ivtv PVR350 Treiberinstallation

  • Hallo


    Ich bin daran einen PVR350 only VDR zu installieren mit der CT4 Distribution, aber leider ein Blutiger Anfänger in sachen LINUX.


    Nun bin ich nach der Anleitung von http://ivtv.writeme.ch/tiki-index.php?page=DebianHowTo
    vorgegangen, um ivtv zu installieren und komme bei "module-assistant auto-install ivtv0.3" nicht mehr weiter. Der Modul-Assistant bricht mit der folgenden Fehlermeldung ab:
    WARNING: Symbol version dump /usr/src/kernel-headers-2.6.12-ct-1-l/Module. is missing; modules will have no dependencies and modversions.


    Kann mir jemand weiter helfen ?
    Besten Dank im voraus !

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

  • Hallo,


    ich vermute mal, daß Du keine Kernel-Header (-Sourcen) installiert hast.


    Versuch male ein 'apt-cache search kernel-headers-2.6.12-ct', und dann ein 'apt-get install kernel-haders....' mit der Version die Deinem Kernel entspricht.


    Gruss,
    Zerphod

    VDR: vdr-1.6.0-2 / Kernel 2.6.30 / ivtv / PVR350 & 500 & TT Cinergy 1200 DVB-C & EasyWatch DVB-C MK3 / Gigabyte GA-M720-US3 / Plugins: pvrinput, pvr350, text2skin, femon, recstatus, noepgmenu, dvd, burn, epgsearch, tvm2vdr, live, systeminfo, streamdev-server, vompserver/ Addons: noad / alles selbst kompiliert auf einem 64Bit Debian squeeze/sid für AMD64

  • Du kannst ebenso gut dir die Sourcen direkt von


    http://dl.ivtvdriver.org/ivtv/unstable/ivtv-0.3.8.tar.gz


    holen, dazu die für die Karte benötigte Firmware:


    ftp://ftp.shspvr.com/download/…rv/pvr48wdm_1.8.22037.exe


    und nach Anleitung compilieren:


    http://www.ivtvdriver.org/index.php/Howto


    Die Kernelsourcen deines Systems brauchst du aber dazu.

  • Hallo


    Vielen Dank erst mal für die raschen Antworten!


    Werde ich versuchen, die Kernel-Headers-Sorcen zu installieren.
    Die Firmware kann ich gleich die aus dem angegebenen Link verwenden oder muss ich noch auf eventuelle Versionskonflikte acht geben ?


    Vielen Dank !

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

  • Nimm genau *die*

  • Nanu? Ich hatte eigentlich die empfohlene rausgesucht. Vielleicht hab ich ja versehentlich den falschen Link kopiert. ich schau nachher mal..


    Erstmal Frühstück.. :)

  • Quote

    Original von Dr. Seltsam


    hallo Wirbel,


    warum die 22037?
    http://ivtvdriver.org/index.php/Firmware empfiehlt die 22035 bzw. 22254


    So, ich hab gerade nochmal nachgeschaut, auf http://ivtv.writeme.ch/tiki-index.php?page=FirmwareVersions steht folgendes:


    pvr48wdm_1.8.22037.exe***



    *** This is the version of firmware (encoder revision 0x02040011) recommended for use with ivtv before 0.3.9. Using a newer version will cause the messages:
    Jan 28 22:05:15 coliseum kernel: ivtv: Encoder revision: 0x02050032
    Jan 28 22:05:15 coliseum kernel: ivtv: Encoder Firmware may be buggy, use version 0x02040011


    Und bis vor ein paar Tagen war eben 0.3.8 die neueste.

