HDTV Hardware wrapup

  • Hallo,


    mag sein, dass ich irgendwas grundsätzlich falsch verstanden habe, aber meiner Menung nach ist HDCP nur ein Aufsatzprotokoll für DVI und HDMI. Wikipedia schreibt folgendes dazu:


    Quote


    HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection) ist das Verschlüsselungssystem, das für die Schnittstellen DVI und HDMI zur geschützten Übertragung von Audio- und Video-Daten vorgesehen ist.


    HDCP hat somit meinem Verständnis nach absolut nichts mit MPEG, DVB oder CA zu tun. Die Verschlüsselung erfolgt demnach nicht durch den Sender, Inhaltsanbieter oder Uplink, sonder erst im Empfangsgerät, und auch das nur bei digitaler Ausgabe über DVI oder HDMI.


    Ärger würde insofern eigentlich nur durch Verwendung eines CA-Systems (Karte a'la Premiere) drohen.


    Viele Grüße,
    Holger

    VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
    VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
    DVB-Empfang: Netceiver
    Storage: via NFS von separatem Fileserver

    [size=10]

    The post was edited 1 time, last by hsteinhaus ().

  • Quote

    Original von hsteinhaus
    HDCP hat somit meinem Verständnis nach absolut nichts mit MPEG, DVB oder CA. Die Verschlüsselung erfolgt demnach nicht durch den Sender, Inhaltsanbieter oder Uplink, sonder erst im Empfangsgerät, und auch das nur bei digitaler Ausgabe über DVI oder HDMI.


    Vollkommen korrekt. Nur kannst du über den Strom steuern, was er dir ausgibt. Somit kannst du ihm mitgeben, gebe nur digital aus und auch nur, wenn HDCP vorhanden.


    Interessant hierzu auch heise.

  • Hallo,


    um nochmal konkret auf den VDR zu kommen:


    Aus der Karte kommt ein unverschlüsselter DVB-S-Datenstrom (TS) heraus, da wir uns ja einig waren, dass kein CA verwendet wird. Dieser enthält einen oder mehrere MPEG2-Streams (logischerweise auch unverschlüsselt), die der VDR auseinanderbastelt und in je einen MPEG2-PES überführt. Dieser kann dann gestreamt, gespeichert oder sonstwie verarbeitet werden, egal ob HD oder nicht. Lediglich das direkte Anzeigen auf dem Hardware-Decoder der FF-Karte fällt bei HD aus.


    Ansonsten habe ich im VDR-Quelltext bislang noch keine Abfrage der Art "Wenn Bit x gesetzt dann alles dunkel" gesehen, insofern sehe ich immer noch kein Problem...


    Viele Grüße,
    Holger


    PS: der heise-Artikel bezieht sich ausschließlich auf einen konkreten Closed-System-Receiver, der offenbar genau so eine Abfrage wie oben erwähnt enthält...

    VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
    VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
    DVB-Empfang: Netceiver
    Storage: via NFS von separatem Fileserver

    [size=10]

    The post was edited 1 time, last by hsteinhaus ().

  • Quote

    Original von hsteinhaus
    PS: der heise-Artikel bezieht sich ausschließlich auf einen konkreten Closed-System-Receiver, der offenbar genau so eine Abfrage wie oben erwähnt enthält...


    Ja, nur für HD wird es zunächst ausschließlich closed-System geben.


    Außerdem müssen für DVB-konforme Implemetierungen genau diese Bits ausgewertet werden und das geschieht im Treiber!

  • Quote


    Ja, nur für HD wird es zunächst ausschließlich closed-System geben.


    Mmmh, das geht nicht mehr. HD läuft inzwischen schon ne ganze Zeit lang auf vielen VDRs recht passabel. Würde mich nicht wundern, wenn der VDR nicht sogar eines der ersten HDTV-fähigen Systeme war...



    Quote


    Außerdem müssen für DVB-konforme Implemetierungen genau diese Bits ausgewertet werden und das geschieht im Treiber!


    Wie sich die Sache mit H.264 entwickelt, muss man sehen, allerdings führt dir Wahl einees anderen Codecs nicht dazu, dass eine Budget-Karte + linuxtv-Treiber + VDR plötzlich nichts mehr empfängt. Und damit ist der Content unverschlüsselt auf der Platte und kann z.B. mit nem MPlayer angesehen werden. Ums nochmal zu wiederholen: immer unter der Voraussetzung, dass kein CA verwendet wurde.


