Das Linux Video Buch

  • HI,


    von SuSE-Press gibt es ein interessantes Buch: Das Linux Video Buch Darin sind sogar dem Thema vdr einige Seiten gewidmet! :) genaueres gibt's hier nachzulesen.


    Eine Leseprobe gibt's auch online, wobei das Kapitel VDR nicht mit abgedruckt ist.


    cu,
    BC


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Django ()

  • Kann man auslegen wie man möchte, mir wäre es zu teuer, da Ich Denke das man alles was in dem Buch steht auch verstreut im www finden kann.


    Mal ein kleiner Auszug:


    Auch hier wird davon ausgegangen das Sie Tapfer genug sind die Sourcen selbst zu kompilieren, nur so ist sichergestellt, dass Software optimal an Ihr System angepasst ist.


    Macht durchaus Sinn, die Realität sieht jedoch anders aus. Wollte dann auch mal weg von den mjpegtools RMP, und es ebend mit Sourcen versuchen.


    Also auf ins www "alles" besorgt, was dann letztendlich doch nicht alles war.


    jpeg-mmx
    libmovtar
    quicktime4linux
    mjpegtools
    sdl
    jpegsrc


    Tja was in der Beschreibung nicht drinnen steht ist das man avifile auch noch braucht, wem wunderts das in der Beschreibung bei den configure log steht:


    Code
    1. AVIFILE divx encoding support : true


    Ok kann man nun wieder von CD/DVD installieren, aber dann würde ja der Pfeffer von oben nicht greifen:


    "dass Software optimal an Ihr System angepasst ist"


    Um Avifile zu installieren sind dann noch einmal mindestens 8 Libs fällig.


    Ja und wenn es denn ein Buch für Newbies sein soll, hört spätestens hier der Spass auf:


    "Konsultieren Sie für aktuelle Informationen bezüglich des Installationsprozesses der MJPEG-Tools bitte stehts auch die im Paket enthaltene Datei INSTALL.


    Habe ich dann auch gemacht, das Ergebiss ist ernüchternd:


    Auf JBLINUX, SUSE 7.3/8.0/8.2 sagt mir der Configurations Log, das alles IO ist:



    Beim Aufruf "make" wird mir dann Erklährt wie blöde ich doch sein gewesen sein muß mir alles aus dem www zu besorgen und es mit Sourcen zu versuchen:


    Bei SuSE 7.3/8.0/8.2, bei JBLinux war es noch weitaus mehr:


    Code
    1. /usr/i486-suse-linux/bin/ld: cannot find -lesd
    2. collect2: ld returned 1 exit status
    3. make[2]: *** [lavplay] Error 1
    4. make[2]: Leaving directory `/usr/local/src/mjpegtools-1.6.1/lavtools'
    5. make[1]: *** [all-recursive] Error 1
    6. make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/mjpegtools-1.6.1'
    7. make: *** [all] Error 2


    Kann wer helfen, finde nichts im www zu dem Punkt "-lesd", alle Vorraussetzungen aus der INSTALL wurden erfühlt, aber gelangt hats doch nicht.
    Was nützen einem da solch tolle Anleitungen, ein Glück das es sich um eine "Leseprobe" handelt, da bleibt einen letztendlich doch nix weiter drüber wie sich selbst durchzubeißen, ist letztendlich auch klar, das ein einzieges Buch, nicht auf alles eingehen kann. Man Denkt das klappt schon, weil ja auch Idioten sicher Erklährt, aber Pustekuchen.

  • HI,


    Zitat

    Original von anonymous
    Kann man auslegen wie man möchte, mir wäre es zu teuer, da Ich Denke das man alles was in dem Buch steht auch verstreut im www finden kann.


    Na sagen wir mal so, Was ist heute denn teuer? Ich hab' mir das Buch mal besorgt und soo schlecht finde ich es gar nicht mal - klar für meinen Horizont ist es durchweg ausreichend! :lachen1


    Und dem Argument, "...das man alles was in dem Buch steht auch verstreut im www finden kann." kann ich nicht beipflichten, denn zum einen hab' ich im ÖNV keinen LAN-access-point und zum anderen liest sich ein Buch auf'm Lokus wesentlich leichter, als mit'm Laptop auf'm Schoß. ;)


    cu,
    Django


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • ich habe das Buch gekauft und kann es empfehlen. Viel Grundsätzliches zu Videobearbeitung wird erklärt und viele Programme werden vorgestellt, jeweils übersichtlich mit Links, Installationshinweisen usw.;D


    Im Internet findet man ja normalerweise Dinge, nach denen man gezielt sucht. Durch das Buch bekommt man erst mal einen Überblick, was es überhaupt so an Möglichkeiten gibt.


    Der Teil über vdr ist allerdings relativ oberflächlich, nur dafür lohnt sich die Anschaffung nicht.


    -kobi

    yavdr 0.5 :: Mainboard: Point of View POV/ION330 :: 2 GB RAM :: TT Connect S2-3600 HDTV-S2 USB :: Gehäuse: In-Win BM639 mit 120W Netzteil :: atric IR-Einschalter :: FB: Hauppauge :: Hama Nano-Bluetooth-USB-Adapter :: Logitech Cordless MediaBoard Pro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von kobi ()