[GELÖST] LIRC nach Umzug auf Kernel 2.6.12 gestorben...

  • Hallo zusammen,


    hatte heute erfolgreich auf Kernel 2.6.12-rc4-ct-2 upgegraded, doch da kam auch schon die Ernüchterung: Mein LIRC ist tot...


    /var/log/messages sagt dazu:

    Code
    1. Aug 21 18:28:36 Ananas kernel: lirc_dev: IR Remote Control driver registered, at major 61
    2. Aug 21 18:28:36 Ananas kernel: lirc_serial: no version for "lirc_unregister_plugin" found: kernel tainted.
    3. Aug 21 18:28:36 Ananas kernel: lirc_serial: use 'setserial /dev/ttySX uart none'
    4. Aug 21 18:28:36 Ananas kernel: lirc_serial: or compile the serial port driver as module and
    5. Aug 21 18:28:36 Ananas kernel: lirc_serial: make sure this module is loaded first

    nichts von wegen low oder high receiver, die entsprechenden Module lirc-modules-2.6.12-rc4-ct-2 habe ich installiert.
    Versuch mit setserial und modprobe führt zu:

    Code
    1. Ananas:~# setserial /dev/ttyS0 uart none
    2. Ananas:~# modprobe -f lirc_serial
    3. FATAL: Error inserting lirc_serial (/lib/modules/2.6.12-rc4-ct-2/misc/lirc_serial.ko): Device or resource busy

    lirc_dev - Modul ist geladen, auch nach "modprobe -r" beider Module führt das zum selben Fehler.


    Und ein /etc/init.d/lirc start brauche ich daher gar nicht erst versuchen:

    Ich bin, mal wieder, am verzweifeln und habe bis dato keine Lösung gefunden. Mir will es einfach nicht einleuchten, warum das nicht gehen soll - Kernel und Lirc-Module passen zusammen, wurden per apt-get installiert.... ??? :rolleyes: :hilfe


    Grüße, leppenraub

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von leppenraub ()

  • Evtl. hilft


    in /etc/lirc/hardware.conf den Eintrag DEVICE="/dev/lirc" auf DEVICE="/dev/lirc/0" zu ändern.


    Die Sache ist bereits bekannt. Such mal nach weiteren Threads im Portal, dort ist das erklärt.


    Gruß

    HW: Silverstone GD02-MT / Keysonic ACK-540 RF / ASUS M3N78-EM / BIOS 0704 / AMD X2 4850e/ Kingston 2x 1 GB DDR2 800 MHz / WD15EADS 2.0 TB / DVD-RW Sony Optiarc AD-7700S / TT 1600+3200 DVB-S2 / Samsung UE46B6000


    SW: YAVDR 0.5 mit Update + softhddevice

  • Zitat

    Original von mahlman
    in /etc/lirc/hardware.conf den Eintrag DEVICE="/dev/lirc" auf DEVICE="/dev/lirc/0" zu ändern.


    Hat leider nicht geholfen, Verhalten exakt wie vorher.


    Zitat

    Original von mahlman
    Die Sache ist bereits bekannt. Such mal nach weiteren Threads im Portal, dort ist das erklärt.


    Habe heute min. 5h mit dem Problem verbracht, doch im Portal bin ich nicht fündig geworden. In welchem Zusammenhang trat das Problem auf, bzw. wann etwa?


    Gruß, leppenraub

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486

  • Ich habe den ctvdr4 völlig neu auf eine neue Festplatte installiert (nachdem ich den ctvdr2 lange unverändert benutzt habe).


    Das erste große Prob war das mit der FB. Ging eben nicht. Da wir den gleichen Kernel (2.6.12-rc4 ?) haben müßten, und mir der Tipp geholfen hat (nach reboot), dachte ich das wäre die Lösung für Dich. Ansonsten weiß ich auch nicht weiter.


    Eines noch: es ist wichtig zu beachten, ob man mit vdr oder vdrdevel arbeitet. Etliche File, auch die LIRC betreffend, sind doppelt abgelegt.


    Gruß

    HW: Silverstone GD02-MT / Keysonic ACK-540 RF / ASUS M3N78-EM / BIOS 0704 / AMD X2 4850e/ Kingston 2x 1 GB DDR2 800 MHz / WD15EADS 2.0 TB / DVD-RW Sony Optiarc AD-7700S / TT 1600+3200 DVB-S2 / Samsung UE46B6000


    SW: YAVDR 0.5 mit Update + softhddevice

  • Zitat

    Original von mahlman
    Eines noch: es ist wichtig zu beachten, ob man mit vdr oder vdrdevel arbeitet. Etliche File, auch die LIRC betreffend, sind doppelt abgelegt.


