Löschen von Burn Temp

  • Guten Tag,


    ich möchte einmal eure Erfahrung bezgl. des Löschens der Temp-Dateien von Burn erfahren. Löscht bei euch Burn nach einer Zeit zuverlässig die Temp-Dateien, oder löscht ihr die von Zeit zu Zeit per Hand? Ich weiß, dass soll automatisch funktionieren, aber die versteckten burn-temps werden bei mir eigentlich nie gelöscht. Auch sind das dann ja keine Unterverzeichnisse von /video0/vdr-burn, sondern direkte Unterverzeichnisse von /video0.


    Habt ihr andere oder bessere Erfahrungen gemacht? Es funktioniert sonst alles, von daher ist das jetzt nicht so tragisch. Würde nur gerne noch andere Meinungen hören.


    mfg


    Oliver


    Edit: Mir ist klar, dass dies nicht der erste Thread zum Thema ist, ich verstehe nur immer noch nicht, warum der VDR nicht "aufräumt".

  • Moin moin,


    ich hab in der /etc/init.d/rcStart eingefügt:

    Code
    1. rm -rf /video0/vdr-burn/.vdr-burn*

    Seitdem funktioniert das zuverlässig. ;)


    Gruß


    Merten

  • hi,


    funktioniert bei mir zuverlässig wie ein blinker ;)


    bernd

    --------------------------------
    aktuelle Konfiguration:
    SERVER-VDR:suse10, kernel:2.6.5, DVB-treiber: kerneleigener, vdr-1.4.0 plain + noad + and. Serverdienste, 2*Nova-S-SE Rev:1.0, gesteuert via xxv-4.0, hda3-->/video0
    CLIENT-VDR: activy-300 mit gen2vdr1.2 (thx@helau+activy-300), hda3-->/video0
    nfs-mounts:
    server:/video0 --> client:/video0/SERVER_NEU
    server:/hdc1 --> client:/video0/FILME
    server:/hdd1 --> client:/video0/SERIEN
    SERVER läuft 24/7, CLIENT bei Bedarf

  • tag,


    afaik kammer des auch in der config vom burn-plugin einstellen, wie häufig (d.h. nach wievielen vorgängen) er aufräumen soll. soweit klappts bei mir aber auch sehr zuverlässig.


    gruss
    -siegmar

    kostenlosen Webspace + Subdomain etc. für VDR-Projekte: pm an mich!
    Activy, 160GB HD, Celeron 633MHz, Gentoo Linux, vdr 1.4.1, PSone-Display an GraphTFT