gen2vdr rc4 & DVB-T Projekt

  • Hallo,
    bin noch neu hier (registriert - lesen schon länger ) und möchte mit der neuesten Gentoo VDR-Version ein DVB-T System aufbauen.
    Habe auch schon die Forensuche benutzt ... hat mir aber bisher nicht so wirklich geholfen. Vielleicht habe ich auch was übersehen...
    Daher nun meine Frage. Was muss ich tun, um mit folgender Hardware ein Gen2-System mit DVB-T zum Laufen zu bringen ?


    Vorhanden sind:
    K8Upgrade-NF3 S754 Mainboard, AMD Sempron 3000+
    512 MB RAM
    WinTV Nova T
    ATI Radeon 9250


    Kenne mich bisher nur mit DVB-S Basis aus.
    Habe bereits ein DVB-S -Premiere System mit der letzen Gentoo laufen.
    Basis ist dort ein ASROCK Board mit AMD Sempron 2600+ mit 512MB und einer WinTV Nexus-s
    Funktioniert übrigends prächtig. Super stabil und alles an Plugins, was das Herz begehrt... :-)


    Nun möchte ich das mal mit DVB-T versuchen. Weiß nur, es muss wohl mit dem Softdevice-Plugin gemacht werden. Aber wie ist das mit der TV-Ausgabe ? Zusammenspiel von DVB-T Karte und Grafikkarte ? Wie zaubere ich das Bild über den TV-Out der Graka nach draussen ? Die Ausgabe direkt über die Karte wie bei der Nexus-S ist ja hierbei nicht möglich..


    Für Eure Hilfe bedanke ich mich im Voraus. Sollte ich Forenbeiträge übersehen haben, möge man es mir bitte nachsehen -

    Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen. :D

  • TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

  • Danke für den Tip....nur soweit war ich irgendwie auch schon....
    Ich möchte keine Linux-GUI installieren um VideoClients unter Linux für das Fersehen zu benutzen. Sondern die Ausgabe direkt zum TV Out der Grafikkarte lenken...wenn möglich...

    Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen. :D

  • Hallo,


    wollte mal fragen ob du dein K8Upgrade-NF3 unter Linux am laufen bekommen hast?


    Habe mir gerade mal LinVDR 0.7 auf meinem Rechner installiert und LinVDR erkennt meine Netzwerkkarte und die USB Anschlüsse nicht.


    Mein System sollte dies werden:
    K8Upgrade-NF3
    Semprom 2800
    Audigy 2 ZS
    TechnoTrend DVB-C z.Z zum Testen WinTV Nova T



    Vielleicht hat ja ein andere ne Idee wie ich das System zum laufen bekomme.


    Sag schon mal vielen Dank,
    mimi

  • Hi!


    Also wenn du schon eine Nexus-s installiert hast, dann hast du ja schon ein Ausgabedevice. Dann kannst du einfach eine Budget-Karte installieren und weiterhin die Nexus als Ausgabe verwenden. Das geht auch mit DVB-T.
    Du musst nur die passenden Sender in channels.conf einfügen.


    Zzam

  • mimi
    Nein, funktionierte bei mir auch nicht. Habe mich dann für ein K8Upgrade VM800 entschieden. Damit läufts prima. Incl. bitstream out - also Dolby-Ausgabe über Soundkarte des Mainboards ;-)

    Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen. :D

    The post was edited 1 time, last by gen2User ().

  • Zzam
    Aha !!! Na das werde ich doch mal testen. Stimmt - die Welt kann so einfach sein - Auf das Naheliegenste kommt man meist nicht. - Werde berichten ;-)


    @All
    Sorry Leutz, daß ich erst jetzt antworte- Bin grad in der Existenzgründung und sch... viel um die Ohren -

    Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen. :D

    The post was edited 3 times, last by gen2User ().