streamdev cvs development

  • siehe hier !


    Dann sollte es fehlerfrei übersetzen.


    Elchi

    Asrock M3A785GHM/128, Athlon 64 240e, 2GB, 120 GB Samsung SSD plus 1000GB Nas im Raid und eine Nvidia Gt610 für VDPAU

    1x DD CineS2, UIR-Man, Androvdr, Ubuntu 14.04lTS, VDR: 2.2.0 (yavdr Quellen) und NVRAM Wakeup


    dabei seit Version 0.72

  • Hi,
    bzgl. EPG: Ich hole mir einfach beim Start des clients die EPG-Daten vom Server (der wiederum selbst zu bestimmten Zeiten mittels cron sich EPG-Daten aus dem Internet holt und dann noch fuer die restlichen Sender einen epg-Scan macht).
    Ebenso koennte man sich auch eine Anbindung an die XXV-DB vorstellen, d.h. staendiges Kommunizieren ueber SVDRP entfaellt (hab hier schon oft geschrieben, dass staendige Benutzung von SVDRP nicht der Weisheit letzter Schluss ist).
    Zudem: Bedenke, dass es sich beim aktuellen streamdev-plugin um ein CVS-Auszug handelt und wenn erst einmal der VDR 1.4 released wurde, dann wird sich auch bald eine noch stabilerere streamdev-plugin-Version herauskommen.
    Ich warte auf jeden Fall noch so lange, bis ich (bin noch beim VDR 1.3.22 stehengeblieben) bei meinen Systemen einen Komplettumstieg durchfuehren werde.
    Gruss
    Burkhardt

  • Ich habe 1.3.36 met die letzte plugin streamdev.


    Ich cann ein telnet session starten aber ich kann nicht mit xine oder VLC ein verbindness starten.


    xine http://ipadresse:3000/PS/1


    es gibt ein demux error



    Es kann die server finden aber es reagiert nicht. Ich weis nicht warum aber es macht eins verbindness. Alleein habe ich kein ton oder bild


    Es sagt channel nicht available. Ein fehler des vdr aber who kann ich dass machen!

  • Und es ist gelingt in MPLAYER.


    Aber da gibt ein kleines probleme. Ich kann jetzt auch starte in VLC aber ich habe kein (sound) larm.


    Auf welche weise kann ich dass machen!


    So in MPLAYER habe ich larm und in VLC kein larm!

  • Hi,
    nur eines (hab jetzt kin Bock auf Englisch):
    - VLC klappt mit dem VDR nicht --> bekanntes Problem, an dem sich wohl in naechster Zeit nichts aendern wird
    - fuer ein Windows gibts einige clients (z.B. VDR Streamcontroll mit mplayer, VDRMediaclient welcher den MediaPlayer Classic benutzt, den Streamzapper ...)
    - die VDR-VDR-Connection benutzt nicht http --> hier reicht es nicht nur dn Port 3000 freizugeben (dfault ist der port 2004 und der server muss natuerlich gestartet werden). Falls hier viel probiert wird, macht es Sinn, sowohl den server, als auch den client komplett neu zu starten.
    Gruss
    Burkhardt

  • Hi,

    Quote

    Da sind hier viele leute welchem mit VLC ton haben!


    keineswegs ...
    Bei einigen wenigen Sendern klappt es manchmal, doch warum einen VLC nehmen, wenn es genuegend Alternativen gibt?
    Gruss
    Burkhardt

  • hi,


    wird eigentlich an dem plugin noch weiter entwickelt? irgendwie scheint das ja nicht so superstabil zu sein, wie man's gerne hätte :) wo bekomme ich die aktuellste version her (ist das die cvs version?) und gibt's irgendwelche patches, die ich unbedingt einspielen sollte, um die stabilität/ performance zu erhöhen?


    gruß fen

  • nunja, bei mir funktioniert es 'ganz gut'. ich setzte zunächst auf client und server 1.3.36 mit der cvs version von streamdev ein, aber es gab probleme beim umschalten. er wollte den transponder nicht wechseln.


    dann habe ich die attach/detach geschichte im cvs source aktiviert. dann funktionierte zwar der transponder wechsel, aber es kam nur ein schwarzes bild, wenn er wechselte.


    im forum habe ich dann irgendwo was gelesen, dass das zappen nur bis 1.3.32 zuverlässig funktioniert. also habe ich den client auf 1.3.32 downgegradet und jetzt funktioniert es im prinzip. mit client 1.3.32 und server 1.3.36.


    beim hin und herzappen stützt aber manchmal der server, manchmal der client ab. der server läuft ohne den streamdev server in benutzung zu haben superstabil, tagelang am stueck durch.


    ausserdem gibt es beim umschalten auf dem client immer wieder längere klötzchenbildungsphasen, bis der stream wieder korrekt wiedergegeben wird. aber ich denke das liegt am transfer mode.


