vdrconvert-0.0.5a

  • Hi Dimitri,


    meine logdatei von vdr2divx hat mein /var gesprengt :)
    will sage KLASSE, meine serien sind alle konvertiert, und nun kommen die filme,
    und dabei gibts die ersten kleinen hindernisse:


    ich habe probleme mit dem schalter DIVXNOAC3=yes, will sagen trotz schalter
    werden avis mit 640kbit video und 604 kbit audio (mp3+ac3) erstellt(1 cd).
    gibts zwar nen geilen sound, aber das bild verursacht tränen :)


    soweit ich das sehen kann, wird zwar in der if..then..else abfrage um vdrsync herum
    einmal der schalter abgefragt, allerdings hat vdrsync die option ja noch nicht :)


    daher wird die ac3 datei halt erstellt und später erkannt und mit tcmplex in die
    mpg datei geschrieben und landet auch in der avi datei.


    ich hab mir geholfen durch einfügen einer rm zeile:


    sollte ja nicht schaden es zu löschen wenn es ungewollt ist, und ich teste gleich mal ob's hilft.


    Gruß MeMeD



    P.S.
    2 kleinigkeiten mit der vdrsync.env, soweit ich gesehen habe gibt es keinen default/sample eintrag für TRANSCODE, und beim schalter für DIVXTCMODE wird beschrieben, das dvd (d) schlechter ist als svcd(s), trotzdem steht nur "d" als beispiel da, und in vdr2divx.sh ist "d" als default gesetzt(und nicht s, was zu erwarten wäre), obwohl nichts unsynchron war....
    alle angaben betreffen noch die 0.0.5a version, da ich im laufenden kodieren nicht wechseln wollte :)

    --
    viel spass am geraet
    ---
    AMD1100/512 # 200GB-VDR # 220GB-DIVX #
    1.3 Siemens # 2.1 Haupauge(primary) # RH 7.3

    Edited once, last by memed ().

  • dimitri


    is wie immer wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)


    Ciao Marco


    PS.: $DVDNOAC3 = yes hat geklappt jetz läuft alles perfekt. Wie siehts eigentlich mit Bugs in vdrsync.pl aus kann man da noch was testen ?? Irgend wie hab ich da was von Probs mit nicht sauber geschnittenen Filmen gelesen.


    Ciao Marco

  • Hi memed

    Quote

    soweit ich das sehen kann, wird zwar in der if..then..else abfrage um vdrsync herum einmal der schalter abgefragt, allerdings hat vdrsync die option ja noch nicht :)


    Hmm, welchen Schalter meinst Du jetzt? Wenn Du von vorn herein kein AC3 Sound willst, dann funktioniert die Option

    Code
    -ignore bd

    bei mir perfekt... Ich muss unbedingt mal mehr Zeit investieren, um vdrconvert zu testen.
    [FRUST-MODE]
    Hätte jemand mal ein, zwei Wochen Zeit, um für mich ein spezielles Datenbanksystem für ca 100 User zu installieren;)? Dann würde ich auch wieder schneller von der Arbeit heimkommen, und hätte wieder mehr Zeit für andere Dinge...
    [/FRUST-MODE]


    cheers


    doc

    Mitstreiter für VDRsync gesucht!
    Egal ob Perl Programmierer, Tester, Doku-Schreiber oder User, jede Hilfe ist willkommen. Infos hier im Board (nach vdrsync suchen) oder auf der vdrsync-Homepage

  • memed
    - der schalter s ist bei den updates geändert worden.
    - TRANSCODE wird in vdrconvert.sh gesetzt
    - Die geschichte mit NOAC3, BOTHMP ist mein Fehler. Früher waren da mal -ignore schalter drin die ich rausgenommen habe ohne danach die Files zu löschen. Wird gefixt. Thanks


    marcoxyz
    vdrsync.pl wird von Doc bearbeitet. Einige probleme sind bekannt und in Arbeit. Wenn du weitere Bugs findest einfach posten. Doc bearbeitet das dann sowie er Zeit findet.


