VDRdevel-1.3.39 + Plugins + Addons

  • Ich habe ebenfalls das Problem, daß jetzt im OSD in der Senderanzeige per ok Button eine aktuelle Aufnahme nicht mehr angezeigt wird (text2skin/ deepblue-skin). Dabei fällt mir jetzt auf, daß mein -skin-deepblue die Version 0.1.4-1 hat (TomG hier : vdrdevel-skin-deepblue_0.1.1a) und vdrdevel-plugin-text2skin 1.1 (TomG hier : vdrdevel-plugin-text2skin_1.0+cvs20050618, ist das 1.1 ?) ???
    Seltsam, was ist hier durcheinander ?


    ** ok. die Versionen stimmen mit dem Repository überein, scheint nur eine kleiner Dreckfuhler im Thread zu sein. Andere Skins zeigen die Aufnahme an. Vielleicht liegts daran, daß deepblue hierfür kein Symbol sondern Text mit Titel anzeigt ??


    /BJ


    Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
    Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von berniejonnie ()

  • Hallo,


    bei mir funktioniert bei dieser Version des MPlayer-Plugin das Resume nicht mehr. Die Datei wird zwar mit richtigem Inhalt lokal oder global, je nach Einstellung, angelegt, aber anscheinend nicht (richtig) ausgelesen und verarbeitet. :(
    In der vorherigen Version hatte ich das Problem nicht.


    Die Log-Datei gibt es dazu keine Fehlermeldung.
    Was könnte der Grund sein?


    Gruß,
    Andree

  • AKA


    Beim Mplayer-Plugin gibt es eine neue Funktion die Playlisten verarbeiten kann, allerdings scheint es ein problem gegeben zu haben mit dem Aufruf des DateiPfades. Ich denke das das im Aufruf mit dem Resume-file zusammen hängt. Mittlerweile gibt es aber einen Patch, der den Aufruf der Playlisten korrigiert :)


    Hier der Link zum Thread: vdr-mp3-0.9.14



    @All


    Was ich noch nicht verstanden habe ist der Aufruf von Playlist dateien, müsste es denn da dann nicht noch eine Änderung in der mplayer.sh(0.8.6) geben ?
    Wenn ich das soweit richtig verstanden habe, rufe ich über die Dateiliste die pls oder m3u datei händisch auf, die das mplayer-plugin doch verarbeiten sollte, allerdings bricht das plugin mit einem error ab:


    Code
    1. Jan 18 10:26:56 vdr logger: *** FATAL: something went wrong analyzing the video; mplayer reported an error!
    2. Jan 18 10:26:56 vdr logger: *** FATAL: check your mplayer installation. Exiting...


    . In der mplayer.sh.example ist zwar ein Beispiel für das Handling der Dateien, doch bekomme ich das in der Form in der mplayer.sh-0.8.6 nicht integriert (fehlende kenntnisse :rolleyes: )





    Was mir auch aufgefallen ist, das das hinzufügen externer EPG Daten Probleme macht. beim benutzen von tvmovie2vdr restartet der VDR mit einem segfault. Allerdings ist es wohl kein Problem des tvm2vdr, eher mit svdrpsend CLRE. Auch der direkt aufruf lässt den VDR restarten.


    Allerdings gibt es dazu wohl auch eine Lösung in der Mailingliste:
    [vdr] vdr-1.3.39 segfaults when inserting external epg data


    Das bedarf allerdings das Patchen des VDRs (epg.c) ?(



    Grüsse



    Micha


    -- Debian Kernel 2.6.21.3 -- ctVDR/eTobi -- vdr 1.6.x --
    -- Coolermaster -- ASRock K7S41GX -- AMD K7 1.8GHz -- 512MB RAM --
    -- Nexus 2MB DVB-C (F12623) -- 3.5" CI & Alphacrypt 3.09 -- Nova DVB-T -- AVBoard 1.4 -- Denon AVR 1906 --

  • Zitat

    Original von Mysterix
    Was ich noch nicht verstanden habe ist der Aufruf von Playlist dateien, müsste es denn da dann nicht noch eine Änderung in der mplayer.sh(0.8.6) geben ?