    es wäre allerdings schön, wenn der client erst anfängt das bild wiederzugeben, wenn der stream was gescheites liefert.


    im großen und ganzen klappt das streaming mit xine-net besser, aber ich will halt mehrere clients betreiben und xine-net exportiert ja sozusagen 'nur' das display des servers auf einen client.


    gruß fen

  • Hi fen,


    Bei mir laufen Server und Client mit der Version .36 absolut stabil.
    Ich hatte noch keinen einzigen Absturz, weder auf dem Server, noch auf dem Client.
    Das Problem mit den Artefakten nach dem Umschalten habe ich auch manchmal, aber nicht immer. Ich würde sagen, dass ich von 50 mal zappen einmal Artetfakte habe. Allerdings ist der Ton die ersten paar Sekunden zu 50% stottrig. Mir wäre hier auch lieber, wenn erst was angezeit wird, wenn der Stream stabil steht. Wird natürlich zu Lasten der Umschaltzeit gehen wird. Würde ich allerdings in Kauf nehmen.
    Ich habe meinen Skin von "Enigma" auf "Silver-green" gewechselt. Damit klappt das Umschalten deutlich fehlerfreier. Zumal ich nur ein EPIA-6000 als Client habe.


    Was mich aber wirlich stört, das es keine "Remotetimer" gibt.


    Ansonsten Top Plugin.





    Peter

    VDR1: ASUS AT3IONT-I + DVB-Sky S952 + Nvidia 337.19 + softhddevice-plugin + vdr-2.2.0 + 12 weiter Plugins + Samsung U70 + Debian wheezy via SSD + Kernel 3.7.10 + Samsung LE-32R51B

  • Quote

    Original von pixelpeter
    Was mich aber wirlich stört, das es keine "Remotetimer" gibt.


    Bastle gerade an einem Patch der das Menü "Streamkontrolle" des Clients wieder reaktiviert (vdr-1.3.34, streamdev aus CVS). Direkt eingegebene Remotetimer funktionieren schon wieder. Wird aber noch ein paar Wochen dauern bis ich den Patch auf die Allgemeinheit loslassen kann, da ich nur ab und zu dafür Zeit habe.

  • Hallo schmirl,


    das höre ich gerne. Gib Bescheid sobald Du etwas hast.
    Evtl. kannst Du ja sogar die Remote-Kontrolle als eigenes Plugin herausziehen.


    Gruß
    mac66

    VDR1: Activy 350 mit gen2VDR 1.1
    VDR2: Activy 300 mit gen2VDR 1.1
    VDR-Server: 1,5 GHz Celeron Mobile, 2 GB Ram, 2x 200 GB HD, 1x Siemens DVB-S 1.3, 2x TT-Nova, SuSE9.3

  • Hi,
    kann mir da einer sagen warum das streamdev aus dem cvs und vdr-1.3.37 nicht durchläuft?


    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/hello'
    make[1]: Nothing to be done for `all'.
    make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/hello'
    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/osddemo'
    make[1]: Nothing to be done for `all'.
    make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/osddemo'
    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/servicedemo'
    make[1]: Nothing to be done for `all'.
    make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/servicedemo'
    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/skincurses'
    make[1]: Nothing to be done for `all'.
    make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/skincurses'
    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/sky'
    make[1]: Nothing to be done for `all'.
    make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/sky'
    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/status'
    make[1]: Nothing to be done for `all'.
    make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/status'
    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/streamdev'
    g++ -W -Woverloaded-virtual -O2 -shared streamdev-client.o client/socket.o client/device.o client/setup.o client/remote.o client/assembler.o client/filter.o common.o i18n.o tools/source.o tools/select.o tools/socket.o tools/tools.o libdvbmpeg/libdvbmpegtools.a -o libvdr-streamdev-client.so
    /usr/lib64/gcc/x86_64-suse-linux/4.0.2/../../../../x86_64-suse-linux/bin/ld: streamdev-client.o: relocation R_X86_64_32S against `vtable for cPluginStreamdevClient' can not be used when making a shared object; recompile with -fPIC
    streamdev-client.o: could not read symbols: Bad value
    collect2: ld returned 1 exit status
    make[1]: *** [libvdr-streamdev-client.so] Error 1
    make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/streamdev'
    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/svdrpdemo'
    make[1]: Nothing to be done for `all'.
    make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.3.37/PLUGINS/src/svdrpdemo'



    grüsse dejuh

    Server-3000-AMD-64bit-1536mbRam- Suse-10.0-DHCP-TFTP-PHP-Apache-VDR-1.3.43-2x DVB-S-TT-1.3 und 2x NOVA-S-250GB-250GB für Video
    Bose-Zenega-Xine

    Client mit Epia-DXR3-Lüfterlos und Linvdr mit vdr-1.3.27
    DVD-Wechsler ......zu sehen auf meiner HP
    VDR-Touch-Control mit DXR3 und Linvdr-1.3.27
    2x Mediamvp