HOWTO: Haussteuerung mit "FHZ 1000 PC" (Conrad/ELV/CUL)

  • Hallo,


    ich habe einige X-10-Schalter und Dimmer im Einsatz. X-10 sendet über 230 V. Bei Reichelt kann man einige Komponenten kaufen.
    Für Linux gibt es eine Software: http://heyu.tanj.com/


    Es gibt sogar ein Plugin (X-10 Plugin :unsch) für den VDR, mit dem man X-10-Geräte schalten kann. Das kann man aber auch einfacher mit Shell-Commands aus dem VDR machen.


    Gruß


    Paul

    Server: Raspberry Pi, Acer Aspire easyStore H340, DIGIBIT R1 SAT>IP

    Clients: Hauppauge MediaMVP, Raspberry Pi mit Vomp-Client und SAT>IP, BananaPi Pro, Mele M5


  • Wie sind eure Erfahrungen mit den fht 80b?
    Ich habe jetzt ein paar getestet und bin ob des Regelungsverhaltens doch sehr erstaunt. Erwartet hatte ich irgend was in Richtung PI(D), doch einen integrierenden Anteil scheint der Regler nicht zu besitzen. Auch nach stunden langer Sollwertabweichung (z.B. weil der Kessel schlicht nicht läuft) bleibt der Grad der Ventilöffnung konstant (wie nach dem Sollwertsprung). Ein Regler mit integrierendem Anteil sollte die Ventile doch über kurz oder lang zu 100% öffnen, wenn der Sollwert nicht erreicht wird?
    Eigentlich wollte ich die Ventilöffnungen nutzen, um damit direkt die Vorlauftemperatur zu regeln (also so was wie ein etwas intelligenteres Wärmebedarfsrelais) und die depperte Witterungsführung los zu werden. Aber mit dem o.g. Verhalten der Raumregler wird das wohl nix...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...