    Stimmt, jedoch bezgl. LIRC ist nur die letzte "Instanz" doppelt angelegt, die /var/lib/vdr/remote.LIRC.conf. LIRC, Kernel oder Module sind davon nicht betroffen.


    Trotzdem Danke!


    Gruß, leppenraub

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486

  • Hallo,


    Habe kurzerhand auf Kernel 2.6.12-ct-1 gewechselt - mit entsprechenden LIRC-Modulen, doch wieder das exakt gleiche Verhalten. Änderung in der hardware.conf führt auch hier (und nach reboot) zu keiner Lösung. Lirc-Version ist die 0.7.1pre2-2.


    Weiß jemand Rat?


    Gruß, leppenraub

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486

  • Hi,


    watt sagt denn "mode2" und "irw" ? Funzt das denn ?


    Gruß
    Kamikaze


    • 1. PC Debian lenny, Xen
      AMD X2 4850e, M3N78 Pro
      DomU-satana: Debian etch, VDR 1.7.12, div. Plugins, DVB-S2
      DomU-servana: Debian etch, Fileserver und andere kleine Dienste
      DomU-endiana: Debian etch, Firewall, Router


    • 2. PC Debian sarge kernel-2.6.8
      AMD Duron 750 MHz, Technotrend DVB-T FF 1.3., Twinhan DVB-T
      VDR 1.4.7, div. Plugins
  • @ Kamikaze


    ...genau, das hatte ich vergessen:


    mode2 bspw. sagt 'could not open /dev/lirc'


    Auch irw tat nicht.

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486

  • Wurde lirc_serial dann richtig geladen ??? Ich lade bei mir nur lirc_serial, und auch nur mit "modprobe lirc_serial". Dann gibt's auch "dev/lirc". Gibt es bei Dir vielleicht "dev/lirc0" ?


    • 1. PC Debian lenny, Xen
      AMD X2 4850e, M3N78 Pro
      DomU-satana: Debian etch, VDR 1.7.12, div. Plugins, DVB-S2
      DomU-servana: Debian etch, Fileserver und andere kleine Dienste
      DomU-endiana: Debian etch, Firewall, Router


    • 2. PC Debian sarge kernel-2.6.8
      AMD Duron 750 MHz, Technotrend DVB-T FF 1.3., Twinhan DVB-T
      VDR 1.4.7, div. Plugins
  • Zitat

    Original von Kamikaze
    Wurde lirc_serial dann richtig geladen ???


    Nein, wie schon gesagt, Laden des Moduls führt zu:


    Code
    1. Ananas:~# modprobe -f lirc_serial
    2. FATAL: Error inserting lirc_serial (/lib/modules/2.6.12-rc4-ct-2/misc/lirc_serial.ko): Device or resource busy


    Zitat

    Original von Kamikaze
    Gibt es bei Dir vielleicht "dev/lirc0" ?


    Gute Frage, denke aber nicht (prüfe das heute abend...). Device gibts doch erst nach Laden des Moduls, oder?


    Zu welchem Zweck dient eigentlich das Modul lirc_dev? Meinte mich zu erinnern, dass das unter Kernel 2.4.xx nicht geladen wurde !?


    Gruß, leppenraub

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486

  • Kannst Du das denn entladen ? Also "rmmod lirc_serial" ? Und dann noch mal neu laden ?
    So bewandert bin ich auch noch nicht unter Linux, aber wofür ist die Option "-f" ? Ich lade ohne die Option.


    Viel Glück
    Kamikaze


    • 1. PC Debian lenny, Xen
      AMD X2 4850e, M3N78 Pro
      DomU-satana: Debian etch, VDR 1.7.12, div. Plugins, DVB-S2
      DomU-servana: Debian etch, Fileserver und andere kleine Dienste
      DomU-endiana: Debian etch, Firewall, Router


    • 2. PC Debian sarge kernel-2.6.8
      AMD Duron 750 MHz, Technotrend DVB-T FF 1.3., Twinhan DVB-T
      VDR 1.4.7, div. Plugins
  • Hallo,
    auch ich habe Stunden verbracht.
    Ein /dev/lirc/0 in der /etc/lirc/hardware.conf
    hat immerhin den lirc_serial zum funktionieren gebracht (mit mode2).
    IRW ging dann immer noch nicht, irrecord auch nicht.
    man konnte den lircd starten, aber IRW hat dann den Prozess beendet:
    log:
    lircd 0.7.1pre2[4292]: lircd(any) ready
    ....
    lircd 0.7.1pre2[4292]: accepted new client on /dev/lircd
    lircd 0.7.1pre2[4292]: could not get file information for /dev/lirc/0
    lircd 0.7.1pre2[4292]: default_init(): Not a directory
    lircd 0.7.1pre2[4292]: caught signal