  • hallo, ich glaub ich bin zu doof, hab mir scho diverse howto durchgelesen (auch das von wirbel) aber ich kanns net... nun habe ich den treiber ivtv-0.4.0 runtergeladen, entpackt und ins stammverzeichnis kopiert. in der konsole auf das verzeichnis gewechselt und "make" eingegeben:


    VDR:/ivtv-0.4.0/driver# make
    make: Warnung: Datei »/ivtv-0.4.0/driver/Makefile2.6« hat Änderungszeit 1,1e+04 s in der Zukunft
    created ivtv-svnversion.h
    make CONFIG_VIDEO_IVTV=m -C /lib/modules/2.6.12-ct-1/build M=/ivtv-0.4.0/driver modules
    make: *** /lib/modules/2.6.12-ct-1/build: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden. Schluss.
    make: *** [all] Fehler 2
    VDR:/ivtv-0.4.0/driver#


    dann habe ich im verzeichnis /lib/modules/2.6.12-ct-1 nachgesehen, dort hat es eine datei namens build, was mach ich denn falsch ?


    Vielen Dank für Eure Bemühungen !!
    Gruss Rapi

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

  • @ zerphod: habe probiert mit apt-cache search kernel-headers-2.6.12-ct


    VDR:~# apt-cache search kernel-headers-2.6.12-ct
    kernel-headers-2.6.12-ct-1 - Header files related to Linux kernel version 2.6.12-ct-1
    kernel-headers-2.6.12-ct-1-smp - Header files related to Linux kernel version 2.6.12-ct-1-smp


    was muss ich denn bei apt-get install noch weiter eingeben ?


    Vielen Dank !

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

  • Hallo Rapi,


    ich habe auch den ctVDR4 bei mir laufen. Ich war bislang nicht in der Lage, die passenden Kernel-Headers für den ctVDR-Kernel 2.6.12-ct4 zu finden, und habe daher den Kernel aus den Quellen neu übersetzt.


    Das Problem ist nur, daß ich mich mit Linux (und Debian im speziellen) etwas auskenne, und so etwas für einen Anfänger nicht gerade einfach ist.


    Du musst Dir die benötigten Compiler und Tools installieren 'apt-get install build-essentials libncurses5-dev kernel-package', den aktuellen KernelSource holen (www.kernel.org - nimm den 2.6.12.6er - der .13.x'er macht wohl noch etwas ärger), zusätzlich den Lirc-Source (sonst fehlen Dir die Lirc-Module für die Fernbedienung - apt-get install lirc-source), cdfs habe ich nicht mehr zum laufen bekommen, die Kernel-Config aus /boot als .config in den ausgepackten Kernel-Source kopieren, 'make oldconfig' ausführen und die evtl. Fragen mit 'Enter' bestätigen (übernimmt dann den Default-Wert).
    Achso, den lirc-source auch auspacken (steht unter /usr/src - dort solltest du auch den Source des Kernels hinkopieren und dort auspacken - erstellt ein Verzeichniss 'linux-2.6.12.6'). Der Lirc-Source sollte sich dann unter /usr/src/modules befinden (ein Paket dafür kannst du Dir erstellen, nachdem du in den neuen Kernel gebootet hast - einfach im kernel-Verzeichnis 'make-kpkg modules' aufrufen).


    Nun in dem Kernel-Verzeichnis (/usr/src/linux-2.6.12.6) 'make-kpkg binary --initrd' ausführen (die darauf folgende Nachfrage bezüglich Abrechen kann mit 'N(o)' beantwortet werden).


    Nun heißt es eine gewisse Zeit zu warten, bis der Kernel fertig ist. Sollte kein Fehler auftreten, findest du nun unter /usr/src ein fertiges kernel-image-Paket. Diese kannst du mittels 'dpkg -i kernel-imagexxx' installieren, nun kannst du in den neuen Kernel booten.


    Dann kannst du mit den IVTV-Treiber weitermachen. Wenn du den Paketmanager nicht umgehen möchtest (um die Treiber wieder sauber entfernen zu können), dann benutze statt 'make install' den Befehl 'checkinstall' aus dem gleichnamigen Paket.


    Einfacherer wäre natürlich das ctVDR-KernelHeaders Paket, aber leider...


