Sat.1+Pro7 komplett parallel in HDTV

  • mal zur klärung bitte:
    nutzen premiere und pro7 das gleiche "format". sprich, abgesehen von der verschlüsselung, brauche ich nur eine hardware? karte oder reciever?
    oder nutzen sie zwei unterschiedliche standards?
    danke roland

  • Premiere nutzt DVB-S2 und H.264, wie es mit Pro7/Sat.1 aussieht kann ich leider noch nicht sagen (schätze aber einmal dasselbe Format).


    Die Receiver werden von Pace kommen und auch "normales" DVB-S können.


    Wir werden es sehen, wenn es startet, also nicht vor November.

  • Ich habe bei ProSieben.Sat1 nachgefragt und (recht flott) folgende Antwort bekommen :


    "besten Dank für Ihre Anfrage. Eine abschließende Entscheidung bzgl. des Modulationsstandards steht noch aus und wird derzeit von allen Beteiligten abschließend diskutiert. Die Information hierüber erfolgt zeitnah zum von uns kommunizierten Start des HDTV-Regelbetriebs am 26. Oktober 2005."


    Grüße Bernd



    PS.: Ich denke dass ich die Antwort hier veröffentlichen darf.

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

  • Da Premeire hohe Ziele verfolgt (MPEG 4 AVC, DVB-S2) wird Pro7 / Sat1 damit auf jedenfall zu sehen sein auf den Boxen von Humax/Pace/Philips.
    DVB-S2 würde jedoch aktuell z.B. PC-Benutzer (ein paar haben ja die notwendige Power) vorerrst aussperren.


    whitman

  • Quote

    Original von jol


    Was ich aber nicht verstehe, weshalb man auf den Standard 1080i setzt, d.h. die Bilder werden weiterhin im Interlaced-Modus übertragen. Weshalb macht man so einen Müll. Es gibt wohl kaum noch Röhrengeräte, die HDTV darstellen können und für alle anderen Geräte ist eine progressive Darstellung die bessere. Jetzt da man den Technologiesprung macht wäre auch die Zeit sich endlich vom Interlaced-Modus zu verabschieden.


    Tschüss Jo


    Der Grund ist klar: nur in 1080i kann man auch Übertragungen mit 50 Halbbildern vornehmen, also die zeitliche Auflösung auf 1/50 Sekunde erhöhen. Für Sportübertragungen ist dieses unerlässlich, kein Mensch will sich ein Fussballspiel oder auch eine Nachrichtensendung aus dem Studio mit 1/25 Auflösung ansehen, also mit der zeitlichen Auflösung von Kinofilmen. Dass man sich diesen Vorteil der erhöhten zeitlichen Auflösung durch eine ganze Reihe Nachteile erkauft ist klar, aber die einzig konsequente Lösung wäre die generelle Übertragung in 50p gewesen. Aktuell ist 1080p mit 25p definiert. Nochmal die doppelte Bandbreite...und dieses ohne jegliche Verbesserung bei der Übertragung von Kinofilmen und filmähnlichen Material...

  • Habe gerade in der neuen audiovidion gelesen, dass ProSieben-Sat1 im Sender auch noch nicht so weit sind und es gut sein kann dass mit DVB-S gestartet wird. Später wird dann auf DVB-S2 umgerüstet.


    Pro Tag werden 2-4 h echtes HDTV gesendet, der Rest wird hochgerechnet. Dabei soll die Qualität aber auch besser sein als PAL.


    Ich freu mich auf jeden Fall drauf wenn es losgeht mit HDTV.


    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

  • Quote

    Original von Bernie7
    Pro Tag werden 2-4 h echtes HDTV gesendet, der Rest wird hochgerechnet. Dabei soll die Qualität aber auch besser sein als PAL.


    Wie soll das denn gehen, wenn das Quellmaterial nur in PAL vorliegt?


    Die Informationen fallen ja schließlich nicht vom Himmel.... ?(

  • Quote

    Original von Franzose


    Wie soll das denn gehen, wenn das Quellmaterial nur in PAL vorliegt?


    Die Informationen fallen ja schließlich nicht vom Himmel.... ?(


    Wahrscheinlich nicht besser als Pal, aber besser als das, was per DVB vom Himmel kommt.
    Bei den pseudo-HD Übertragungen haben die ja eine wesentlich größere Bandbreite, sodass dann tatsächlich ein besseres Bild (weniger Klötzchen, etc) dabei rauskommt.


