ctvdr4.5 ein paar Fragen/Fehlermeldungen

  • Quote

    Original von sigiross
    Restarting Linux Video Disk Recorder: vdr - seems not to be running
    Searching for plugins (VDR unknown version):
    Checking remotes LIRC KBD.


    was hat hier nicht geklappt?????


    Das frage ich mich auch. :rolleyes:


    Welche Version des vdr-Pakets hast du jetzt installiert?


    Code
    1. dpkg -s vdr
    2. apt-get policy vdr


    Was wird beim Befehl:


    Code
    1. /usr/bin/vdr -u vdr -V -L/usr/bin/vdr


    ausgegeben?


    Tom

  • Quote

    Original von sigiross
    Restarting Linux Video Disk Recorder: vdr - seems not to be running
    Searching for plugins (VDR unknown version):
    Checking remotes LIRC KBD.


    was hat hier nicht geklappt?????


    Log auszug wäre auch ned schlecht dazu.


    Da aber bekanntes Problem (vermutlich):
    modprobe capability
    /etc/init.d/vdr restart


    Damits gleich beim Systemstart klappt:
    in /etc/modules capability eintragen.


    Steht aber auch schon im vdr 1.3.40/41 Tread von Tobi.

  • Quote

    Original von TomG


    Ach daher kommt die alte setup.conf. Ich hatte nur im Paket nachgesehen, da gibt es nur die neue setup.conf.


    Hat jemand Peter schon Bescheid gegeben?


    Ich nicht ...


    LG
    Roman

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

  • Thx

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

  • Hallo danke fuer die Tips, hatte zuletzt zu wenig Zeit.
    Es war vdr 1.3.41 installiert aber ich versuche es jetzt mal nach Neuinstallation von der CD mit dem konservativen testing-repository.


    Gibts eigentlich einen einfachen weg wieder auf vorrangegangene stabile Konfiguration/Installation zurueckzukommen?
    8)

    zuerst 2 Jahre LinVDR 0.7 jetzt ctVDR 4.5
    auf VIA Epia ME6000/128MB mit TechnoTrend DVB-S 1.6, 160GB HD,DVD-ROM, CAM Modul und ORF Cryptoworks, serial Lirc, AVboard 1.1 in NoName Case :schiel

  • Quote

    Gibts eigentlich einen einfachen weg wieder auf vorrangegangene stabile Konfiguration/Installation zurueckzukommen?


    In der sources.list
    deb http://www.e-tobi.net/vdr-experimental sarge base backports addons vdr-multipatch
    durch
    deb http://www.e-tobi.net/vdr-testing sarge base backports addons vdr-multipatch
    ersetzen


    Dann apt-get udpate


    Und schließlich apt-get install vdr


    sollte die Sache eigentlich erledigen.


    Details zur sources.list siehe unter www.e-tobi.net links unter VDR-Links - sources.list.


    Rusk

    Hardware: Silverstone LC11B, DFI 855GME-MGF, Pentium M-745 1,8GHz, 512MB, TT-2300 DVB-C FF, TT 1300 DVB-T, Samsung HA250JC, ASUS DRW-1608P2S, GraphLCD 128x64, Attric IR-Einschalter
    Software: Debian Squeeze + eTobi VDR, Kernel 2.6.32, VDR 1.7.28, DVBSDevice, ACPI-Wakeup, EPGSearch, Burn, Sysinfo, DVD, Streamdev, ...
    Lärmschutz: Pentium-M, CPU-Lüfter gedrosselt, leiser Gehäuselüfter gedrosselt, 5400U/min HDD weich aufgehängt, Gehäusedämmung
    Infos: Booten 45s, Verbrauch 70W, Standby 5W

  • Naja, zurück könnte ein Problem sein.


    Zuerst alle vdr Pakete deinstallieren.
    am besten mit der ganzen Konfig.


    Nach umstellen der sources.list vdr wieder installieren.