Welche DVB-T Karte

  • Hallo Blume,


    Quote

    Original von Blume
    Hmm zusätzlich noch ne DVB-T Karte...... hmmmm


    Würde das gehen.. eine Verbindung von PVR350, ner DVB-T Karte und der Hollywood Plus als Ausgabegerät ;)..


    Wäre klasse... Aufnehmen über die DVB-T Karte, Schauen über die PVR350 und alles geht raus über die Hollywood ;)


    Das mit der Kombination DVB-T Karte und PVR350 habe ich hier so stabil am laufen. Die DVB-T Karte ist eine Cinergy 1400. Mit dem Kernel 2.6.13.3 habe ich da auch keine Probleme mit den entsprechenden Modulen für die Karte. Nun versuche ich gerade noch eine AirStar2 mit zu kombinieren. Diese wird auch schon sauber erkannt, nur beim w_scan bekomme ich noch keine Sender gelistet. Wobei ich auch gleich die PVR350 als Ausgabegerät verwende (analogTV-Plugin).


    Quote


    Jetzt bin ich verwirrt....


    Wenn das System denn mal fertig wird, muss meine Frau noch damit umgehen können... das wird das grösste Problem werden ;)


    Meine Frau war auch erst kritisch der Kiste gegenüber - das hat sich aber sehr schnell gegeben.


    Gruß
    Marco

    VDR 1.3.31, Debian Sarge - Kernel 2.6.13.3, Analog: PVR350, DVB-T: Cinergy 1400 und AirStar2

  • Hallo Blume,


    Quote

    Original von Blume
    Und steuern tust du das alles immernoch über die FB der PVR350???


    Nein die FB hängt allerdings an der seriellen Schnittstelle. Hatte es allerdings erst versucht - habe dann allerdings mich für eine andere Lösung entschieden, da ich den Rechner auch via FB einschalten wollte. Das wäre wohl technisch nicht via PVR gegangen.


    Gruß
    Marco

    VDR 1.3.31, Debian Sarge - Kernel 2.6.13.3, Analog: PVR350, DVB-T: Cinergy 1400 und AirStar2

  • Guten Morgen,


    bei mir läuft seit knapp zwei Wochen eine PVR350 als PrimaryDevice und eine zusätzliche PVR250 sehr stabil.


    Umschalten geht recht sauber und flüssig (ca. 1 Sekunde mit Artefakten). Ich habe den VDR 1.3.34 mit dem pvrinput-Plugin (Kernel 2.6.12.6 und IVTV-0.4) am Laufen.


    Um DVD Ausgabe über die PVR habe ich mich noch nicht gekümmert...


    Gruß
    Zwickel

    yavdr 0.2, POV 330, Cine S2 Dual DVB-S2 (V5.5), OriginAE M10, mit HDMI an Samsung UE32B7090

  • Quote

    Original von Zwickel
    eine PVR350 als PrimaryDevice und eine zusätzliche PVR250 sehr stabil.


    wie hast Du es gelöst, dass beide Karten benutzt werden können?
    Gehe ich recht der Annahme, dass Du in der channels.conf dann mehrfache Einträge mit expliziter Zuweisung zur jeweiligen Karte hast? kannst Du mal einen Musterauszug schicken?


    Ich stelle mir das dann so vor: Aufnahme Kanal 1 =ARD von der PVR350. Umschalten auf Kanal 2 (ZDF von PVR350) geht nicht. Aber umschalten auf Kanal 22 (ZDF von PVR250) klappt.
    Das wäre dann quasi so als wenn Du ein Mischsystem aus DVB-C und DVB-S hättest, wo vdr ja auch nicht automatisch die freie Karte nimmt.


    Oder gibt`s noch einen anderen Trick?

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    The post was edited 1 time, last by Dr. Seltsam ().

  • Guten Morgen,


    Dr. Seltsam :
    Nein, kein Trick.


    Beide Karten werden von IVTV-0.4.0 erkannt. Dann benutze ich das pvrinput-Plugin 0.0.8.


    Code
    1. Das Erste:203250:C0:C:0:301:300:305:A1:28106:0:0:0
    2. ZDF:175250:C0:C:0:301:300:305:A1:28006:0:0:0


    (Wundere dich nicht über die 'falschen' Frequenzen der Sender, ich hänge an einer Hausverteileranlage, die nicht unbedingt alles dem Standard entsprechend macht :( )


    Der 'Trick' liegt dann nur bei der Frequenz und dem Parameter (steht aber alles in der Doku zum Plugin), einigen festen Werten (V-PID, A-PID, T-PID und CA-ID) und daran, dass das Plugin beim Start die freien Tuner erkennt.
    Bei einer Frequenz größer 100000 wird das Plugin benutzt und über den Parameter wird das Input-Device ausgewählt.


    Im Zusammenhang mit dem S-VHS Eingang gibt es allerdings noch ein wenig 'Nachholbedarf'. Das Plugin nimmt die erste Aufnahme über das PrimaryDevice (bei mir halt die 350) auf und für weitere Aufnahmen oder Kanalwechsel die nächste freie Karte (so ist zumindest mein Eindruck).
    Soweit kein Problem, wenn ich es auch besser finden würde, das PrimaryDevice erst als letztes zu benutzen.
    Das Problem entsteht nun dadurch, dass ich an der 350 über Scart->S-VHS meine PremiereBox angeschlossen habe.
    Da ist dann als Parameter 'C89' eingestellt, denn es aber an der PVR250 gar nicht gibt, da kommt das Plugin dann durcheinander. Fernsehen darüber klappt, Aufnahmen (vielmehr der Versuch) führen zu einem Absturz des Plugin's. Ich müsste also bei den Parametern die Karte fest definieren können, was aber zur Zeit nicht geht.


    Gruß
    Zwickel

    yavdr 0.2, POV 330, Cine S2 Dual DVB-S2 (V5.5), OriginAE M10, mit HDMI an Samsung UE32B7090

    The post was edited 1 time, last by Zwickel ().