[gelöst] Hilfe: Anleitung für Kernelupdate von ctvdr4 gesucht. Muss Nova-SE Karte einbinden.

  • Hallo zusammen.
    Ich komme einfach nicht weiter. Trotz dem, dass ich mich jetzt schon insgesamt zwei Urlaubstage mit dem VDR rumschlage funzt es einfach nicht so wie es soll.


    Problem: Ich will in meinen neuen VDR eine 2.3 FF Karte und eine TT S1400 (=Nova SE) einsetzten.


    Es funzt eigentlich alles was ich wollte, LIRC, Samba, etc... nur diese besch*** Noava bekomme ich nicht zum laufen. Das Problem ist, dass diese erst seit ungefähr Septemper von den im 2.6er Kernel enthaltenen Treibern unterstützt wird.
    Beim gestrigen Versuch mir einen neuen Kernel zu backen bin ich über apt-get update nicht hinausgekommen. Hatte anscheinend schon die falschen Quellen in der sources.list angegeben. Dann ist mri unglücklicherweise auch noch der grub mit nem "Error 18" ausgestiegen (das hatte ich fürher unter Suse bei diesem Board schon mal...kann sein, dass hier irgendein Hardwaredefekt vorliegt). Aber mal egal, jetzt funzts wieder (nach Neuinstallation).


    Ist viell. jemand so nett mir step by step zu beschrieben was ich für ein Kernelupdate (oder was ich auch immer tun muss um die Nova SE zum rennen zu bringen) tun muss? Z.Zt. habe ich ein total jungfräuliches vtvdr4 drauf, ohne dass ich lirc oder sonst was eingerichtet hätte. Wollte mir nicht doppelt Arbeit machen (aber Lirc oder sonsiges ist nicht das Problem. Ich muss nur wissen, wie ich die Nova zu laufen kriege, den Rest mach ich dann hoffentlich as usual)


    Bitte weisst mich jetzt nicht auf die "Suche" hin...bin schon seit Tagen am Suchen und überall gibts nur Infoschnipsel aus denen ich als einigermassen Linux unerfahrerner nicht so viel entnehmen kann..



    Vielen Dank schonmal und
    Gruß
    ElCapitano


    --------------------


    EDIT:


    Wer nicht alles durchlesen möchte, hier die Links zu den einzelnen Themen. Trotzdem könne Details schon mal in anderen Beiträgen drinstecken. Denke alles mal zu überfliegen kann nicht schaden:


    Kernel Anleitung


    LIRC Anleitung


    cdfs Anleitung

    1.) AMD K6-2 350 auf ASUS P5A Rev. 1.03, 128MB RAM, 140GB HDD, 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100 i.M. ctvdr1
    2.) Celeron 400 auf Gigabyte GA6-BXE, 128MB RAM, 200GB HDD, 1x TT DVB-S 2.3 modded, 1x TT S1400, ctvdr4 mit 2.6.14.3 Kernel
    3.) PC Chips M789CG 2000+ (800Mhz C3 Prozessor), 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100m, ctvdr5

    The post was edited 4 times, last by ElCapitano ().

  • Hat denn keiner nen Tipp für mich? Weiss nicht wie ich das mit dem Kernel updaten anstellen soll.


    Ich hatte schon mal irgendwann von Wilderigel einen Hinweis erhalten:
    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hätte ich die Wahl zwischen nem Debian Sarge Kernel, den ich mir irgendwo suchen muss oder halt selbst einen kompilieren so wie´s im Wiki steht.


    Aber: Der ctvdr4 hat IMHO einen speziell gepachten Kernel dauf (sieht man denke ich am Zusatz ct2, oder? "2.6.13 rc4 ct2" ). Da kann ich doch sicher nicht sonstwas nehmen.


    Wie kann ich hier starten? Kann man sowas mit apt-get erledigen? Ich finde da nirgends ein HowTo o.ä. zu.


    Ich bin für JEDEN Hinweis dankbar ---> einfach mal posten was euch so einfällt...



    Gruß
    ElCapitano


    PS: Vergesst meine Signatur...die stammt von meinem alten, laufenden, VDR!

