Hilfe!! VDR endlich fertig aber noch zu laut!!!

  • Hallo,


    ich hab es endlich geschafft und mein VDR ist in den letzten Tagen in mein Rebach-Gehäuse umgezogen. Gleichzeitig hat der VDR (LinVDR 1.3.31) ein neues Mainboard (Via Epia M10000) bekommen. Dank der Forumsuche habe ich auch das GLCD-Display des Rebach Gehäuse zum laufen gebracht. LinVDR klappt sowie alles super.
    Alles in allem könnte ich nun vollends zufrieden sein, aber:


    Das Ding ist einfach noch zu laut:
    Ich habe ein Micro-ATX Netzteil drin, also kein externes Netzteil, aber das ist weniger das Problem. Auch die Platte istrelativ leise.
    Am lautesten sind der Lüfter des Epia Boards sowie der 8cm Gehäuselüfter.
    Es gibt wohl ein paar Anleitungen, wie man dieses Board passiv kühlen kann, aber ob die so 100%ig funktionieren weiß ich leider nicht.
    Vielleicht habt ihr da etwas Erfahrung.
    Oder gibt es einen sehr leisen aktiven Lüfter für das Via Epia M10000?
    Wenn ja, wo???
    Die einfachste Möglichkeit wäre natürlich, den 8cm Gehäuselüfter rauszunehmen, aber das möchte ich eigentlich nicht, da der genau auf die FF-Karte bläst und ich denke das kann nur vorteilhaft sein.
    Aber vielleicht kennt auch hier jemand einen sehr leisen Gehäuselüfter (8cm) und eine Bezugsquelle.


    Für sonstige Ideen bin ich natürlich offen.


    Übrigens, ich kann das (leider sehr teure) Rebach Gehäuse nur empfehlen. Sieht saugeil aus ist superstabil und einfach zu bestücken.


    Gruß
    Holger

  • Hallo, ich habe diese Lüfter bei mir verbaut http://www.geizhals.at/deutschland/a48277.html


    Die sind schön leise, ich denke aber das ein großer 12 cm Lüfter der langsam läuft noch leiser sein sollte.
    MfG

    „Vielen Dank für die Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen.“


    easyVDR 0.6.06 Kernel: 2.6.22.15
    Videokarte(n): Air2PC/AirStar 2 DVB-T, Fujitsu Siemens DVB-C, Terratec Cinergy DVB-C ,Hauppauge PVR-350

  • hi,


    als Gehäuselüfter kann ich da nur die Papst-Lüfter empfehlen. So ein 80er sollte um die 10 euros kosten. Die sind nicht hörbar...


    Mit dem Epia bin ich auch am basteln, da es wohl auch ein Epia mit passiver Kühlung gibt... Dann werde ich mir das besorgen. Oder du baust dir eine Heatpipe auf den CPU und noch einen Papst als Lüfter...


    so on
    Buwa

    Hardware: Intel Pentium III 866 MHz passiv gekühlt; 512 MB Ram; IDE2CF 512 MB; 250 GB Samsung SpinPoint; umgebautes Scenic xB Gehäuse; LG 16x DVD-Burner; 145 Watt Netzteil; modifiziertes "IDE-Verlängerungskabel"; ICE-TFT 6"
    Software: Mahlzeit ISO 3.2
    2TB HDD-Raid über LAN
    (){ :|:& } ;:

  • Hallo, danke für die schenllen Antworten,


    M@dMo ,
    einen ähnlichen Lüfter hab ich bereits, aber für den Preis würde ich es evtl. versuchen. 12cm gehen nicht in das Gehäuse rein.


    Buwa
    Der von M@dMo genannte Lüfter kostet aber seltsamerweise nur 1,53 Euro!!!
    Oder sind das andere? Kannst du mir einen konkreten Namen oder Link eines von dir gemeinten Lüfters nennen?


    Gruß
    Holger

  • hoi,


    klaro:


    schau mal bei http://www.e-bug.de
    und such nach:
    Gehäuselüfter Papst 8412 N/2GMLE
    80 mm / 19 db / 2000 U/min / 45m³/h 0,9 Watt /
    € 10,58 inkl. MWSt.


    so on
    Buwa

    Hardware: Intel Pentium III 866 MHz passiv gekühlt; 512 MB Ram; IDE2CF 512 MB; 250 GB Samsung SpinPoint; umgebautes Scenic xB Gehäuse; LG 16x DVD-Burner; 145 Watt Netzteil; modifiziertes "IDE-Verlängerungskabel"; ICE-TFT 6"
    Software: Mahlzeit ISO 3.2
    2TB HDD-Raid über LAN
    (){ :|:& } ;:

  • Quote

    Original von Buwa
    Mit dem Epia bin ich auch am basteln, da es wohl auch ein Epia mit passiver Kühlung gibt... Dann werde ich mir das besorgen. Oder du baust dir eine Heatpipe auf den CPU und noch einen Papst als Lüfter...