    Gruss
    Dimitri

  • Hallo,


    ich kucke mir gerade die Scripte an - saubere arbeit :D


    Ein vorschlag. Wenn ich einen DivX erzeuge ist es mir nicht wichtig wie gross er wird. Ich möchte aber eine ungefähre bitrate von 1000. Das kann man in 2divx mit dem "Bitraterate matrix" einstellen.


    Wäre es also möglich als alternative eine Min. oder ca. bitrate einzustellen statt grösse (800MB) ?


    Macht weiter so :)


    P.S. etwas OT - ich kan mich nicht entscheiden ob ich einen Pioneer 105 DVD-R oder einen Nec-1100 DVD+R kaufe (will aber auch nicht das geld für ein doppel gerät ausgeben) !? Was habt ihr ? Und was für Rohlinge (kostenpunkt/geschwindigkeit) benutzt ihr ?


    Gruß
    Viking

  • Hi MarcoXYZ,


    Quote

    Original von marcoxyz


    PS.: $DVDNOAC3 = yes hat geklappt jetz läuft alles perfekt. Wie siehts eigentlich mit Bugs in vdrsync.pl aus kann man da noch was testen ?? Irgend wie hab ich da was von Probs mit nicht sauber geschnittenen Filmen gelesen.


    Ciao Marco


    Wenn Filme nicht "sauber" geschnitten sind, denn hat ein sync Tool wenig Chancen, das Ding zu verarbeiten.
    Bsp:


    Es wurden 3 Schnittmarken gesetzt statt einer, und zwar am Anfang eines Films. Das ist schon mal vorgekommen, wenn User zum ersten mal schneiden und eine Schnittmarke nicht verschieben können (bzw noch nicht wissen, wie das geht). Dann gibt es so kurze Video/Audio-Schnippsel, dass oftmals gar keine Timeing Infos vorhanden sind. Nix zu machen.


    Wenn noch Werbung am Film dranhängt, dann kann es auch Aerger geben. Wenn nämlich der Sound während der Aufnahme das Format wechselt, dann ist das Ergebnis "undefiniert". Da Arbeite ich aber gerade dran, ich weiss aber nicht, wie die mplexer mit so "bunten" Soundspuren zurecht kommen werden.


    Was Testen grundsätzlich angeht, so ist es im moment etwas schwierig. Viele Dinge im "Frontend" lassen sich bequemer mit vdrconvert erledigen, und die "Engine" ist gerade in alle Einzelteile zerlegt worden. Sobald da was Testbares rausgekommen ist, werde ich mal eine Entwicklerversion posten.


    Cheers


    doc

    Mitstreiter für VDRsync gesucht!
    Egal ob Perl Programmierer, Tester, Doku-Schreiber oder User, jede Hilfe ist willkommen. Infos hier im Board (nach vdrsync suchen) oder auf der vdrsync-Homepage

  • Hi,
    viking

    Quote


    Wäre es also möglich als alternative eine Min. oder ca. bitrate einzustellen statt grösse (800MB) ?


    du kannst in der env DIVXMINBITR setzen. Default ist 0 oder du setzt die CD Grösse extrem hoch an und arbeitest dann mit dem Faktor wert. Dort gibst du nur an das das ergenis halt 1/2 1/3 ... gross sein soll.


    Doc ist es möglich diese kleinen schnipsel wenn nicht "sauber" geschnitten wurde einfach zu ignorieren und weiterlesen bis was anständiges kommt ?


    Gruss
    Dimitri

  • Hi Dimitri

    Quote

    Doc ist es möglich diese kleinen schnipsel wenn nicht "sauber" geschnitten wurde einfach zu ignorieren und weiterlesen bis was anständiges kommt ?