    Wenn ich das soweit richtig verstanden habe, rufe ich über die Dateiliste die pls oder m3u datei händisch auf, die das mplayer-plugin doch verarbeiten sollte, allerdings bricht das plugin mit einem error ab:


    In der aktuellen Version von Juri Haberlands mplayer.sh ist das neue Feature Playlist noch nicht drin. Das gilt genauso für die Audio-ID. Wir können nur hoffen, dass Juri oder jemand anders das irgendwann einbaut.


    Du kannst allerdings auch mit der mitgelieferten mplayer.sh.example experimentieren. Welche mplayer.sh aufgerufen wird, stellst du in /etc/vdrdevel/plugins/plugin.mplayer.conf ein. Juris Script ist aber wesentlich komfortabler was die Aufbereitung der mplayer-Optionen betrifft.


    Zitat

    Was mir auch aufgefallen ist, das das hinzufügen externer EPG Daten Probleme macht. beim benutzen von tvmovie2vdr restartet der VDR mit einem segfault. Allerdings ist es wohl kein Problem des tvm2vdr, eher mit svdrpsend CLRE. Auch der direkt aufruf lässt den VDR restarten.


    Allerdings gibt es dazu wohl auch eine Lösung in der Mailingliste:
    [vdr] vdr-1.3.39 segfaults when inserting external epg data


    Das bedarf allerdings das Patchen des VDRs (epg.c) ?(


    Danke für den Hinweis. Ich verwende kein tvmovie2vdr, deshalb ist mir das noch gar nicht aufgefallen. Ich werde den Patch in die nächste Version integrieren. Aber vielleicht warte ich besser noch bis Sonntag, ob es dann die 1.3.40 gibt ... ;)


    Tom

  • Zitat

    In der aktuellen Version von Juri Haberlands mplayer.sh ist das neue Feature Playlist noch nicht drin. Das gilt genauso für die Audio-ID. Wir können nur hoffen, dass Juri oder jemand anders das irgendwann einbaut.


    Du kannst allerdings auch mit der mitgelieferten mplayer.sh.example experimentieren. Welche mplayer.sh aufgerufen wird, stellst du in /etc/vdrdevel/plugins/plugin.mplayer.conf ein. Juris Script ist aber wesentlich komfortabler was die Aufbereitung der mplayer-Optionen betrifft.


    Ich möchte auch ungerne auf diese mplayer.sh verzichten und habe dann auch mal rumexperimentiert ;)


    War zwar etwas hakelig für mich, da ich mich nicht so in dieser ScriptSprache auskenne, aber ich habe eine bei mir funktionierende mplayer.sh erstellen können, die sowohl die Playlist funktion handlen kann als auch die AID Übergabe.


    Aber bitte nicht so streng sein, ich denke das kann man noch logischer und comfortabler lösen, und gilt als workaround ;)


    Zitat

    Danke für den Hinweis. Ich verwende kein tvmovie2vdr, deshalb ist mir das noch gar nicht aufgefallen. Ich werde den Patch in die nächste Version integrieren. Aber vielleicht warte ich besser noch bis Sonntag, ob es dann die 1.3.40 gibt ...


    Kein Thema ;) Nach dem Tempo was Klaus vorgelegt hat, könnte das glatt passieren, das geht ja im moment schlag auf schlag ;)



    Grüsse


    Micha

    Dateien

    • mplayer.txt

      (18,68 kB, 105 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    -- Debian Kernel 2.6.21.3 -- ctVDR/eTobi -- vdr 1.6.x --
    -- Coolermaster -- ASRock K7S41GX -- AMD K7 1.8GHz -- 512MB RAM --
    -- Nexus 2MB DVB-C (F12623) -- 3.5" CI & Alphacrypt 3.09 -- Nova DVB-T -- AVBoard 1.4 -- Denon AVR 1906 --

  • sorry falscher Beitrag...


    Gruß googleGSM


    HW: Asus P5B, Intel Core2 Duo E6400 2x2.13GHz, 4096MB Ram, 1.4TB HDD, LG GSA-4165, LaScara LC13, WinTV Nexus-S, WinTV Nova-HD-S2, PCI CI + T-Rex Dragon CAM, Nvidia Geforce 7600 GS
    SW: Ubuntu 8.04, X-VDR

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ggsm ()

  • Zitat

    Original von Mysterix
    War zwar etwas hakelig für mich, da ich mich nicht so in dieser ScriptSprache auskenne, aber ich habe eine bei mir funktionierende mplayer.sh erstellen können, die sowohl die Playlist funktion handlen kann als auch die AID Übergabe.