    Epia passiv geht nur wenn du den kühlkörper nach aussen legen kannst.
    Habe selber einen umgebauten 60x60x60mm kupfer heatpipe-kühlblock auf einem 1GHz Nehemiah. Bei geschlossenen gehäuse wird das aber zu heiss.
    Mein 1,2GHz Nehemiah läuft mit einem kleinem kühlkörper dessen warmluft per luftkanal mit einem 80mm lüfter auf 5V nach aussen gesaugt wird. Funktioniert optimal.


    gruss Peter

    Mein anderer VDR ist (auch) ein EPIA
    1)VIA M10000-Nehemiah, 160+120G Samsung; NEC 1300A; YY A106; LCD20x4 ...
    2) ctvdr+e-tobi ; C3M266+1,2GHz-Nehmiah; 160G Samsung + 4x500G Seagate SATA; NEC3500; TT-Case; DVB-S 1.3+4MB + Nova ; gLCD 240x128 ...
    . . .TB rulez. . .

  • ok, hab mal ein paar Kühler von Geizhals rausgesucht, was davon könnt ihr mir empfehlen:


    http://www.geizhals.at/deutschland/a16077.html
    http://www.geizhals.at/deutschland/a12163.html
    http://www.geizhals.at/deutschland/a12164.html
    http://www.geizhals.at/deutschland/a111849.html
    http://www.geizhals.at/deutschland/a40085.html


    Wie gesagt, ich möchte einen sehr leisen, aber effektiven 8cm Lüfter, der am besten direkt am Mainboard als Systemlüfter angeschlossen wird.


    Gruß
    Holger

  • hallo, würde dir auch einen papst-lüfter empfehlen. als option zum temperatur geregelten, könntest du ein potentiometer im + zwischen das kabel klemmen, so könntest du die drehzahl manuell etwas runterstellen.

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

  • Verax A1 Kühlsystem, aber beim Preis nicht erschrecken: http://www.epiacenter.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=63


    Auf meinem M10000 sitzt ein zurechtgesägter Kühlkörper eines P4-3000. Aber auch der reicht noch nicht aus, um die CPU rein passiv zu kühlen. Ich habe dann darüber noch einen Arctic Fan Pro TC sitzen, der durch einen Tunnel die Warmluft über der CPU absaugt und durch ein Loch im Gehäusedeckel rauspustet.
    Bild im ersten Beitrag hier: http://www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=34517&sid=&hilightuser=5635

    VDR-User #992
    Server: Asrock N3700-ITX mit Cine S2 6.5 headless
    System: Ubuntu 18.04.01 LTS
    VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
    Client: Raspberry Pi v3 mit LibreElec

  • Hallo,


    also mir geht es in erster Linie um meinen Gehäuselüfter und weniger um den Lüfter des Epia Boards, zumindest noch nicht.
    Ich habe ja bereits einige Links zu Papst-Lüftern eingestellt und wollte einfach mal nachhakeen, welchen davon ihr mir empfehlen könnt!!
    Wie gesagt es geht erstmal nur um den Gehäuselüfter, der sollte jedoch nicht oder kaum hörbar sein.


    Gruß
    Holger

  • IMHO falsche Priorität, bei mir war der Quirl auf dem Epia dreimal lauter als der Rest zusammen.

    VDR-User #992
    Server: Asrock N3700-ITX mit Cine S2 6.5 headless
    System: Ubuntu 18.04.01 LTS
    VDR: VDR 2.2.0 mit epgsearch, live, vnsiserver
    Client: Raspberry Pi v3 mit LibreElec

  • IMHO machen die upm die Lautstärke. Ich habe hier Lüfter, die sind bei 12 Volt nicht zu ertragen, bei 5 Volt sind die aber superleise. Ich habe das in meinem Silverstone LC11 (ist ja nun auch nicht gerade hoch) so gelöst: Lüfter auf CPU ist per Poti regelbar. Lüfter aus dem Gehäuse daneben ist auf 5 Volt und das Silverstone Netzteil ist TC und im Normalbetrieb sehr leise. Ansonsten kann ich dir nur raten: Pack das Gehäuse halt nicht zu voll, sonst hast du entweder einen Hitzestau irgendwo oder brauchst Lüfter wie ein Wilder...


    mfg


    Oliver

  • Hi,


    SledgeHammer hat vollkommen recht: Der Prozessorlüfter auf den Epia Boards ist der eigentliche Übeltäter. Wenn du dich nicht scheust ein wenig zu basteln, dein Gehäuse anzudremenln und die Garantie aufs Board zu verlieren, empfehle ich dir den Zalman VGA Heatpipe Mod.
    Meine frühere Version dieses Mods habe ich sschon mal:
    hier und auch hier beschrieben.
    Mittlerweile habe ich aber meinen Case komplett umgebaut und eine komplette Seitenwand durch einen 270*170*60 Kühlkörper erstetzt. Dieser nimmt sowohl die Abwärme vom Prozessor (via Heatpipe) als auch von der Festplatte (via Aluleiste) auf.