    1.) AMD K6-2 350 auf ASUS P5A Rev. 1.03, 128MB RAM, 140GB HDD, 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100 i.M. ctvdr1
    2.) Celeron 400 auf Gigabyte GA6-BXE, 128MB RAM, 200GB HDD, 1x TT DVB-S 2.3 modded, 1x TT S1400, ctvdr4 mit 2.6.14.3 Kernel
    3.) PC Chips M789CG 2000+ (800Mhz C3 Prozessor), 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100m, ctvdr5

    The post was edited 1 time, last by ElCapitano ().

  • hi,
    tja so einfach ist das nicht,
    du willst ehr nichts backen also z.B Treiber aus dem cvs, richtig?


    per apt gibts höchstens das:
    http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/vdr4/experimental.shtml


    ist aber wahrscheinlich zu alt:
    http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/vdr4/dvbkarten.shtml


    Vorschlag:
    such mal bei debian, vielleicht findest du da nen aktuelleren Treiber,
    vielleicht mit Kernel 2.6.14?


    Gruss ulf


    btw geh doch zu lilo zurück wenn grub nicht immer will und
    editier doch deine Sig einfach

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2

    The post was edited 1 time, last by ULF ().

  • Hallo,


    ctvdr basiert auf Debian, Du kannst also die Debian-Kernels benutzen. Da Du einen neuen Kernel suchst, wirst Du Dich wohl im unstable-Bereich bewegen müssen. Also erstmal die Datei /etc/pat/sources.lst erweitern:


    Code
    1. deb [URL]http://ftp.de.debian.org/debian/[/URL] unstable main contrib non-free
    2. deb [URL]http://ftp.de.debian.org/pub/debian/[/URL] testing main contrib non-free


    Damit die restlichen Packete weiterhin aus dem stabilen Zweig genommen werden, sicherheitshalber kontrollieren, ob in der /etc/apt/apt.conf der folgende Eintrag vorhanden ist und gegebenenfalls ergänzen:


    Code
    1. APT::Default-Release "sarge";



    Danach ist ein

    Code
    1. apt-get update

    angebracht, um die Datenbank auf den aktuellen Stand zu bringen. Jetzt kannst Du mit

    Code
    1. apt-get -t unstable install kernel-image-2.6-i686

    den aktuellen Kernel aus dem unstable-Bereich installieren.


    Eventuell musst Du jetzt noch dafür sorgen, dass der Kernel auch geladen wird. Es gibt zwei verbreitete Möglichkeiten, ich weis leider nicht, welche ctvdr4 benutzt. Bei Lilo musst Du die Datei /etc/lilo.conf anpassen und danach das Programm lilo aufrufen, bei Grub reicht es aus, die Datei /boot/grub/menu.lst zu ändern.


    Viel Erfolg,
    EddieT

    PIII-866, 512 MB Ram, Avermedia 761 DVB-T, PVR150MCE, Debian unstable, vdr 1.3.38, Xine über Xorg auf GF2MX

    The post was edited 1 time, last by EddieT ().

  • Eine Möglichkeit wäre ein Kernel von Debian Sid, Sarge geht doch auch nur bis 2.6.8.


    Ob damit dann die DVB-Karten laufen, ob Framebuffer funktioniert, wie du Lirc damit zum laufen bringst weiß ich allerdings nicht.


    Oder selber kompilieren, aber das willst ja anscheinend nicht.

  • ok...erst mal danke.


    ULF



    Ja...auf dem Stand bin ich schon. Habe z.Zt. 2.6.12 rc4 ct-2 drauf. Wenn ich richtig gelesen habe benötige ich mindestens 2.6.13.


    wilderigel


    Das hatte ich auch schon mal irgendwo gelesen, aber geht Sarge auch im testing nur bis 2.6.8?
    Was hat es denn mit Debian Sid aus sich?


    Quote

    Oder selber kompilieren, aber das willst ja anscheinend nicht.





    :rolleyes: Falsch: Kann ich nicht!!!


    Kannste mir da bitte mal stichpunktartig etwas Hilfestellung geben?





