Wer kennt sich mit unionfs aus ...

  • Hallo,


    mein neuer VDR läuft nun einwandfrei von der RAM-Disk mit unionfs sqashfs und tmpfs.


    Meine Frage ist nun:


    Unionfs wird mit

    Code
    1. mount -t unionfs union /mnt/union -o rw,dirs=/mnt/ram=rw:/mnt/root2=ro,delete=whiteout

    eingebunden, im Verzeichniss /mnt/root2/etc (ro-Teil) gibt es keine Datei "mtab" und trotzdem sind solgende Dateien auf der RAM-Disk zu finden:

    Code
    1. -rw-r--r-- 1 root root 578 2006-01-20 07:44 mtab
    2. -rw------- 2 root root 0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~
    3. -rw------- 1 root root 0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~1012
    4. -rw------- 1 root root 0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~1016
    5. -rw------- 1 root root 0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~1049
    6. -rw------- 1 root root 0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~2449
    7. -rw------- 1 root root 0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~2452
    8. -rw------- 1 root root 0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~2455
    9. -rw------- 2 root root 0 2006-01-20 07:44 .wh.mtab~4562

    Kann mir einer dieses verhalten erklären? Auch wenn Dateien umbenannt, neu kopiert und dann gelöscht werden entstehen unnötigerweise die .wh-Dateien.


    Diese stören mich ein wenig bei zusammenführen der Dateisysteme ...


    Hardy

    Suche: 6 Richtige für die nächste Lottoziehung
    PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Hallo Mirko,


    Zitat

    Original von cooper
    Die /etc/mtab wird immer dann aktualisiert, wenn du nen Dateisystem mountest. Vollautomatisch. Gibt es sie nicht, wird sie angelegt.


    Der Inhalt und das automatische anlegen der /etcmtab war schon klar, ich wollte damit nur sagen, daß sie nur in der RAM-Disk existiert, wofür sind dann die .wh.-Dateien? Wenn die Datei einfach in der RAM-Disk gelöscht wird ist sie doch weg...


    ich habe mal schnell dieses Script gebastelt:


    Hardy

    Suche: 6 Richtige für die nächste Lottoziehung
    PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von HFlor ()

  • hallo,
    ich probiere auch gerade mit unionfs herum und hatte das gleiche Problen.
    Seit ich so mounte treten die unnötigen .wh.-Dateien nicht mehr auf:

    Code
    1. mount -t unionfs -o dirs=/mnt/ram=rw:/mnt/root2=ro,delete=all union /mnt/union


    "delete=all" erlaubt das Löschen nur auf "rw" Branchs.
    Die "ro" Branchs bleiben schreibgeschützt, es wird stattdessen eine Whiteout-Datei im "rw" Branch erstellt.
    Bei meinen Versuchen hat es bislang einwandfrei geklappt.

    Gruss
    SHF