    Nach vielen Versuchen habe ich dann das Lircpaket 0.7.1pre2-6 aus debian experimental installiert. Hat zunächst nichts gebracht.
    Dann fiel mir auf das in der hardware.conf steht dass /dev/lirc automatisch in /dev/lirc/0 umgewandelt wird. Also habe ich den Eintrag in /dev/lirc geändert. Nach einem "/etc/init.d/lirc start" lief IRW und dann nach Neustart von vdr auch dieser.


    Ob es am lirc experimental liegt oder Zufall ist, bin mir nicht sicher.
    Vielleicht hilft es Dir....

    Grüße, Dieter :-) 

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dieter ()

  • welche lirc version hast du?


    Ich nutz lirc-0.7.1 und hab damit unter linux-2.6.12.4 keine Probleme


    Code
    1. # /etc/lirc/hardware.conf
    2. LIRCD_ARGS=""
    3. #START_LIRCMD=false
    4. LOAD_MODULES=true
    5. # Run "lircd --driver=help" for a list of supported drivers.
    6. DRIVER="default"
    7. DEVICE=""
    8. MODULES="lirc_serial"
    9. LIRCD_CONF=""
    10. LIRCMD_CONF=""


    und so sehen meine /dev/lirc* aus

    Code
    1. ls /dev/lirc* -l
    2. crw-r--r-- 1 root root 61, 0 2004-09-26 11:56 /dev/lirc
    3. srw-r--r-- 1 root root 0 2005-08-22 23:49 /dev/lircd
    4. prw-r--r-- 1 root root 0 2004-09-26 11:56 /dev/lircm


    und meine geladene module

    Code
    1. lsmod|grep lirc
    2. lirc_serial 11008 1
    3. lirc_dev 11460 1 lirc_serial
  • Hallo zusammen
    Auch ich habe lirc (bei mir an COM1) und die FB mit CTVDR4 zuerst nicht zum laufen bekommen.
    Gleiche Meldung auch beim 2.6er Kernel: "lircd:connection lost"
    Mehrfaches neu / nachinstallieren von lirc und ausprobieren der meisten Tipps hier im Board und
    mittlerweile kann ich mit /etc/init.d/lirc start den lirc starten.
    Mit irrecord die FB anlernen.
    Ein irw printed dann auch schön alle gedrückten Tasten auf den Schirm
    Ein /etc/init.d/vdrdevel stop und start erzeugt in der syslog die Meldungen:


    Aug 21 20:32:44 vdr4 lircd 0.7.1pre2[4045]: accepted new client on /dev/lircd
    Aug 21 20:33:15 vdr4 lircd 0.7.1pre2[4045]: removed client


    und man kann den VDR nicht F-Bedienen.
    Weis jemand noch was?
    Gruß

    c't VDR: 1.4.6-1ctvdr2, Kernel 2.6.18-4-486, Epox-Board mit PIII-850, FF Nexus-S v2.3, Budget SkyStar 2

  • Sollte ich vdrdevel kennen ? Watt macht den /etc/init.d/vdrdevel alles ? Startest Du vdr damit oder nur lirc? Poste vdrdevel doch mal.


    Gruß
    Kamikaze


    • 1. PC Debian lenny, Xen
      AMD X2 4850e, M3N78 Pro
      DomU-satana: Debian etch, VDR 1.7.12, div. Plugins, DVB-S2
      DomU-servana: Debian etch, Fileserver und andere kleine Dienste
      DomU-endiana: Debian etch, Firewall, Router


    • 2. PC Debian sarge kernel-2.6.8
      AMD Duron 750 MHz, Technotrend DVB-T FF 1.3., Twinhan DVB-T
      VDR 1.4.7, div. Plugins
  • Hui, jetzt wird's aber unübersichtlich,


    also der Reihe nach:


    Kamikaze

    Zitat


    Kannst Du das denn entladen ? Also "rmmod lirc_serial" ? Und dann noch mal neu laden ?


    nö, lirc_serial ist ja nicht geladen.


