HOWTO: Haussteuerung mit "FHZ 1000 PC" (Conrad/ELV/CUL)

  • celica


    Starte mal den fhz1000.pl - Server mit verbose 5. Wenn du dann eine Taste auf einem deiner Sender drückst, wird der Code dieser Taste im Log angezeigt. Einen Hauscode gibts da nicht.

    SuSE 11.3, VDR 1.6.2, Technotrend/Hauppauge DVB-S rev1.3, 2xTerratec Cinergy 1200 DVB-S, Atmo Light, FHEM, Kathrein BAS 65 Twin-LNB Flachantenne

  • Quote

    Original von kc_captain
    celica


    Starte mal den fhz1000.pl - Server mit verbose 5. Wenn du dann eine Taste auf einem deiner Sender drückst, wird der Code dieser Taste im Log angezeigt. Einen Hauscode gibts da nicht.


    funktioniert, vielen dank.


    Das FS20 zwar nicht sicher ist war mir ja schon klar,
    aber um mal die Funktionweise zu verstehen,
    wird der HausCode gar nicht benötigt oder wird der autom. "umgerechnet" über den 4stelligen Tastencode?


    Anbei mal mein Startscript, falls es jemand gebrauchen kann:


    #! /bin/sh
    # getestet unter Suse 10
    # /etc/init.d/fhz1000
    #
    case "$1" in


    start)
    if test -r /etc/fhz1000/fhz1300.conf -a -x /usr/local/bin/fhz1000.pl ; then
    echo "Starte FHZ1000.pl"
    /usr/local/bin/fhz1000.pl /etc/fhz1000/fhz1300.conf
    fi
    ;;
    stop)
    /usr/local/bin/fhz1000.pl 7072 shutdown
    #killall -9 fhz1000
    ;;
    status)
    /usr/local/bin/fhz1000.pl 7072 list
    ps aux|grep fhz
    ;;
    *)
    echo "Usage: $0 {start|stop|status}"
    exit 1
    ;;
    esac

    1.VDR mac mini 2009 4GBRam/ freevdr2.0a / TeVii S650 (oder TerraTec_Cinergy_S_USB oder TerraTec_S7>noch ohne HD/CI>) / Harmony 785
    2.VDR - Fanless: ATC620BX1/ AOpeni855GMEm-LFS/ CPU-M1,7GHz/ SST-NT01/ 512MB/ EFN-300/ 3*DVB-S-FFRev1.3/ avBoard/ IREinRev.4 / CF
    3.VDR - Fanless: Rebach-DT-HIFI-01/ ViaEpia5000/ 256MB/ DVB-S-FFRev1.5/ 120GBHD-SV1203N / GLCD/ IREinAus / opt. SPDIF
    4.VDR Samsung-SMT7020s

  • Hi celica,


    der Hauscode im FS20-System wird schon benötigt. Er errechnet sich auch nicht aus dem viestelligen Adresscode eines Senders oder Empfängers. Er dient zum einen dafür, das Dein Nachbar, falls er ebenso FS20 einsetzt, Deine Geräte nicht schalten kann (vorausgesetzt, er hat einen anderen Hauscode)....zum anderen brauchst Du ihn dann, wenn Du mit mehreren Sender (Fernbedienungen) die gleichen Geräte schalten möchtest.
    D.h., wenn Dein Nachbar kein FS20 benutzt und Du jeweils nur 1 Sender zu einem Empfänger hast, kann Dir der Hauscode eigentlich schnuppe sein. Willst Du aber z.B. mit einer Fernbedienung sowie einer FHZ die gleichen Gräte schalten, so sollten alle Sender den gleichen Hauscode haben.
    Bei der vierstelligen Adresse, die pro Gerät vergeben wird, handelt es sich um Adresse (2stellig) und Unteradresse (2stellig).
    Darüber hinaus gibt es noch die Master- und Globale-Masteradresse. Über dieses System können z.B. alle Geräte einer Adressgruppe (die beiden ersten stellen) gemeinsam geschaltet werden.
    Beispiel:
    Du hast 3 Schaltsteckdosen mit den Adressen 1211, 1212, 1213.
    Über die Masteradresse (ist dann glaub' ich 1244) der Adressgruppe 12 werden nun alle Unteradressen der Gruppe 12 geschaltet.


