur wenn man die farbwechsel ausgewogen schnell und intensiv einstellt.... aber da bin ich ja noch beim testen...


    gruß
    abs

  • Griasde!


    Zitat

    Original von abstract
    übrigens, hab ich schon erwähnt dass es GEIL ist wenn sich die ganze wand hinterm fernseher je nach bildinhalt einfärbt.


    Geil? Na ich würd eher sagen pervers! :mua


    Pfiade,
    Django


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Absoluter Respekt!
    Die Bilder sehen sehr geil aus!!! Hör blos nicht auf, an deinen Ideen festzuhalten ;-)
    Freue mich schon auf die kommende Aufbauanleitung ;-)


    Was schätzt Du? Wie hoch sind die Gesamtkosten?


    Zitat

    Parallelport an einen SAB80C537


    Kann man dann noch Graphlcd nutzen???


    Gruß
    Sven

    Gehäuse: Antec Fusion Remote schwarz/silber
    Mainboard: XFX GeForce 9300
    CPU: Intel Core 2 Duo 6300
    RAM: 2 x 1GB PC2 6400 DDR2 800MHz Corsair Value Select
    Netzteil: be quiet Straight Power 400W ATX 2.2
    Fernbedienung: Logitech Harmony 515
    DVB: Digital Devices Cine S2
    Software: Gen2VDR V3 Beta 8 Update 10
    HD1: OCZ SSD Vertex 2, 60 GB
    HD2: Western Digital WD15EARS Caviar Green 1.5TB
    DVD: derzeit abgestöpselt

  • Zitat

    Original von SvenF
    Kann man dann noch Graphlcd nutzen???


    graphlcd geht hiermit nicht mehr.
    wie die daten zum microcontroller gelangen ist prinzipiell egal - ich habs derzeit am parallelport da es darüber recht schnell geht und die anbindung zum testen am einfachsten war.
    zusätzlich hab ich grad die anbindung über die serielle auf der microcontroller-seite fertig programmiert - jetzt kann man über das z.b. hyperterminal-shit-dingsbums die farben einstellen.


    wenn ihr ideen oder vorschläge zur verbesserung habt - nur her damit ;-)


    ciao
    abs


    P.S.: gesamtkosten hmmm.... also
    *) je 2 Stk. twin-ccfl-sets in den drei grundfarben
    -> 6 x 6,50 €
    *) microcontroller mit 6 pwm kanälen und UART (80C535, AVR, Philips,...?) + sonstige Bauteile
    -> ca. 20,- €

    SUSE 10.2, VDR 1.4.7
    PLUGINS: remote, skinoppu, dvd, mp3, osdteletext, tvonscreen, image, epgsearch, streamdev, rectstatus, screenshot
    P4 2,8GHz, 512MB, Nexus-s 2.3, Nova-S, 2xNova-S-PLUS, SP2514N, SP1614N, SP1604N, Gigabyte GA-8KNXP
    Silverstone LC10 mit eigenem 4x20 LCD und AVR-Butterfly als remote-power-on und timer und IR-code converter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von abstract ()

  • ginge anstelle des parports auch usb 1.1 ??


    gruss cypher_head