    PS:

    Quote

    editier doch deine Sig einfach


    Mach´ ich...... :]

    1.) AMD K6-2 350 auf ASUS P5A Rev. 1.03, 128MB RAM, 140GB HDD, 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100 i.M. ctvdr1
    2.) Celeron 400 auf Gigabyte GA6-BXE, 128MB RAM, 200GB HDD, 1x TT DVB-S 2.3 modded, 1x TT S1400, ctvdr4 mit 2.6.14.3 Kernel
    3.) PC Chips M789CG 2000+ (800Mhz C3 Prozessor), 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100m, ctvdr5

    The post was edited 1 time, last by ElCapitano ().

  • also cvs treiber ja?


    Voraussetzungen schaffen:
    http://www.e-tobi.net/blog/=2004-09-21_compiling


    und so mal querlesen:
    http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/vdr/develop.shtml
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/C%27t-VDR_-_Updaten



    wenn du verstanden hast was dir an Info fehlt Fragen?


    dann gehts hier weiter:
    http://www.linuxtv.org/cvs.php


    Gruss Ulf


    oder doch lieber das:
    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…ernel_f%FCr_VDR_aufsetzen


    könnte auch mit neuerem Kernel gehen :D

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2

    The post was edited 1 time, last by ULF ().

  • Quote

    Original von ElCapitano


    :rolleyes: Falsch: Kann ich nicht!!!


    Kannste mir da bitte mal stichpunktartig etwas Hilfestellung geben?


    Wie bereits in deinem anderen Tread gepostet.
    Anleitung zu Debian mit 2.6.10 er Kernel.


    Brauchst halt nur den Abschnitt mit dem Kernel leicht abgeändert abarbeiten.
    Wenns da wo haken sollte, kannst ja zu dem spezifischen Problem nachfragen.

  • Ok...dann wolle mer mal ;)


    Bin jetzt mal davon ausgegangen, dass ich von diesem HowTo


    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…ernel_f%FCr_VDR_aufsetzen


    die Bereiche "Grundinstallation" und "Kernel konfigurieren und compilieren" durchziehen muss (oder braucht ich noch mehr - von lirc jetzt mal abgesehen?)


    Also hab´ ich zunächst mal die sources.list erweitert wie angegeben:



    Ich muss ja anscheinend testing nehmen, weshalb ich dann überall wo sarge stand, testing reingeschrieben habe.


    Bei apt-get update kommt dann (nicht wundern, beim zweiten mal ausfürhen) das hier:



    Darf ich an dieser Stelle jetzt nicht testing einfügen, sondern muss sarge stehen lassen?

    1.) AMD K6-2 350 auf ASUS P5A Rev. 1.03, 128MB RAM, 140GB HDD, 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100 i.M. ctvdr1
    2.) Celeron 400 auf Gigabyte GA6-BXE, 128MB RAM, 200GB HDD, 1x TT DVB-S 2.3 modded, 1x TT S1400, ctvdr4 mit 2.6.14.3 Kernel
    3.) PC Chips M789CG 2000+ (800Mhz C3 Prozessor), 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100m, ctvdr5

  • hi
    also ich würde sarge nehmen, weil die dvb- Treiber nimmst du ja eh aus dem cvs (quasi den Entwicklern aus der Hand)


    Gruss Ulf


    btw du brauchst nich beides also entweder cvs Treiber oder
    Kernelupdate (weil die neueren Kernel ja den dvb-treiber mitbringen)

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2

    The post was edited 1 time, last by ULF ().

  • ne is scho recht,
    eben nur nicht den kernelpart, nur cvs dvb-treiber zum ctvdr kernel dazubacken sollte doch gehen mit der Anleitung
    oder wilderigel?


    Gruss Ulf

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2

  • Also 2.6.12 beingt definitiv nix, den hab´ ich ja schon. Muss min. 2.6.13 sein. Hoffe dass es mit dem geht...


    ULF


    Mit welchem Teil der HowTo sollte das denn deiner Meinung nach funzen. Mit "aktueller DVB-Treiber nachladen". Was hat es mit der Kartenfirmware auf sich. Muss ich da auch was ändern?