    Aber bitte nicht so streng sein, ich denke das kann man noch logischer und comfortabler lösen, und gilt als workaround ;)


    Das sieht schon mal sehr gut aus. Wenn du jetzt noch berücksichtigst, dass der Parameter SLAVE wegfallen kann, würde ich es übernehmen. :]


    Leider kann ich die AID-Funktion nicht testen, da ich keine Videos mit mehreren Audiospuren besitze. Weißt du, wie ich eines herstellen kann bzw. wo ich solche Videos runterladen kann?


    Was passiert eigentlich, wenn man als AID eine Nummer wählt, zu der es gar keine Audiospur gibt? Hier habe ich mal einen Patch gefunden, der unter anderem dieses Problem angeht.


    Tom

  • Zitat

    Das sieht schon mal sehr gut aus. Wenn du jetzt noch berücksichtigst, dass der Parameter SLAVE wegfallen kann, würde ich es übernehmen.


    Ich habe eine if/else prüfung hinzugefügt die jenachdem die übergebenen Parameter korrekt setzen sollte. ;) Woran man nicht alles denken muss :D


    Zitat

    Leider kann ich die AID-Funktion nicht testen, da ich keine Videos mit mehreren Audiospuren besitze. Weißt du, wie ich eines herstellen kann bzw. wo ich solche Videos runterladen kann?


    Was passiert eigentlich, wenn man als AID eine Nummer wählt, zu der es gar keine Audiospur gibt? Hier habe ich mal einen Patch gefunden, der unter anderem dieses Problem angeht.


    Ich habe, wie ich gestehen muss auch keine Filme mit mehreren AIDs. Geholfen habe ich mir damit das ich mit der Debug ausgabe im syslog die CMDLINE ausgegeben habe um zu sehen ob die parameter korrekt übergeben werden.


    So konnte ich dann auch die diversen Situationen (mit/ohne Slave, AID ja/nein bzw. AID -1 bis 3 und die playlist funktion) durchspielen.


    Der mplayer spielt bei der "falschen" AID lediglich keinen ton ab, das Bild wird aber dennoch ausgegeben - praktisch nen Stummfilm :D





    Grüsse



    Micha

    Dateien

    • mplayer.txt

      (19,04 kB, 111 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    -- Debian Kernel 2.6.21.3 -- ctVDR/eTobi -- vdr 1.6.x --
    -- Coolermaster -- ASRock K7S41GX -- AMD K7 1.8GHz -- 512MB RAM --
    -- Nexus 2MB DVB-C (F12623) -- 3.5" CI & Alphacrypt 3.09 -- Nova DVB-T -- AVBoard 1.4 -- Denon AVR 1906 --

  • Zitat

    Original von Mysterix
    Ich habe eine if/else prüfung hinzugefügt die jenachdem die übergebenen Parameter korrekt setzen sollte. ;) Woran man nicht alles denken muss :D


    Okay, das sollte funktionieren. Sieht nur etwas umständlich aus. Ich vermute, dir ist die Funktion von "shift" nicht klar. Wie der Name schon sagt, verschiebt es die Parameter: $1 fällt weg, $2 wird $1, $3 wird $2 usw. Du musst den Code aus mplayer.sh.example also nicht so viel abwandeln. Wie wäre es hiermit?


    Code
    1. while shift; do
    2. if [ "$1" = "SLAVE" ]; then
    3. SLAVE="$SLAVE"
    4. elif [ "$1" = "AID" ]; then
    5. AID="AID"
    6. AIDLEVEL="$2"
    7. shift
    8. fi
    9. done


    Der Test auf -1 kann auch entfallen, das testet das Plugin schon und übergibt nur Nummern >= 0.


