DHCP erstaunlich undynamisch?

  • Weil selbst die lieben Jungs vom Linux-Lager nicht Götter sind und manchmal nicht alles bis zum Ende durchdenken. Ein Vorschlag wurde ja schon gemacht (dhclient3 installieren) wo die Jungs anscheinend schon weiter gedacht haben. Andere hast du selbst gemacht (cron) oder wurden ebenfalls hier vorgeschlagen (commands.conf). Lösungen gibt es reichlich und jetzt kurz vor der dritten Seite [edit - ist schon der Anfang der dritten Seite ;-)] kann ich mich nur Mr. Nice anschliessen: Setz eine davon um und gut ist. Verbeiss dich nicht in einem so unwichtigen Problem und setz deine Energie lieber sinnvoll um. Auch das mit dem dumm sterben ist schon lange kein Argument mehr denn du kennst ja nun die man pages vom dhclient auswendig! Mach einfach mit einer der Lösungen weiter und trampel nicht immer auf der Stelle rum!!!

  • Zitat

    DER DHCP SERVER DARF NIE ABGESCHALTET WERDEN!!!!


    Ah Hilfe Murks ;D
    Kommen wir nun zu dem Punkt warum Server eine fixe (nicht über Mac) IP bekommen, beim Ausfall des DHCP Servers funzt alles Wichtige noch.Winzigweich empfiehlt 2 DHCP Server mit 60/40 Verteilung etc.
     
    Am besten will der Kollege auch die IP über MAC zuweisen und den Router auslassen.
    LOL Portforwarding wird dann auch schwerer ohne den Mac- Weg
    Aber was sag ich der Router ist ja eh aus :)

    Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
    Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
    SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
    Links für Neueinsteiger


    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mr.N!ce ()


  • Hmm. Ein bischen wirr das alles. Und den Empfehlungen von Winzigweich folge ich zum Glück auch nicht (ganz besonders nicht auf meinen Linux-Systemen!!!) Aber ich glaube wir sind annähernd einer Meinung was Hugos Problem angeht.

  • Zitat

    Original von habichthugo
    - die Frage klären, warum ich in der dhclient.conf ganz tolle Dinge konfigurieren kann, bei denen sich der Schöpfer sicher was gedacht hat, die aber dann standardmässig ausgehebelt sind, sodass sie sich - wenn überhaupt - nur mit Trick 17 anschleichen lassen?


    das ist der einzige Punkt wo ich Dich verstehe und auch vermute, das Du mit der Dir eigenen Verbissenheit dort auch weiterkommst ;). Denn irgendwas ist dort nicht korrekt , denn so wie Du es beschreibst, sollte es auch laufen. Also wenn kein Server - dann Timeout nach 15 sek. - immer noch nicht vorhanden - OK 15 sek. warten- dann neuer Versuch. Soweit so gut, dort ist ein Fehler, vielleicht sogar beabsichtigt und so konfiguriert . (vermutlich Distributions-spezifisch)


    Aber was erreichst Du, wenn es denn so läuft wie Du willst. Du schaffst Dir immer noch eine Abhängigkeit von einem anderem Gerät ohne Zwang und ohne Vorteile.



    Gruß Fr@nk