Numlock default-mäßig eingeschaltet - wie?

  • Hallo,


    hab schon nach 'numlock' gesucht und den Tip gefunden, dass sich 'numlock' mit /usr/bin/setleds einschalten ließe.


    Leider hab ich bei LinVDR 0.7 kein 'setleds' gefunden.
    Dau-mäßig hab ich dann ein 'debtool -i setleds' probiert - wär ja auch zu einfach gewesen ;(


    - Ist setleds in busybox integriert? - Wenn ja, wie lautet die richtige Syntax?
    - Muß dies evtl. in menu.lst von grub gepatched werden?


    Bin für jeden Tip dankbar!

    Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

  • Oft kann man das auch in BIOS einstellen.


    Quote

    Original von geronimo
    - Ist setleds in busybox integriert? - Wenn ja, wie lautet die richtige Syntax?
    - Muß dies evtl. in menu.lst von grub gepatched werden?


    Grub hat mit numlock nichts am hut und busybox ist halt stark abgerüstet, da findet man wohl solche "komfort" funktionen nicht.


    gruss Peter

    Mein anderer VDR ist (auch) ein EPIA
    1)VIA M10000-Nehemiah, 160+120G Samsung; NEC 1300A; YY A106; LCD20x4 ...
    2) ctvdr+e-tobi ; C3M266+1,2GHz-Nehmiah; 160G Samsung + 4x500G Seagate SATA; NEC3500; TT-Case; DVB-S 1.3+4MB + Nova ; gLCD 240x128 ...
    . . .TB rulez. . .

    The post was edited 1 time, last by PeterD ().

  • Du willst das bei deinem System die NumLock standardmässig aktiviert ist, verstehe ich das richtig?
    Wenn ja dann stell es im Biosup - da gibt es einen Punkt Boot up numlock odersowas.


    Wenn ich dich falsch verstanden habe, dann ignorier mich :)

  • klappt aber nicht bei LinVDR, leider.
    Das wird softwaremässig immer zurückgestellt, so meine Er4fahrungen
    Nach den Start ist's ON und wenn der Kernel entpackt wird setz es irgend jemand wirder zurück :§$%

    easyVDR2.2.0-64bit-stable
    es ist traurig, wenn alles für die Katz ist, aber nicht's für die Katze

    The post was edited 2 times, last by riverphoenix ().

  • Hallöchen!!
    Gibt es bezüglich Numlock irgendwelche neuen Infos?? Ich hab das Problem nämlich auch. Numlock ist im BIO aktiviert. Es wird auch gestartet, aber in dem Moment, in dem sich der Kernel meldet, wird es wieder ausgeschaltet. Ist zwar nicht besonders aufwendig, eben mal die Taste "Numlock" zu drücken, aber bissel stört es schon.
    Also wenn jemand von euch eine tolle Idee hat, immer her damit. Ich probiere alles aus

    HW: ASUS P4GE-MX-EAYZ,TT DVB-T FF,TT T1300 Budget
    SW: Linvdr 0.7+Dr.Seltsam-kernel 2.6.15+MT 1.3.24-20050518+Tarandor 20060206+Cody 1.3.44-20060305

  • Quote

    Original von powergirl
    Es wird auch gestartet, aber in dem Moment, in dem sich der Kernel meldet, wird es wieder ausgeschaltet.


    Mich hat das auch gestört, seitdem ich mit Linux angefangen habe. Und das ist nun wahrlich schon eine Weile her ;)


    Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt :D


    Ich weiß, das ist nicht die Antwort, die Du erhofft hattest. Aber: iss so! :gap

    Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
    Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

  • Quote

    Original von geronimo
    - Ist setleds in busybox integriert? - Wenn ja, wie lautet die richtige Syntax?


    Ich kenne linvdr nicht weiter, aber setleds ist der richtige Ansatzpunkt. eg.:


    Code
    1. for tty in /dev/tty[1-8]; do
    2. setleds -D +num < $tty
    3. done
  • Tastatur: Änderung der Standardbelegung möglich?


    superfácil usando


    :suche


    ..und damits richtig peinlich wird:


    http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Tastatur


    Wir antworten alle gerne, auch KNEBB wie man sieht, aber die Suchfunktion macht einige Fragen echt überflüssig!


    Achso: setleds ist in linvdr meines Wissens nicht integriert, aber mit wget nachinstallierbar :]


    (ich habs seinerzeit-glaub ich-, einfach aus meiner CT-Installation ins Verzeichnis /sbin reinkopiert)

    The post was edited 3 times, last by rudibert ().

  • Speziell für LINVDR habe ich es nicht gefunden, aber man kann das setleds Binary auch z.B. aus SuSE übernehmen.


    Ich hab's mit dem aus der 9.2 probiert, hat einwandfrei funktioniert.



    SuSE selbst bietet dies z.B. als Konfigurationsoption an:


    in /etc/sysconfig/keyboard
    KBD_NUMLOCK = yes, no oder bios


    oder über YaST


    Uli

  • habe gerade keine console aber...


    debtool -s setled sollte helfen
    und dann mit debtool -i <PACKAGE> installieren.

    mfg traxanos
    ____________________
    Ist das neu?, Nein Linux!


    VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11


    Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

  • So, sind jetzt alle Oberlehrer zu Wort gekommen? ;D


    Wenn ik mir richtig entsinne, bin ich überhaupt durch das Wiki auf die Spur von setled gekommen.
    Klar, unter Suse und gentoo ist diese Frage geradezu trivial.


    Aber selbst jetzt unter einem kompletten Debian läuft immer noch nix in der Richtung.
    Ein apt-cache search setled findet auch heute noch nix.


    Die Idee, von ner Suse irgendwas auf ein anderes Linux zu kopieren - war für mich so abwegig, dass ich es erst garnet probiert habe. Vielleicht ist setled ja so klein und braucht keine shared libs, sodass es funzt.


    Das grub "normalerweise" nix mit der Tastatur zu tun hat, is mir auch klar.
    Nur wer bei Linvdr mal in den entsprechenden Dateien gestöbert hat, dem geht nicht nur eine Glühbirne auf :)
    Ich vermute mal, dass so ein Tastatur-Treiber gespart wird.


    Stand der Dinge ist der, dass es mich immer noch tierisch annervt. Da ich den VDR über ne Funktastatur bediene und die meisten Funktionen im Nummernblock liegen ...


    Vielleicht sollte ich auch mal ein dirty copy waagen :rolleyes: - wenn ich nur nicht so feige wäre ...

    Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

  • Quote

    Original von geronimo
    Aber selbst jetzt unter einem kompletten Debian läuft immer noch nix in der Richtung.
    Ein apt-cache search setled findet auch heute noch nix


    *bing* falsch. Liegt dran, das das Programm bereits in Core-Package console-tools enthalten ist und auf jedem Debian Grundsystem mitinstalliert wird.


    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • .....einfach in einen der "PATH"s reinkopieren + läuft bei Aufruf der oben genannten Scripte.


    Auch bei Dir Unterschüler! :D


    (PATH sind die festgelegten Verzeichnisse, in denen ausführbare Dateien liegen, bei denen es dann nicht mehr nötig ist den kompletten Pfad anzugeben - alle mit /bin oder /sbin zum Beispiel)