    Grüße,
    DR

    Mein V D R:
    256 MB SD-RAM | TT DVB-S 1.5 | Samsung SV1604N | PIII 733Mhz | easyVDR 0.5

  • Quote

    Original von DancingRabbit
    Wahrscheinlich nicht besser als Pal, aber besser als das, was per DVB vom Himmel kommt.
    Bei den pseudo-HD Übertragungen haben die ja eine wesentlich größere Bandbreite, sodass dann tatsächlich ein besseres Bild (weniger Klötzchen, etc) dabei rauskommt.


    Ok, das stimmt natürlich, wenn die das so machen würden.

  • Quote

    Original von Bernie7Habe gerade in der neuen audiovidion gelesen, dass ProSieben-Sat1 im Sender auch noch nicht so weit sind und es gut sein kann dass mit DVB-S gestartet wird. Später wird dann auf DVB-S2 umgerüstet.


    Auf TP 102 läuft wohl ein Laufband, das dieser Transponder demnächst in DVB-S2 sendet. Sieht wohl nicht ganz dannach aus...


    Quote

    Pro Tag werden 2-4 h echtes HDTV gesendet, der Rest wird hochgerechnet.


    Wo soll das Material herkommen? Selbst Verliebt in Berlin wird erst ab Dezember in HD gezeigt?


    whitman

  • Die meisten neuen Sachen werden eh in HDTV produziert, um sie auch im Ausland verkaufen zu können.


    Wenn die in DVB-S2 senden dann kanns ja keiner sehen.


    Schade !


    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

  • Hi,


    habe gerade in der Pressestelle von ProSiebenSat1 angerufen. Demnach wird definitiv in DVB-S2 gesendet.
    Sie wissen auch, dass sie damit nur wenige Zuschauer haben werden, da die Settop-Box-Hersteller spät dran sind. Premiere hat das gleiche Problem und wartet auch...


    Und was den Empfang am PC angeht: Es gibt wirklich noch keine DVB-S2-Karten, aber ein paar Hersteller haben etwas angekündigt, einer sogar schon zur CeBIT darüber nachgedacht - da wusste wir allerdings alle noch nicht, dass es für DVB-S2 auch freies Futter geben wird.

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Ist hier jemand, der sich genauer mit DVB-S2 auskennt? Ist dafür wirklich eine neue TV-Karte nötig?


    Vorallem die Budget-Karten, die doch kaum eine Interpretation des erhaltenen Bitmusters vornehmen, dürften doch durch neue Treiber oder Firmware zum empfangen dieses neuen Standards geeignet sein.


    Bei DVB-S2 handelt es sich doch "nur" um ein neues Container-Format also eine reine Änderung der Daten und nicht der Übertragungstechnik für diese Daten, oder hab ich da was falsch verstanden?

    VDR-Hardware: Intel Core2Duo E6300, 1GB-DDR2, 1xHauppauche FF-DVB-S, 1xTT Budget-DVB-S, 1xTT Budget-DVB-S2, NVideo GeForge 7600GT
    VDR-Software: VDR 1.4.6 + ext. Patch v22 (LiveBuffer, Play&Jump, ...), Kubuntu 7.04 (feisty), Plugins: xinelibout (1.0.0rc1), streamdev-server (0.3.3-pre3-geni), burn (0.1.0-cvs), epgsearch (0.9.22), femon (1.1.1), control (0.0.2a), premiereepg (0.0.7), skinenigmang (0.0.3)

  • Quote

    Original von mrpi
    Ist hier jemand, der sich genauer mit DVB-S2 auskennt? Ist dafür wirklich eine neue TV-Karte nötig?


    Vorallem die Budget-Karten, die doch kaum eine Interpretation des erhaltenen Bitmusters vornehmen, dürften doch durch neue Treiber oder Firmware zum empfangen dieses neuen Standards geeignet sein.


    Bei DVB-S2 handelt es sich doch "nur" um ein neues Container-Format also eine reine Änderung der Daten und nicht der Übertragungstechnik für diese Daten, oder hab ich da was falsch verstanden?


    NEEEEEIIIIN! Wie auch schon mehrmals von mir hier erläutert, kommt bei DVB-S2 sowohl eine neue Modulation als auch ein neuer Fehlerschutz zum Zuge. Ist also KOMPLETT inkompatibel!


    Es gibt zwar mittels hierarchischer Modulation die Möglichkeit abwärtskompatibel zu bleiben, aber das ist dann auf Senderseite schon einiges an Mehrarbeit und birgt vor allem auch Mehrkosten, daher wird das sicher nicht genutzt werden.

  • Prima !


    Wenn die DVB-S2 senden dann hat sich das mit meiner anschaffung wohl erstmal erledigt :(

    Gigabyte GA-A55M (FM1) ++++ AMD A4-3400 ++++ 4 GB DDR3 ++++ Geforce GT 620 ++++ Tevii 464 mit YAVDR 0.5 - XBMC Frodo 12