    Gruß
    Zwickel

    yavdr 0.2, POV 330, Cine S2 Dual DVB-S2 (V5.5), OriginAE M10, mit HDMI an Samsung UE32B7090

  • vielen dank für eure hilfe


    Zwickel , das hatte ich schon fast befürchtet, das ich den kernel selber kompilieren muss. werde es heute mal versuchen.
    melde mich, wenn ich weitergekommen bin :)


    gruss rapi

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

  • Hallo Rapi,
    bin genauso gescheitert wie Du,mit den gleichen Fehlermeldungen, obwohl die Header und Sourcen installiert sind (Kernel 2.6.12-ct-1, da gibt es beides dazu).
    Bei der 1. Version (module-assistent):
    /usr/src/kernel-headers-2.6.12-ct-1/Module
    gibt es nicht, obwohl es
    /usr/src/kernel-headers-2.6.12-ct-1 gibt.


    Beim direkten "make" läuft er auf den Link:
    /lib/modules/2.6.12-ct-1/build
    der zwar existiert, aber ins Nirwana zeigt:
    mit ls -l gibt es:
    ... build -> /usr/src/linux-2.6.12
    und das gibt es nicht...


    Weiss jemand, wohin dieser Link zeigen soll???


    Oder hat nicht mal jemand, der es kann, Lust, ein aktuelles ivtv-Paket zu bauen für die 2 (oder 3) gängigen ct-Kernelversionen??? Mal so ganz unverschämt gefragt...


    Jetzt aber Abendessen...
    Bis später
    Lutz

    Zum Schauen: 2 * MVP mit VOMP
    Keller: MSI 815EPT - PIII 1400 Mhz | 512 MB RAM | 4 * SATA-HD im RAID 5 am Silicon Image Sata-II-Contr. | 2 * Hauppauge Nova-S V.1.0 | 2 * Technotrend DVB-S budget V.1.0 | Debian Etch | vdr 1.6 (Tobis Pakete) mit Vompserver, Streamdev, FFNetDev, EPG-Search | SqueezeCenter 7.01

    The post was edited 1 time, last by El Lu ().

  • Hallo,


    /lib/modules/<kernelversion>/build sollte ein Symlink auf das Verzeichnis mit den Kernelquellen oder, wenn erstere nicht vorhanden sind, auf die Kernelheader sein. Bei Dir sollte es also auf /usr/src/kernel-headers-2.6.12-ct-1 zeigen.
    Alternativ sollte es auch gehen, wenn Du vor dem Kompilieren die Systemvariable KSRC setzt, bei einer BASH-Shell mit:

    Code
    1. export KSRC=/usr/src/kernel-headers-2.6.12-ct-1


    Grüße,
    EddieT

    PIII-866, 512 MB Ram, Avermedia 761 DVB-T, PVR150MCE, Debian unstable, vdr 1.3.38, Xine über Xorg auf GF2MX

  • hallo


    @ lutz, genau das habe ich auch bemerkt, das dieser link zwar existent, aber ins nirgendwo verweist.....sind wir schon zu 2. ;)


    @ eddie, kann ich denn den link eifach selber ins lib/modules/2.6.12-ct/ kopieren, oder muss der irgendwie speziell erstellt werden, das es so einen "biuld" gibt ? dann werde ich es mal mit dem von dir angegebenen link probieren.


    vielen dank für eure hilfe !!
    bis bald
    rapi

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

    The post was edited 1 time, last by Rapi ().

  • Quote

    Original von Rapi
    hallo, ich glaub ich bin zu doof, hab mir scho diverse howto durchgelesen (auch das von wirbel) aber ich kanns net... nun habe ich den treiber ivtv-0.4.0 runtergeladen, entpackt und ins stammverzeichnis kopiert. in der konsole auf das verzeichnis gewechselt und "make" eingegeben:


    VDR:/ivtv-0.4.0/driver# make
    make: Warnung: Datei »/ivtv-0.4.0/driver/Makefile2.6« hat Änderungszeit 1,1e+04 s in der Zukunft

    Es kann nicht zufällig sein, dass die Uhr in Deinem System komplett falsch geht? Also ein paar Tage zurück vielleicht?


