Ausgabe von RGB über Matrox via dxr3?

  • Hallo zsam,


    Ich habe mir aus den Beiträgen und WIKI´s mehr oder weniger rausgelesen, dass bei einer Budget-Lösung die Ausgabe über die DXR3-karte erfolgen muss. Das geht aber dann nur in S-Video-Quali. Im Forum wird allerdings die Ausgabe von RGB über eine Matrox DH hoch gelobt. Lässt sich das irgendwie kombinieren? (sprich decodierung über DXR3 aber Ausgabe über die Matrox DH)? Wenn ja, wie?


    Danke für eure konstruktive Kritik!

    LINVDR 0.7 -- Dr. Seltsam 2.6.24.2 Kernel + DXR3 Patch -- Tarandor/MT Patch -- Cody Patch
    AKAI CS-705D TAPEDECK Gehäuse, ASUS P2B-DS mit 2 XEON 400 MHZ Passiv gekühlt, Samsung SP1604, Airstar2, Hollywood+ auf RGB gemod, ATX Netzteil "selbstverpassivt"

  • Na klar! Nur deshalb macht mann das doch oder? sonst könnte ich mir ja auch bei ALDI einen DVD-Recorder zulegen. ;D


    Super Hinweis. werde gleich mal Weller aufwärmen und schauen, ob ich auf meiner RealMagic Hollywood+ die Schaltung irgendwie raustüfteln kann.
    Wie siehts mit der Qualität aus gegenüber matrox?


    proffie

    LINVDR 0.7 -- Dr. Seltsam 2.6.24.2 Kernel + DXR3 Patch -- Tarandor/MT Patch -- Cody Patch
    AKAI CS-705D TAPEDECK Gehäuse, ASUS P2B-DS mit 2 XEON 400 MHZ Passiv gekühlt, Samsung SP1604, Airstar2, Hollywood+ auf RGB gemod, ATX Netzteil "selbstverpassivt"

  • Zitat

    ... werde gleich mal Weller aufwärmen und schauen, ob ich auf meiner RealMagic Hollywood+ die Schaltung irgendwie raustüfteln kann.


    auf einer RealMagic Hollywood+ ist immer (?) ein Chip von Analog Device: ADV717x und dafür benötigst du eine andere Lötanleitung.
    Wobei, bei diesem Chip ist auch viel weniger zu löten, lohnt sich fast garnicht, dafür den Lötkolben anzuwerfen :D
    hier mal ein Bild aus'm web (weiß nich mehr woher), dabei muß nur ein Pin zur Mini-Din-Buchse verlängert werden und eine Verbindung zum 75 Ohm-R:

  • seaman


    Danke, ich war schon ziemlich am verzweifeln beim Vergleich der Bausteine. :engel1 :hilfe 
    Ist das die komplette Anleitung, oder kannst du mir noch etwas mehr zukommen lassen? Wäre echt nett.


    Danke
    Proffie

    LINVDR 0.7 -- Dr. Seltsam 2.6.24.2 Kernel + DXR3 Patch -- Tarandor/MT Patch -- Cody Patch
    AKAI CS-705D TAPEDECK Gehäuse, ASUS P2B-DS mit 2 XEON 400 MHZ Passiv gekühlt, Samsung SP1604, Airstar2, Hollywood+ auf RGB gemod, ATX Netzteil "selbstverpassivt"

  • Cool! werde mal meine russische schwägerin bemühen. Echt prima.


    Proffie

    LINVDR 0.7 -- Dr. Seltsam 2.6.24.2 Kernel + DXR3 Patch -- Tarandor/MT Patch -- Cody Patch
    AKAI CS-705D TAPEDECK Gehäuse, ASUS P2B-DS mit 2 XEON 400 MHZ Passiv gekühlt, Samsung SP1604, Airstar2, Hollywood+ auf RGB gemod, ATX Netzteil "selbstverpassivt"