    Gruß
    rob.

    VDR1: HP-Microserver N40L mit mit yavdr 0.6 (headless) und 3 USB Empfängern (pctv 461e)
    VDR2: MacMini mit yavdr 0.6 und TT-3600 (USB)
    VDR3 - VDR5: Raspberry Pi3 mit USB Empfänger (pctv461e) und MLD

  • Quote

    Original von kc_captain
    celica


    Starte mal den fhz1000.pl - Server mit verbose 5. Wenn du dann eine Taste auf einem deiner Sender drückst, wird der Code dieser Taste im Log angezeigt. Einen Hauscode gibts da nicht.


    Hallo,
    das stimmt so nicht ganz. "verbose 5" zeigt einem im log doch den Hauscode an. Hatte eben etwas Zeit zum spielen und will mal hier berichten.


    Erstmal ein paar Beispiele wie der sich errechnet:
    fhz1000.pl Windows/FB fhz
    00 00 =HausCode=1111-1111
    00 01 =HausCode=1111-1112
    01 01 =HausCode=1112-1112
    11 11 =HausCode=1212-1212
    55 55 =HausCode=2222-2222
    AA AA =HausCode=3333-3333
    FF FF =HausCode=4444-4444


    00 00 =HausCode=1111-1111
    00 01 =HausCode=1111-1112
    00 02 =HausCode=1111-1113
    00 03 =HausCode=1111-1114
    00 04 =HausCode=1111-1121
    00 05 =HausCode=1111-1122
    00 06 =HausCode=1111-1123
    00 07 =HausCode=1111-1124
    00 08 =HausCode=1111-1131
    00 09 =HausCode=1111-1132
    00 0A =HausCode=1111-1133
    00 0B =HausCode=1111-1134
    00 0C =HausCode=1111-1141
    00 0D =HausCode=1111-1142
    00 0E =HausCode=1111-1143
    00 0F =HausCode=1111-1144

    also wenn man z.B. (Windows-) Hauscode 3244-1123 hat muß
    in man in fhz1000.conf(oder wie man die auch immer genannt hat)
    9F06 verwenden.
    (-> define lamp1 FS20 9F06 01 )

    im Log (/tmp/fhz1000.log oder wo auch immer) taucht dann bei drücken einer FB folgendes auf:
    CODE 810b045a0101a0019f06010011
    _____________________9f06 -< dort ist der Hauscode ;-)

    1.VDR mac mini 2009 4GBRam/ freevdr2.0a / TeVii S650 (oder TerraTec_Cinergy_S_USB oder TerraTec_S7>noch ohne HD/CI>) / Harmony 785
    2.VDR - Fanless: ATC620BX1/ AOpeni855GMEm-LFS/ CPU-M1,7GHz/ SST-NT01/ 512MB/ EFN-300/ 3*DVB-S-FFRev1.3/ avBoard/ IREinRev.4 / CF
    3.VDR - Fanless: Rebach-DT-HIFI-01/ ViaEpia5000/ 256MB/ DVB-S-FFRev1.5/ 120GBHD-SV1203N / GLCD/ IREinAus / opt. SPDIF
    4.VDR Samsung-SMT7020s

  • [HS485 Haussteuerung (RS485 Bussteuerung) ELV]


    Hallo,


    habe hier jetzt von ELV das HS485PCI bekommen.


    Das ist das USB-Modul für die Bussteuerung.


    Konnte das Modul genauso wie die FHZ1000/1300 patchen, so das es mit dem ftdi_sio erkannt wird.


