[UPDATE sarge,sid/experimental] vdr 1.3.40 + Plugins

  • Quote

    Original von wilderigel


    Aktuell sollte er die Version 0.97-am3.4.2-3 installieren, welche auch wieder mit vdr 1.3.40 funktioniert.


    Ansonsten apt-get install vdradmin=0.97-am3.4.2-3


    Mir scheint scheinbar wieder mal ne quelle zu fehlen...


    Wenn ich versuche vdradmin so wie oben zu installieren kommt u.a.


    Die folgenden Pakete haben nichterfüllte Abhängigkeiten:
    vdradmin: Hängt ab: sendemail ist aber nicht installierbar



    Der Clou ist übrigens, dass vdradmin so wie es jetzt bei mir lüppt, keine Timer mehr setzen kann. Sonst scheint alles zu laufen ausser den oben angeführten dingen.


    Cat



    Edit: ERLEDIGT!!!

    "Life moves fast. Don't miss a thing."
    ------------------------------------------------------
    Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
    Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
    CTVDR ( Lenny)

    The post was edited 1 time, last by catweazle ().

  • Hallo,


    bei mir läuft nach Update einwandfrei, nur vdrdevel testing zur Sicherheit vorhanden. Was ich neues entdeckt:


    Im PlugIns Einstellungen - ttxtsubs steht:


    Live Delay - 0
    Replay Delay - 0


    Was bedeutet das? Ich habe versucht Zahl zu ändern, ist dasselbe. Hm. Vielleicht ist das Grund warum bei ZDF zu schnell aus- und wieder einblenden? Ich werde mal ZDF schauen, leider zurzeit noch kein UT.


    Weiss jemand was Befehl bedeutet...


    Micky.

  • Hi


    Wie starte ich den VDR als Root?
    Sind die Einträge in /etc/default noch immer User=root und vdr=root
    und wo schreibe ich das "-u root", in Option= ?


    Pit

    Intel 1800Mhz c´t 6.1 VDR 1.6.0 Multipatch (Tobi) Plugin Timelinie Nordlicht-EPG Epgsearch Noad

    The post was edited 1 time, last by Pit Carlo ().

  • tom


    Super, hört sich gut an. Kann's kaum abwarten... :]


    ESXi 4.1 mit Reelbox-VM
    Asus M4A78LT-M mit AMD Athlon II X2 250, 4 GB RAM, 2 x 2 TB HD
    Netceiver mit 3x DVB-C
    Reelbox Avantgarde II (am Beamer)
    Reel NetClient (Schlafzimmer)

  • Danke für's neue Update!!! Der VDR startet, super. Aber mein Display zeigt nix mehr. :(


    Nur eine weiße Fläche... habe einige Settings hin- und her probiert, brachte aber keine Änderung:
    WaitPriority
    Invert
    AdjustTiming
    RefreshDisplay
    Control


    Auch im Log find ich keine Fehler, sieht alles ok aus. Auszug aus syslog:


    Tja?!?!?!


    ESXi 4.1 mit Reelbox-VM
    Asus M4A78LT-M mit AMD Athlon II X2 250, 4 GB RAM, 2 x 2 TB HD
    Netceiver mit 3x DVB-C
    Reelbox Avantgarde II (am Beamer)
    Reel NetClient (Schlafzimmer)

  • Kurze Frage, aber die Fortschrittsbalken in der Programmübersicht bei "Jetzt" sind nicht mehr drinne, richtig?
    Läßt sich das ändern?


    Lg
    Roman

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

  • Hi,


    ich habe mit 1.3.40 Probleme mit dem burn Plugin, mehrfach versucht ...



    avvdr:/var/lib/video.00/.vdr-burn.6EErDG# ls -al
    total 28
    drwx------ 3 root vdr 4096 2006-01-29 23:50 .
    drwxrwxrwx 47 vdr vdr 4096 2006-01-29 23:51 ..
    -rw-r--r-- 1 root vdr 560 2006-01-29 23:49 dvd.log
    drwx------ 2 root vdr 4096 2006-01-29 23:49 VDRSYNC.0



    dvd log:


    ++ started: sh -c '/usr/share/vdr-plugin-burn/vdrburn.sh SYNC '/var/lib/video.00/.vdr-burn.6EErDG' 0 '/var/lib/video.00/Berliner_Bezirke_1.2/2006-01-14.19.13.50.99.rec''
    logger: <SYNC /var/lib/video.00/.vdr-burn.6EErDG 0 /var/lib/video.00/Berliner_Bezirke_1.2/2006-01-14.19.13.50.99.rec>
    logger: Starting <nice -n 19 vdrsync.pl -o /var/lib/video.00/.vdr-burn.6EErDG/VDRSYNC.0 /var/lib/video.00/Berliner_Bezirke_1.2/2006-01-14.19.13.50.99.rec>
    Parameter validation not complete yet
    Output Directory /var/lib/video.00/.vdr-burn.6EErDG/VDRSYNC.0/ does not exist

    aber genau dieses dir existiert, da steht ja auch der log drin.
    blöde ist halt, dass es root owner hat, vdr läuft aber hier unter vdr user!