  • Also, zum Grundverständnis ist die Russische Seite ja nicht schlecht. Allerdings baut Sie auf die ADV 7170 auf und das Layout meiner Karte ist mit der ADV7175 aufgebaut und funktioniert mit dem Bild von Seaman. Ich habe mal ein paar Stunden mit Googlen durchgebracht und doch noch ein paar infos gefunden.
    Eine gute Anleitung findet sich auf:


    http://www.saunalahti.fi/~remo70/elek/H+/Hollywood+.html


    Allerdings ist mein finnisch nur unwesentlich ausgereifter als mein Russisch. :rolleyes:
    Wenn Mann das jetzt kombiniert mit der Info von:


    http://hem.passagen.se/nicerik/RGB_for_HollywoodPlus.html (die 3V Schaltung vom USB finde ich irgendwie gut) und
    http://gkim.co.uk/vdr.html


    hoffe ich, dass es läuft. Allerdings sind wohl noch ein Paar Anweisungen im plugin oder conf zu machen damit die Karte RGB ausspuckt Hoffe hier auf Hilfe, da ich mit den ganzen Hinweisen für Windows ja nicht viel anfangen kann.


    Proffie

    LINVDR 0.7 -- Dr. Seltsam 2.6.24.2 Kernel + DXR3 Patch -- Tarandor/MT Patch -- Cody Patch
    AKAI CS-705D TAPEDECK Gehäuse, ASUS P2B-DS mit 2 XEON 400 MHZ Passiv gekühlt, Samsung SP1604, Airstar2, Hollywood+ auf RGB gemod, ATX Netzteil "selbstverpassivt"

  • HILFE!!!!!!
    Wes wer, wie die Bezeichnung für den passenden Stecker an der TV-Out Buchse ist? Es passt zwar eine S-VHS 4 Pol mini- DIN (hosiden) Stecker fürs S-VHS Signal rein, aber für den mod brauche ich ja einen 7-pol Stecker. Leider haben die 7-pol mini DIN stecker laut Abbildung bei Conrad &co die Stifte und den Plastik-sicherung ganz woanders sitzen.


    (eine Bezugsquelle wäre auch noch super)


    /proffie

    LINVDR 0.7 -- Dr. Seltsam 2.6.24.2 Kernel + DXR3 Patch -- Tarandor/MT Patch -- Cody Patch
    AKAI CS-705D TAPEDECK Gehäuse, ASUS P2B-DS mit 2 XEON 400 MHZ Passiv gekühlt, Samsung SP1604, Airstar2, Hollywood+ auf RGB gemod, ATX Netzteil "selbstverpassivt"

  • O, habe gerade aus der russische und finnische Seite rausoperiert, das ein 8 pol MiniDin wohl reinpasst, wenn die Pins 1 und 2 im Terminator-Loch verschwinden. Wird mal Conrad bemühen.

    LINVDR 0.7 -- Dr. Seltsam 2.6.24.2 Kernel + DXR3 Patch -- Tarandor/MT Patch -- Cody Patch
    AKAI CS-705D TAPEDECK Gehäuse, ASUS P2B-DS mit 2 XEON 400 MHZ Passiv gekühlt, Samsung SP1604, Airstar2, Hollywood+ auf RGB gemod, ATX Netzteil "selbstverpassivt"

  • hat das geklappt?
    Ich möchte nun auch eine dxr3 (habe h+ und Creative) so umbauen, dass ich RGB, besser YUV abgreifen kann. Dies möchte ich dann in einen Sanyo Z1x Beamer einspeisen.
    Sind im DXR3-Plugin noch anpassungen notwendig? (ich nutze Tobi ctvdr experimental)
    Ich hätte noch eine Netstream 2000. Evtl. geht das mit der noch besser? Für die gibt es aber kein mplayer-output...

    Asus Pundit-S 2600 - Celeron 2,6 GHz - 512 MB - Samsung 160 GB - NEC DVD-+RW 1300 - WinTV Nova-T (alt) - DXR3 (Creative);
    c't3 - tobi Distri experimental (Sarge)/ VDR 1.4.x + (DXR3 oder em84xx 4MB bin am testen) , Streamdev, LIRC

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von cyberthom ()

  • Zitat

    Original von cyberthom
    Sind im DXR3-Plugin noch anpassungen notwendig?


    ja, denn der ADV7175 muß für RGB in einen anderen Ausgabe-Modus umgeschaltet werden. kann dir leider (aus'm Kopf) den Parameter nicht sagen, hab's mal u.a. in einer mailing Liste gesehen.


    + seaman

  • scheinbar ist es möglich ohne zu löten YUV an der DXR3 (H+) abzugreifen:

    Code
    1. http://www.sigmadesigns.com/dcforum/DCForumID8/284.html


    Das benötigte Kabel würde es evtl. hier geben:

    Code
    1. http://www.al-kabelshop.de/shop/

    Bestellnummer: ALK-X1-Adapterkabel


    Kann dies jemand bestätigen? Welche anpassungen müssen an Treiber/Plugin vorgenommen werden?