    USB\VID_0403&PID_E0EA.DeviceDesc="ELV HS 485 PC-Interface"


    ftdi_sio 3-2:1.0: FTDI USB Serial Device converter detected
    drivers/usb/serial/ftdi_sio.c: Detected FT232BM
    usb 3-2: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB1


    T: Bus=03 Lev=01 Prnt=01 Port=01 Cnt=02 Dev#= 4 Spd=12 MxCh= 0
    D: Ver= 1.10 Cls=00(>ifc ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
    P: Vendor=0403 ProdID=6001 Rev= 4.00
    S: Manufacturer=ELV AG
    S: Product=ELV HS 485 PC-Interface
    C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=a0 MxPwr= 44mA
    I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 2 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff Driver=ftdi_sio
    E: Ad=81(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
    E: Ad=02(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms


    /dev/ttyUSB0 = FHZ1300PC
    /dev/ttyUSB1 = HS485


    Z.Z. versuche ich über usbsniff und spike.pl die USBDaten auszuwerten um im 1.Step den fhz1000-datalogger zum hs485-datalogger umzuschreiben/erweitern.


    Kann mir da jemand helfen, bzw. einen Tip geben, wie bzw. wo ich da am sinnigsten anfange?
    (Für die fhz1000 muß es ja auch mal so angefangen sein?)

    1.VDR mac mini 2009 4GBRam/ freevdr2.0a / TeVii S650 (oder TerraTec_Cinergy_S_USB oder TerraTec_S7>noch ohne HD/CI>) / Harmony 785
    2.VDR - Fanless: ATC620BX1/ AOpeni855GMEm-LFS/ CPU-M1,7GHz/ SST-NT01/ 512MB/ EFN-300/ 3*DVB-S-FFRev1.3/ avBoard/ IREinRev.4 / CF
    3.VDR - Fanless: Rebach-DT-HIFI-01/ ViaEpia5000/ 256MB/ DVB-S-FFRev1.5/ 120GBHD-SV1203N / GLCD/ IREinAus / opt. SPDIF
    4.VDR Samsung-SMT7020s

  • Hallo Leute,


    gibt es hierzu schon eine Art Update, bzw. Erfahrungsberichte? :)


    Bin momentan auch am überlegen, mir das FHZ1000PC von ELV zu holen und dann an meinem Suse Server anzuschliessen. (Die 80€ sind immer noch der aktuelle Preis)


    Mich würde vor allen Dingen interessieren, wie und ob das mit der Rückmeldung geregelt ist. Bietet FS20 da Möglichkeiten, sicherzustellen, ob ein Befehl wirklich beim entsprechenden Gerät angekommen ist?
    Denn wenn ich das Richtig verstanden habe, gibt es ja keinen Rückkanal?


    Ciao, Olli

    HDTVDR: Antec Micro Fusion mit Asus M4N78-VM, Sempron 140, 2GB, 1,5TB, TT-1600, yaVDR 0.5 (Stand Sommer 2014)

  • GMO


    nein ! im FS20 System gibt es keine Rückmeldungen !
    Dazu ist das System zu einfach und deswegen ja auch preisgünstig.


    Einzig zwischen der PC Steuerung und den Heizungsreglern
    FHT80b gibt es eine Art Unterhaltung ...


    Im Protokoll gibt es zwar so eine Art Rückmeldbit aber das
    ist für die FHT80b.


    Also eine Steckdose empfängt ( oder auch nicht ) und meldet
    aber nicht an den Sender zurück ( auch nicht an die PC-Steuerung)
    ob Sie tatsächlich was empfangen hat und sich selbst auch geschaltet
    hat.


    Das Ganze wird aber nicht zum Problem , wenn du ein bischen
    auf die Entfernungen und Materialien der Decken und Wände achtest.


    Gruss mpcc
    funk-steuerung

    VIA EPIA SP13000 , 1 GB RAM , 160 GB SATA , NEXUS-S Rev. 2.2
    Suse 9.3 , VDR 1.3.40
    VDR Anfänger

  • Ok, danke.


