Dbox2 nachbauen ...

  • Hallo


    Ich möchte meine Nokia Dbox2 so langsam vom Wohzimmer verbannen und die fehlenden Funktionen gerne mit VDR erweitern.


    Falls nicht alle Wissen was die Dbox Hardware leistet (dieses soll auch am VDR bleiben):


    • Dolby Digital Ausgang
    • RGB Ausgang
    • Netzwerk
    • DVB-S


    Hinzukommen soll:
    Time Shifting (Damit aich Sendungen aufzeichnen und ansehen kann
    Komplete Dolby Digital Unterstützung
    Meine Premiere Karte soll funktionieren
    Eventuell Sollen Avi und MPEG Files abgespielt werden
    Wettervorhersagen


    Gibts auch Plugins für den VDR sowie bei der DBOX und Neutrino?


    Ich bin leider neu hier, aber möchte eben die fehlenden Funtkionen die ich mir Wünsche mit VDR gönnen.


    Mein Problem ist noch die Hardware. Premiere soll funktionieren, auch ORF.


    Es gibt ja viele Hardware´s, aber kann nicht jemand ein System hier posten, das prima funktioniert und alles kann (und mehr) was ich mir wünsche?
    Preis unter 500,00 Euro ?


    Vielleicht hat ja der eine schon seine Dbox durch VDR abgelöst ... Welche Hardware dann aber?


    Danke


    Hannes



    Ach ja: HTDV ... Premiere soll mitte 2005 bereits damit anfangen? Gibts überhauptschon DVB Karten dafür?

  • Hallo und Willkommen,


    deine Fragen sollten zum größten Teil im vdr-wiki beantwortet werden ;D

    LG
    fb


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

  • heh, genau da bin ich auch grad dran.
    allerdings steht die dbox noch hier. aber nimmer lang :D
    aussehen soll das ding mal so:
    http://linvdr.de/wiki/wikiabus…e=LinVDR-Hardware-YY-A106
    teile hab ich schon alle.


    - das yy gehäuse
    - nen 600er celeron (passiv gekühlt)
    - ein siemens d1215 board (wake on timer, wake on lan etc gehen da)
    - ne nexus-s (ich glaube 1.3)
    - ne 120gb samsung (mit 5400 u/min wegen der lautstärke)
    - nen lg 4040b dvd brenner
    - ein morex netzteil (ebenfalls passiv gekühlt)
    - ein display (grafisch, siehe hier: http://share.catweazle.dyndns.org/gesamt.jpg)
    - das av-board von stb (erweitert die dvb karte um einen optischen/elekrischen ausgang, einen scart ausgang, s-video out, anschluss für ein lcd, infrarot empfänger sowie wake on irda schaltung, also das man mit ner fernbedienung die kiste einschalten kann)


    achja und einen dremel :D


    ich hab auf lautstärke sehr wert gelegt, deswegen ist kein einziger aktiver lüfter drin. mit den funktionen bin ich bisher erst wenig betraut weil ich erstmal die hardware zum laufen bekommen woll bevor ich mich mit der vdr software beschäftige.


    das wars glaub erstma ...


    gruß,
    hulk1st

    Origebae X11E inkl. VFD, Celeron 600mhz passiv, Siemens D1215 Board, 512 MB Ram, DVB-S 1.3, AV-Board, 350W Be quiet! NT, NEC DVD DL Brenner, Samsung 120GB + Samsung 250GB, 1GB CF Root Drive, linvdr 0.7 mit den aktuellsten Patches aus dem Board

  • Zitat

    Original von hulk1st
    ich hab auf lautstärke sehr wert gelegt, deswegen ist kein einziger aktiver lüfter drin.


    Neugierig frag: Wie bekommst du die Wärme aus dem Gehäuse?

    LG
    fb


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

  • Alle gewünschten Funktionen sind mit VDR möglich! (teilweise bereits nach der Grundinstallation vorhanden), alles Andere über Plugins.


    Für Dolby Digital Ausgang und RGB über SCART kannst du z.B. das AVBoard 1.3 von STB nehmen.


    Netzwerk ist auf den meisten aktuellen Mainboards verfügbar, wenn nicht, über NIC.


    Für DVD-S nimmst du z.B. eine TT 1.6


    Für Premiere brauchst du einen CI-Slot und ein Alphacrypt-Modul.