    Vielen Dank

    Asus Pundit-S 2600 - Celeron 2,6 GHz - 512 MB - Samsung 160 GB - NEC DVD-+RW 1300 - WinTV Nova-T (alt) - DXR3 (Creative);
    c't3 - tobi Distri experimental (Sarge)/ VDR 1.4.x + (DXR3 oder em84xx 4MB bin am testen) , Streamdev, LIRC

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von cyberthom ()

  • wie sieht es aus mit dem VGA Out der Original H+? Wird der wieder nur als Durchschleife verwendet wie bei der CT7260 oder liegt ein brauchbares RGB Signal an um rüber zum Tv zu gehen.

    MSI P6NGM-FD | ASROCK A785GXH | Grafik: GeForce 9400GT| DVB-S2 Karten: Twinhan VP 1041 & Skystar HD

  • Hallo!


    Ich möchte auch das RGB Signal meiner DXR3 (ADV7175) Karte benutzen. Den Sync Anschluss habe ich schon nach dieser Anleiung angelötet: RGB Cable for Sigma...
    Wenn ich das ganze an meinen TV anschliesse bekomme ich allerdings kein Bild (schwarz). Welche Modulparameter muss ich denn jetzt einstellen, um das ganze zum laufen zu bekommen? Über DXR3CONFIG scheint das nicht möglich zu sein, da man dort nur YUV einstellen kann.
    Vielleicht weiss jemand Rat...

    Mein VDR: Asus TUSL2-C mit Pentium3 420MHZ, Hauppauge Nova-S Plus, DXR3, IR-Einschalter, Mahlzeit 4.0

  • Man sollte aber zu dem Thema auch sagen das man bei einer budget Lösung auch die Ausgabe über die Grafikkarte in Software machen kann.
    DXR3 oder FF haben natürlich das bessere PAL Signal über composite, RGB etc. was bei einem Röhren TV super ist.
    LCDs etc. lassen sich auch sehr gut über VGA/DVI in nativer Auflösung ansteuern.

  • Genau das ist das Problem, ich habe einen Röhren Fernseher der leider nur einen Scart und einen S-Video Eingang hat, weder YUV noch VGA. Über S-Video funktioniert das auch schon wunderbar, aber das Tüpfelchen auf dem i wäre halt RGB über Scart, weil ich dann solche netten Sachen wie 16:9/4:3 Umschaltung über einen Scart Pin realisieren könnte.

    Mein VDR: Asus TUSL2-C mit Pentium3 420MHZ, Hauppauge Nova-S Plus, DXR3, IR-Einschalter, Mahlzeit 4.0

  • Eventuell wär es auch möglich über einen VGA->Scart(RGB) Adapter direkt über die Matrox zu gehen und die decodierung in software zu machen, also nicht über die dxr3.
    Das würde dann über den x-server eingestellt und würde auch divx etc. ermöglichen.
    Das läuft dann jedoch mehr oder weniger über deinterlacte Bilder die wieder interlaced ausgegeben werden da die syncronisation zwischen äh x und grafikkarte? nicht 100% ist und sonst auch mal die halbbilder vertauscht werden könnten wenn aus timinggründen mal ein halbbild weggelassen wird etc.


    Also über DXR3 gibts spitzen PAL, über X bzw GraKa ists Ok ermöglicht aber einiges mehr.

  • Seine Rechenleistung wird für decodierung in Software nicht ausreichen, aber das WSS Umschalt Problem würde dadurch wegfallen.


    Leider habe ich immer nur S-Video Composite Kabel an der DXR3 Karte testen können, bei dem meines Wissens alle Farbinformation + Sync Signale über dieselbe Leitung gejagt werden. Um ein gutes Bild zu erhalten wäre es sicher von Vorteil R,G,B + Sync (H,V) über getrennte Leitungen zu schicken, wie bei einem vga2scart Kabel. Die Qualität ist sehr gut - kann eigentlich nur durch DVI/HDMI noch gesteigert werden.

    MSI P6NGM-FD | ASROCK A785GXH | Grafik: GeForce 9400GT| DVB-S2 Karten: Twinhan VP 1041 & Skystar HD