    Viele Grüße,
    Holger

    VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
    VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
    DVB-Empfang: Netceiver
    Storage: via NFS von separatem Fileserver

    [size=10]

  • Quote

    Original von hsteinhaus


    Mmmh, das geht nicht mehr. HD läuft inzwischen schon ne ganze Zeit lang auf vielen VDRs recht passabel. Würde mich nicht wundern, wenn der VDR nicht sogar eines der ersten HDTV-fähigen Systeme war...


    Du willst es nicht verstehen, oder? HD wird mit DVB-S2 übertragen, damit kann dein bisheriges Equipment so gar nichts anfangen...


    Deswegen auch closed-System, da es zunächst nur die Receiver von Premiere und Co geben wird.


    Quote

    Original von hsteinhaus


    Wie sich die Sache mit H.264 entwickelt, muss man sehen, allerdings führt dir Wahl einees anderen Codecs nicht dazu, dass eine Budget-Karte + linuxtv-Treiber + VDR plötzlich nichts mehr empfängt. Und damit ist der Content unverschlüsselt auf der Platte und kann z.B. mit nem MPlayer angesehen werden. Ums nochmal zu wiederholen: immer unter der Voraussetzung, dass kein CA verwendet wurde.


    Das hat nichts mit CA zu tun. DVB hat in seinen Specs selber Flags, die, wenn sie gesetzt sind, dir die Aufzeichnung verwehren können.


    Treiber nach dem DVB-Standard müssen dies auswerten!

  • Hi,

    Quote

    HD wird mit DVB-S2 übertragen, damit kann dein bisheriges Equipment so gar nichts anfangen...


    auch dies ist noch keineswegs wirklich klar, d.h. es sollte nicht von vorneherein DVB-S2 mit HDTV (MPEG4) gleichgesetzt werden.
    Gerade bei Pro7 und SAT1 koennte ich mir durchaus vorstellen, dass zumindest zunaechst noch die bisherige Uebertragungsmethode benutzt wird.
    IMHO heisst es momentan wirklich abwarten ...
    Gruss
    Burkhardt

  • Quote

    Original von burki


    auch dies ist noch keineswegs wirklich klar, d.h. es sollte nicht von vorneherein DVB-S2 mit HDTV (MPEG4) gleichgesetzt werden.


    Premiere wird definitiv mit DVB-S2 übertragen. Das das nicht gleich HD ist, hat hier auch niemand behauptet.


    Quote

    Original von burki
    Gerade bei Pro7 und SAT1 koennte ich mir durchaus vorstellen, dass zumindest zunaechst noch die bisherige Uebertragungsmethode benutzt wird.
    IMHO heisst es momentan wirklich abwarten ...


    Da Pro7/Sat.1 (ehemalige Kirchgruppe wie auch Premiere) denselben Uplink benutzt, wäre das aber sehr wahrscheinlich. Sicher muss man da erst einmal abwarten, aber wenn ich schon jetzt wieder sehen, was die Sender bzgl. HDTV für Steine in den Weg legen, würde mich das keineswegs wundern. Daher rechne ich auch mit dem worst case.

  • Quote


    Du willst es nicht verstehen, oder? HD wird mit DVB-S2 übertragen, damit kann dein bisheriges Equipment so gar nichts anfangen...


    Ganz sicher will ich das, sonst würde ich mir die Mühe hier sparen. Aber lass uns bitte auf einer sachlichen Ebene bleiben, ich halte das nämlich für ein sehr interessantes Thema.


    Habe mir gerade mal die Mühe gemacht, die Spec (DVB-S2) runterzuladen und ganz grob zu überfliegen. Fazit: wie erwartet kümmert sich diese nicht um den Content, sondern um Signalübertragung, Modulation und Symbolraten. Nicht enthalten: Codec (H.264 vs. MPEG2), DRM, Verschlüsselung.


    Quote


    Deswegen auch closed-System, da es zunächst nur die Receiver von


    Zumindest die Spec ist ziemlich offen (siehe www.etsi.org, ETSI TR 102 376) und abgesehen von eventuell irgend wann mal kommenden Softwarepatenten sehe ich darin auch nichts, was gegen OS-Systeme für S2 und HDTV spricht...