    --schmettow.

    VDR 1.4.0 [dvd, dvdselect, mp3ng,remote, control, graphTFT, taste, tvonscreen, streamdev-server] - FW f32623
    OpenSuse 10.0 Vanilla 2.6.15.4 - vdrconvert - Noad
    Dign HV5, Asus P4P800 deluxe, Celeron M (silent modded) - TT 1.5 - Budget-S - AVBoard 1.3 - 12" TFT
    Peripherals: Kameleon 8060 - Philips DFR-9000 - Sharp 26GA4E - Pinnacle Showcenter 1000g

  • ich bin euch ja auch über jeden Hinweis dankbar, aber wie bereits ganz am Anfang beschrieben, will ich zunächst mal mit dem einfachsten anfangen und das ist nunmal der Austausch des Gehäuselüfters.
    Wobei ich wieder bei meiner Frage bin, welchen Lüfter ich nun nehmen soll. Falls nach dem Tausch der Geräuchpegel immer noch zu hoch sein sollte, kann ich immer noch erwas am Epia-Board ändern. Wobei ich keine Passiv-Lösung bevorzuge, sondern eher eine aktive wodurch ich auch gerne einen etwas höherern Pegel akzeptiere.
    Passiv scheidet für mich aus, da ich keine Modifikationen am Board, außer evtl. Lüfter austauschen durch anderen, falls möglich(??), und schon gar nicht am Gehäuse vornehmen will.


    Gruß
    Holger

  • Hi,


    beim Lüfterkauf ist übrigens auch die Anlaufspannung wichtig. Nur wenn die Anlaufspannung niedrig ist, kannst du einen 12V Lüfter auch mit 5V betreiben. Mit einem Papst Lüfter habe ich da gute Erfahrung gemacht, der springt schon bei 3,5V an.


    --schmettow.

    VDR 1.4.0 [dvd, dvdselect, mp3ng,remote, control, graphTFT, taste, tvonscreen, streamdev-server] - FW f32623
    OpenSuse 10.0 Vanilla 2.6.15.4 - vdrconvert - Noad
    Dign HV5, Asus P4P800 deluxe, Celeron M (silent modded) - TT 1.5 - Budget-S - AVBoard 1.3 - 12" TFT
    Peripherals: Kameleon 8060 - Philips DFR-9000 - Sharp 26GA4E - Pinnacle Showcenter 1000g

  • Hi,


    ich glaube, dass die MB Anschlüsse mit 12V laaufen - bin aber alles andere als sicher. Du kannst aber sowohl 12V als auch 5V problemlos von den gelb-schwarz-schwarz-roten Stromversorgungskabeln abgreifen. Gelb-Schwarz = 12V und Rot-Schwarz = 5V.
    Für die Auswahl empfehle ich dir die Spezifikationen beim Hersteller (z.B. Papst) oder einem Elektronikversand zu durchforsten.


    --schmettow.

    VDR 1.4.0 [dvd, dvdselect, mp3ng,remote, control, graphTFT, taste, tvonscreen, streamdev-server] - FW f32623
    OpenSuse 10.0 Vanilla 2.6.15.4 - vdrconvert - Noad
    Dign HV5, Asus P4P800 deluxe, Celeron M (silent modded) - TT 1.5 - Budget-S - AVBoard 1.3 - 12" TFT
    Peripherals: Kameleon 8060 - Philips DFR-9000 - Sharp 26GA4E - Pinnacle Showcenter 1000g

  • So, mal konkret zu den Papst-Lüftern:
    Ich habe die mit 900 und 1500 Umdrehungen, die sind sehr leise. Mit 2050 Upm bläst es reichlich vernehmbar. Ich würde auf jeden Fall den langsameren nehmen. Und wenn es die Gehäusetemperatur zulässt, kann man die mit einem Poti runterregeln.
    Bei ichbinleise.de gibt es auch fertige Adapter 12 auf 5V. Kann man aber auch einfach selber machen.

    VDR: Silverstone LC17, 200GB + 400 GB Samsung HDD, DVD-Brenner LG 4163, AMD Geode NX1750, uralt-Netzteil, Technotrend FF 2300, easyvdr 0.6