    Wie sieht es mit dem Parallelbetrieb eines 1000-PC und eines Raumreglers aus. Ist das möglich?


    Ich plane, an meinem Server das 1000-PC anzuschliessen und dann vom LinVDR aus per command die Befehle zu schicken. Wenn Server oder LinVDR allerdings mal ausfallen sollten, wäre ein Notbetrieb über Raumregler wünschenswert, damit meine Frau der Neuanschaffung nicht allzu skeptisch gegenübersteht. :D

    HDTVDR: Antec Micro Fusion mit Asus M4N78-VM, Sempron 140, 2GB, 1,5TB, TT-1600, yaVDR 0.5 (Stand Sommer 2014)

  • Das ist problemlos möglich. So eine Konstellation läuft bei mir auch. Der Raumregler ist auf alle Fälle erforderlich und kann auch unabhängig von der FHZ1000-PC bedient werden. Pro Raum wird je ein Raumregler benötigt, da dort auch der Temperatursensor sitz. Die FHZ1000-PC beschickt den Raumregler lediglich mit den Daten die dort auch lokal eingestellt werden können.


    Gruss
    kc_captain

    SuSE 11.3, VDR 1.6.2, Technotrend/Hauppauge DVB-S rev1.3, 2xTerratec Cinergy 1200 DVB-S, Atmo Light, FHEM, Kathrein BAS 65 Twin-LNB Flachantenne

  • Fein fein. Parallelbetrieb möglich bzw. erforderlich.


    Wie sieht es denn aus, wenn ich nur einen Raumregler für eine Etage habe? Kann ich FS20 Temperaturfühler in den einzelnen Räumen installieren und ALLE Räume mit nur einem Raumregler steuern?


    Ich will die Steuerung schon primär über ein Webfrontend und den LinVDR realisieren, aber wie gesagt... Plan B, bzw. das Notfallszenario, wenn die beiden Rechner nicht laufen sollten...

    HDTVDR: Antec Micro Fusion mit Asus M4N78-VM, Sempron 140, 2GB, 1,5TB, TT-1600, yaVDR 0.5 (Stand Sommer 2014)

  • Generell ist das schon möglich. Ein Raumregler kann bis zu 8 Stellmotoren steuern. Allerdings ist im Raumregler der Temperatursensor. So würden alle Stellmotoren nach der Temperatur geregelt welche am Aufstellort des Raumreglers herrscht. So währ eine differnzierte Steuerung der Einzelnen Räume auf deiner Etage nicht möglich. Man kann von der Zentrale aus nur den Raumrelger steuern. Die Steuerung der Ventilantriebe übernimmt dieser dann selbstständig. Die Antriebe können nicht getrennt gesteuert werden.

    SuSE 11.3, VDR 1.6.2, Technotrend/Hauppauge DVB-S rev1.3, 2xTerratec Cinergy 1200 DVB-S, Atmo Light, FHEM, Kathrein BAS 65 Twin-LNB Flachantenne

  • >Man kann von der Zentrale aus nur den Raumrelger steuern


    Oh, das ist ja beinah schon ein k.o.-Kriterium. :(


    Ich dachte, es ist möglich, sämtliche FS20 Geräte direkt über den Hauscode und den Gerätecode (?) von dem fhz1000pc anzusprechen?


    Dann lade ich mir doch mal die Bedienungsanleitung herunter...

    HDTVDR: Antec Micro Fusion mit Asus M4N78-VM, Sempron 140, 2GB, 1,5TB, TT-1600, yaVDR 0.5 (Stand Sommer 2014)

  • Quote

    Ich dachte, es ist möglich, sämtliche FS20 Geräte direkt über den Hauscode und den Gerätecode (?) von dem fhz1000pc anzusprechen?


