Wie Umfangreich soll das EPG sein?

  • Hallo,


    wie ja einige mitbekommen haben, will Hoerzu über deren Tochter epgdata.com offiziell EPG kostenpflichtig zum download zur Verfügung stellen. Das ist alles noch in der Testphase (Emanuel und ich haben dafür mittlerweile epg2vdr und tvm2vdr entwickelt, womit auch Bilder importiert werden können). Weil dieses "opensource-Zeug" ein unbekannter Markt für Hoerzu ist, sind die etwas unsicher, was die wie in welchem Umfang und zu welchem Preis anbieten sollen.


    Aus diesem Grund hier mal einige Umfragen:


    a) Welche Sender wollt ihr im EPG haben. Bitte die Mainstreamsender nicht alle aufzählen, sondern gruppieren.
    b) Wie Umfangreich soll das EPG sein (nur Titel, oder auch Inhalt, Darsteller, Hintergrundinfos, Bilder)
    c) Was ist euch das wert?
    d) in welchem Land nutzt ihr den VDR?
    e) Welche Sprache wollt ihr für das EPG haben?


    Die Umfragethreads werden angelegt mit einem Verweis auf diesen Threrad.
    Im Voraus schon jetzt vielen Dank für eure Mithilfe!


    ps: ich stelle die Umfragen extra ins VDR News Forum, weil es sonst so recht in kein anderes Forum passen will.

    VDR(Via Epia M-10000, 512MB, 2xNexus-s, 120GB&160GB&160GB Samsung SpinPoint, NEC 1300 DVD+-R/RW, IR-Kit, VFD Noritake)
    Gehäuse: Eigenbau (s.o.)

  • Hallo


    Da werde ich mal den Anfang machen ;)
    a) Das fallen mir spontan XXP und die MTV Sender ein, eventuell auch ausländische wie BBC.
    b) Mir reicht im allgemeinem schon Titel/Untertitel und eine kurze Zusammenfassung, damit man weiß um was es geht. Bei Serien eventuell noch die Episodennummer. Darsteller, Hintergrundinfos oder gar Bilder benötige ich nicht.
    c) Schwierige Frage, da mich nur wenige Sender interessieren würden. Das EPG von ARD, ZDF oder RTL reich mir z. B. vollkommen aus, dafür bräuchte ich keinen anderen Anbieter mehr. Damit wären es vielleicht noch 10 Sender die übrig bleiben würden.
    Wenn die EPG Daten mind. 14 Tage im Voraus Verfügbar wären, dann etwa 10-15€/Jahr.
    d) Deutschland
    e) deutsch, englisch


    MfG

    vdr-2.2.0 + Kernel DVB + dvb-ttpci-01.fw-fb2624 -- Debian 8.2 / linux-3.16.0 - Celeron 2,0 GHz - 1024 MB DDR Ram - 500 GB Western Digital HDD - NEC ND-1300A - 1x DVB-S Rev. 1.6 (4 MB Mod) - 2x TT Budget S-1500 - TBE Extension Board - TechniSat TechniRouter 9/1x8 K (Unicable) 
    # nvram-wakeup-1.1 # vdradmind-am-3.6.10 # vdr-fritzbox-1.5.3 # vdr-iptv-2.2.1 # vdr-2.2.0-hide-first-recording-level-v5


    Debian | How To Ask Questions The Smart Way

  • sn123py & thomas:


    wenn du schon über bilder schwafelst gehört das auch in die umfrage ;D


    Bild(er) muss sein, z.B für XXV vorschau.


    gruss Peter


    P.S. Eigentlich müsste man für alle punkte einen preis angeben:
    Sender: Öre+Kommerz =x€, Pay=x€
    . . .
    Bilder: +x€


    Sonst machen die den kleinsten nenner für den grössten akzeptablen preis.
    Ich wär für packete mit unterschiedlichen preisen.

    Mein anderer VDR ist (auch) ein EPIA
    1)VIA M10000-Nehemiah, 160+120G Samsung; NEC 1300A; YY A106; LCD20x4 ...
    2) ctvdr+e-tobi ; C3M266+1,2GHz-Nehmiah; 160G Samsung + 4x500G Seagate SATA; NEC3500; TT-Case; DVB-S 1.3+4MB + Nova ; gLCD 240x128 ...
    . . .TB rulez. . .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PeterD ()

  • Zitat

    Original von PeterD
    Ich wär für packete mit unterschiedlichen preisen.