    500€ sind allerdings schwer zu halten ,wenn man noch keinerlei HW besitzt (TT1.6: 170€, CI-Modul: 150€, CI-Slot: 50 - 90€, AV-Board: ca. 140€,...)


    Blick auf die Front (Display und CI)

  • Zitat

    Original von foobar42


    Neugierig frag: Wie bekommst du die Wärme aus dem Gehäuse?


    naja, sehr viel wärme entsteht da gar nich. der prozessor ist im normalen betrieb eiskalt. ich hab ihn mal ne woche durchkompilieren lassen (gentoo) und das war überhaupt kein problem. hat sich kein bischen negativ auf die stabilität ausgewirkt. der passive kühlkörper reicht locker aus.
    und das netzteil is ja absichtlich lüfterlos.
    http://www.techcase.de/product_info.php?cPath=93&products_id=502
    die paar lüftungslöcher die das gehäuse von sich aus mit bringt, sind meiner meinung nach absolut ausreichend.


    gruß,
    hulk1st

    Origebae X11E inkl. VFD, Celeron 600mhz passiv, Siemens D1215 Board, 512 MB Ram, DVB-S 1.3, AV-Board, 350W Be quiet! NT, NEC DVD DL Brenner, Samsung 120GB + Samsung 250GB, 1GB CF Root Drive, linvdr 0.7 mit den aktuellsten Patches aus dem Board

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hulk1st ()

  • Zitat

    Original von hulk1st
    naja, sehr viel wärme entsteht da gar nich. der prozessor ist im normalen betrieb eiskalt.


    Die CPU ist auch weniger das Problem, eher schon 'ne DVB-Karte.

    LG
    fb


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

  • Hi


    Level5
    Ich finde das avboard für 60 Euro. Wie bist du auf 140,00 Euro gekommen?


    Hat jemand eine genauere bezeichung für das TT 1.6?
    Goggle findet immer den Audi TT :-)


    Könnte man auch einen Kartenleser am Com Port des PC hängen? Die gibts ja schon um die 60 Euro? Bin ich da richtig informiert über den Preis?


    Besten Dank

  • TT steht für Technotrend :-).


    1.6 ist die Revision der Karte.


    genauere Infos über die verschiedenen Revisionen findest du hier:
    http://www.dvbmagic.de/index.php?nav=DVB-Karten&page=hardware/nexus.htm&language=


    persönliche Empfehlung:
    KEINE Rev. 1.3 (die Karte ist die reinste Heizung)


    wenn du auf RGB und Digitalsound stehst unbedingt eine Karte mit J2 (was das ist findest du ebenfalls auf der Seite) nehmen, dann kannst du alle Anschlüsse direkt von der Karte abgreifen. (d.h. im Klartext: nimm eine Rev. 1.5, die hat zudem noch den gleichen Tuner wie Rev. 2.1)


    Als Shoph empfehle ich: http://www.usa-x.org/
    Portalmember erhalten dort Rabatt :-)



    ciao
    Stefan

    ________________________________________________________________
    ASUS P5N7A-VM, Core2Duo 3GHz, TT S2-1600
    Debian, Kernel 2.6.36, XBMC-pipelka, VDR 1.7.16, vnsi
    an SHARP Aquos XL2E



    Traue keinem VDR, den du nicht selbst schon mal kaputtgespielt hast! -

  • Zitat

    Original von jejune
    persönliche Empfehlung:
    KEINE Rev. 1.3 (die Karte ist die reinste Heizung)


    Als Shop empfehle ich: http://www.usa-x.org/
    Portalmember erhalten dort Rabatt :-)


    Nicht alle Rev1.3 werden so warm die neueren sind meist OK bis auf den Spannungsmod (siehe www.vdr-wiki.de)


    Eine Rev 1.6 ist sicher eine bessere Wahl.


    Das Alphacrypt gibt es mitlerweile auch als Light version ( kostet die Hälfte)
    geht wahrscheinlich auch.