    Quote

    Das hat nichts mit CA zu tun. DVB hat in seinen Specs selber Flags, die, wenn sie gesetzt sind, dir die Aufzeichnung verwehren können.


    Treiber nach dem DVB-Standard müssen dies auswerten!


    1.) Kann man das irgendwo nachlesen? Meiner Meinung ist das Gegenteil der Fall (es sei denn ich hab was überlesen).
    2.) Woher will ein Treiber wissen, was eine Anwendung mit dem gelieferten unverschlüsselten(!) Datenstrom anstellt?


    Viele Grüße,
    Holger


    edit: wenn das quoten doch mal auf Anhieb klappen würde ;)

    VDR 1-3: Zotac ZBox HD-ID42, yavdr-0.5
    VDR 4: AMD5900/Asus M3N-78, yavdr-0.5
    DVB-Empfang: Netceiver
    Storage: via NFS von separatem Fileserver

    [size=10]

    The post was edited 1 time, last by hsteinhaus ().

  • Quote

    Original von hsteinhaus
    Ganz sicher will ich das, sonst würde ich mir die Mühe hier sparen. Aber lass uns bitte auf einer sachlichen Ebene bleiben, ich halte das nämlich für ein sehr interessantes Thema.


    Habe mir gerade mal die Mühe gemacht, die Spec (DVB-S2) runterzuladen und ganz grob zu überfliegen. Fazit: wie erwartet kümmert sich diese nicht um den Content, sondern um Signalübertragung, Modulation und Symbolraten. Nicht enthalten: Codec (H.264 vs. MPEG2), DRM, Verschlüsselung.



    Zumindest die Spec ist ziemlich offen (siehe www.etsi.org, ETSI TR 102 376) und abgesehen von eventuell irgend wann mal kommenden Softwarepatenten sehe ich darin auch nichts, was gegen OS-Systeme für S2 und HDTV spricht...


    DVB-S2 ist ein Hardware-Standard! Da wird eine 8-PSK verwendet, die deine bisherige DVB-S Karte(QPSK) _nicht_ verarbeiten kann. Außerdem ist der Fehlerschutz und noch ein paar andere Parameter komplett anders. Darin besteht das closed system, da weder PC-Karten existieren noch in Planung sind, die DVB-S2 unterstützen. Das ist keine Frage der Software, die du aufsetzt.


    Quote

    1.) Kann man das irgendwo nachlesen? Meiner Meinung ist das Gegenteil der Fall (es sei denn ich hab was überlesen).
    2.) Woher will ein Treiber wissen, was eine Anwendung mit dem gelieferten unverschlüsselten(!) Datenstrom anstellt?


    zu 1) Ja, steht in den Specs und Header-Strukturen der TFs drin.


    zu 2) Indem z.B. der Karte gesagt wird, gib den Videostrom nur über deinen Video-Out (HDMI+HDCP) aus und nicht über den Bus? Dann kann deine Anwendung noch soviel nach dem Datenstrom verlangen, sie wird sie nicht bekommen... ;)

    The post was edited 2 times, last by franzose ().

  • ... okay..., dann werde ich mir wohl doch erstmal eine Budget fuer den neuen VDR kaufen. Haette ich mal HDCP nicht erwaehnt :-) Hatte ich ja auch nur als Sidenote wg. HD-DVD genannt :-)
    Nunja, evtl. klappt es ja doch irgendwann mit HDTV, kommt auf jeden Fall ein dicker Proz rein :-)
    Btw. was ist mit "IDE" in Bezug auf "diese o.g. Karte" zu verstehen - ich kenne IDE ja nur als "Integrated Development Environment".


    Danke aber nochmal fuer die rege Diskussion :-)


    Gruss,
    Timo

  • Quote

    Original von blazko
    Btw. was ist mit "IDE" in Bezug auf "diese o.g. Karte" zu verstehen - ich kenne IDE ja nur als "Integrated Development Environment".


    IDE? Hä? Wurde hier doch gar nicht erwähnt.... ?(

  • Shite, ja, habe mich vertan. Das steht oefters in dem anderen (grossen) Thread hier. Bernd spricht die dort besprochene "Sigma" Karte in diesem Thread hier kurz an. Dort wird des oefteren von einem/einer IDE gesprochen.