    Generell ist das richtig. Nur in diesem Fall ist das FS20 Gerät halt der Raumregler. Genauer genommen sind die Raumregler auch keine FS20 Geräte sondern FHT80b Geräte (anderes Protokoll). Die Stellmotoren werden IMMER direkt vom jeweiligen Raumregler gesteuert.
    Du brauchst also pro steuerbarem Raum einen eigenen Raumregler. Als "fast ferig" Bausatz ist der mit knapp 30 € auch nicht sooo teuer. Wenn man löten kann sollte der Aufbau in ca. 20-30min. erledigt sein. Auch die Stellmotoren sind als Bausatz günstiger.

    SuSE 11.3, VDR 1.6.2, Technotrend/Hauppauge DVB-S rev1.3, 2xTerratec Cinergy 1200 DVB-S, Atmo Light, FHEM, Kathrein BAS 65 Twin-LNB Flachantenne

  • Hallo


    FHT80b "steuern" ist auch nicht so ganz richtig .....


    Die PC Zentralen "tauschen" nur die Daten mit den FHT80b
    aus . Das erfolgt auf Initiative des FHT80 ! und nicht auf
    Intiative der PC Steuerung.


    So werden zwischen beiden die Wochen/Tagesprogramme
    ausgetauscht , die Soll und Ist Werte und Werte wie manuell/Automatik, Fenster ec.


    Die FHT80b müssen dazu an der PC Steuerung "angemeldet" sein.
    Dann sagt die FHT80b irgendwann -> liebe PC Steuerung ich kenne
    dich ich will mit dir Daten austauschen. Wenn man jetzt via PC-Steuerung etwas in der FHT80b verändern will , dann wartet
    die PC Steuerung , bis sich die FHT80b bei ihr meldet und übergibt
    dann die neuen Daten. und je nach Anzahl der FHt's kann das auch mal
    bis zu 10 min dauern.


    Richtig ist , daß die FHT80b die "Regler" sind und selbstständig arbeiten.
    Was anderes macht nicht so richtig Sinn. Was Ihr hier teilweise wollt ist
    einen eigenen Regler aufzubauen, dann bräuchtet Ihr aber keinen FHT80b .........
    Deshalb kann man halt auch nicht den Kopf selbst steuern !


    So ... Werbung darf ich nicht , aber der Hinweis auf die
    entspechenden Foren des FS20 Systems sei doch erlaubt


    www.fs20-forum.de
    www.fhz-forum.de
    www.ip-symcon.de/forum


    Gruss
    mpcc

    VIA EPIA SP13000 , 1 GB RAM , 160 GB SATA , NEXUS-S Rev. 2.2
    Suse 9.3 , VDR 1.3.40
    VDR Anfänger

  • Hey,


    mal eine Statusmeldung zum Stand fhz + hs485.


    Mittlerweile nennt sich das ganze "fhem" (ehemals fhz1000)
    und die HS485-Module lassen sich auch schalten.


    Infos gibt es dazu hier
    http://groups.google.com/group/FHZ1000-users-on-unix


    Ebenfalls lassen sich die Daten vom em1010pc auslesen.

    1.VDR mac mini 2009 4GBRam/ freevdr2.0a / TeVii S650 (oder TerraTec_Cinergy_S_USB oder TerraTec_S7>noch ohne HD/CI>) / Harmony 785
    2.VDR - Fanless: ATC620BX1/ AOpeni855GMEm-LFS/ CPU-M1,7GHz/ SST-NT01/ 512MB/ EFN-300/ 3*DVB-S-FFRev1.3/ avBoard/ IREinRev.4 / CF
    3.VDR - Fanless: Rebach-DT-HIFI-01/ ViaEpia5000/ 256MB/ DVB-S-FFRev1.5/ 120GBHD-SV1203N / GLCD/ IREinAus / opt. SPDIF
    4.VDR Samsung-SMT7020s

  • Ich wollte das Thema mal wieder nach oben bringen.