    ...dazu hab ich mich gerade in der Preis-Umfrage ausgelassen. Ich denke es wird schwierig 'gute' Pakete zu schnüren ohne dass es die meisten nervt wegen einem oder zwei Sendern das nächstgrößere Paket nehmen zu müssen. Ausserdem macht es (denke ich) die Verwaltung der downloads schwieriger (wer darf denn nun was runterladen).
    Sinnvoll ist aber m.E. die Bilder getrennt zu haben...


    Pit

    ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.2.0,
    softhddevice, nopacity, DFAtmo, xmltv2vdr, muggle, tvscraper, VDRAdmin-AM (alles git)

  • Hallo,


    in die Umfrage gehört meiner Meinung nach auch die Anzahl der Tage.


    Für eine Woche im voraus würde ich nur 5€/Jahr zahlen wollen, wenn aber 3 oder 4 Wochen angeboten werden, so würde ich auch bis 20€/Jahr zahlen.


    Bilder sind ja als Option (Mehrpreis) denkbar. (ich brauche eigentlich keine ...)


    Hardy

    Suche: 6 Richtige für die nächste Lottoziehung
    PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Hallo,


    auch ich werde dieser Firma jetzt mal kostenfrei meine Meinung mitteilen:


    - wenn ich TV schaue, blicke ich recht häufig in den EPG der Sender
    ("Was läuft jetzt..."). Dann treffe ich meine Entscheidung.


    Das führt nun einmal dazu:


    Sender, die kein oder nur ein unzureichendes EPG pflegen, werden von mir in der Regel nicht berücksichtigt.


    Ich werde mich auch weiterhin an den Informationen orientieren, die mir kostenlos und ohne weiteren Installationsaufwand übermittelt werden.


    Mir ist bekannt, das die Bereitstellung dieser Informationen Geld kostet.
    Ebenso habe ich bemerkt, das die Sender, die dieses Geld sparen, sich in der Regel auch im Übrigen durch ein sehr sparsames Programm auszeichnen.


    Von daher stellt das derzeitige Angebot für mich eine recht gelungene Vorauswahl da: Schrott sortiert sich beinahe von selbst aus.


    Eigentlich kann ich ja vielen Sendern nur dankbar sein :)


    grüße


    ralf

    "In Einrichtung:" Intel DH67BLB3 / Intel H67, Intel Celeron G530 (Sandybridge), 2GB Ram, DVBSky S952, ATI 5450, Kodibuntu

  • Ich muss ralf Recht geben. An sich gehört ein vernünftiger EPG einfach zum Service der Sender dazu. Und wer schon an der "Werbung" (=EPG) für sein Produkt (=Sendung) spart streicht vermutlich auch viel beim Programm weg.


    Aber mal eine andere Frage. Wenn die TV Zeitschriften dafür Geld wollen kann ich das nachvollziehen. Aber wenn ich eine TV Zeitschrift und einen EPG Download bezahlen soll wähle ich irgendwann. Und dann würde ich mich für den EPG Download entscheiden. Allerdings bin ich nicht bereit mehr als 1/3 des Preises für einen Download zu bezahlen den eine Zeitschrift kosten würde. Also wäre bei maximal 20 EUR / Jahr die Schmerzgrenze erreicht. Allerdings falle ich dann als Zeitungskäufer weg. Und dann könnte den TV Zeitschriften genau das passieren was die "normalen" Zeitungen gerade erleben (siehe http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,349727,00.html). Die Frage ist jetzt nur wie man das lösen könnte. Meiner Meinung nach sollte es z.B. bei TV Zeitschriften ein ABO "plus" geben was 5 / Jahr mehr kostet und den uneingeschränkten Download der EPG Daten erlaubt. Oder jeder Printausgabe liegt ein PIN-Code bei, der den Download für den Zeitraum erlaubt, den auch die Printausgabe abdeckt.


    Ansonsten sollten sich die TV Zeitschriften im klaren darüber sein, dass die EPG Daten früher oder später auch weiterverteilt werden. Entweder über donkey Netze oder was auch immer. Wer meint, dass sich das verhindern läßt muss die letzten Jahr selig geschlummert haben.