    Tom

  • TomG


    Das shift in der while-schleife war relativ selbsterklärend, fand ich, ich wollte nur noch zusätzlich prüfen das aid ($3, bzw $2) nicht leer übergeben wird, sprich eine zusätzliche, wenn auch villeicht überflüssige prüfung ;), ansonsten ist es ja "fast" der schnippsel aus der example. :D


    Ich war nur mit der if/else prüfung gefordert, in PHP kann man das dann doch etwas einfacher gestalten ;)


    Freut mich, wenn es trotzdem hilft :)



    Grüsse



    Micha


    -- Debian Kernel 2.6.21.3 -- ctVDR/eTobi -- vdr 1.6.x --
    -- Coolermaster -- ASRock K7S41GX -- AMD K7 1.8GHz -- 512MB RAM --
    -- Nexus 2MB DVB-C (F12623) -- 3.5" CI & Alphacrypt 3.09 -- Nova DVB-T -- AVBoard 1.4 -- Denon AVR 1906 --

  • Zitat

    Original von Mysterix
    Das shift in der while-schleife war relativ selbsterklärend, fand ich, ich wollte nur noch zusätzlich prüfen das aid ($3, bzw $2) nicht leer übergeben wird,


    Aber das wird doch auch so gemacht. Mit deiner expliziten Fallunterscheidung hättest du dir die Schleife ganz sparen können. Mit Schleife UND Fallunterscheidung ist es nur unnötig kompliziert, so dass man 'ne Weile braucht, es überhaupt zu verstehen.


    Tom

  • Zitat

    Original von TomG
    Leider kann ich die AID-Funktion nicht testen, da ich keine Videos mit mehreren Audiospuren besitze. Weißt du, wie ich eines herstellen kann bzw. wo ich solche Videos runterladen kann?


    ha endlich kann ich dir auch mal weiter helfen ;) das geht mit nandub
    oder auch mit autogk.


    Solltest du keinen Windows PC haben kann ich auch ein kurzes Testvideo
    erstellen.


    Gruß googleGSM


    HW: Asus P5B, Intel Core2 Duo E6400 2x2.13GHz, 4096MB Ram, 1.4TB HDD, LG GSA-4165, LaScara LC13, WinTV Nexus-S, WinTV Nova-HD-S2, PCI CI + T-Rex Dragon CAM, Nvidia Geforce 7600 GS
    SW: Ubuntu 8.04, X-VDR

  • Zitat

    Original von TomG
    ... Mit Schleife UND Fallunterscheidung ist es nur unnötig kompliziert, so dass man 'ne Weile braucht, es überhaupt zu verstehen.


    komisch, das hat mir mein projektleiter früher auch oft gesagt, wenn ich ein projekt fertig hatte :D


    Hab es entsprechend angepasst, sprich die zeilen rausgenommen:






    Grüsse


    Micha

    Dateien

    • mplayer.txt

      (18,9 kB, 225 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    -- Debian Kernel 2.6.21.3 -- ctVDR/eTobi -- vdr 1.6.x --
    -- Coolermaster -- ASRock K7S41GX -- AMD K7 1.8GHz -- 512MB RAM --
    -- Nexus 2MB DVB-C (F12623) -- 3.5" CI & Alphacrypt 3.09 -- Nova DVB-T -- AVBoard 1.4 -- Denon AVR 1906 --

  • TomG


    Man könnte fast meinen Du bist anspruchsvoll :D


    Aber Du hast mit Deinen einwänden recht. Warum soll eine sache unnötigerweise zig-fach geprüft werden, so kann man nur ballast und unnötige bremsen produzieren ;) - Machmal brauch ich nur nen tick länger ;)



    Grüsse



    Micha


    -- Debian Kernel 2.6.21.3 -- ctVDR/eTobi -- vdr 1.6.x --
    -- Coolermaster -- ASRock K7S41GX -- AMD K7 1.8GHz -- 512MB RAM --
    -- Nexus 2MB DVB-C (F12623) -- 3.5" CI & Alphacrypt 3.09 -- Nova DVB-T -- AVBoard 1.4 -- Denon AVR 1906 --

  • Zitat

    Original von TomG
    :prost1 :sleep


    Prost! :D Und vielen Dank für die Arbeit. Etwas stressig, wenn Klaus die Versionen (mit
    größeren Änderugen) im Wochenrythmus rausgibt. ;)