    Interessiere mich auch gerade dafür. Mal sehen was alles zusammen kosten würde.
    Ist bis jetzt aber nur eine Idee.

  • Quote

    Original von decembersoul
    Ich wollte das Thema mal wieder nach oben bringen.


    Interessiere mich auch gerade dafür. Mal sehen was alles zusammen kosten würde.
    Ist bis jetzt aber nur eine Idee.


    Sollte nur Funk in Frage kommen,
    dann würde ich nur auf die neuen Techniken mit Rückkanal (BidCoS, ein bidirektionales Funkprotokoll) einsetzen.
    (Wie bei der Homematic, welche natürlich entsprechend teurer ist)


    Habe hier allerdings nur FS20, welche ich nicht unbedingt empfehlen kann:
    1. unsicher
    2. kein Rückkanal somit keine Bestätigung ob auch wirklich das passiert was man erwartet.
    3. und dementsprechend keine Statusabfrage
    4. Reichweite schlecht, zumindest bei Massivbauten.
    5. Überall Batterien, die zwar Jahre halten sollen, aber dann...
    6. Schon bei kurzzeitigen Batteriewacklern im Handsender,
    gehen in diesem die Settings(Hauscode etc.) verloren ! Nervig.


    Zu der Homematic kann ich allerdings nichts berichten,
    da ich fast kein Funk mehr verwende und sich das FS20Thema erstmal erledigt hat.


    Seitdem hier alles über die BusSteuerung (HS485 + fhem) rennt und
    seit 1 1/2Jahren keine einzige Störung auftrat,
    sind die FHZ1300 mit ein paar Funkgeräten arbeitslos ;-)

    1.VDR mac mini 2009 4GBRam/ freevdr2.0a / TeVii S650 (oder TerraTec_Cinergy_S_USB oder TerraTec_S7>noch ohne HD/CI>) / Harmony 785
    2.VDR - Fanless: ATC620BX1/ AOpeni855GMEm-LFS/ CPU-M1,7GHz/ SST-NT01/ 512MB/ EFN-300/ 3*DVB-S-FFRev1.3/ avBoard/ IREinRev.4 / CF
    3.VDR - Fanless: Rebach-DT-HIFI-01/ ViaEpia5000/ 256MB/ DVB-S-FFRev1.5/ 120GBHD-SV1203N / GLCD/ IREinAus / opt. SPDIF
    4.VDR Samsung-SMT7020s

  • Leider ist Kabel verlegen ist erstmal nicht drinnen.
    Bleibt also nur Funk oder die Steuerdaten über die 230V Leitung schicken. Zum letzteren habe ich bis jetzt kaum was gefunden.



    Gibt es bei einer Funklösung so was wie Repaeter um die Reichweite zu erhöhen?
    Bei mir geht es über 4 Stockwerke. Das schafft es bestimmt nicht.

  • Quote

    Original von decembersoul
    Bleibt also nur Funk oder die Steuerdaten über die 230V Leitung schicken. Zum letzteren habe ich bis jetzt kaum was gefunden.


    Am besten Powernet KNX/EIB. Verbinden, wo es geht mit KNX/EIB TP. Und falls garnichts geht: KNX/EIB RF (Funk).


    Näheres z.b. auf www.eib-home.de und www.knx-user-forum.de

    Gruss,
    Michael


    VDR1: openSuSe Linux 10.2 Kernel 2.6.22.9, P4 650, VDR 1.6.0-2, Terratec S-2300 modded+Full_TS-&4MB-Mod, DVB-S, GraphLCD,AvBoard. Plugins: femon,remote,live,dvd,radio,wirbelscan,burn,epgsearch,extrecmenu,fritzbox,streamdev;
    VDR2: openSuSe LEAP Kernel 4.4.120-45-default,TT-S2 6400 DVB-S, VDR 2.2.0, TouchTFT. Plugins: remote,dvbhddevice,live,graphtft,epgsearch,extrecmenu,fritzbox