    Georg

    -- debian 3.1 sarge + 2.6.18 kernel -- vdr 1.4.x vdr tobi multipatch --
    -- QDI BX 1400er Celeron Tualatin 512 MB -- intel e100 --
    -- WD 300GB -- Hauppauge NEXUS-S 2.1 2622 fw -- NEC 3540A --
    -- nvidia GeFORCE 2 MX -- fm801 sound -- nec usb 2.0 --
    -- XFree86 4.3.0 -- nv driver -- KDE 3.3.x --

  • Quote

    Original von wilderigel


    Aktuell sollte er die Version 0.97-am3.4.2-3 installieren, welche auch wieder mit vdr 1.3.40 funktioniert.


    Ansonsten apt-get install vdradmin=0.97-am3.4.2-3


    hm, die version ist bei mir installiert, ich bekomme auch an Anmeldedialog aber dann kommt im rechten Browserfesnster die Meldung "konnte Verbindung zu localhost nicht aufbauen".


    Leider gibt es weder in vdradmin.log noch in syslog oder messages eine meldung !


    Irgendwelche Ideen?


    bernie

  • Moin,
    Läuft vdradmin denn? Gib doch mal an der Konsole vdradmind ein. Wenn er sich nicht beschwert, und die Meldung ausgibt "vdradmind wurde mit Prozess xxx gestartet, dann hast du vielleicht das gleiche Problem wie ich.


    Seit eh und je startet der vdradmin bei mir nicht mit den vorgegebenen User und Group-Einstellungen. Standardmässig steht da "vdradmin". Bei läuft das Teil nur alleine ( beim systemstart) an, wenn ich es als root laufen lasse.


    Unter /etc/init.d/vdradmin kannste die vorgaben ändern.


    Ist vielleicht nicht der richtige Weg, aber so läufts bei mir..:-)


    Cat

    "Life moves fast. Don't miss a thing."
    ------------------------------------------------------
    Rechner: Celeron 2,666 Ghz; 256 SDRAM, TT rev. 1.6 +Satelco Easywatch ,1x 160GB Samsung Festplatte, 1 x 500 GB WD
    Gehäuse : LaScala03 (Silverstone),Zalman CNPS 7000CU .Asus P4S533-MX; AVBoard 1.0
    CTVDR ( Lenny)

  • Hallo Tobi,


    hast Du den rename-patch raus genommen? Bis 1.3.37 konnte ich immer über die Taste "0" das Rename Menü aufrufen um eine Aufnahme umzubenennen. Jetzt mit 1.3.40 wechselt mit dieser Taste die Sortierung der Aufnahmen.


    Gruß,
    Reiner.

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR-ansible

    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0

    Backend: Intel Core i5, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 10, vdr (e-tobi)

  • die Taste 0 ist nun fest für die Sortierung festgelegt. Versuch die Taste
    '8' zum umbenennen, wenn der neue Patch dabei ist sollte es damit gehen.


    Gruß googleGSM


    HW: Asus P5B, Intel Core2 Duo E6400 2x2.13GHz, 4096MB Ram, 1.4TB HDD, LG GSA-4165, LaScara LC13, WinTV Nexus-S, WinTV Nova-HD-S2, PCI CI + T-Rex Dragon CAM, Nvidia Geforce 7600 GS
    SW: Ubuntu 8.04, X-VDR

  • Danke, probier ich gleich heute abend.

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR-ansible

    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0

    Backend: Intel Core i5, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 10, vdr (e-tobi)

  • Hi wilderigel,


    er läuft eindeutig vdr, nicht vdrdevel.
    er soll eindeutig als vdr user und nicht als root laufen.
    Und bis Fr hat der burn plugin auch ohne Probleme DVD images gebraten.


    Ich habe heute mal einen Rechnerneustart versucht, dann war es okay, burn-tmp Verzeichnisse stimmen wieder von den Rechten her.


    Ich nehme an, da ich zwischenzeitlich mal den vdr von einer root-konsole über /etc/init.d/vdr start neu starten musste, das etwas gegenüber automatischem start über die runlevel durcheinander geraten ist.


    Es muss schon irgendwo ein Fehler im laufenden vdr bzw plugin drin sein, denn sollte er als root laufen dann würde auch der burn plugin als root laufen und es gäbe keine Probleme mit Verzeichnissen die als owner root hätten. Liefe alles durchgängig als vdr, gäbe es auch kein Problem, denn dann könnte es keine vom vdr (plugin) angelegten Verzeichnisse mit owner root geben - ausser wir häten hier ein massives Problem mit Linux.

    -- debian 3.1 sarge + 2.6.18 kernel -- vdr 1.4.x vdr tobi multipatch --
    -- QDI BX 1400er Celeron Tualatin 512 MB -- intel e100 --
    -- WD 300GB -- Hauppauge NEXUS-S 2.1 2622 fw -- NEC 3540A --
    -- nvidia GeFORCE 2 MX -- fm801 sound -- nec usb 2.0 --
    -- XFree86 4.3.0 -- nv driver -- KDE 3.3.x --