    1.) AMD K6-2 350 auf ASUS P5A Rev. 1.03, 128MB RAM, 140GB HDD, 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100 i.M. ctvdr1
    2.) Celeron 400 auf Gigabyte GA6-BXE, 128MB RAM, 200GB HDD, 1x TT DVB-S 2.3 modded, 1x TT S1400, ctvdr4 mit 2.6.14.3 Kernel
    3.) PC Chips M789CG 2000+ (800Mhz C3 Prozessor), 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100m, ctvdr5

  • Würde "einfach" nen Kernel von Kernel.org verwenden.


    Einführende Worte:
    Kann natürlich nicht garantieren, das das mit jeder Karte oder Hardware funktioniert.
    Sicherung vor größeren Änderungen sollte man auch machen.
    Keine Garantie, dass das System nach Kernelupdate noch funktioniert.
    Alten Kernel nicht löschen und sicherstellen, dass Grub oder Lilo den alten Kernel auch noch starten können.


    Edit 13.1.2006: Inzwischen gibt es auch von Heise und backports.org nen 2.6.15er Kernel.
    Diese können vermutlich auch verwendet werden, wenn man sich die kompilier Arbeit nicht antun will.


    sources.list auf sarge belassen/zurückändern.


    Ins Build Verzeichnis wechseln:
    cd /usr/src/


    Benötigtes Werkzeug installieren:

    Code
    1. apt-get install build-essential libncurses5-dev
    2. apt-get install dpkg-dev gcc g++ libc6-dev make patch debhelper bzip2 kernel-package sudo


    Kernel von kernel.org holen:

    Code
    1. wget http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v2.6/linux-2.6.15.5.tar.bz2


    Kernel auspacken:

    Code
    1. tar -xvjf linux-2.6.15.5.tar.bz2


    Nach linux verlinken und ins Verzeichnis wechseln:

    Code
    1. rm linux
    2. ln -s linux-2.6.15.5 linux
    3. cd linux


    Config von z.B. 2.6.12 verwenden:

    Code
    1. cp /boot/config-2.6.12-rc4-ct-2 .config


    Makefile anpassen, für einen eindeutigen Namen:

    Code
    1. nano Makefile


    EXTRAVERSION = .4-dvb #(zum Beispiel)


    Configurieren des neuen Kernels:

    Code
    1. make menuconfig


    DVB-Treiber kontrolieren:
    Device Drivers --->
    Multimedia devices --->
    Digital Video Broadcasting Devices --->
    kontrolieren, und eventuell noch benötigte Treiber mit "M" als Modul hinzufügen.


    Framebuffer aktivieren:
    Device Drivers --->
    Graphics support --->
    <*> Support for frame buffer devices
    [*] VESA VGA graphics support
    Console display driver support --->
    <*> Framebuffer Console support
    [*] Select compiled-in fonts
    [*] VGA 8x8 font
    [*] VGA 8x16 font
    Logo configuration --->
    [*] Bootup logo


    Kernel kompilieren:

    Code
    1. make-kpkg kernel_image kernel_headers kernel_source kernel_doc --revision=dvb.0 --initrd


    kernel_headers kernel_source kernel_doc kann man auch weglassen. Ist nur interesant, falls man die Sourcen mal löschen will, und danach Änderungen am Kernel vornehmen muß.
    Auf ein :prost2 gehen


    Wenn man mal neu kompilieren muß - nach Änderungen z.B.
    Ansonsten nicht ausführen, da sonst Lirc nicht mehr gebaut werden kann.

    Code
    1. make-kpkg clean


    Kernel installieren:

    Code
    1. dpkg -i ../kernel-image-2.6.15.5-dvb_dvb.0_i386.deb


    Kernel deinstallieren (zuvor mit nem anderen Kernel booten) - natürlich nur, wenn man ihn wieder loswerden will ;)

    Code
    1. dpkg -P kernel-image-2.6.15.5-dvb


    Eintrag in Grub sollte automatisch erfolgen.
    Ansonsten folgenden Eintrag in /boot/grub/menu.lst hinzufügen:

    Code
    1. title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.15.5-dvb
    2. root (hd0,0)
    3. kernel /boot/vmlinuz-2.6.15.5-dvb root=/dev/hda1 ro
    4. initrd /boot/initrd.img-2.6.15.5-dvb
    5. savedefault
    6. boot


    Falls lilo verwendet wird /etc/lilo.conf ändern und danach lilo aufrufen:

    Code
    1. image = /boot/vmlinuz-2.6.15.5-dvb
    2. label = Linux-26
    3. root = /dev/hda1
    4. initrd = /boot/initrd.img-2.6.15.5-dvb
    5. append = "apm=power-off noapic acpi=off"
    6. read-only


    Firmware laden / aktualisieren von linuxtv.org:
    Andere Firmware siehe VDR-Wiki.