    Lio

    Hardware: Thermaltake DH102, MSI G31M2-FD V2, Celeron 1,8GHz, 1G RAM, 1TB Disk, TT S-2300 + TT S-1500.
    Software: easyvdr 0.6.08 (Wolf) mit LIRC 0.86pre1 [Stand 16.08.09]

  • Hallo,


    Rapi
    Du solltest ersteinmal überprüfen, ob /usr/lib/modules/2.6.12-ct-1/build wirklich ein Link ist. Bei

    Code
    1. ls -l /lib/modules/2.6.12-ct-1/build

    muss der erste Buchstabe der ausgegebenen Zeile ein l sein.
    Dann kannst Du den Link löschen und neu anlegen:

    Code
    1. rm /lib/modules/2.6.12-ct-1/build
    2. ln -s /usr/src/kernel-headers-2.6.12-ct-1 /lib/modules/2.6.12-ct-1/build


    Das war es schon, tat Du gar nicht weh, oder? :D


    EddieT

    PIII-866, 512 MB Ram, Avermedia 761 DVB-T, PVR150MCE, Debian unstable, vdr 1.3.38, Xine über Xorg auf GF2MX

  • @ Lio, du hast recht, meine uhr geht falsch, hab aber noch nicht rausgefunden wie ich im x dingsbums (GUI) die uhr umstelle, oder besser gleich im BIOS ändern ?


    eddie : in /usr/lib/modules/2.6.12-ct-1/ hat es eine datei als verknüpfung mit dem namen build, dieser link zeigt aber ins nirgendwo.


    werde den link also mal so neu erstellen wie du beschrieben hast.


    vielen dank euch allen !

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

  • hallo leute


    ich habe mit einem kollegen von mir den kernel neu kompiliert nach zwickels anleitung und wir haben es geschafft !!! :D Herzlichen Dank !




    aber leider gibt der vdr alle 10 sekunden die meldung : saa7146: unregister extension und saa:register extension. und startet danach neu.




    hat jemand ne idee ?
    vielen dank für eure bemühungen !!


    gruss rapi

    HW: Intel P4 2,66GHz 533FSB, ASUSP5P800, 512MB, HDD 200GB+300GB Samsung PATA, LG DVD+-RW, TT C-2300; Asus GF2GTS (passiv Umbau), GLCD240x128
    SW: CtVDR5.1, graphlcd, dvd, burn, muggle, mp3, trayopen, weatherng, streamdev server, tvonscreen, vdradmin-am

    The post was edited 2 times, last by Rapi ().

  • Hallo,


    steckt in der Kiste vielleicht noch eine weitere TV-Karte? Mir ist nicht bekannt, dass auf den PVR jemand ein verbaut wurde, eher ist der auf einigen Nova-T und ähnlichen Karten zu finden. Vermutlich versucht analogtv auf diese Karte zuzugreifen und bringt einiges durcheinander. Wenn es geht, würde ich analogtv durch pvrinput ersetzen, das ist stabiler und schneller. Es kommt auch nicht auf solche dummen Gedanken.


    Bevor es mit dem VDR losgeht, sollte aber mal probiert werden, ob die PVR350 überhaupt funktioniert. Dazu mit ptune, zu finden im utils-Verzeichnis des Treibers, einen vorhandenen Kanal auswählen und mit

    Code
    1. dd if=/dev/video0 of=/dev/video16 bs=64k

    fernsehen.Wenns läuft, ist der Beweis erbracht, dass der ivtv-Treiber ok ist.


    Gute N8,
    EddieT

    PIII-866, 512 MB Ram, Avermedia 761 DVB-T, PVR150MCE, Debian unstable, vdr 1.3.38, Xine über Xorg auf GF2MX