    Zitat


    ..., aber wofür ist die Option "-f" ? Ich lade ohne die Option.


    force, macht jedoch momentan keinen Unterschied in der Fehlerausgabe. (siehe 'man modprobe')


    Dieter


    In anbetracht unserer doch sehr ähnlichen Konfiguration scheinen wir uns nur noch in der lirc-Version zu unterscheiden (meine ist 0.7.1pre2-2), daher motiviert mich das, upzudaten...


    @lo4dro
    Version 0.7.1pre2-2, in meiner hardware.conf stand allerdings 'MODULES="lirc_dev lirc_serial"', was mich wieder zu der Frage bewegt, was lirc_dev überhaupt ist und warum lirc_serial davon abhängt. Unter Kernel 2.4.27 ist lirc_dev definitiv nicht geladen und die Kiste läuft. lirc_dev habe ich nun aus dieser Zeile entfernt, leider keine Besserung.


    Meine LIRC-Devices sind alle da:

    Code
    1. Ananas:/dev# ls -la | grep lirc
    2. crw-rw---- 1 root root 61, 0 2005-05-28 20:04 lirc
    3. srw-rw-rw- 1 root root 0 2005-08-23 18:13 lircd
    4. prw-rw-rw- 1 root root 0 2005-05-28 20:04 lircm

    doch lirc_serial wird und läßt sich nicht laden (mit besagter Fehlermeldung)


    Rantanplan
    Nichts für ungut, aber das scheint mir ein ganz anders geartetes Problem zu sein. Wäre es vielleicht sinnvoll, einen eigenen Thread dafür aufzumachen, sonst wird's etwas konfus?


    Grüße, leppenraub

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von leppenraub ()

  • mir ist noch ne andere Idee gekommen.


    Könnte es sein, das ein andere seriell-treiber geladen oder fest im Kernel einkompilier ist?
    Früher mit dem 2.4.x Kernel musste ich zuerst


    rmmod 8250
    rmmod serial


    entladen.


    Danach konnte ich erst lirc_serial laden.


    Übrigens, lirc_dev wird von lirc_serial benötigt.

  • Hallo lo4dro,


    ja, ich glaube, Du hast mich auf die richtige Spur gebracht:


    Vergleichbare Module wie 8250 oder serial habe ich nicht geladen, auch sonst machte kein Modul den Anschein, als benutze es ttyS0.


    ABER:
    Bei dem Versuch das lirc_serial - Modul zu laden (modprobe lirc_serial) habe ich mir die syslog genauer angeschaut:

    Code
    1. lirc_serial: port 02f8 already in use
    2. lirc_serial: use 'setserial /dev/ttySX uart none'
    3. lirc_serial: or compile the serial port driver as module and
    4. lirc_serial: make sure this module is loaded first

    Aha! In Use!


    Und die Ausgabe von /etc/init.d/setserial sagt mir:

    Code
    1. Loading the saved-state of the serial devices...
    2. /dev/ttyS0 at 0x03f8 (irq = 4) is a 16550A
    3. /dev/ttyS1 at 0x02f8 (irq = 3) is a 16550A

    Jetzt aber 'mal halblang.... /dev/ttyS0 über Adresse 0x03f8 aber 02f8 in use? Da kann doch 'was nicht stimmen...


    Werden die Adressen irgendwo eingetragen, eventuell schon beim Kompilieren ins Modul? Vielleicht unterscheiden sich Port-Adressen der 2.4 und der 2.6-Module? Kann das sein?


    Habe sodann kurzerhand versucht, das LIRC-Modul zu übersetzen, leider scheitert dieser Versuch beim make (config läuft noch anständig durch)


    Gruß, leppenraub

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486

  • vielleicht must du deinen Kernel neu bauen.
    Und dabei darauf achten, das alles was mit seriall zu tun hat, als modul vorhanden ist.
    meine .config nur Serial:


  • Neu bauen wollte ich eigentlich vermeiden, damit hatte ich noch nie Glück...


    Der 2.6.12-ct-1 -Kernel ist auch das Orginal-Image von heise, also nicht selbst gebacken. Damit sollte das wohl funktionieren oder?

    Aktuelle Konfiguration: ASUS P4P800-E Deluxe -- P4 Celeron 2.6 GHz -- 256 MB RAM -- /video = 1.5TB (smbfs) -- 1x Nexus-S -- 2x Nova-S -- WakeUp-Modul / LIRC mit FB Logitech Harmony 895 -- c't VDR6 mit vdr 1.4.7 -- Kernel 2.6.18-4-486