    Sorry; Gruss,
    Timo

  • Ja, ich mal wieder :-)


    Stehe ja immernoch _vor_ dem Kauf meines neuen VDRs und bin ja immer noch am Wanken, was ich mir wg. HDTV und einem eh' angeschlossenem TFT-TV kaufen soll, da bei mir alles via X11/tvtime angeschlossen wird. Man liest ja hier oefters mal von DVB-s2. Lohnt es sich darueber, jetzt schon gedanken zu machen, oder wird das erst in einigen Jahren oder so kommen?
    Btw. (falls es damit zu tin haben kann), bin an PayTV nicht interessiert.
    Fahre ich immer noch am Besten, mir eine Budget (Nova-s, eBay?) zu kaufen? Rechenpower ist kein Problem.


    Danke+Gruss,
    Timo


    P.S. Ihr muest mir verzeihen, hatte in Sachen HDTV mal 2 "Schluesselerlebnisse":
    a) Anfang der Neunziger hatte ich mal auf der CeBit (oder Photokina???) auf einem AMD-Stand ein Pferderennen auf einem Roehren-HDTV gesehen, hat mich einfach umgehauen, wie genau man die Leute auf den Tribuenen sehen konnte und man den Sand der Rennbahn viel deutlicher sehen konnte.
    b) bei mir hier auf dem TFT-TV ein HD-MPEG-File vom eine Discovery-Mission (2002?) - sieht geil aus!

    yaVDR 0.4-pre1 on ASUS 1015PN -> Big Screen and XBMC remote on Android.

    The post was edited 1 time, last by blazko ().

  • Bis wann willst Du denn was kaufen?
    Weil:
    Es gibt keine DVB-s2 Karten die nächsten Monate,
    und solange müsstest Du eh mit ner Nova oder
    ner anderen Budget-Karte vorlieb nehmen.
    Damit wäre es für mich entschieden...


    Vielleicht entschliessen sich Pro7 und Sat ja dazu,
    weiterhin (erstmal) ohne s2 zu fahren,
    dann geht auch HDTV mit ner Budget-Karte.
    Ansonsten warten bis es DVB-s2 Karten fürn PC gibt.
    Hab noch nicht mal ne Ankündigung gesehen...


    Ach und nicht vergessen: Rechenpower braucht
    der PC reichlich, vor allem wenn Du neben der decodierung von h.264
    noch 1080i deinterlacen musst.
    Evtl. könnte da eine Zusatzkarte sinnvoll sein. Sowas (die hier bereits erwähnten Sigma-Teile) soll wohl diese Jahr noch kommen,
    aber selbst dann dauerts noch Monate,
    bis sie verfügbar UND nutzbar sind.


    Grüsse,
    Bitz

  • Hi Bitz,


    Ich gebe zu, bin ein bissl paraniod :-) Ich plane halt, ne Menge Kohle in den neuen VDR zu investieren... und da ich keine Ahnung von DVB-s2 habe (bis vor ein paar Tagen nuescht von gehort, mal VDR Wiki oder Wikipedia konsultieren...), wollte ich nochmal die Profis hier fragen - war schon doof genug, mir eine FF zu kaufen.
    Hast Recht, ich denke, ich hole mir erstmal eine Budget (eBay? Oder bekommt man noch irgendwo Nova-s, die auch unter GNU/Linux laufen? Andere Karten sind lt. Heise ja im Zusammenhang mit HDTV net so doll, z.B. TwinHan).
    In einem halben oder ganzen Jahr kann mann ja mal weiter gucken.


    Vielen Dank und Gruss,


    Timo

  • wg. beschaffung:
    Ich persönlich meide i-bäh wo es nur geht.
    Schau doch mal zu www.dvbshop.tv,
    da kaufen viele. Kann gut sein, dass die
    noch ne passende Nova haben.
    Evtl. geht auch ne Skystar 2.
    Bei den TT-DVB-s Budget-karten haben die vier Varianten,
    die ich aber nicht wirklich auseindander halten kann.
    Letztendlich müssen da andere noch was zu sagen,
    hab mich seit einem Jahr nicht mehr mit den verschiedenen
    aktuellen Modelreihen beschäftigt...
    Grüsse,
    Bitz