    Code
    1. cd /usr/lib/hotplug/firmware/
    2. wget http://www.linuxtv.org/downloads/firmware/dvb-ttpci-01.fw-2622
    3. ln -sf dvb-ttpci-01.fw-2622 dvb-ttpci-01.fw


    Eventuell auch etwas mit vdr-wiki kombinieren, bzw querlesen.


    Falls nur Kernel 2.4 installiert ist:
    Für 2.6er Kernel erforderlich:

    Code
    1. apt-get install module-init-tools


    config vom 2.6.14.3er Kernel häng ich an.


    Debian Sarge pur:
    /dev/dvd mit folgenden Script anlegen.
    dvbdev-erstellen:


    Für meine TT FF DVB-C 2.1 Karte ist es nicht notwendig, ein Ladescript zu erstellen, könnte bei anderen Karten erforderlich sein.


    Rest folgt, sobald fertig :D


    03.01.2006 - Änderung auf Kernel 2.6.15
    25.01.2006 - Änderung auf Kernel 2.6.15.1
    09.01.2006 - Änderung auf Kernel 2.6.15.3
    29.02.2006 - Änderung auf Kernel 2.6.15.4
    02.03.2006 - Änderung auf Kernel 2.6.15.5


    LIRC Anleitung
    cdfs Anleitung

  • Ohoh...da gehts schon wieder los:


    Habe die source.list wieder auf sarge geändert und dann im angegebenen Verzeichnis


    Code
    1. apt-get install build-essential libncurses5-dev kernel-package


    ausgeführt.


    Raus kommt dann das hier:



    Und täglich grüsst das Murmeltier :D


    Fällt dir dazu was ein? Tippe mal mir fehlt noch ein Eintrag in meiner source.list, oder?


    Hier mal der komplette Inhalt:


    Was muss da noch rein / raus?


    Die letzten 7 Zeilen habe ich ergänzt, der Rest ist original ctvdr4

    1.) AMD K6-2 350 auf ASUS P5A Rev. 1.03, 128MB RAM, 140GB HDD, 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100 i.M. ctvdr1
    2.) Celeron 400 auf Gigabyte GA6-BXE, 128MB RAM, 200GB HDD, 1x TT DVB-S 2.3 modded, 1x TT S1400, ctvdr4 mit 2.6.14.3 Kernel
    3.) PC Chips M789CG 2000+ (800Mhz C3 Prozessor), 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100m, ctvdr5

    The post was edited 1 time, last by ElCapitano ().

  • Naja, da sind schon unstable einträge in deiner Sources.list


    Daher vermutlich auch schon ein paar zu neue libs auf deinem System.
    Dadurch lassen sich dann die alten sarge Pakete nimma installieren.

  • Ok...Kommando zurück...ich hatte in der /etc/apt/apt.conf noch "testingg" eingetragen-...



    melde mich wieder...

    1.) AMD K6-2 350 auf ASUS P5A Rev. 1.03, 128MB RAM, 140GB HDD, 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100 i.M. ctvdr1
    2.) Celeron 400 auf Gigabyte GA6-BXE, 128MB RAM, 200GB HDD, 1x TT DVB-S 2.3 modded, 1x TT S1400, ctvdr4 mit 2.6.14.3 Kernel
    3.) PC Chips M789CG 2000+ (800Mhz C3 Prozessor), 1x TT DVB-S 1.6, 1x TT S1100m, ctvdr5

    The post was edited 1 time, last by ElCapitano ().

  • btw ElCapitano
    wie sieht deine /etc/apt/preferences aus?


    Gruss Ulf

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2