    Gruss Ulf

  • da scheiden sich offensichtlich die geister welche karte zu bevorzugen ist. siehe hier: http://vdrportal.de/board/thread.php?threadid=27739&sid=&hilight=welche+karte&hilightuser=8846

    Origebae X11E inkl. VFD, Celeron 600mhz passiv, Siemens D1215 Board, 512 MB Ram, DVB-S 1.3, AV-Board, 350W Be quiet! NT, NEC DVD DL Brenner, Samsung 120GB + Samsung 250GB, 1GB CF Root Drive, linvdr 0.7 mit den aktuellsten Patches aus dem Board


  • War mir bei dem Preis nicht mehr so sicher, kann auch ein anderes AV-Board gewesen sein.


    Die TT 1.6 findest du auf www.dvbshop.tv

  • Hi


    Habe inzwischen über Bootzeiten gelesen, die zwischen 20 und 70 sec betragen können.
    Wird da aus dem Stand gebootet, oder gibts Suspend to Ram/Disk?


    Ich möchte nicht 70 sec warten um zu sehen ob etwas interessantes im TV läuft.


    Danke


    Hannes

  • Moin
    60 sec sind schon normal (ohne Optimierung)


    wenn du dir eine FullFeaturedKarte zulegst dann schau dir www.linvdr.org mal an, linvdr bootet etwas schneller.
    Es gibt auch diverse Threads zur Optimierung hier einfach mal :suche


    Alles aus dem Stand suspend taugt nicht richtig aber du kannst den vdr natürlich auch anlassen wenn du z.B ein sehr leises sparrsames Epia system baust (siehe www.vdr-wiki.de).


    Kritisch wird es bei langsamen Systemen dann natürlich mit dem DIVx schauen .


    Gruss Ulf

  • Hallo Ulf


    Ja, Linvdr habe ich schon ins Auge gefasst. Wird wohl das beste sein.
    Auch eine FF Karte wird es werden.


    Ich habe im keller einen 450 oder 500 Mhz Rechner Marke Siemens Nixdorf.
    Habe gelesen das sogar 300 MHz ausreichen würden mit einer FF Karte.


    Bezieht sich das nur auf gucken oder ist auch die Aufnahme miteingerechnet?
    Ich streame derzeit mit der Dbox auf meinen SFU Server unter Windows.
    Habs einmal probiert obs klappt, seither NIE wieder einen Film recordet.
    Das einzige was ich mir bei meinem nutzen vorstellen könnte wäre Time-Shift. Das ich Pause drücke, es wird aufgenommen und ich kann dann den Film weiterschauen. Reicht dafür ein 450 od. 500er?


    Auch kenne ich von Neutrino, das ich aus dem Original BS von der Dbox die ucodes und die camd extrahieren muss. Habe ja ein Abo.
    Wie ist das bei VDR? Brauche ich diese Codes genauso? Es gibt auch serielle Kartenleser. Hat schon jemand da Ehrfahungen gemacht? Würde die Investion um die Hälfte reduzieren.


    Sind leider viele Newbie Fragen, aber wenn man sich erst mal zurechtgefunden hat, gehts dann schon allein.


    Besten Dank


    Hannes

  • Zitat

    Original von unique24


    Ich habe im keller einen 450 oder 500 Mhz Rechner Marke Siemens Nixdorf.
    Habe gelesen das sogar 300 MHz ausreichen würden mit einer FF Karte.


    Bezieht sich das nur auf gucken oder ist auch die Aufnahme miteingerechnet?


    Für das, was ein Videorekorder alter Schule kann, reicht das. Was damit aber absolut keinen Spaß mehr macht, es sei denn, Zeit spielt keine Rolle, ist die Weiterverarbeitung der Aufnahmen.


    Für den Alltag ist auch interessant, ob das Board (schon) in der Lage ist, zeitgesteuert aufzuwachen. Aber für erste Tests würde ich es einsetzen. Dann kannst du auch besser die Sachlage einschätzen.

    LG
    fb


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

  • 500MHz sollten reichen bei MPEG2 macht ja die FF die Arbeit,
    dh du kannst sogar eine Aufnahme anschauen und nebenbei läuft eine Aufnahme (gilt also auch für Timeshift)


    Deine anderen Fragen kann ich nicht beantworten, ich schau FreeToAir


    noch ein paar links:
    www.dvbshop.tv
    http://www.vdr-wiki.de/


    Gruss Ulf

    Antec Fusion Black, M3N78-VM, Athlon 4850e, 2xDVB-c, yavdr

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von ULF ()