    Ja klar, aber das macht schon etwas arbeit....


    grundsätzlich ist es eine Speed/Design Frage, Video wird einfach immer sofort rausgeschrieben, und Audio in Häppchen hinterher. Also reicht ein Durchgang für den ganzen Prozess. Einfacher wäre es natürlich schon, erstmal den Input zu analysieren, und im 2ten Durchgang zu demuxen/syncen, und evt Fehler zu korrigieren. Dauert dann aber doppelt so lange. Was ich auf keinen Fall wollte, ist das rauschreiben in Schritt 1 und das syncen im Schritt 2 (also wie ds.jar). Dann geht nämlich mit FIFOs nix mehr.


    Viel mehr Aerger macht aber, so glaube ich, die "Sturheit" von vdrsync was das Audioformat angeht, also die Anahme, dass sich Audio nicht ändert. Da muss sich was aendern, denke ich. Und da bin ich ja auch dran ;)


    Cheers
    doc

    Mitstreiter für VDRsync gesucht!
    Egal ob Perl Programmierer, Tester, Doku-Schreiber oder User, jede Hilfe ist willkommen. Infos hier im Board (nach vdrsync suchen) oder auf der vdrsync-Homepage

  • Hallo


    dimitri


    Quote

    du kannst in der env DIVXMINBITR setzen. Default ist 0 oder du setzt die CD Grösse extrem hoch an und arbeitest dann mit dem Faktor wert. Dort gibst du nur an das das ergenis halt 1/2 1/3 ... gross sein soll.


    Also könnt man z.B. folgendes machen DIVXMAXBITR=1000, DIVXCDLEN=5000 und DIVXFACTOR=1 ?


    leider gibt es (in der vdr2divx.sh,v 1.4) kein DIVXMINBITR ;) und DIVXMAXBITR wird leider nicht berücksichtigt :(


    Gruß
    Viking

  • Hi !


    Could you implement the reverse conversions (DVD2VDR, DIVX2VDR, etc... ) ?


    I have an old PC that can't display Divx in real time, so it would be interesting to convert them to the VDR format and create the index.vdr file.


    BTW, could you translate your README file in English ? I don't understand German.


    Thanks,
    Jean-Claude

  • hi dimirti,


    wär es möglich die wichtigsten sachen für neulinge auf dem gebiet von vdrconvert in ein HowTo zu bringen, wie viking dies gemacht hat für AC3 mit MPlayer? denn so überliest man schon mal das eine oder andere in dem langen Thread.


    Sollte nur so zur anregung dienen, ansonsten ist das ein super thema hier, hoffe bald mal etwas zeit dafür zu finden...

    Gruß Martin (linuxdep)

  • Quote

    Original von linuxdep
    hi dimirti,


    wär es möglich die wichtigsten sachen für neulinge auf dem gebiet von vdrconvert in ein HowTo zu bringen, wie viking dies gemacht hat für AC3 mit MPlayer? denn so überliest man schon mal das eine oder andere in dem langen Thread.


    Sollte nur so zur anregung dienen, ansonsten ist das ein super thema hier, hoffe bald mal etwas zeit dafür zu finden...


    Es gibt ein README.
    Falls du verbeserungswünsche hast will ich das gerne aufnehmen.
    Blonde sollen damit auch klarkommen :)


    Gruss
    Dimitri

  • Hi,


    es hat sich ein kleiner Bug in vdr2dvd eingeschlichen.


    ersetzt im script vdr2dvd.sh die Zeile :
    [ "$DVDNOAC3" = "no" -a -f ${UniqueDir[Number]}/bd.ac3 ] && rm ${UniqueDir[Number]}/bd.ac3
    durch
    [ "$DVDNOAC3" = "yes" -a -f ${UniqueDir[Number]}/bd.ac3 ] && rm ${UniqueDir[Number]}/bd.ac3
    bis am wochenende die 8 spuren version kommt und diese Variable nicht mehr gültig sein wird.


    Gruss
    Dimitri

  • Hi,


    danke für die Info... da ich es noch nicht drauf habe, habe ich ja auch noch keine README... ?(


    Na hoffentlich kommen damit auch unblonde Leute damit klar...


    ;) ;) ;)

    Gruß Martin (linuxdep)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!