    Und nochwas zum Thema Kosten. Mir ist klar, dass der Unterhalt eines Server für EPG Daten Geld kostet, genauso wie der Datentransfer selber. Aber anstatt darüber zu Jammern sollte man beim Design darauf achten sinnvolle Protokolle zu benutzen. Es gibt schon fertiges (wie z.B. rsync) auf das man aufbauen kann.

  • Vielleicht gehört es ja nicht hierher, aber ich frage trotzdem mal:
    Die Technisat Digicorder bieten ja ein redaktionell aufbereitetes EPG. Da bei diesen Geräten kein Internetanschluss vorhanden ist, kommt das Ganze ja scheinbar über SAT.
    Weiss jemand ob diese Daten frei verfügbar sind? Wie sieht es mit der Qualität aus?

    Schöne Grüße
    Thomas


    HW: Soltek QBIC SL-B8E-F2, 2.4 GHz Celeron gekühlt mit Cooltek CT8C-48 CU, TT 1.5 ff, 512 MB RAM, 160 GB Samsung SV1604N, DVD AOPEN AAP, FB All-In-One URC7030
    SW: Gentoo mit Kernel 2.6.17-r5 und separaten DVB-Treibern (v4l-dvb-db2b113ea431), VDR 1.4.4 + Big Patch, nvram-wakeup mit reboot via lilo, noad
    PLUGINS: diverse

  • Ok, hat sich erledigt, bin gerade selber auf den entsprechenden Thread gestossen:
    http://www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=31994&sid=&hilight=Technisat+AND+EPG
     :D

    Schöne Grüße
    Thomas


    HW: Soltek QBIC SL-B8E-F2, 2.4 GHz Celeron gekühlt mit Cooltek CT8C-48 CU, TT 1.5 ff, 512 MB RAM, 160 GB Samsung SV1604N, DVD AOPEN AAP, FB All-In-One URC7030
    SW: Gentoo mit Kernel 2.6.17-r5 und separaten DVB-Treibern (v4l-dvb-db2b113ea431), VDR 1.4.4 + Big Patch, nvram-wakeup mit reboot via lilo, noad
    PLUGINS: diverse

  • Hallo,


    die Umfragen lasse ich noch etwas laufen. Ich habe den Leuten bei hoerzu die Links auf die Umfragen geschickt, damit die selber sehen können, wie die Umfragen laufen.


    Weiterhin habe ich hier mal angefangen, die Liste der technischen Änderungswünsche zu notieren. Gerne nehme ich weitere Änderungswünsche auf.

    VDR(Via Epia M-10000, 512MB, 2xNexus-s, 120GB&160GB&160GB Samsung SpinPoint, NEC 1300 DVD+-R/RW, IR-Kit, VFD Noritake)
    Gehäuse: Eigenbau (s.o.)

  • Hallo sn123py, hallo Hörzu,


    was für die Liste der technischen Änderungswünsche:


    was ich mir vorstellen würde ist die Möglichkeit ein EPG zu haben was so 4-8 Wochen umfasst, aber sagen wir mal 8-14 Tage richtig ausführlich sein sollte und für den Rest der Zeit sollte es so eine Art Kurz-EPG geben (nur Titel und Subtitel),also für die nächsten 8-14 Tage jeweils eine Datei zum Downloaden und dann jeweils eine Datei pro Woche für das Kurz-EPG.


    MfG
    Atti

  • Hi,


    auch noch eine Sache von mir. Wäre nett wenn der EPG-Text auch was mit der Sendung zu tun hat. Hintergrund-Infos ala der Schauspieler hat auch dieses und jenes gemacht und arbeitet gerade an sonstnochwas sind ja als Zugabe manchmal ganz nett, aber wenn der ganze Eintrag nur aus sowas besteht und ich hinterher noch immer keine Ahnung hab um was es im Film geht....
    (Beispiel: Megiddo - Das Ende der Welt heute Abend auf RTL2).


    Pit

    ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.2.0,
    softhddevice, nopacity, DFAtmo, xmltv2vdr, muggle, tvscraper, VDRAdmin-AM (alles git)